Putin schüttet seine Seele oder die seines Doppelgängers aus: Die jüdische UdSSR

 The Bismarck Tribune (AP) 2 March 2018: Wenn er in der Zeit zurückgehen könnte, wäre Wladimir Putins Mission, die Auflösung der Sowjetunion 1991 zu verhindern.

Das hat er einem Forum in der Stadt Kaliningrad am Freitag gesagt. Er stellte sich Fragen der Zuhörer. Einer  fragte, welches Ereignis in Russland er am liebsten verhindert hätte.
Putin antwortete: “Den Zusammenbruch der Sowjet-Union, laut russischen Nachrichten.
Im Jahr 2005 erregte Putin große Aufmerksamkeit, als er in einer Rede vor der Nation sagte, der Zusammenbruch der Sowjetunion sei “die größte geopolitische Katastrophe des 20. Jahrhunderts”.

Putin – die Antithese der jüdisch  (Chabad Lubawitsch + AIPAC + ADL + CFR) regierten USA  wird von vielen als so etwas wie ein Messias angesehen (wofür er laut  MI6-Blog – sehen Sie das John Scarlett Blog vom 9. Febr. 2007 um 1:57 Uhr von  den Illuminaten  gesalbt wurde). Putin ist Jude, sogar als König der Juden ernannt worden, und er wird von der Weltuntergangssekte Chabad Lubawitsch durch Rabbi Berel Lazar beeinflusst.
Jedoch,  er hat einen weiteren gefährlichen Mentor: den Faschisten Alexandr Dugin, der Putin sagt, er solle Europa erobern, um einen eurasischen Machtblock von Lissabon bis nach Wladiwostok zu bilden

Putins Traum von der UdSSR passt zu Dugins Eurasien – als Teil der jüdischen Illuminaten-Weltregierung.

Dies scheint Putins Seele zu sein: Jüdischer Kommunismus, der einzige Grund für den Untergang des Westens. In der Tat: Judentum ist Kommunismus.

Putin hat eine Vergangenheit als Agent im berüchtigten KGB und als Chef des noch schlimmeren FSB

In einem Programm für die Juden und die Menschheit  sagt Rabbi Harry Waton, p. 143-144: “Die kommunistische Seele ist die Seele des Judentums. Daraus folgt, dass, wie in der russischen Revolution der Triumph des Kommunismus der Triumph des Judentums war, so wird auch im Triumph des Faschismus das Judentum siegen.”

Viele andere Rabbiner haben Ähnliches gesagt. Am schlimmsten unter diesen Aussagen ist: “Ich nenne diesen Prozess die Judaisierung des Christentums, weil das Christentum das Vehikel sein wird, durch das diese Gesellschaft jüdisch wird.” (Rabbi Martin Siegel, New York Magazine, S. 32, 18. Januar 1972) .

Der Jude Putin ist als Freimaurer nur ein solches Vehikel  – denn Freimaurerei ist  Judentum für Nichtjuden und hier.

Ist Putin wirklich Putin – oder ein Doppelgänger – wie angeblich von der Frau des echten Putin, Lyudmila behauptet  (The Daily Star 24 Dec. 2016), nachdem der ursprüngliche Putin im Jahr 2014 vergiftet worden sei?

Links: Der junge KGB-Vladimir Putin.

Ich habe signifikante alters-stabile   Unterschiede gefunden: Die Lippen des jungen Putin sind viel dicker als die des Präs. Putin. KGB-Putin hat keinen Antitragus in seinem linken Ohr, während Präs. Putin einen ausgeprägten Antitragus hat. KGB-Putin hat eine gerade, regelmäßige Nase, während Präs. Putin  eine plumpe Nase mit einem Septum, das  viel mehr nach unten prominiert als das des KGB Putin. Präs. Putins Augenbrauen und obere Orbitalränder sind gekrümmt – während die von KGB Putin fast horizontal sind.
Ebenfalls sind die unten-stehenden Fotos aus The Daily Star  eindeutig nicht von der gleichen Person.

 

 

 

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.