Bilderberg 2017 NWO-Verschwörer diskutieren wie sie Präs. Trump stürzen können. Kann Trump sich auf seine teilnehmende Spitzen-Beamten verlassen?


Im Jahr 2011 gab der Vorsitzende der Bilderberger, Étienne Davignon,  der “Economist” ein Interview. Diese Zeitung  brachte auch Artikel über die Bilderberger und hier.  In The Economist 20. Jan 2011 wird die Bilderbergerin Jessica Mathews, die Carnegie-Präsidentin, mit den Worten zitiert: “Der Schlüssel zum Ausüben von Einfluss ist ganz einfach: Sie mieten die besten Leute.” In der Tat, Geld regiert die Welt.

Viele denken, diese geheimnisvollen Diskussionen prägen die Geschicke der Welt. Ich denke, diese Treffen werden zur Schulung von Politikern und Medien  in die NWO Ideologie und Pläne der Elite, die  vor langer Zeit in der London City geschmiedet sind, benutzt.

David Knight von Infowars erklärt ein klares Faktum:  Bilderberg ist ISIS: Es ist der Chef der London City und seine Handlanger, “unsere Politiker” und Geschäfts-Magnate, die die   Rädelsführer des ISIS zusammen mit  Israel sind. Deshalb greift der ISIS nie die USA oder Israel an.

The New American 2 June 2017: Mehrere Spitzen-Beamte  der Trump-Regierung besuchen das diesjährige geheimnis-besessene Bilderberg-Treffen, eine jährliche globalistische Versammlung der selbsternannten Elite der Welt und einer ausgewählten Gruppe ihrer “nützlichen Idioten”. Der Grund ihrer Teilnahme war nicht sofort klar, noch war klar, ob Präsident Trump ihren Besuch genehmigt hatte. Aber die Implikationen könnten massiv sein, und Analysten sagen, Trump sollte auf der Hut sein.

Die Frage, die dann bleibt, ist, ob Trump-Beamte beim Bilderberg den globalistischen Planern hinter dem Gipfel oder ihrem Chef und ihrem Amtseid gegenüber der U.S.-Verfassung mehr loyal sind. Trump sollte sicherstellen, dass er die Antwort endgültig kennt, bevor er sich auf ihren Rat beruft.

Das 65. Bilderberg Treffen findet vom 1. bis 4. Juni 2017 in Chantilly, Virginia, USA statt.

CHANTILLY, 31. MAI 2017

Das 65. Bilderberg-Treffen findet vom 1. bis 4. Juni 2017 in Chantilly, Virginia, USA statt. Seit heute haben 131 Teilnehmer aus 21 Ländern ihre Anwesenheit bestätigt. Wie immer wurde eine Vielzahl von politischen Führern und Experten aus Industrie, Finanzen, Wissenschaft und Medien eingeladen.
Die Teilnehmerliste finden Sie hier

Die wichtigsten Diskussionsthemen in diesem Jahr
Die Trump-Regierung: Ein Fortschrittsbericht (hervorgehoben durch Autor)
Transatlantische Beziehungen: Optionen und Szenarien
Die transatlantische Verteidigungs-Allianz: Kugeln, Bytes und Dollar
Die Richtung der EU
Kann die Globalisierung verlangsamt werden?
Jobs, Einkommen und unrealisierte Erwartungen
Der Krieg gegen Information
Warum wächst der Populismus?
Russland in der internationalen Ordnung
Der Nahe Osten
Nukleare Proliferation
China
Aktuelle Ereignisse

Kommentar: Bedeutet “Fortschrittsbericht”, dass Trump gehorsamer und gefügiger gegenüber seinem Meister in der London City geworden ist?

Präsident Donald Trump und seine Verwaltung sind buchstäblich an der Spitze der Bilderberg Diskussions-Agenda 2017, das zeigt  eine offizielle Pressemitteilung des Gipfel-Veranstalters (oben). Dort sind, um den “Fortschrittsbericht” des Präsidenten zu formulieren, wie es die Bilderberg-Erklärung beschreibt, zumindest einige der besten Beamten des Trump, die alle längst mit dem Establishment-Sumpf verbunden sind.

Aber von den göttlichen Herrschern der Menschheit, die sich hinter verschlossenen Türen und mit schwer bewaffneten Wachen für die viertägige Konferenz, diesmal in Chantilly,  Virginia, die am Donnerstag begann, verbarrikadieren, dürften in der unmittelbaren Zukunft kaum verlässliche Informationen öffentlich erscheinen.

Unter den hochrangigen Trump-Beamten, die am 1. bis 4. Juni 2017 am Bilderberg-Gipfel teilnehmen, sind H.R. McMaster, Trump’s nationaler Sicherheitsberater.
Des Weiteren nehmen Trumps umstrittener Handelsminister Wilbur Ross teil. Nadia Schadlow, CFR-Mitglied, als “stellvertretende Assistentin  des Präsidenten im  Nationalen Sicherheitsrat” identifiziert, ist auch auf der Liste wie ausserdem Chris Liddle, CFR-Mitglied und Assistent des Präsidenten der Vereinigten Staaten . Eine Reihe von renommierten Trump-Beratern  nehmen auch teil – unter ihnen Henry “New World Order” Kissinger, angeblich ein alter Freund von Trump.

