Ethnische Säuberung der Weißen: Jüdische Werbungsgesellschaften zerstören systematisch Weiße Gesellschaften durch gemischtrassische Paarungs-Werbung

 Rothschild-Agent J. P. Morgan entdeckte, dass es nur notwendig war, die 25 größten Zeitungen in den USA zu kaufen, um die öffentliche Meinung zugunsten der Politik der Elite zu manipulieren. 6 jüdische Corporations besitzen 90% der US-Medien – und die Unterhaltungsindustrie wie das satanistische Hollywood. Die Strategie bezweckt, die jüdische Ideologie zu fördern: Eine- Weltkommunismus.

Breitbart 29 July 2018: Die britische Regierung hat zugegeben, dass unter den syrisch-muslimischen Flüchtlingen, die erst kürzlich nach Großbritannien geflogen sind, keine Christen aufgenommen wurden. Das Innenministerium wies die Handvoll Nicht-Muslime zurück, die von den Vereinten Nationen für die Umsiedlung ausgewählt wurden.

 

Im Folgenden wird gezeigt, dass die US-Werbewirtschaft keine Ausnahme darstellt – sie wird auch von Juden  der Eine-Welt manipuliert.

Christopher Cantwell 24 June 2018: Die New York Times gibt an, dass diese Unternehmen so mächtig sind, dass sie indirekt Fernsehzeitpläne festlegen und Magazine verhungern lassen oder ihnen helfen können, zu blühen, indem sie entscheiden, wie und wann Werbedollars ausgegeben werden. Jede Firma besitzt Dutzende, wenn nicht Hunderte von kleineren Agenturen; Omnicom hat allein über 150 Firmen gekauft.

Die Massenvermarktung von gemischtrassischen Beziehungen, besonders von weißen Frauen mit schwarzen Männern, ist  allgegenwärtig und militant geworden

Pew Research 2012 (USA) führte eine große Studie über gemischtrassische Heirat durch, die eine beträchtliche Menge an Daten liefert. Seit 1980 ist der Gesamtanteil der gemischtrassischen Ehen von 3,2% auf 8,4% gestiegen. Bei den neuen Ehen stieg die Quote von 6,7% auf 15,1%. Im Jahr 2010 war die häufigste Mischehe weiß / spanisch, 43,3%, andere gemischt bei 30,4%, weiß / asiatisch bei 14,4%, und weiß / schwarz war  am wenigsten verbreitet, ud zwar 11,9%.

Eine Studie mit über zwei Millionen Online-Dating-Interaktionen ergab unterschiedliche ethnische Präferenzen zwischen Gruppen. Weiße Frauen reagierten am häufigsten auf weiße Männer und am wenigsten auf schwarze Männer. Angesichts dieser Daten ist es umso bizarrer, dass die Kombination einer weißen Frau mit einem schwarzen Mann so häufig in der Werbung zu sehen ist.

Eine 2015-Studie untersuchte die Ergebnisse von Frauen, die Kinder mit schwarzen Männern haben, die Ergebnisse waren atemberaubend. Derzeit werden 70% der schwarzen Kinder unehelich geboren, wenn jedoch die Mutter weiß und der Vater schwarz ist, springt die Rate auf 97%. 98% der befragten weißen Mütter berichteten, dass der Vater ihre Kinder finanziell nicht unterstützt, 97% berichten, dass der Vater nicht im Leben des Kindes ist, und 97% der Frauen haben Sozialhilfe verwendet, um sich selbst und ihre Kinder zu ernähren.
Unter den Weißen im Jahr 1958, genehmigten nur 4%   interrassische Ehen zwischen Weißen und Schwarzen;
Im Jahr 2007 gaben 75% der Weißen an, dass sie solchen Vereinigungen zustimmen.

Weiße Menschen sind nicht die einzigen, die konstante Bilder von weißen Frauen mit schwarzen Männern sehen, die im Abendland verputzt sind. Diese Bilder wirken auch auf schwarze Männer. Filmindustrie, Fernsehen und Werbung erzählen, dass es nicht nur natürlich, sondern auch üblich ist, dass weiße Frauen schwarze Männer wählen. Diese Werbung sendet eine klare Botschaft an schwarze Männer: Weiße Frauen verlangen nach dir. Dies spielt sich in der Realität ab, wenn schwarze Männer, obwohl sie durch Werbung konditioniert sind,  von weißen Frauen in Wirklichkeit abgelehnt werden. Dann werden schwarze Männer wütend.

Fast 100% der interkul-turellen Vergewal-tigungen sind gegen weiße Frauen, die von nicht weißen Männern vergewaltigt werden

Das neueste Beispiel für anti-weiße Propaganda kam von Netflix über eine Serie von drei Werbespots für das Unternehmen,  The Couple (das Paar)betitelt, die eine weiße Frau und einen schwarzen Mann zeigt. Die kommerzielle “Open Relationship” aus der Serie zeigt zwei Paare, ein Paar zwischen verschiedenen Rassen und ein weißes Paar, wo der weiße Mann als klein, schwach, unsicher, “unprogressiv” und “verschlossen” dargestellt wird. Seine weiße Freundin beschließt schnell, ihn beiseite zu werfen, um den Abend mit dem gemischtrassischen Paar zu verbringen, weil der schwarze Mann ganz im wahrsten Sinne des Wortes dem Man die Freundin stiehlt und ihn erniedrigt.

