Putin: Milizionäre wollen Giftgas benutzen. Sie aus Syriens Idlib-Provinz zu vertreiben nun Top-Priorität. USA “sehen massive Vorbereitungen für syrische Giftgasattacke” – d.h. erklärtermassen US-Intervention?

 Die USA sind plötzlich sehr besorgt um die Rettung der Al-Qaida-Terroristen in ihrer letzten syrischen Festung, Idlib – obwohl US-Aussenminister Pompeo sie vor kurzem Terroristen nannte,  aber auf die Diplomatie drängte und einen Angriff als gefährliche Eskalation sah. Später nannte er einen Angriff in Idlib “inakzeptabel”.
US-Botschafterin Nikki Haley: Der Präsident (Trump) sagt zu Iran, Russland und Assad: Geht nicht dorthin. Lassen Sie keinen chemischen Angriff auf die Menschen in Idlib geschehen. Wenn chemische Waffen verwendet werden, werden die Vereinigten Staaten antworten”. Sehen Sie hier.

Plan von John Bolton: Regimewechsel in Syrien in diesem Jahr

Der russische Angriff hat jedoch begonnen – und Israel spielt auch  mit.

Vor einem Jahr nannten die USA Idlib nach dem 11. September (ein Insider-Job, bei dem Al Qaida als Sündenbock benutzt wurde) den größten sicheren Hafen des Al-Qaida.

Nun erklären die US, die Spezialisten für Falschflaggenoperationen wie am  11. Sept. und für Gas-Falschflaggen durch Stellvertreter Al-Qaida/ISIS wie Idlib April 2018, Duma im April 2018 und Ghouta 2012), sie sehen massive Vorbereitungen bei der syrischen Armee für einen chemischen Angriff – während Russland massive Vorbereitungen bei den Al-Qaida-Rebellen sieht, die dann  Syrien die Verantwortung für eine eine falsche Flagge  verantwortlich machen werde!

Wo ist die Logik?

Ich sehe dies als einen Vorwand für eine Konfrontation zwischen Russland / Syrien / Iran einerseits und USrael andererseits in naher Zukunft. Hoffentlich liege ich falsch!
Denn wir haben schon vor einem Jahr das gleiche Schauspiel gesehen!

Reuters 6 Sept. 2018:  WASHINGTON (Reuters) – Es gibt “viele Beweise”, dass chemische Waffen von syrischen Regierungstruppen in Idlib im Nordwesten Syriens vorbereitet werden, sagte der neue US-Berater für Syrien am Donnerstag, als er vor den Risiken einer Offensive auf die letzte  große  Rebellenenklave des Landes warnte.

Aber

Russia Today 7 Sept. 2018: Die Austreibung von Militanten aus dem syrischen Idlib hat jetzt höchste Priorität – Putin:
“Wir gehen davon aus, dass [die Seiten] eine Einigung erzielen können und, dass  unsere Forderung nach einem Waffenstillstand in Idlib gehört werden würde”, sagte Putin.
Er sagte auch noch einmal, dass Moskau “unwiderlegbare” Beweise habe, die darauf hindeuten, dass die Terroristengruppen, die in der von Militanten kontrollierten Provinz verschanzt sind, versuchen, mit chemischen Waffen Falschflaggen-Anschläge durchzuführen

Foto DW 7 Sept. 2018: Freimaurerhandschläge

DWN 7 Sept. 2018 Russland warnt  vor einer Provokation mit Giftgas in Idlib. Frankreich hat für den Fall eines Giftgas-Einsatzes einen Militärschlag angekündigt.

Russia Today 6 Sept. 2018:   “Wir haben keine Informationen, die zeigen, dass die Opposition (Al Qaida) chemische Fähigkeiten hat”, sagte James Mattis,  US-Verteidigungsminister, am Mittwoch vor Journalisten. Er bemerkte,  trotz des tiefen Eindringens bewaffneter syrischer Oppositionsgruppen haben die USA die Milizionäre nie “mit Chemikalien” gesehen. Unter Berufung auf “amerikanische” und “internationale” Daten betonte er, dass nur die Kräfte, die dem syrischen Präsidenten Bashar Assad gegenüber loyal gewesen seien, “dies schonfrüher getan hätten”.

Abgesehen von alledem: Die Hälfte der Bevölkerung von Idlib sind Menschen, die aus anderen Teilen Syriens stammen. Die Türkei will sie nicht nehmen – aber natürlich gibt es immer die humane EU, die damit befasst ist, ihre muslimische Bevölkerung   in den nächsten 30 Jahren mit 200 Millionen Muslimen aufzustocken  (siehe Marrakesch Plan). Also – 2 Millionen mehr wäre den Freimaurer-Politikern  ein Gewinn!

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.