Israel tut mit Verachtung Putin (Gog?) ab, beschuldigt ihn des Verrats! Israel will Russlands Verbündete, den Iran und Hisbollah völlig aus Syrien Verjagen

Wie ich geschrieben habe, ist zwischen dem Chabadnik-König der Juden, Wladimir Putin, und dem Israeli Chabadnik Netanjahu  über die Präsenz vom Iran und der Hisbollah in Syrien eine Kluft entstanden: Israel will sie vertreiben – während Syriens Präsident Assad sie eingeladen hat und will, dass sie bleiben. Aber im Einvernehmen mit  seinen Chabadnik-Brüdern Trump und Netanjahu   hat Chabadnik Putin seine Armee an die israelische Nordgrenze verlegt!

Hesekiel 38 und 39 beschreibt den Endzeit-Überfall des Fürsten von Rosch (in neueren Bibeln gelöscht!), Gog, aus dem Lande Magog im äussersten Norden auf das aus allen Völkern eingesammelte  und wiederhergestellte Israel   – gefolgt von vielen Völkern, darunter Libyern und Persern Persern. Die Chabad Lubawitscher benutzen die Bibel als Arbeitsplan – und ihr Ziel ist eben der Gog-Überfall und das was daraus folgt (Jeremia 25 – Armageddon), nachdem Damaskus dem Erdboden für immer gleich gemacht worden ist (Jesaja 17). Dies sei die Vorussetzung  für das Kommen ihres luziferischen Messias, ben David.
Jedoch, dies ist auch das endgültige Zeichen des 2. Kommens Jesu Christi ( Matth. 24, Luk. 21).

DEBKAfile (Mossad) 24 July 2018Der russische Außenminister Sergej Lawrow und Generalstabschef Walerij Gerassimow wurden am 23. Juli von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu, Verteidigungsminister Avigdor Lieberman und IDF-Stabschef Generalleutnant Gadi Eisenkot mit leeren Händen von Jerusalem abgetan. Mossad spricht von “Verrat”

 

 Sie waren mit einem Angebot gekommen, den Iran und seine verbündeten Streitkräfte in Syrien bis zu einem Punkt 100 km von der israelischen Grenze entfernt anzusiedeln, wie aus Moskauer Quellen zu den westlichen Medien bekannt wurde.

Eine hochrangige israelische Quelle sagte Israels Antwort sei: Ausgechlossen! Jeder letzte Iraner und seine Milizen, einschließlich der Hisbollah, müssen aus jedem Zoll von Syrien entfernt werden, und sie müssen ihre präzisen ballistischen Raketen mitnehmen.
Darüber hinaus müssen die syrisch-irakischen Grenzübergänge blockiert werden, wodurch Teheran irakische Milizen nach Syrien bringen kann – und ebenso die Übergänge aus dem Libanon, durch die die Hisbollah Waffenlieferungen aus Syrien pumpt. Mit einem Wort verlangte Israel, dass Russland die Landbrücke, die der Iran in der vergangenen Woche vom Irak nach Syrien legen durfte, stilllege.

DEBKAfiles Militärquellen legen offen, dass am 18. Juli, nur zwei Tage nachdem sich Präsident Wladimir Putin mit Präsident Donald Trump in Helsinki niedergelassen hatte, ihr Verständigung über Syrien gebrochen wurde. Die Iranischen Revolutionsgarden (IRGC) befördern Militärkonvois, die mit Kämpfern und Waffen beladen seien,  aus dem westlichen Irak in den Osten Syriens.

DEBKAfile hat eine detaillierte Liste dieser feindlichen Kräfte erhalten:

  1. Internationale Brigade 313 – eine Mischung aus schiitischen Milizen unter IRGC-Offizieren, die letzte Woche nach dem Kampf für Bashar Assad in Daraa nach Quneitra verlegt wurde.
  2. Die “Quneitra Habichte”, bestehend aus mehreren hundert Hisbollah-Kommandos, die   der 7. Armee der syrischen Armee angeschlossen sind.
  3. Drei ausländische schiitische Milizen kämpfen unter IRGC-Offizieren, die in Gebieten nahe der israelischen Grenze eingesetzt werden.
  4.  Mehrere hundert Hisbollah-Kämpfer, die bei Khan Arnebeh in der Nähe von Quneitra als Einsatzreserve stationiert sind und der 5. syrischen Armee  angehören.
  5. Die “Al Ghith Force”, eine gepanzerte Einheit der 4. Division der syrischen Armee, hat ihre Position innerhalb der Pufferzone (demilitarisiert nach dem Abkommen von 1974) gegenüber der nördlichen Golanhauptstadt Majdal Shams eingenommen.

    Israels Führer konfrontierten ihre russischen Besucher mit der Anklage, dass, wenn sie diese feindlichen Kräfte nicht vor Israels Haustür entfernen können oder wollen, wie kann man ihnen vertrauen, ihr Versprechen zu halten, sie in einer Entfernung von 100Km zu halten?

DEBKAfile 24 July 2018: Israel hat einen syrischen Kampfjet mit Raketen abgeschossen. Der Jet sei in  israelischen Luftraum eingedrungen. Syrien sagt, das Flugzeug würde auf syrischem Territorium abgeschossen.

CNN 23 July 2018: Präs. Trump droht dem iranischen Präsidenten: Nie wieder den USA  drohen – oder er werde Konsequenzen ziehen müssen, die nur wenige in der Geschichte erlebt haben!!:

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.