Russland warnt US und UN vor Angriff auf Syrien. Hat Pentagon über Kenntnisse von Al-Qaida Falschflaggen-Gasattacke in bevorstehendem syrischem Angriff auf Idlib gebrieft

Middle Times of News 30 Aug, 2018Der russische Außenminister, Sergej Lawrow, sagt, dass die “Eiterbeule” der Terroristen in der nordwestlichen Stadt Idlib beseitigt werden müsse, bevor Tausende Zivilisten, die dort leben, verletzt werden.

Russland warnt den Westen davor, mit dem Feuer zu spielen

Russland warnt die USA dringend davor, einzugreifen.
Der russische Verteidigungsminister Shoigu hat einen US-inspirierten  Falscfflaggen-Gas-angriff in Idlib als Entschuldigung für die Intervention der USA in Syrien angekündigt.

DEBKAfile 30 Aug. 2018: Der jüngste Vorwurf des Außenministeriums Russlands am Donnerstag, dem 30. August, lautete:Die USA und ihre Verbündeten brauchen nur 24 Stunden, um ihre Raketenangriffsgruppe auf einen Angriff auf Syrien vorzubereiten.” Die Anklage folgte der Ankündigung Moskaus, dass am Samstag, den 1. September, eine grosse russische Marineübung im Mittelmeer mit 25 Kriegsschiffen und U – Booten sowie 30 Flugzeugen, darunter Kampfjets und strategischen Bombern, stattfinden werde.

In Washington warnte der russische Botschafter die USA vor einer “ungerechtfertigten und illegalen Aggression in Syrien“.
In Moskau sagte die Pressesprecherin des Außenministeriums, Maria Zakharova, Reportern, dass die Koalitions-Angreifsgruppe etwa 70 Lieferfahrzeuge im Nahen Osten stationiert habe
und  bereit sei, in nur 24 Stunden Syrien anzugreifen. Sie sagte, dass ihr Arsenal fast 380 Marschflugkörper und die Zerstörer Karni und Ross der US-Marine enthalta, die jeweils 28 Tomahawk Marschflugkörper tragen.
Laut Zakharova bestehe die Angreifsgruppe der Vereinigten Staaten, Frankreichs und des Vereinigten Königreichs derzeit aus Flugzeugen, strategischen und taktischen Flugzeugen in Basen in Jordanien, Kuwait und Kreta. “Die russische Beamte unterließ es, Israel zu erwähnen.

Außenminister Sergej Lawrow warf den USA am Mittwoch vor, in der syrischen Provinz Idlib einen Chemiewaffenangriff auf eine falsche Flagge geplant zu haben, um Damaskus einzukesseln und als Vorwand für einen neuen Angriff zu nutzen.
In einem klassischen Topf mit der schwarzen Taktik beschuldigte Lawrow die USA, eine “Provokation” in Syrien geplant zu haben, um die bevorstehende russisch-iranisch-syrische Offensive gegen die Rebellen in Idlib zu verhindern, um die syrischen “Terroristen” zu retten. Amerika habe es in Libyen und im Irak gemacht.

Russland hat das Pentagon über seine Kenntnisse von Al-Qaida-Vorbereitungen für Falschflaggen-Gas-Attacke in Idlib bei syrischem Angriff gebrieft

Russia Today 30 Aug. 2018: John Bolton, der nationale Sicherheitsberater von Präsident Trump, erklärte letzte Woche, dass die USA “im Falle eines chemischen Angriffs von Damaskus sehr stark” reagieren würden.
Anders als Damaskus haben Militante viel von einem möglichen chemischen Angriff in Idlib zu profitieren, sagte der frühere Pentagon-Beamte Michael Maloof gegenüber RT.

“Sie werden nicht aufgeben, sie werden nicht aufhören und versuchen, irgendeine Art von Frieden zu verhandeln, deshalb ist es zu ihrem Vorteil, internationale Sympathie dafür zu wecken, dass sie erneut Opfer geworden sind und versuchen, diesen Krieg zu beenden ihre Gunst “, sagte er.
“Wenn Geschichte ein Präzedenzfall ist, ist es den USA egal. Sie haben diejüngste Episode nicht untersucht, bevor sie einen Raketenangriff in Syrien starteten, und es gibt keinen Grund zu vermuten, dass dies auch diesmal der Fall sein wird”, sagte Maloof.
Die ganze Idee ist, Moskau in Verlegenheit zu bringen und Damaskus einzuschüchtern”, sagte er.

“Eine neue Eskalation in Syrien entspricht nicht den Interessen irgendeiner Partei. Wir glauben, dass unsere Sorge gehört werden wird “, sagte Botschafter Antonow und fügte hinzu, dass er hoffe,  die USA” alle Bemühungen unternehmen werden, um Terroristen davon abzuhalten

Der nationale US Sicherheitsberater  John Bolton hat vor zwei Wochen in Jerusalem einen Angriffsplan auf die iranischen Al Qods Brigaden und die verbündeten schiitischen Milizen im syrischen und westlichen Irak fertiggestellt,
Jetzt reagiert der Iran mit einer anti-US-Israel Front mit Tel Aviv in Reichweite seiner Raketen!  (Mossad/DEBKAfile 31 Aug. 2018)

The Guardian 1 Sept. 2018: Munef al-Shami, an opposition leader:“The Turks will help us if we are in a corner. They don’t want to annoy the Russians, but they don’t want to lose their influence either. We are at the mercy of powers that are much bigger than us. This is a game that we cannot influence. It’s much bigger than the blood of the people and the soil it bleeds into.

The Guardian 1 Sept. 2018: Mufef al-Shami, Oppositionsführer: “Die Türken werden uns helfen, wenn wir in einer Ecke sind. Sie wollen die Russen nicht verärgern, aber sie wollen auch ihren Einfluss nicht verlieren. Wir sind den Mächten ausgeliefert, die viel größer sind als wir. Dies ist ein Spiel, das wir nicht beeinflussen können. Es ist viel größer als das Blut der Menschen und der Erde, in die es blutet.

Idlib ist der Ort, an dem die Agenden zusammenkommen. Es wird Grausamkeiten und Massaker geben. Und auf globaler Ebene wird es große Verluste geben. “

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.