USrael erkennt den 3. “jüdischen Staat” an, das internationale Judentum, um Staaten zu zwingen, amerikanisch-jüdischen Organisationen sämtliches unvererbtes, konfisziertes jüdisches Eigentum, sogar von vor dem 2. Weltkrieg zu vergüten.

Wir alle wissen, dass Rothschilds jüdischer Staat (siehe Jahre 1895-1957) Israel heißt. Jedoch, in Patagonien, Argentinien,wird ein  zweiter jüdischer Staat  gebaut – als Zufluchtsort für die jüdische Elite, wenn der geplante Untergang Israels kommt.

Jetzt wurde ein 3. jüdischer “Staat” mit dem Zweck geschaffen, Länder der Welt, die so unklug waren, Juden in der  Diaspora-Asyl zu gewähren, neben den Zentralbanken und hier weiter zu plündern – und in europäische Länder eingebürgerte Juden sowie einheimische Europäer zu unterwerfen.
Die amerikanisch-jüdischen Organisationen wollen so der Welt zeigen, wer die wahre Herrenrasse ist.

Amerikanische judaistische / zionistische Organisationen (inschl. 1060 Chabad Lubavitch Institutionen) haben einen Scoop gemacht: Sie haben durch ihre Marionetten Trump und und den US Kongress ein Gesetz erlassen, das das Judentum zu einem internationalen Staat macht – und alle Juden weltweit seien Bürger dieses Staates anstelle der Nationalstaaten. Und das hat jetzt schreckliche Konsequenzen.

Das Folgende ist von 2 konvertierten genetischen Juden, Makow und Shamir.

Henry Makow 4 June 2018: Polen unter jüdischem Messias

von Israel Shamir
(Gekürzt von henrymakow.com)

Das organisierte Judentum forderte Polen auf, ihm das gesamte Eigentum der einzelnen Juden in Polen vor dem Zweiten Weltkrieg zurückzugeben. Obwohl Juden eine kleine Minderheit waren, waren sie sehr wohlhabende Minderheiten, und viele Juden besaßen eine Menge Eigentum. Sie besaßen es natürlich als private polnische Bürger.

 

In der kommunistischen Periode wurden viele polnische Besitztümer verstaatlicht, unabhängig davon, welchen Glaubens ihre Besitzer waren – ob  jüdisch, katholisch oder sogar buddhistisch. Der Vertrag von 1960 zwischen den Vereinigten Staaten und Polen löste dieses Problem jedoch.
Polen entschädigte amerikanische Staatsbürger, deren Vermögenswerte von der polnischen Regierung verstaatlicht worden waren, und die Vereinigten Staaten entschädigten Polen von zusätzlichen Ansprüchen und Entschädigungsansprüchen.

Jetzt haben sie aber beschlossen, den Fall wieder zu eröffnen, indem sie Eigentum von jüdischen Besitzern beanspruchen, die gestorben sind und keine Erben hinterlassen haben. Wenn ein Besitzer stirbt, geht sein Vermögen an den Staat. Das ist die Grundregel auf der ganzen Welt, und polnische Juden sind keine Ausnahme. Die Juden wollen es ändern. Sie sagen, nicht-vererbtes Eigentum   privater jüdisch-polnischer Bürger sei jüdischer Besitz und solle zu jüdisch-amerikanischen Organisationen  zurückkehren.

Diese Einrichtungen haben bereits Milliardenbeträge an deutschen Geldern eingesammelt; dieses Geld zahlt den jüdischen Beamten schöne Gehälter; es werden dafür Holocaust-Gedenkstätten und Museen gebaut – und es erlaubt Juden, zahlreiche Rechtsfälle zu bekämpfen, wobei sie ihre Hegemonie stärken. Jetzt wollen sie Polen  tolle 300 Milliarden Dollar, 60% des Bruttosozialprodukts des Landes, abschütteln. Es wird sicherlich vielen jüdischen Funktionären erlauben, in einem Stil zu leben, an den sie gewöhnt sind.

