Totengräber der kranken EU haben Oberwasser

Meiner Ansicht nach sollte EU-Kommissions-Präsident Jean-Claude Juncker am 5 Mai in Trier der EU den Todeshieb erteilt haben, als er in Trier anlässlich des 200-jährigen Geburtstages von Karl Marx  indirekt und ohne Vorbehalte offenbarte, dass wie lange vermutet die EU von  Karl Marx inspiriert sei!!! “Man darf nicht Karl Marx für die Gräueltaten einiger seiner Jünger verantwortlich machen”, sagte Juncker. Juncker ist Jesuit . 

Da “unsere” Spitzenpolitiker Freimaurer sind (Freimaurerei wurde von Jesuiten gegründet) und den marxistischen Eine-Welt-Kommunismus aufbauen soll, würde niemand gegen Junckers marxistischen Prozess vorgehen

Und was sagte Marx? Er sagte im Kommunistischen Manifest dass seine Lehre nur durch Revolution und Krieg durchgeführt werden könne! Auf der 1. Internationale forderte er die “Diktatur des Proletariats” – und seine Jünger in der Sowjet-Union, China usw haben nur Marx´satanische Evangelium realisiert.

So was verteidigt also der EU-Chef. Er trägt grosse  Mitverantwortung für den Austausch von ethnischen Europäern und der Christenheit in Europa mittels endloser muslimischer Ersatz-Massen-Einwanderung.

Breitbart 21 May 2018

Verschworen mit der EU-Kommission im Wunsch nach ethnischer Bereinigung Europas ist Superfreimaurerin Angela Merkel, die neben George Soros und hier die Hauptorganisatorin der muslimischen Masseneinwanderung ist, wie ich hier so oft beschrieben habe.

Voice of Europe 22 May 2018: Aufgrund eines akuten Mangels an Berufskraftfahrern hat der deutsche LKW-Verband ein neues Projekt zur Ausbildung von Asylbewerbern (zum Fahren von 30-40 Tonnen schwere LKWs) ins Leben gerufen, berichtet Österreichs Boulevardblatt Wochenblick.
Es ist unklar, wie die deutsche Öffentlichkeit über die Initiative denkt. Am 19. Dezember 2016 fuhr der Asylbewerber Anis Amri mit einem Lkw bewusst auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin. 12 Menschen starben und 56 wurden verletzt.

ABER JETZT ERWACHT DAS “NICHT-EXISTENTE, “POPULISTISCHE”  DEUTSCHE VOLK”:

Die Zeit 18. Mai 2018:

Daher kann man nur hoffen, dass Ronald Barazons EU-Analysen-Ergebnisse unten sich möglichst bald vollziehen.

DWN 20 May 2018: Die Schwächen der EU werden in diesen Tagen überdeutlich:
*Die EU ist gegenüber der Politik der USA hilflos.
*Die BREXIT-Verhandlungen gehen voran.
*In Italien übernimmt eine EU-kritische Koalition die Regierung.In Ungarn und in Polen regieren EU-Gegner.
*Die EU-Kommission legt einen unbrauchbaren Budgetentwurf vor.
*Mit der Datenschutzgrundverordnung produziert der Regulierungswahn den Super-GAU.

Unter diesen Umständen ist es nicht erstaunlich, dass viele schon das Ende der EU prophezeien. Es ist auch keine Initiative erkennbar, die das Projekt „Europäische Integration“ retten könnte. In den Hintergrund tritt die Aufgabe der Gemeinschaft, den Frieden in Europa zu sichern. Unsinnige Regelwerke verbreiten Ärger und Unzufriedenheit, die Anti-EU-Parolen auslösen, die letztlich zu Anti-EU-Regierungen führen. Die Wut über absurde Vorschriften verbündet sich mit dem immer noch bei vielen Bürgern stark verankerten Nationalismus. In Europa sind viele Totengräber der EU am Werk.