General McMaster, z.B., ist immer noch auf der Mitgliedsliste des Council on Foreign Relations (CFR)— eine (Rothschild) Organisation die sogar frühere Mitglieder als  eine untergrabende Mannschaft beschrieben hat, die dafür arbeite, die Souveränität der USA  gegen “Weltregierung” und hier auszutauschen, die 3/4 der Briten nun verlangen.

Aber es kommt noch schlimmer als das. “Der Hauptzweck des Council on Foreign Relations  ist die Förderung der Abrüstung der US-Souveränität und der nationalen Unabhängigkeit sowie der Unterwerfung  einer allmächtigen Eine-Welt-Regierung”, sagte der ehemalige Admiral und CFR-Mitglied, Admiral Chester Ward,  und er fügte hinzu: “Diese Lust, die Souveränität und Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten abzugeben, ist in der ganzen Mitgliedschaft weit verbreitet. “Mit anderen Worten, nicht jeder im CFR ist ein fanatischer Globalist, der entschlossen ist, die Souveränität Amerikas zu verkaufen.

Dann rühmte sich Aussenministerin Hillary Clinton, deren Ehemann Bilderberg als ein  niemand besuchte, bevor er Präsident wurde,  einmal, das CFR  sage ihr, was sie tun  und wie sie denken sollte.

Die Bilderberg-Gruppe hat eine ähnliche Agenda wie das CFR – wie auch die eigenen Teilnehmer zugegeben haben – aber es bringt auch gleichgesinnte Globalisten aus Europa zusammen. Im Jahr 2001 erzählte der ehemalige britische Finanzminister und Bilderberg-Hochstapler, Denis Healey, der U.K. Guardian, dass es ein wenig “übertrieben, aber nicht ganz unfair” sei, zu sagen, das Bilderberg-Ziel sei insgesamt, der Menschheit eine globale Regierung aufzuerlegen.

Amerikanische Teilnehmer beim Bilderberg sind in offensichtlicher Verletzung des Statuts, das es zu einem Verbrechen für die Bürgerinnen und Bürger macht, die Politik mit ausländischen Beamten hinter verschlossenen Türen ohne ordnungsgemäße Genehmigung zu betreiben.

Trump’s U.S. Handelsminister, Wilbur Ross, zum Beispiel, wird als Teilnehmer in diesem Jahr aufgeführt. Doch vor seinem Minister-Job war Ross Senior Managing Director bei Rothschild, Inc. Die Rothschild-Familie taucht oft im Zusammenhang mit Bilderberg auf und viele ihrer Diener nehmen häufig teil, obwohl manchmal ihre Rothschild-Verbindung nicht auf der Gästeliste hervorgehoben wird.

Milliardär, globalistischer Agitator und Financier George Soros war (ist) auch Rothschild Protégè, wie auch der neue französische Präsident, Emmanuel Macron. Führende Rothschild-Familienmitglieder haben kein Problem damit, bekannte Kommunisten zu unterstützen, die mit Massenmord-Regimes verbunden sind, um  Spitzenpositionen in globalen Organisationen wie den Vereinten Nationen zu erlangen.

“Die Elite betrachtet Trump als die größte Bedrohung gegen die Globalisierung, der sie seit  sehr langer Zeit gegenüberstehen, und die meisten von ihnen würden gerne sehen, dass Trump irgendwie aus dem Amt verschwindet”, argumentierte Michael Snyder, ein beliebter freiheits-gesinnter christlichen Blogger. “Von allem, was Trump bisher gemacht hat, ist das Verlassen  der Pariser Klimavereinbarung das, was die die Elite am meisten hasst.
So sehr  sie ihn vorher aus dem Amt haben wollten,  jetzt klettert ihr Hass auf ihn auf ein ganz neues Niveau.

In einem Artikel, der auf dem Drudge-Bericht basierte, berichtete Infowars-Redakteur Paul Joseph Watson, der aus der Nähe der Konferenz berichtet, dass der Bilderberg-Gipfel sich darauf konzentrieren würde, die Agenda von Trump abzuschaffen. “Der Grund dafür, dass drei Mitglieder der Trump-Regierung – HR McMaster, Wilbur Ross und Chris Liddell – eingeladen wurden, an der diesjährigen Sitzung in Chantilly teilzunehmen, ist, dass Bilderberg glaubt,  es gebe immer noch eine Chance, Trump unter Druck zu setzen, um ihn zu zwingen,  seine Amerika-zuerst-Agenda aufzugeben”

Kommentar
Wenn der Trump das nicht tut, steht er genau wie Abraham Lincoln und John F. Kennedy der NWO im Wege. Gegen so was gibt es auch ein probates Mittel.

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.