US-und russische Militärkomplexe blockieren Freundschaft und Treffen zwischen Trump und Putin. Waffenentwicklungs-Zusammenarbeit – oder Israel als Doppelagent?

Wussten sie, dass das US-Militär alle zwölf Minuten eine kräftige tötende Bombe fallen lässt?

Wussten Sie, dass russische Superwaffen in erstaunlich kurzer Zeit entwickelt wurden – von einer Art, die nur in Computerspielen zu finden ist?

Sputnik 29 May 2018:

The drone shown in th

Die gezeigte Drohne im Video wird in Israel hergestellt und nach Russland geliefert !!

Dieses Video ist von der US Military News veröffentlicht – aber mit russischer E-Mail-Adresse. Der Mann neben den Bomben im Flugzeug sieht aus wie ein Computerspiel-Roboter. Ich glaube, dies ist Kriegspropaganda – aber unterhaltsam. Daher habe ich es mitgenommen.

Und dann gibt es natürlich die Atomwaffen.

Folglich gibt es allen Grund für Russland und die NATO, Freunde zu werden.

ALSO WARUM SIND  SIE KEINE  FREUNDE?

The Daily Caller 21 June 2018: Der nationale Sicherheitsberater, John Bolton, plant eine Reise nach Russland, um ein mögliches Treffen zwischen Präsident Donald Trump und dem russischen Präsidenten, Wladimir Putin,zu diskutieren, so der Kreml.
Trump und Putin hatten über ein mögliches Treffen gesprochen, als sie im März telefonierten, mit Wien als einem potenziellen Ort für die persönlichen Gespräche, sagte Peskov Anfang des Monats. In jüngster Zeit berichteten US-Medien, dass die beiden Staats- und Regierungschefs planen, sich kurz vor oder nach Trumps Reise nach Großbritannien und dem NATO-Gipfel Mitte Juli zu treffen.

Seit seinem Amtsantritt hat Trump wiederholt erklärt, er wünsche sich, dass Washington und Moskau wärmere Beziehungen entwickeln.
 Auf dem G7-Gipfel in Kanada Anfang dieses Monats sagte er, Russland solle sich der Gruppe der wohlhabenden Nationen anschließen und sich von der Position der anderen Führer des Blocks lösen.

Trumps Äußerungen zu Russland wurden angesichts der laufenden Ermittlungen im Zusammenhang mit Sonderberatungen über die Einmischung des Kremls in die Wahlen 2016 kritisiert, einschließlich möglicher Verbindungen zur Trump-Kampagne. Der Präsident wurde auch beschuldigt, von Putin und Russland mehr zu sprechen als von dem NATO-Bündnis, das er als überholt und übermäßig abhängig von Washingtons Großzügigkeit erklärt hat.

Trumps Plan, Putin unmittelbar vor oder nach dem NATO-Gipfel zu treffen, ist ein Schlag ins Gesicht des Bündnisses, dessen Mission vor allem darauf abzielt, die russische Aggression zu verhindern”, sagte Ned Price, ein Beamter des Nationalen Sicherheitsrats während der Obama-Regierung . “Und das ist wahrscheinlich genauso, wie Trump es beabsichtigt hat.”
Die Einschätzung von Price steht im Widerspruch zu der des NATO-Generalsekretärs, Jens Stoltenberg, der am Donnerstag sagte, dass ein Trump-Putin-Treffen “in keiner Weise der NATO-Politik widerspricht”.

“Die NATO ist für den Dialog, und wenn ma Dialog will, muss man mit den politischen Führern sprechen”, sagte er in London, laut The Guardian.

DEBKAfile 19 June 2018: Verteidigung und Militärchefs in Washington und Moskau häufen Hindernisse auf dem Weg der Präsidenten Donald Trump und Wladimir Putin, die ein persönliches Treffen abhalten.
Verteidigungsminister Mike Mattis und der oberste US-Soldat, General Joseph Dunford,  in Washington sowie der  Verteidigungsminister, General Sergej Shoigu, in Moskau führen die Anti-Gipfel-Kampagne an.
Unsere Quellen zeigen, dass die Generäle die US-russische militärische Konfrontation in Syrien nutzen, um diese Hindernisse zu inszenieren. An der Durchsetzung  der   Kampagne, dass  ein Trump-Putin-Gipfel verwirklicht wird, ist der US Außenminister Mike Pompeo, der seinen Erfolg mit dem nordkoreanischen Führer verfolgt und sein Amtskollege in Moskau, Außenminister Sergej Lawrow, tätig.

Die meisten (US) Militäreinsätze, die derzeit in Syrien stattfinden, sind illegal, und so ist der russisch-amerikanische Kampf, der dort stattfindet, größtenteils der öffentlichen Kontrolle entzogen.

DER MILITÄRISCHE INDUSTRIEKOMPLEX

Global Res. 19 June 2018: 70.000 Bomben von Bush fallen gelassen – es war ein Kinderspiel.  “[Obama] hat in sieben Ländern 100.000 Bomben abgeworfen. Er übertraf Bush mit 30.000 Bomben und zwei Ländern. ”
Die Zahlen des Pentagon zeigen, dass während George W. Bushs acht Jahren durchschnittlich 24 Bomben pro Tag fielen, was 8.750 pro Jahr entspricht. Im Verlauf von Obamas Amtszeit liess sein Militär 34 Bomben pro Tag fallen, 12.500 pro Jahr. In Trumps erstem Amtsjahr wurden durchschnittlich 121 Bomben pro Tag abgeworfen, was einer jährlichen Gesamtzahl von 44.096 entspricht.