Ermöglicht wird diese Entwicklung durch zwei entscheidende Faktoren:

1) Die EU in ihrer jetzigen Form ist eine Fehlkonstruktion, die eine wirksame Politik verhindert: 750 Parlamentsabgeordnete und 28 – in Kürze 27 – Kommissionsmitglieder sind schon durch die schiere Zahl nicht in der Lage, brauchbare Entscheidungen zu treffen. Da muss nicht einmal die Tatsache berücksichtigt werden, dass das Parlament und die Kommission ohne die Zustimmung der 28, künftig 27 Regierungen nichts beschließen können. Ein derartiges Konstrukt ist nicht leitbar und unweigerlich ineffizient und daher auch ineffektiv.
Auch die EU-freundlichen Parteien betonen die Nationalstaaten und unterscheiden sich somit im Endeffekt nur marginal von den Nationalisten, die die europäische Integration ablehnen. Auch bei den meisten pro-europäischen Bürger-Initiativen werden die Staaten nicht in Frage gestellt und kaum ein tatsächlich integriertes Europa angestrebt.

2) Das Budget bewegt sich derzeit in der Größenordnung von 150 Mrd. Euro im Jahr. Durch das Ausscheiden Großbritanniens fehlen künftig etwa 10 Prozent. Die Kommission möchte aber den Rahmen auf rund 190 Mrd. Euro im Jahr erhöhen. Die verbleibenden Mitglieder sollen folglich um 55 Mrd. mehr als bisher zahlen. Schon diese Perspektive ist unrealistisch.
Das Budget soll auch Neuerungen bringen.

So würde die Kommission das Recht bekommen, die Zuteilung von Fördermitteln auszusetzen, wenn der Rechtsstaat in einem Land verletzt wird. Diese finanziellen Einschränkungen sollen „proportional zur Art, zur Schwere und zum Umfang der Rechtsstaatlichkeitsdefizite“ erfolgen.
Die EU ist nicht fähig, eine abgestimmte Politik gegenüber den Flüchtlingen zu installieren.

Fazit: Die EU verletzt sämtliche Regeln, die die Voraussetzungen für ein erfolgreiches, politisches und wirtschaftliches Management bilden.  Jeder Akteur zieht in eine andere Richtung und jedem Akteur ist das unbenommen: Alle haben ausreichend Macht, um die Gemeinschaft zu sabotieren, aber niemand hat genug Macht, um Europa zu bauen.

Ronald Barazon war viele Jahre Chefredakteur der Salzburger Nachrichten. Er ist einer der angesehensten Wirtschaftsjournalisten in Europa und heute Chefredakteur der Zeitschrift „Der Volkswirt“ sowie Moderator beim ORF.

 

Posted in deutsch, euromed | Comments Off on Totengräber der kranken EU haben Oberwasser

Gravediggers of Sick EU have the Upper Hand

 In my opinion, EU Commission President Jean-Claude Juncker should have given the EU its death sentence in Trier on 5 May, when on the occasion of the 200th anniversary of Karl Marx he indirectly and unreservedly revealed,  that the EU is inspired by Karl Marx !!! -as long suspected. “One must not hold Karl Marx responsible for the atrocities committed by some of his disciples,” Juncker said. Juncker is a Jesuit.  As “our” top politicians are Masons  (Masonry founded by Jesuits) and meant to built Marxist one world Communism no one would go against Juncker´s Marxist Process

And what did Marx say? In his Communist Manifesto, he said that his teachings could only be implemented through revolution and war! At the First International he demanded the “dictatorship of the proletariat” – and his disciples in the Soviet Union, China, etc., have only realized Marx’ satanic gospel.

The EU boss defends such procedures. He bears great responsibility for the exchange of ethnic Europeans and Christianity in Europe through endless Muslim Replacement mass immigration.

Breitbart 21 May 2018

In conspiration with the EU Commission in the desire for an ethnic cleansing of Europe is Super-Freemason Angela Merkel, who   next to Rothschild agent  George Soros and here is the main organizer of the Muslim mass immigration, as I have described so often.

Voice of Europe 22 May 2018: Voice of Europe 22 May 2018:Due to an acute shortage of professional truck drivers the German trucking association has launched a new project to train asylum seekers for the job (to drive 30-40 tonnes heavy trucks) , Austria’s tabloid Wochenblick reports.
It’s unclear how the German public thinks about the initiative. On 19 December 2016 asylum seeker Anis Amri drove a truck deliberately into a Christmas market in Berlin leaving 12 people dead and 56 injured.

BUT NOW  THE “NON-EXISTENT,” POPULIST “GERMAN PEOPLE” IS AWAKENING:

Die Zeit 18. Mai 2018: AfD (German Parliamentary party) brings Merkel´s refugee policy before the German Constitutional Court.

 

Therefore, one can only hope that Ronald Barazon’s EU analysis conclusions below will take place as soon as possible.

