Pres. zieht die USA aus dem globalistischen Pariser Klimawandel-Bekämpfungs-Vertrag zurück – Ignoriert das Hass-Geschenk des Hohen Priesters der Eine-Welt-Religion, Papst Franziskus´, Klima-Enzyklika

Präs. Trump hat offensichtlich beschlossen, die USA aus dem Pariser Klimawandel-Vertrag von 2015 zurückzuziehen (The Daily Mail 31 May 2017),  obwohl die EU, der Papst und seine Tochter, Ivanka, sein Aussenminister Tillerson und sein Verteidigungsminister Mattis ihn angefleht haben, im Vertrag zu bleiben  (The Independent 31 May 2017).

 

Im folgenden Video hat David Knight von Infowars eine schöne Pointe: Als Präs. Trump  vor kurzem den Papst  besuchte, gab der Papst ihm ein Hass-Geschenk: Seine Enzyklika “Laudatio Si”,  die ich am 17. Juli 2017 ausführlich kommentierte. Die Laudatio schreibt:  Die Konferenz der UNO über nachhaltige Entwicklung, “Rio+20” (Rio de Janeiro 2012), gab eine weitreichende, aber  wirkungsloses Enddokument heraus. D.h. dieses revolutionäre Dokument wurde nicht genügend effektuiert, weil es keine Weltregierung gibt!

Wie Knight hervorhebt: Der Papst soll sich mit der Theologie beschäftigen – nicht mit der Politik!
Knight verweist auf die sozialistischen Autoren der Enzyklika – insbesondere auf den deutschen Hans Schellnhuber, der Nobelpreisträger ist und von seinen globalistischen Illuminaten-Freunden des britischen Königshauses (Prinz Charles – Komitee von 300) geadelt wurde. Dieser Mann untermauert seine Postulate auf die globale Erwärmung mit seiner globalistischen Autorität – nicht mit wissenschaftlichen Tatsachen – die alle der globalen Erwärmung widersprechen (Präs. Obama bestellte den grössten  Betrug aller Zeiten durch die  NOAA für die Pariser Konferenz 2015). Schellnhuber’s Lösung besteht darin, die Weltbevölkerung auf 1 Mrd. zu reduzieren.
Knight sagt, dass die Enzyklika über die Klimawandel-Erdichtung darum geht,  als Sprungbrett einer Weltregierung mit einem globalen Rat und einem globalen Gerichtshof, der  entscheiden soll, was richtig und falsch ist, zu dienen.
Knight sieht die Laudatio als heidnische Gaia-ReligionTatsächlich schreibt der päpstliche Laudatio: “Ich möchte den Christen ein paar Vorschläge für eine ökologische Spiritualität bieten, um sie zu leidenschaftlicher Sorge um den Schutz unserer Welt zu motivieren.” Was hat der ursprüngliche Meister des Papstes gesagt?   “Mein Reich ist nicht von dieser Welt!” 

Werfen wir einen Blick auf Franziskus´ Encyclopedia “Laudatio Si : “Um die Weltwirtschaft zu verwalten; um Volkswirtschaften, die von der Krise betroffen sind, zu beleben; um eine Verschlechterung der gegenwärtigen Krise und die größeren Ungleichgewichte, die sich ergeben würden, zu vermeiden; um eine geeignete vollständige Abrüstung, Ernährungssicherheit und Frieden zu bringen; um den Schutz der Umwelt zu gewährleisten und die Migrationsströme zu regulieren – für all dies gibt es dringende tower of babelNotwendigkeit einer echten politischen Weltautorität” (Weltregierung – wie auch von Benedikt XVI gefordert).

Der Erdgipfel 1992 in Rio de Janeiro verkündete, dass “der Mensch im Mittelpunkt der Bemühungen um eine nachhaltige Entwicklung” stehe.

Rio+20” (Rio de Janeiro 2012): Eine echte “ökologische Schuld” besteht, vor allem zwischen dem globalen Norden und Süden, mit Handelsungleichgewichten mit Auswirkungen auf die Umwelt  und dem unverhältnismäßigen Verbrauch   bestimmter Länder von natürlichen Ressourcen über lange Zeiträume. Die Erwärmung, die  durch den  riesigen Verbrauch  einiger reicher Länder verursacht ist,  hat Auswirkungen auf die ärmsten Regionen der Welt, vor allem in Afrika.

Die entwickelten Länder sollten  helfen, diese Schulden zu zahlen, und zwar durch deutliche Begrenzung des  Verbrauchs von nicht erneuerbarer Energie sowie durch die Unterstützung ärmerer Länder.
Wir Gläubigen können nicht umhin, Gott um ein  positives Ergebnis der laufenden Klimadiskussion zu bitten.

Globale Regulierungsnormen sind notwendig (Weltregierung), um Verpflichtungen aufzuerlegen und inakzeptable Handlungen, zum Beispiel, wenn leistungsstarke Unternehmen oder Länder  kontaminierte Abfälle oder umweltschädliche Industrien in andere Länder verlegen, zu verhindern (Weltregierung).
Erwähnen wir auch das Regierungssystem der Ozeane  (Weltregierung). Was benötigt wird, ist, in der Tat, eine Vereinbarung auf Regierungssysteme für den gesamten Bereich der sogenannten “globalen Gemeingüter” (Weltregierung) . Die gleiche Denkweise, die radikalen Entscheidungen, um den Trend der globalen Erwärmung umzukehren, im Wege steht, steht auch   der Verwirklichung  derBeseitigung der Armut im Wege. Ein verantwortungsvolleres Gesamtkonzept(Weltregierung) wird benötigt, um beide Probleme anzupacken.
Es ist wichtig,  stärkere und effizienter organisierte internationale Institutionen(Weltregierung) zu entwickeln.
Kommentar:  Ein neues internationales Klima-Gericht (Weltregierung) wird die Macht bekommen, westliche Nationen dazu zu zwingen, immer größere Summen an Länder der Dritten Welt im Namen des Schadenersatzes für die angebliche 
“Klimaschuld” zu zahlen. Das Gericht wird keine Macht über Dritte-Welt-Länder haben.

