Tiefe Verachtung vor der europäischen Demokratie durch The Guardian: “Anarchistische Populisten und rechtsextreme Nationalisten und Christen” schwächen die NWO Open Society von Rothschild / George Soros

Der folgende Auszug  aus einem Artikel in The Guardian mit meinen Kommentaren bringt tiefe Besorgnis  über  die  “Demokratie” der EU und ihrer freimaurerischen Handlanger zum Ausdruck – die auf den Willen ihrer Völker dermassen pfeifen, dass sie des Hochverrats schuldig geworden sind. Die Autorin wimmert darüber, dass diese edlen, unehrlichen “Demokraten” ihre Macht sowie die  der “offenen Gesellschaft” des Rothschild-Agenten, George Soros,´ an die “Populisten”, d. h. die echten demokratischen Politiker, die den Willen ihrer Wähler vertreten, die sie eben  dazu gewählt haben, verlieren.

Was The Guardian so ausdrückt, ist  die tiefe Missachtung der NWO  vor der europäischen        Demokratie

The Guardian 19 June 2018: Was Seehofer, Orbán und andere vorbereiten, ist ein Umsturz der Werte der liberalen Ordnung in der EU. Sie wollen es nach ihren konservativen christlichen, nationzentrierten Überzeugungen gestalten, und sie sehen den Westen als einem Angriff durch nicht-weiße und muslimische Bedrohungen und Migration ausgesetzt. Das war eine Vision, die auch Trump in seiner Warschauer Rede 2017 vorstellte.
Sie wollen Europa nicht zerstören, sie wollen die Kontrolle übernehmen. Die “Achse” zielt darauf ab, Merkel loszuwerden.

Die Nachrichten, die aus Europa kommen, sind nicht nur schlecht. Spanien hat eine neue Mitte-Links-Regierung. Der EU-Wirtschaft geht es auch besser, und Umfragen zeigen wachsende Unterstützung durch die Bürger:   Reuters 23 May 2018 und The Independent 2 Apr. 20182/3 der Europäer würden nichts gegen einen Muslim in der Familie einwenden!!   Die vom Europäischen Parlament in Auftrag gegebene Eurobarometer-Umfrage ergab, dass 67% der EU-Bürger der Ansicht waren, dass die Mitgliedschaft ihrem Land zugute gekommen sei, der höchste Stand seit 1983. Nur 23% waren gegenteiliger Meinung.
Italien, wo eine ankommende euroskeptische Regierung Brüssel beunruhigt, war am wenigsten begeistert; Nur 44% der Italiener gaben an, dass die Vorteile die Nachteile überwiegen, im Vergleich zu 41% gegenseitiger Ansicht.
Die Kritik am institutionellen “Demokratiedefizit” der EU ist derzeit eine Nebenerscheinung.”
Kommentar: Es gibt also keine völkische Unterstützung für den Abbau der EU – leider – aber eine unangegebene  Mehrheit ist sicherlich für nicht-freimaurerische Reformen.

The Guardian: “Die Schlacht wird jetzt für Europas ultimativen Test vorbereitet: Die Wahlen zum Europäischen Parlament im Mai 2019. Dann werden rechtsextreme und populistische Parteien versuchen, ihre Machtübernahme in der EU zu vollenden.”
Kommentar: Schon jetzt sehen wir hier die Ansicht, dass die Gegner der EU gefährliche, quasi kriminelle Menschen seien, die aus NWO / Guardian-Sicht an Verräter grenzen. Denn sie seien Populisten, die sich dem widersetzen, was die Freimaurerführer in Brüssel dem unwissenden Gojim / Stimmvieh aufzuzwingen versuchen.

The Guardian: “Es gibt zwei sehr unterschiedliche Versionen der Prinzipien, die Europa verbinden sollten.  Eine ist liberal-demokratisch und auf die Idee einer offenen Gesellschaft (Rothschild-Agent George Soros) abgestimmt, die andere ist festungsorientiert, illiberal und intolerant “. Das Demokratiedefizit der EU wurde ausgegrenzt!”

Kommentar: Der Artikel wurde von einer Frau geschrieben, die offensichtlich offene Grenzen und die damit verbundene Kriminalität mag – einschl. Vergewaltigen und Ausplünderung durch die durch  Soros vertretenen Corrporations.

The Guardian:” …. der Schock traf “Europas liberale Ordnung”, als die erste populistische Regierung in Italien gewählt wurde – und den Aquarius (geladen mit 629 illegalen Flüchtlingen, die durch Ärzte ohne Grenzen  so sorgfältig für großes Geld abgeholt wurden, abgewiesen wurde.
Der österreichische Kanzler Kurz hat sogar begonnen, eine Achse der Willigen zu bilden, die andere populistische Staaten wie Ungarn und Italien umfasst (um die Migration zu bekämpfen).
Merkels Regierungspartner, die Bayerische Christliche Sozialunion, greift die (diktatorische) Macht von Angela Merkel an!! – gibt ihr ein Ultimatum von 14 Tagen, um eine zufriedenstellende europäische Lösung für die Migrationsfluten zu erreichen – (oder die Regierung wird auseinanderbrechen). Die Autorin sieht den bevorstehenden EU-Gipfel in Trümmern”.
Kommentar: Dies war die Regel der alten demokratischen Ordnung – aber anscheinend nicht die der NWO des Guardian