The weaknesses of the EU are becoming clear these days:
*The EU is helpless against US policy.
*The BREXIT negotiations are progressing.
*In Italy, an EU-critical coalition is taking over the government. In Hungary and Poland,   EU opponents are ruling.
*The EU Commission submits a useless budget draft.
*With the General Data Protection Regulation, regulatory delusion produces the super-GAU.

Under these circumstances, it is not surprising that many are already predicting the end of the EU. There is no recognizable initiative that could save the European Integration project. In the background, the task of the community is to secure peace in Europe. Nonsensical rules spread anger and dissatisfaction that trigger anti-EU slogans that ultimately lead to anti-EU governments. The anger over absurd regulations is allied with the still deeply rooted nationalism among many citizens. In Europe many EU  gravediggers  are at work.

This development is made possible by two decisive factors:

1) The EU in its present form is a misconstruction that prevents an effective policy: 750 Members of Parliament and 28 – shortly 27 – Commissioners are not able to make useful decisions because of the sheer numbers. It does not even have to take account of the fact that Parliament and the Commission can not decide without the consent of 28, and hence 27, governments in the future. Such a construct is not conductive and inevitably inefficient and therefore ineffective.

Even the EU-friendly parties emphasize the nation states and thus differ in the end only marginally from the nationalists who reject the European integration. Most of the pro-European citizens’ initiatives do not call into question any of the states either, and hardly any truly integrated Europe is sought.

2) The budget is currently in the order of 150 billion euros per year. Due to the departure of Great Britain, about 10 percent will be missing in the future. However, the Commission wants to increase the framework to around € 190 billion a year. The remaining members are therefore expected to pay 55 billion more than before. Even this perspective is unrealistic.
The budget should also bring innovations.

For example, the Commission would have the right to suspend the allocation of funds if the rule of law in one country is violated. These financial constraints should be “proportionate to the nature, severity and extent of rule of law shortcomings”.

The EU is unable to implement a coordinated policy on refugees.

Conclusion: The EU violates all the rules that lay the foundation for successful, political and economic management. Every actor moves in a different direction and every actor is free to do so: all have enough power to sabotage the community, but no one has enough power to build Europe.

Ronald Barazon was editor-in-chief of Die Salzburger Nachrichten for many years. He is one of the most respected business journalists in Europe and today editor-in-chief of the magazine “Der Volkswirt” as well as moderator of the ORF (Austrian TV).

Posted in english, euromed | Comments Off on Gravediggers of Sick EU have the Upper Hand

NWOs unheimlicher Rassismus: Stempelt Schokoladen-Puppe neben halb-afrikanischer Meghan Markle als Rassismus. Folgerung: In der heuchlerischen NWO wird es für schändlich gehalten, braun zu sein

Infowars 23 May 2018: Meghan Markle, eine zweirassigel amerikanischeSchauspielerin, wurde Herzogin von Sussex nachdem, sie Prinz Harry im Windsor Castle letztes Wochenende heiratete. Mehr in der BBC

In einem Schokoladen-Kuss-Werbespot wurde diese Schokoladenfigur gezeigt – was sofort Rassismusvorwürfe auslöste. So weit sind wir gekommen, dass es beschämend ist darauf hinzuweisen, dass eine Person dunkle Gene hat!!

Und das in einem Establishment, das Rassismus verbannt hat – und trotzdem davon meint, dass Schwarz / Braun nicht salonfähig ist!

 

 

Posted in deutsch, euromed | Comments Off on NWOs unheimlicher Rassismus: Stempelt Schokoladen-Puppe neben halb-afrikanischer Meghan Markle als Rassismus. Folgerung: In der heuchlerischen NWO wird es für schändlich gehalten, braun zu sein

NWO´s Uncanny Racism: Stamps Chocolate Puppet beside Half-African Meghan as Racism. Conclusion: It Is seen as Shameful to Be Brown in Hypocritical NWO

Infowars 23 May 2018 Meghan Markle, a biracial American actress, became the Duchess of Sussex after marrying Prince Harry at Windsor Castle last weekend. More on BBC.

In a chocolate marshmellow commercial this chocolate figure was shown – which immediately triggered allegations of racism. So far have we  come that it is shameful to point out that a person has dark genes!!

And that in an establishment that has banished racism – but still assumes that black / brown is not socially acceptable!