Das Pentagon hat berichtet, dass uns die Bomben ausgehen!!

Es handelt sich um einen außer Kontrolle geratenen militärisch-industriellen Komplex, den unsere herrschende Elite mehr als nur gerne loslässt. Fast niemand im Kongress oder in der Präsidentschaft versucht, unsere 121 Bomben pro Tag zurückzuhalten. Fast niemand in einem Mainstream-Outlet versucht, die Menschen dazu zu bringen, sich darum zu kümmern.

 Es ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Kommentar
Ich habe oft über den Staatsstreich im Weißen Haus durch den US-Militärkomplex – den Pferdefuss des Teufels  – geschrieben. Dieser Komplex setzt jeden hoffnungsvollen US-Präsidentschaftskandidaten unter Druck. Er muss  im Voraus versprechen, der gehorsame Sklave dieses Komplexes zu sein – ebenso wie der der jüdischen Lobby. Der Militärische Industriekomplex hat das Pentagon gekauft. Sein Ziel ist Krieg mit Russland und hier.

Im Jahr 2016 beschrieb Veterans Today (und ich habe darüber gebloggt), dass der Militindustriekomplex   mit seinem russischen Gegenstück  konspirierte – dies erkläre die unglaublich schnelle Entwicklung russischer Superwaffen – das sogenannte “Secret Reset”!!

Ich habe keine Bestätigung dieser Geschichte gefunden – aber die Vergangenheit macht sie absolut möglich:
Forbes 12 July 2016: Ein prominenter Wissenschaftler, Siegfried Hecker, schreibt in seinem neuen zweibändigen Werk: “Zum Zusammenarbeiten verdammt: “Wir (US-amerikanische und sowjetische Wissenschaftler) entdeckten, dass wir nicht nur gemeinsame wissenschaftliche Bindungen, sondern auch das enorme Verantwortungsbewusstsein  für Atomwaffen hatten. Die Wissenschaftler und Ingenieure der Waffenlabors auf beiden Seiten betrachteten uns als die Verwalter der Atomwaffen. Wir konzipierten sie, wir entwarfen sie, wir halfen beim Bau, wir gaben dem Militär das Sorgerecht, und schließlich nahmen wir sie zur Demontage zurück. Wir hatten von Anfang bis Ende die Verantwortung für die Waffen und konnten nicht ruhen, bis sie demontiert wurden.”

Die Stimmung in Laboratorien in den USA und in Russland ist, dass diese Labor-zu-Labor-Kooperation nicht nur zu ihrer Zeit produktiv war, sondern auch in Zukunft fortgesetzt werden sollte.
Viele der Kooperationsprogramme zwischen unseren beiden Ländern sind jedoch beendet. Die Herausforderung besteht jetzt darin, die Unterstützung für solche Bemühungen in Moskau und in Washington zu erneuern, wenn die Beziehungen zwischen unseren Ländern besonders tief sind”.

Wahrscheinlicher ist, dass Israel der geheime Vermittler hinter Russlands erstaunlicher militärischer Technologieentwicklung ist: Israel erhält die meisten modernen Waffen der USA – und könnte sie an Russland weitergeben. Die russisch-israelischen Beziehungen sind so herzlich, dass Putin Israel gegen seinen Verbündeten Iran unterstützt:  Breitbart 20 June 2018:  Russland-Israel-Allianz wächst als Russland-Iran-Allianz in Syrien verschlissen wird.
Auf der anderen Seite – nach außen  gibt es Spannungen zwischen Israel und Russland über Syrien.

Military.com 24 Dec. 2013: Die geheime US-Raketen- und Elektrooptik-Technologie wurde kürzlich von Israel nach China übertragen, was zu Wutausbrüchen in den USA führte und dazu führte, dass ein hochrangiger israelischer Verteidigungsbeamter zurücktrat.

Middle East Eye 3 Oct. 2016: Amerikanische Beamte haben oft ihre Besorgnis über die Verbreitung israelischer Technologie an Dritte zum Ausdruck gebracht, und das israelisch-russische UAV (Drohnen)-Programm stellt die amerikanische Regierung in eine besonders schwierige Lage.

Die USA subventionieren indirekt Israels Drohnenindustrie zu einer Zeit, in der diese Industrie mit russischen Rüstungsunternehmen verbunden ist.
Die Einführung russischer Drohnen in den syrischen Konflikt hat die Situation zusätzlich erschwert. Während nicht bekannt ist, welche Modelle in Syrien eingesetzt werden, besteht die Möglichkeit, dass (israelisches) Oboronprom die Drohnen baut, die Russland derzeit in Syrien einsetzt.
Flugbegeisterte sollten unbedingt den Himmel im Auge behalten, um zu sehen, ob israelische Militärtechnologie in das Arsenal der “Achse des Widerstands” eingeführt wurde.

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.