US-Verteidigungsminister Mattis: Iran-Israel-Konflikt in den “kommenden Tagen”

 DEBKAfile (Mossad)  28 Apr. 2018:  Mattis beschuldigte den Iran skeptisch, nicht nur seine Präsenz in Syrien auszubauen und zu verstärken, sondern auch fortschrittliche Waffen  für die Hisbollah in Syrien zu liefern. Mattis sagte, er glaube, dass eine militärische Konfrontation zwischen Israel und dem Iran in Syrien immer wahrscheinlicher werdeIsrael “will nicht warten, bis diese Raketen in der Luft sind und wir hoffen, dass der Iran sich zurückzieht.”

Diese Kommentare hatten eine Fortsetzung. Am Freitag gaben Beamte des Pentagon bekannt, dass US-Satelliten, Überwachungsflugzeuge, Drohnen und Schiffe Operationen zur Überwachung der Bewegung von mutmaßlichen iranischen Luftabwehr- und ballistischen Raketen in Syrien verstärkt hätten, und zwar “aufgrund der wachsenden Besorgnis, dass sie dazu benutzt werden könnten, Israel anzugreifen.”

Der US-Verteidigungsminister hatte offenbar Liebermans Präsentation gekauft, aber seine Reaktion enttäuschte Israel, berichten DEBKAfiles Militärquellen. Mattis sah mit äußerster Ernsthaftigkeit eine mögliche iranische oder Hisbollah-Attacke auf Israel in den nächsten Tagen, reagierte aber, indem er dem USS Harry S. Truman Flugzeugträger  befahl, vor Syrien zu kreuzen, um für diese Möglichkeit wachsam zu bleiben. Die Trump-Administration beabsichtigt eindeutig, in der Arena zu bleiben, bleibt aber bei der Entscheidung, die US-Truppenpräsenz in Syrien abzuziehen, was auch immer passieren mag, während das Zentrum der US-Militäroperationen stattdessen in den Irak und das Mittelmeer verlegt wird.

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.