Posted in english, euromed | Comments Off on NWO´s Uncanny Racism: Stamps Chocolate Puppet beside Half-African Meghan as Racism. Conclusion: It Is seen as Shameful to Be Brown in Hypocritical NWO

Mossad: USrael im Krieg mit dem Iran ab 21 Mai 2018 nach Aussenminister Pompeos Ultimatum

Im Dezember 2017, erklärte Pres. Trump  de facto dem Iran den Krieg.

Das Folgende ist eine Fortsetzung dieser Entwicklung. Debkafile sagt (unten): Ab dem 21. Mai 2018 befinden sich die USA nach Pompeos Ultimatum im Krieg mit dem Iran (unten).
Dies erinnert unheimlich an Englands Ultimatum an Hitler am 3. September 1939.

Das Folgende wird durch Reuters bestätigt  sowie von The CNN 21 May

DEBKAfile 21 May 2018: US-Außenminister Mike Pompeo hat am 21. Mai dem Iran gedroht,  wenn die Islamische Republik  die 12 US-Bedingungen nicht erfülle, werde sie “beispiellosem finanziellen Druck” ausgesetzt werden.
In einer Rede an das Heritage Institute legte er eine außergewöhnlich harte Politik als Follow-up des Austritts der USA aus dem Atomabkommen von 2015 vor. Die von ihm festgelegten Bedingungen riefen ein Stoppzeichen für europäische Bemühungen hervor, das Abkommen zu retten, indem Europa den Iran dazu verleitete, seine Bedingungen neu auszuhandeln.
Was die europäischen Geschäftsbeziehungen mit Teheran anbelangt, so machte Pompeo klar, dass “Strafsanktionen” für diejenigen gelten würden, die gegen US-Sanktionen verstoßen.

 

Die wichtigsten Forderungen, die Pompeo im Ultimatum an den Iran stellte, waren:
*Freigabe aller nuklearen Materialien für die militärischen Anwendungen seines       Atomprogramms an die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA).
*Anhalten aller Grade der Urananreicherung.
*Abbau von Anreicherungsanlagen und Kernreaktoren.
*Die Entwicklung von ballistischen Raketen aufzugeben.
*Rückzug der Streitkräfte aus Syrien
*Die Unterstützung für die Hisbollah, die palästinensische Hamas und den Islamischen   Dschihad wird eingestellt.
*Rückzug von der jemenitischen Houthi-Rebellion.
*Die Gefahren für die Schifffahrt auf dem Roten Meer aufgeben.
*Waffenlieferungen an die Taliban in Afghanistan beenden.
*Drohungen gegen Israel und die Golfstaaten stoppen.

Pompeo sagte, wenn der Iran “große Veränderungen” mache, wären die USA bereit, alle Sanktionen aufzuheben.
DEBKAfiles Quellen: Pompeos detailliertes Ultimatum wird in Teheran als Kriegserklärung Amerikas an die Islamische Republik Iran verstanden.

Am Montag, dem 21. Mai, kann gesagt werden, dass die USA in den Krieg gegen den Iran gezogen sind.

DEBKAfile 21 May 2018Das Pentagon bereitet auch “aggressive Schritte” gegen den Iran vor
“Wir werden Schritte unternehmen, um den bösartigen Einfluss des Iran in der Region anzugehen”, sagte der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Rob Manning, Reportern im Pentagon, kurz nachdem US-Außenminister Mike Pompeo ein Ultimatum von zwölf Bedingungen für den Iran zum Atomwaffensperrvertrag festgelegt hatte

“Sie sind eine destabilisierende Kraft in der Region … und wir werden alles tun, um das abzuwenden”, sagte Manning. “Dies ist eine umfassende Regierungslösung, an der wir arbeiten.” Ohne konkrete Maßnahmen zu nennen, sagte der Pentagon-Sprecher: “Wir prüfen, ob wir die laufenden Aktionen verdoppeln oder neue Maßnahmen umsetzen. Es liegt auf dem Tisch, wir werden nichts ausschließen, was notwendig ist, um den Iran anzugehen. “

DEBKAfile 18 May 2018:  Treibstoff-, Waffen- und Munitionsdepots auf einem syrischen Luftstützpunkt in der Nähe von Hama wurden am Freitag, dem 18. Mai, in die Luft gesprengt, was zu massiven Explosionen auf einer der wichtigsten Stützpunkte des Iran in Syrien führte.
Einigen Berichten zufolge wurden Boden-Luft-Raketen der iranischen Revolutionsgarden getroffen und Dutzende von Iranern und Syrern getötet oder verletzt. DEBKAfiles exklusive Militärquellen haben erfahren, dass der Angriff von einer namenlosen Bodentruppe ausgeführt wurde.