Die USA unterstützten diesen Anspruch, und vor ein paar Tagen wurde S. 447  das “Gesetz über die Unkompensierten Hinterbliebenen heute (JUST)“,  als Präsident Trump es unterzeichnete, nachdem das Repräsentantenhaus und der Senat  es in parteiübergreifender Solidarität ordnungsgemäß verabschiedet hatten.
Nun können die Polen diese Behauptungen nicht einfach ignorieren. Sie müssen jedes Vermögen, das jemals einem Juden gehörte, in die Hände von amerikanisch-jüdischen Organisationen überführen.

Die jüdischen Organisationen, die den Tribut sammeln, sind auch sehr reich. Sie haben eine schmutzige Geschichte von Betrug mit Dutzenden von Verurteilungen; Sie geben viel mehr Geld für ihre eigenen Gehälter aus als für bedürftige Überlebende. Norman Finkelstein schrieb ein bekanntes Buch, The Holocaust Industry, voller Kritik und Entrüstung, über die Holocaust-Lords mit Gehältern von einer halben Million Dollar und großartigen Hotels für Konferenzen.

Sie bestechen ganze Gemeinden. Sie halten die Nachkommen von Juden durch Stipendien, freie Schulen, freie Mahlzeiten zusammen. Und sie versklaven die Juden.

“Die Existenz einer Körperschaft, als “das jüdische Volk “(oder” Judentum “oder”  die Juden”) bekannt, wird häufig abgelehnt. Vor zweihundert Jahren existierte das Judentum so eindeutig wie Frankreich oder die Kirche. Unsere Vorfahren waren Untertanen dieses ausser-territorialen Staates, eines autoritären halb-kriminellen Ordens, der von reichen Männern und Rabbinern geleitet wurde, deren Führung, Kahal (hebräisch für Gemeinschaft)  genannt, die wichtigen Entscheidungen trafen, und gewöhnliche Juden folgten ihren Anweisungen. Die Führung konnte über Leben und Eigentum der  Juden entscheiden, wie jeder Feudalherrscher. Es gab keine Meinungsfreiheit innerhalb der Mauern des Ghettos. Ein rebellischer Jude konnte mit dem Tode bestraft werden. Es kam zur Emanzipation, und die Kraft des Kahals wurde von innen und außen gebrochen.Die Juden wurden freigelassen und wurden Bürger ihrer jeweiligen Länder. “

 IST DER “JÜDISCHE STAAT” MEHR ALS ISRAEL?

 Diese Freiheit der Juden hielt nicht lange an. Jetzt sind Juden auf dem Weg, von jüdisch-amerikanischen Organisationen regiert zu werden. Sie wollen rückwirkend alle Juden zu Mitgliedern des Weltjudentums machen, so dass ihr Eigentum in jüdischen Händen bleibt, wenn sie ohne Vermächtnis sterben. Dies ist ein Anspruch eines Staates, nicht einer Kirche, weder einer Gemeinschaft noch einer Diaspora.

So entsteht über zwei jüdische Gemeinwesen hinaus, Israel und die Vereinigten Staaten von Amerika, ein drittes Gemeinwesen, das Judentum, ein Quasi-Staat, dessen Existenz oft bestritten wird, aber wenn es um Geld geht, ist Verschleierung fehl am Platze. Die USA entschieden durch Verkündung des Gesetzes 447, dass ein polnischer Jude nie ein Bürger Polens gewesen sei; er sei  Mitglied des Judentums, und sein Eigentum sollte zum Judentum zurückkehren, nicht zum gojischen polnischen Staat. Das ist eine ziemlich außergewöhnliche Forderung; vielleicht verständlich im Mittelalter, als das Judentum einen separaten Besitz bildete, aber heutzutage ist es ein Erkennungszeichen der jüdischen messianischen Ära.

Juden, liberal oder konservativ, wurden von freien Personen und Bürgern ihrer Länder in Untertanen des Judentums verwandelt. Dies geschieht ohne Zustimmung der Juden.  .

DEUTSCHE ANERKENNUNG DIESES PRINZIPS

Es fing nicht heute an – Deutschland erkannte schon das Judentum (oder Welt-Juden) als Untertan internationalen Gesetzes an: ” Die Konferenz auf Jüdische Eigentumsansprüche gegen Deutschland”  – oder Anspruchs-Konferenz – vertritt die Weltjuden in ihren Verhandlungen über Erstattung und Wiederherstellung der Opfer der Nazi-Verfolgung und ihrer Erben”.