 The Guardian: “In einer für einen US-Präsidenten beispiellosen Intervention schien Trump, die Möglichkeit des Sturzes Merkels zu genießen, indem er schrieb:” Die Menschen in Deutschland wenden sich gegen ihre Führung, da die Migration die ohnehin schwache Berliner Koalition erschüttert.”
Kommentar: Wie schrecklich! Das ist schon seit einiger Zeit in allen größeren Medien zu sehen – aber dass Trump sein demokratisches Recht auf freie Meinungsäußerung nutzt, sei eine Schande: Er mache es zu einer unbestreitbaren Tatsache – was es ist!
Und die Autorin kann ihre gerechte Entrüstung kaum davon abhalten, gewalttätig zu werden.

The Guardian: “Trump hatte zuvor dem Irredentismus in Europa den Vorwurf gemacht:”Die Krim ist Russland, weil die Menschen dort Russisch sprechen“. Yeats zitierend: “Die Dinge fallen auseinander; das Zentrum kann nicht halten; bloße Anarchie wird auf die Welt losgelassen.”
 Kommentar: Schrecklich! Das ist genau die verachtenswerte alte Weltordnung, auf der Nationalstaaten basieren: Gemeinsame Sprache, gemeinsame Geschichte, gemeinsame Kultur, gemeinsame Religion. Nun, das ist  verständlich: Die Autorin ist ohne Wissen darüber, was  es  außerhalb der Freimaurerlogen und ihrer geschlossenen Presse- und akademischen Cliquen in den gewöhnlichen Menschen an  Gefühlen und Meinungen  gibt  – sie verachtet sie. Sie ist ein typisches NWO-Gehirnwäsche-Produkt.
Anarchie ist ein passendes Wort für das, was in Europas Straßen und No-Go-Zonen für Weiße heute vor sich geht. Trotzdem nennt die Autorin Bemühungen, diese Situation  zu ändern “Anarchie”!!

The Guardian:Ein ideologisches Netzwerk verbindet ihn (Kurz) mit Viktor Orbán in Ungarn, Seehofer in Bayern und Matteo Salvini in Italien. Schauen Sie sich die Karte an, und was daraus entsteht, ist die Gestaltung eines transalpinen    Europa   um die Donau bestehend aus  rechtem und nationalistischem Konservatismus.”

Aber es kommt noch viel schlimmer:
“Einige dieser politischen Kräfte haben eine enge Verbindung zu Russlands stärkstem Mann (Putin). Die von den Nazis in den fünfziger Jahren gegründete rechtsextreme Freiheitspartei (Österreichs), um ein Beispiel zu nennen, hat eine formelle Partnerschaft mit der vom Kreml gesponserten Einheitspartei Russlands, und fordert regelmäßig die Aufhebung der EU-Sanktionen – wie Seehofer auch. Währenddessen wartet Putin mitten in seiner extravaganten Weltcup-Veranstaltung auf einen Anruf aus Washington, um ein Treffen mit Trump zu organisieren – einen Gipfel, den Kurz   in Wien ausrichten möchte”.
Kommentar: Wie kann es noch schlimmer werden? Putin will auch nicht, dass sein Land von Muslimen überschwemmt wird und durch  ihre mörderische  (Sura 9: 5, z. B.) Verachtung vor  ungläubigen Weißen leiden soll. Er hat schon selbstverschuldet genug davon im Kaukasus  !

Und die Basis der extremen Rechten: Putin und Trump wollen sich treffen, um Freunde zu sein, denn sie sind bereits Brüder in der Chabad Lubawitsch-Sekte, die hinter Soros und The Guardian steckt. Das würde den Weltfrieden sichern – aber der tiefe US Staat und die City of London sowie Chabad wollen keinen Weltfrieden.

Die Autorin scheint nicht zu wissen, was die Welt in das Chaos und den endgültigen Krieg treibt: die Hegelsche Dialektik der Illuminaten – die darauf basiert, einen Teil der Gesellschaft gegen die andere Hälfte zu  hetzen. Alle Schauspieler: The Guardian, Trump, Putin, Soros  der  City of London sind gleichermaßen schuldig / oder wie sie es sehen: Genauso verdient, um das Chaos zu schaffen, auf dem diese Satanisten ihre NWO aufbauen.

Die Autorin  ist darüber besorgt, was passieren könnte:
“Orbán, der wohl am freimütigsten ist, machte die Strategie letzte Woche in einer Rede deutlich. Er schlug vor, dass die EVP sich ändern müsse, wenn sie überleben wolle, und drohte damit, einen neuen,” gesamteuropäische Anti- Einwanderungskörper” in die Wege zu leiten, wenn die EVP nicht bereit sei, zu seinen Bedingungen erneuert zu werden. Was ist zu tun?
Die europäischen Demokraten müssen sich vereinen. Lasst uns beschützen, was wir haben. ”
Kommentar: Sind Sie damit einverstanden, dass wir nicht nur das (Chaos) behalten sollten, was wir haben, sondern insbesondere auch das, was die EU uns mit Sicherheit beschert: Die Scharia und hier und hier  


 

 

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.