DEBKAfile 21 May 2018 :  Kraftvolle Explosionen wurden am Montag, dem 21. Mai, im Naijah-Gebiet südlich von Damaskus gemeldet. Eine syrische Militärakademie, die sich dort befindet, dient als iranischer / Hisbollah-Geheimdienstkriegsraum und als iranische Einrichtung für elektronische Kriegsführung.

Posted in deutsch, euromed | Comments Off on Mossad: USrael im Krieg mit dem Iran ab 21 Mai 2018 nach Aussenminister Pompeos Ultimatum

Mossad: USrael at War with Iran from 21 may 2018 after Foreign Minister Pompeo´s Ultimatum

In December 2017, Pres. Trump de facto declared war on Iran.
The following is a continuation of that development.  Debkafile says: From 21. May 2018 the US is at war with Iran after Pompeo´s ultimatum (below).
This reminds eerily of England´s Ultimatum to Hitler on 3 Sept.  1939.

Reuters 21 May confirms the following as does The CNN 21 May

DEBKAfile 21 May 2018:  US Secretary Mike Pompeo on May 21 threatened Iran that unless it meets 12 US conditions, the Islamic Republic faces “unprecedented financial pressure.” In a speech delivered to the Heritage Institute, he laid out an exceptionally tough policy as a follow-up of the US exit from the 2015 nuclear accord. The conditions he laid down raised a stop sign for European efforts to salvage the accord by persuading Iran to renegotiate its terms,
As for European business relations with Tehran, Pompeo made it clear that “punitive sanctions” would be applied to those who breach US sanctions.

*The key demands Pompeo laid down in his ultimatum for Iran included:

*Releasing all its nuclear materials on the military applications of its nuclear program to the International Atomic Energy Agency (IAEA).
*Halting all grades of uranium enrichment.
*Dismantling enrichment facilities and nuclear reactors.
*Giving up the development of ballistic missiles.
*Withdrawing military forces from Syria
*Discontinuing support for Hizballah and the Palestinian Hamas and Islamic Jihad.
*Withdrawing its support from the Yemeni Houthi insurgency.
*Abandoning its threats to Red Sea shipping.
*Cutting off its arms supplies to the Taliban in Afghanistan.
*Putting a stop to threats against Israel and Gulf nations.

Pompeo said that should Iran make “major changes,” the US will be willing to lift all sanctions.
DEBKAfile’s sources: Pompeo’s detailed ultimatum will be taken in Tehran as a declaration of war by America on the Islamic Republic of Iran.

On Monday, May 21, the US may be said to have gone to war against Iran.

DEBKAfile 21 May 2018  The Pentagon is also preparing “aggressive steps,” against Iran

“We are going to take steps necessary to address Iran’s malign influence in the region,” Defense Department spokesman Rob Manning told reporters at the Pentagon, shortly after US Secretary of State Mike Pompeo laid down a 12-condition ultimatum for Iran to halt its nuclear problem and its support for terror.

They are a destabilizing force in the region … and we’re going to do everything we can to avert that,” Manning said. “This is a whole government solution that we’re working on.” Without citing any specific action, the Pentagon spokesman said: “We’re assessing if we’re going to double down on current actions or implement new actions. It’s on the table, we’re not going to rule out anything necessary to address Iran.”

DEBKAfile 18 May 2018: Fuel, arms and ammunition depots at a Syrian air base near Hama were blown up Friday, May 18, causing massive explosions at one of Iran’s most important bases in Syria.
According to some reports, surface-to air missiles belonging to Iran’s Revolutionary Guards were hit and dozens of Iranians and Syrians were killed or injured. DEBKAfile’s exclusive military sources have learned that the attack was carried out by an unnamed ground force.

DEBKAfile 21 May 2018:  Powerful explosions were reported early Monday, May 21, in the Naijah area south of Damascus. A Syrian military academy situated there serves as an Iranian/HIzballah intelligence war room and an Iranian electronic warfare facility.

Posted in english, euromed | Comments Off on Mossad: USrael at War with Iran from 21 may 2018 after Foreign Minister Pompeo´s Ultimatum