Nun hat es Polen getroffen und nachher gibt es eine Liste von 40 Ländern, die sie zu schinden beabsichtigen, von Estland bis nach Marokko

Sie alle müssen erkennen, dass ihre jüdischen Bürger tatsächlich Ausländer, Angehörige eines fremden Körpers waren. Ansonsten werden sie sich auf der schwarzen Liste der US-Regierung wiederfinden …

Die Juden setzen ihre Offensive gegen Polen fort. Selbst ein polnisches Denkmal [zu dem kommunistischen jüdischen Massaker der polnischen Elite in Katyn] in New Jersey soll trotz der Einwände der Polen entfernt werden. Der Bürgermeister von New Jersey nannte den polnischen Senatssprecher Stanislaw Karczewski einen “bekannten Antisemiten, weißen Nationalisten + Holocaust-Leugner” mit “null Glaubwürdigkeit”, der “versucht, die Geschichte über die Rolle seines Landes im Holocaust neu zu schreiben”.

Die Kraft, die JUST erfolgreich vorantreibt, ist die Jüdische Lobby, klar und unbestreitbar.

Die amerikanische  jüdische Lobby agierte gegen amerikanische “imperiale Interessen” und das gesamte amerikanische politische Establishment akzeptierte die Forderung der Lobby und machte die Supermacht zum mächtigsten Vollstrecker für die Juden.

Kommentar
Gesetz 447 könnte ein Akt der Rache für das polnische Holocaust-Mitschuldsgesetz sein, das diejenigen kriminalisiert, die die polnische Nation oder den Staat der Komplizenschaft im Holocaust beschuldigen.
Israel Shamir sieht darin eine Fortsetzung der erfolgreichen Erpressung Deutschlands.

Die bekannteste chassidische Sekte ist die Chabad Lubavitch , mit dem Peres eng verbunden war: “Peres erzählte  stolz, dass er erst gezeugt wurde, nachdem seine Eltern den Kinder-Segen eines chassidischen Rebbes gesucht haben.
Als kleiner Junge war Shimon von seinem Großvater mütterlicherseits, der Torah-Gelehrte Tzvi Hirsh Meltzer, stark beeinflusst, der ihm täglich Talmud beibrachte.
Peres stand einer Reihe Chabad Chassider besonders nahe.

AIPAC und Chabad Lubawitsch ist ein Herz und Chabad die Seele – d.h. angebl. hier das Volk Israel. So, ich nehme an, dass dieser wahnsinnige Erstattungs-Anspruch vom Chabad Lubawitsch stammt, der für Erpressung und Betrug bekannt ist.  

Es gibt etwas sehr Korruptes in der heutigen Welt, wie es durch die vielen globalistischen / Illuminaten- / Freimaurerorganisationen zum Ausdruck kommt, die im Auftrag der Aschkenazi Pharisäer und zionistischen Chabad Lubavitch Weltuntergangssekte, die Politiker der Welt unterwandern – einschl. derer des Weißen Hauses und des Kremls. Die Pharisäer haben ebenso wie die Zionisten die EU unterwandert, vgl. George Soros´ “226 zuverlässige Verbündete im Europäischen Parlament“.
Die Sekte arbeitet durch ihre Rothschild-Vasallen in der City of London und deren  Handlanger freimaurerischer-jesuitischer Herkunft und den Vatikan (* siehe unten), um die Welt unter den Einfluss des Messias der Pharisäer zu bringen – ben David, ein Ziel, das durch Armageddon (3. Weltkrieg) vervollständigt werden soll.

* Im Jahr 2014 ernannte der ehemalige israelische Präsident Shimon Peres den Jesuiten-Papst Franziskus zum Oberhaupt der Eine-Welt-Religion. Also vertrat  Peres etwas Stärkeres als der Papst! Chabad Lubawitsch? – oder den Freimaurerkönig B’nai B’rith?

 

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.