China zeigt unsere Zukunft: Smart Cities der NWO-Agenda 21: Orwellsche Überwachung und Belohnung/Bestrafung von NWO-Loyalität in Pferchen

Ich habe kürzlich meine Beschreibung der Agenda 21 wieder aufgenommen und hier, jetzt Agenda 2030 genannt und hier. Dieser diktatorische Staatsstreich ist eng mit dem freien Einwanderungspakt von Marrakesch verbunden. Denn es ist die von Eine-weltlern organisierte Manipulation von uns in ihren kommunistischen Eine-Welt-Staat, in dem wir als ihre geistkontrollierten Sklaven leben sollen, wie Tiere, die in so genannten “intelligenten Städten” zusammengepfercht werden, wo der Zugang zur Natur untersagt ist, die  in konservierte “Wildland” umgewandelt werden soll, die von Konzernen ausgeplündert werden können.

Agenda 21 Smart City in Kanada, von Google-Vater unter UN-Auspizien erbaut

Breitbart 23 Nov. 2018: Peking kündigte in dieser Woche einen “Aktionsplan” zur Überwachung des Verhaltens der Bewohner an und fügte hinzu, dass  die Stadt erwarte,  das Sozialkredit-System werde bis Ende 2020 vollständig implementiert.

Peking plant, seine Einwohner auf der Grundlage von Daten zu belohnen und zu bestrafen, was von verschiedenen Abteilungen vollstreckt wird, die das Sozialverhalten der Bürger überwachen. Dies geht aus einem detaillierten „Aktionsplan“ hervor, der am Montag auf der städtischen Website der Stadt veröffentlicht wurde.

In der Ankündigung wird angesagt, dass in der Hauptstadt Chinas bis Anfang 2020 alle Einwohner offiziell in das permanente Überwachungsprogramm aufgenommen werden sollen. Dies ist Teil einer umfassenderen Bemühung, alle chinesischen Bürger mit einem “Sozialkredit” -System zu versehen, das festlegt, welche öffentlichen Dienstleistungen eine Person aufgrund ihres Gehorsams gegenüber Gesetzen und Loyalität gegenüber dem kommunistischen Regime zur Verfügung bekommt.

Euro-med 26. Juli 2013:  Im Jahr 2006 erklärte der britische Umweltminister, David Miliband, Stellen Sie sich ein Land vor, in dem CO2 eine neue Währung wird. Wir tragen Bankkarten, die sowohl Pfund als auch CO2-Punkte speichern. Wenn wir Strom, Gas und Treibstoff kaufen, nutzen wir unsere Kohlenstoff-Punkte sowie Pfund. Zur Verringerung der CO2-Emissionen würde die Regierung der Menge des CO2, das verwendet werden könnte, Beschränkungen auferlegen“.

https://euro-med.dk/bil/technatecard.pngIm Jahr 2010 bietet die Technokratie, Inc. eine Plastikkarte ähnlich den heutigen Kreditkarten mit einem Mikrochip eingebettet an, um Energieverbrauch zu steuern und jedermanns Daten zu kontrollieren..

China setzt massiv auf smart Cities – hat 500 smart City Projekte.
Der ehemalige EU-Ratspräs. van Rompuy lobte die chinesische Regierung, weil sie 250 Millionen Bauern  von ihren Höfen in Megastädte mit bis zu 42 Mio. Einwohnern zwangsumsiedelte.  (The New York Times 15 June 2013).

Dieses irdische kommunistische Smart City “Paradies” wurde von Ida Auken, Mitglied des dänischen Parlaments, ich schäme mich, es zu sagen, klar beschrieben:

Smart Cities – Neuauflage meiner Post vom 30.  Sept. 2013  
Die Vereinten Nationen und “unsere” willigen Regierungen gestalten in aller Ruhe auf der UNO-Vollversammlung 2013 eine Öko-Weltregierung im Namen der “Nachhaltigkeit” der kommunistischen Agenda 21,
die der Rothschild-Agent, Maurice Strong, auf lokaler Ebene nach der fatalen UN Rio Konferenz 1992, in die Wege leitete. Lokale Behörden sind gehalten, Fortschritte an die UN- ICLEI zu berichten. Das dänische Parlament hat schon vor langer Zeit die Agenda 21 in Dänemark klammheimlich eingeführt.
Das Forum soll die im Jahr 2015 auslaufenden “Jahrtausend-Ziele” der Globalisten ersetzen.