Nun sind schwarze Einwanderer meist Muslime. Ein Imam in Kopenhagen, Imam Mundhir Abdallah von der Moschee Al-Faruq in Kopenhagen, steht jetzt vor Gericht, weil er die Tötung von Juden fordert, während die jüdische Elite und hier Muslime in Europa pumpen.

Aber der Imam hat ein viel gefährlicheres Programm, als die “jüdische Mentalität” im Namen Allahs auszurotten: Die Eroberung und Islamisierung Europas, um Mohammeds Versprechen zu erfüllen -zuerst   die  ehemaligen osmanischen Provinzen: Alle Mittelmeerländer und der Balkan erobern.

Der Imam wird von der EU und ihrem Euromediterranen Prozess / der Mittelmeer-Union  sowie ihrem Versprechen freier Motilität für Muslime in die EU gut unterstützt – jetzt  von dem Agenten der City of London , George Soros und hier, sowie seiner Open Society, mittels ihrer freimaurerischen Laufmädchen und -Buben schnell erfüllt.

Die jüdischen Pharisäer sind heilfroh über ihren Islamisierungs-Erfolg:

arabbi_4

Ich wurde darauf aufmerksam, dass dieser Werbespot nicht das Ergebnis des weißen Ethnomasochismus war, sondern vielleicht etwas viel Beunruhigenderes. HLG Studios aus Los Angeles war hinter der Produktion der drei Werbespots. HLG Studios wurden vom Jüdischen Yuri Baranovsky gegründet, dem gleichen Mann, der Netflix’ rassemischende, anti-weiße Propaganda-Stücke leitete.

Nur vier Megakonzerne kontrollieren die große Mehrheit aller Werbeagenturen. Die Omnicom Group in New York, die WPP in London, die Publicis in Paris (Berater: Rothschild) und die Interpublic in New York Dentsu in Tokio sind die zweitgrößte Gruppe und weltweit die fünfte.
Jede Firma besitzt Dutzende, wenn nicht Hunderte von kleineren Agenturen; Omnicom hat allein über 150 Firmen gekauft.
 
Omnicon wurde von Allen Rosenshine, Keith Reinhard und John Bernbach, alle drei Juden, gegründet.
WPP of London wurde gegründet und wird derzeit von Martin Sorrell, jüdischer Herkunft, betrieben.

Für einen kurzen Moment dachte ich, ich hätte etwas gefunden. Es scheint eine unverhältnismäßig große Anzahl von Juden und Leuten mit jüdischen Sympathien (in der Werbungsbranche) zu geben.

Um unsere Zivilisation zu zerstören, müsste man damit beginnen, einen der Eckpfeiler unserer Kultur, die Kernfamilie, zu zerstören. Und welchen besseren Weg, um die weiße Kernfamilie zu zerstören, als weiße Menschen, vor allem weiße Frauen, zu ermutigen, sich mit ausländischen Männern zu paaren, die sie nicht unterstützen oder ihre Kinder großziehen. Sie würden sicherstellen, dass die Kinder und die Frauen  vom Staat abhängig und die Männer  marginalisiert und von ihren eigenen Leuten als soziale Parias angesehen werden. Gibt es einen besseren Weg, ein Volk zu zerstören als eine Beziehung zu fördern, die niemals weiße Kinder hervorbringen kann, und die von Natur aus dysgen ist?

Die Medien und die Werber haben eine Kultur des anti-weißen Hasses geschaffen. Diese Unternehmen fördern nicht nur die “Vielfalt” und versuchen, eine breitere Palette von Verbrauchern anzusprechen, sondern fördern den zunehmenden Missbrauch weißer Frauen. Sie fördern erhöhte Raten von übertragbaren Krankheiten bei unseren Leuten. Sie fördern eine Generation armer, vaterloser Kinder, auf die unsere Steuergelder ausgeschüttet werden. Sie versuchen nicht nur Produkte zu verkaufen, sie versuchen  unsere Nation ohne uns neu  zu erschaffen. Sie sagen, dass sie nicht wollen, dass weiße Kinder gemacht werden. Sie sagen weißen Männern, dass sie keinen Platz in der Gesellschaft haben. Und da kommen wir rein.

Infowars 28 July 2018: Eine deutsche Frau wurde verurteilt, 1650 euros dafür  zu zahlen, dass sie in Facebook Flüchtlinge (zurecht) kritisiert hatte: “Sie scheissen auf den Staat, bestehlen die Leute, vergewaltigen, werfen Eier, fordern Geld von uns und verklagen den Staat”

Thought Crime: German woman receives large fine for criticising refugees on Facebook

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.