Die Öko-Weltregierung heisst “High Level Political Forum” für Nachhaltigkeit und ist durch einen Klima Gerichtshof (Nachtrag) zu steuern. Der Westen zahlt für alles wegen seiner “historischen CO2 – Emissions-Verbrechen”.
Das Forum ist ein schleichender Staatsstreich für Adam Weishaupts / Rothschilds Eine-Weltregierung. Bereits im Febr. dieses Jahres kündigte EU-Kommissar Potocnik die Gründung der UN-Umweltprogramm-Versammlung (UNEA) an, ein weltweiter Rat für Umweltangelegenheiten, etwas, was laut UNEP-Vorsitzendem Achim Steiner in die Geschichte eingehen würde.

Diese ganze Tätigkeit ist eine weitere Folge der Verschwörung gegen die nichtsahnende Menschheit auf der Rio + 20-Konferenz im Juni 2012.
Das Zweck des Forums ist Gesamtbevölkerungs-Kontrolle und hier, Anhäufung von Menschen wie Legebatterien in Mega/Smart-Städten, wie in China, wo der Vater der Agenda 21, Maurice Strong, Regierungsratgeber ist.  Abschneiden des Zugangs der Menschen zur Natur ist Teil davon.

Herman-DalyEuro-med 26. Juli 2013: Die Null-Wachstums-Ideologie ist identisch mit der Agenda 21 und dem Peak-Flop des Club of Rome, der den Untergang der Welt bis zum Jahr 2000  vorhersagte. Kein Wunder: Der Gründer der Ideologie, Herman Daly, ist Vollmitglied von Rockefeller´s Club of Rome. Daly war hochrangiger Ökonom in der Abteilung für Umwelt der Weltbank, wo er beitrug, Leitlinien in Bezug auf eine nachhaltige Entwicklung (Wikipedia) zu formulieren. Dalys Mentor, Georgescu-Roegen (Mitglied des Club of Rome) war auch der Lehrer von Dennis Meadows, der die “Grenzen des Wachstums” schrieb. 

Das Zentrum für die Förderung der Null-Wachstums-Wirtschaft (CASSE): Nachhaltiger Maßstab ist das Hauptmerkmal einer stationären Wirtschaft. Um nachhaltig zu sein, kann eine stationäre Wirtschaft ökologische Grenzen nicht überschreiten. Gerechte Verteilung ist ein kritischer Teil der Nachhaltigkeit und der stationären Wirtschaft. Da kontinuierliches Wachstum und nachhaltiger Maßstab nicht vereinbar sind, kann das Wachstum nicht zur Linderung der Armut herangezogen werden.

The New American 26 June 2013: Anti-Agenda-21-Aktivisten erstürmen Planungs-Meetings, und verlangen Antworten. Landtage und sogar einige Kreis-und Stadtverwaltungen verabschieden Rechtsvorschriften gegen die Agenda. Es scheint, die Agenda 21 ist ist überall im Kampf.

Casse Bevölkerung bleibt relativ stabil, wie Geburten + Einwanderer  = Todesfälle + Emigranten.
Null-Wachstums-Volkswirtschaften benutzen keine Zwangsmaßnahmen

Öko-Verstädterung ist das Motto
The New York Times 13 July 2013
: Die chinesische Regierung ist dabei, einen Zwangs-Umzug von Hunderten von Millionen Chinesen vom Land in die Städte zu bewerkstelligen. Einige vermuten, dass die Chinesen vor allem in einem rasanten Tempo verstädtern, um die Zahlen der städtischen Verbraucher, die im vergleich zur Landbevölkerung mehr verbrauchen,  zu steigern, anstatt sich an jegliche UN-Initiative zu halten. (Jedoch, man ahnt den Agenda 21-Finger von Maurice Strong).

Wir stellen unseren wirtschaftlichen Schwerpunkt vom Globalen zum Lokalen um.

Technoctrat-city-20vertical-thumb1Casse Gemeinschafts-Behausung
Das Konzept hinter der gemeinsamen Behausung ist es, ein Gemeinschaftsgefühl zu fördern, indem Bewohner in der Regel bestimmte Räume wie Küche, Esszimmer, Wohnzimmer, Erholungsgebiet und Büro teilen, oft  gemeinsame Mahlzeiten zusammen vorbereiten. Die Einsparungen könnten jedes Jahr Tausende von Dollar betragen.” Außerdem gibt es ein hohes Maß an Umweltschutz-Gewissenhaftigkeit als  Schlüsselelement. Viele Mitglieder teilen gemeinsame Autos und Immobilien-Wartungskosten.

Casse Städte
Diese neu gestalteten Städte haben kleinere Bevölkerungen, die auf kompakten Flächen leben und arbeiten. Natur und Gärten sind in Stadt-Landschaften re-integriert. Auto-Überverbrauch wird durch die Nähe und Fußgängerzonen vermieden.

Casse Verbrauch in Null-Wachstum-Wirtschaft
In einem stationären Zustand der Wirtschaft verbrauchen die Menschen genug, um ihre Bedürfnisse zu erfüllen und führen sinnvolle, fröhliche Leben ohne Untergrabung der lebenserhaltenden Systeme des Planeten. Demonstrativer Konsum ist ein Ding der Vergangenheit.

Casse Essen
erfordert eine feste Menge von Lebensmitteln, weniger große Agrobusiness-Einsätze, keine oder wenige landwirtschaftliche Chemikalien, Brache.
Monsanto
ist nun der Agenda-21-Organisation, dem World Business Council for Sustainable Development oder (WBCSD) beigetreten, das auch u.a. Coca and Pepsi Cola, the Dow Chemical, DuPont von den entsprechenden satanischen Familien (Fritz Springmeyer) umfasst. Sie wollen alle Monopol in der NWO haben.

Eine zunehmend starke und bibel-fälschende sogenannte vegane Bewegung ist Teil der Agenda 21 der UNO und deren Urheber, der Rockefellers. Ihr Argument, dass pflanzliches Eiweiß viel billiger und viel nachhaltiger als Protein aus furzenden Tieren sei, was, so glauben sie, die globale Erwärmung verstärke, wird sich wahrscheinlich durchsetzen.

Casse Familien und Haushalt
Indem die Arbeitswoche auf so etwas wie 30 Stunden pro Woche verkürzt wird, können Familienmitglieder mehr Zeit miteinander verbringen.

Casse Freiheit und Regierung in einer Null-Wachstums-Wirtschaft
Eine stationäre Wirtschaft kann in einer konstitutionellen Demokratie existieren.
Korporative Regierung: Der  Permanente Alaska Fonds ist eine Institution, die Einkommen auf Alaskas Bürger verteilt – und zwar auf ihrem gemeinsamen Besitz von Öl-und Gas-Ressourcen basiert. Der Staat vermietet das Recht zu bohren an Öl Konzerne , und die Mittel, die von den Konzernen bezahlt werden, werden an die Bewohner verteilt.Agenda-21-map

Rechts: Agenda 21; Rot zeigt Naturschutzzonen ohne Zugang für Menschen, die in Hochhaus-Ökostädten entlang den Autobahnen und Eisenbahnen zusammengeballt leben.

Nature Conservancy arbeitet insbesondere mit den (Illuminaten-) WWF, BP, Monsanto, Cargill, Coca Cola, (Rothschilds) Rio Tinto usw. (siehe letztes Video) und vielen anderen zusammen. Das Ziel sei, weltweit bedeutende Bereiche der Biovielfalt zu bewahren.US-population-distribution-2010

Casse: socialistische Plitik
Der Einkommens- und Vermögens-Unterschied zwischen den Reichsten und den Ärmsten der Gesellschaft schrumpft – niemand wird zurückgelassen, und niemand wird obszön reich(Sic!), in der Lage, eine extreme Menge Ressourcen zu verbrauchen

Activist Post 26 June 2013: Es wurde berichtet, dass im Jahr 2010 ca. 1500 Familien in Miami, Florida   aufgrund einer Anordnung von Miami-Dades Department of Environmental Resource Management (DERM) ihre Häuser verloren. Der umstrittenste Aspekt der Agenda 21 muss das Wildnis-Projekt sein.

Das folgende Video zeigt die Ungerechtigkeit der kommunistischen Ideologie der Null-Wachstums-Gesellschaft der Agenda 21: Das REDD-Programm der UNO (Reduktion von Emissionen aus Entwaldung und Schädigung von Wäldern) bedeutet, dass “Treibhausgas-Emittenten” im Norden Ablässe kaufen können und dann danach so viel (harmloses) CO2 emittieren wie sie wollen, – gegen den Ankauf von Regenwäldern der einheimischen Völker. Die Konzerne verdienen durch Einschlag und den Verkauf der Bäume grosses Geld, ersetzen sie mit Plantagen und machen die Einheimischen Heimatlos.!

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.