Die Menschheit wird aufgerufen,  die Notwendigkeit von Änderungen des Lebensstils, Produktion und Konsum zu erkennen, um diese Erwärmung zu bekämpfen. Eine Reihe von wissenschaftlichen Studien zeigen, dass die meiste  globale Erwärmung in den letzten Jahrzehnten auf die große Konzentration der Treibhausgase (Kohlendioxid, Methan, Stickoxide und andere) vor allem infolge  der menschlichen Aktivitäten freigesetzt, zurückzuführen ist.

co2-human-damage-dáleoLinks: Rote Linie ist akkumuliertes atmosphärisches Total-CO2  von 1750 bis zum Jahr 2000. Blaue Linie: CO2- Akkumulation von allen menschlichen Aktivitäten (Alan Siddons & Joe D´Aleo)
(CO2  ist Folgeerscheinung der Erwärmung der  Ozeane).

Die Lüge von der menschenverursachten CO2-Erderwärmung rührt von Edmund de Rothschild auf dem 4. Wilderness Congress im Jahr  1987 her.  Sehen Sie ab der 29:00 Min. Marke.

Unter Bezugnahme auf die Rio + 20 “(Rio de Janeiro 2012) schrieb die Enzyklika:”
Die Erwärmung, die  durch den  riesigen Verbrauch seitens einiger reicher Länder verursacht ist,  hat Auswirkungen auf die ärmsten Regionen der Welt, vor allem in Afrika.

Die entwickelten Länder sollten  helfen, diese Schulden zu zahlen, und zwar durch deutliche Begrenzung des  Verbrauchs von nicht erneuerbarer Energie sowie durch die Unterstützung ärmerer Länder.
Wir Gläubigen können nicht umhin, Gott um ein  positives Ergebnis der laufenden Klimadiskussion zu bitten.

Globale Regulierungsnormen sind notwendig (Weltregierung), um Verpflichtungen aufzuerlegen und inakzeptable Handlungen, zum Beispiel, wenn leistungsstarke Unternehmen oder Länder   oder umweltschädliche Industrien kontaminierte Abfälle in andere Länder verlegen, zu verhindern (Weltregierung).
Erwähnen wir auch das Regierungssystem der Ozeane  (Weltregierung). Was benötigt wird, ist, in der Tat, eine Vereinbarung auf Regierungssysteme für den gesamten Bereich der sogenannten “globalen Gemeingüter” (Weltregierung) . Die gleiche Denkweise, die radikalen Entscheidungen, um den Trend der globalen Erwärmung umzukehren, im Wege steht, steht auch   der Verwirklichung  der Beseitigung der Armut im Wege. Ein verantwortungsvolleres Gesamtkonzept (Weltregierung) wird benötigt, um beide Probleme anzupacken.
Es ist wichtig,  stärkere und effizienter organisierte internationale Institutionen(Weltregierung) zu entwickeln.
KommentarRio+20” (Rio de Janeiro 2012): Ein neues internationales Klima-Gericht (Weltregierung) wird die Macht bekommen, westliche Nationen dazu zu zwingen, immer größere Summen an Länder der Dritten Welt im Namen des Schadenersatzes für die angebliche 
“Klimaschuld” zu zahlen. Das Gericht wird keine Macht über Dritte-Welt-Länder haben – und das Geld wird in den Taschen der Bankster und Drittwelt-Diktatoren enden, wie wir wissen (The Guardian 25 Nov. 2010).

 Laut 1. Mose. 1: 26-30  beabsichtigte Gott die Schöpfung, um dem Menschen zu dienen – nicht dass der Mensch der Schöpfung dienen sollte – wie Papst Franziskus predigt. Franziskus-Predigten sind Ideologie – oder heidnische Gaia-Religion.

Dark-of-hopeie Arche der Hoffnung wurde als satanische Kopie der Bundeslade konzipiert. Sie ist Teil des Gaia-Kults und mit Rockefellers, Gorbatschow und Maurice Strong’s leninistischer Erd-Charta verbunden – den 10 Geboten unserer Zeit gem. Gorbatschow und Strong. Gorbatschow: “Der Kosmos ist mein Gott. Die Natur ist mein Gott.” Franziskus hat viel von der Erdcharta übernommen.

Abgesehen von der Urbanisierung, die Papst Franziskus verurteilt, konvergiert er auf NWO, die Agenda 21 Luzifers – wie er soll, da er das Oberhaupt einer Kirche ist, die Satan als ihr Oberhaupt inthronisiert hat

Also stimme ich mit David Knight überein: Der Papst gibt sich mit der Neuen Weltordnung ab. 
Dass er   Präs. Trump, derwegen seines antiglobalistischen Programms gewählt wurde, die Laudatio gab, war ein Affront – nicht nur gegen Trump, sondern gegen die US-Wähler.

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.

1 Response to Pres. zieht die USA aus dem globalistischen Pariser Klimawandel-Bekämpfungs-Vertrag zurück – Ignoriert das Hass-Geschenk des Hohen Priesters der Eine-Welt-Religion, Papst Franziskus´, Klima-Enzyklika

  1. Pingback: Pres. zieht die USA aus dem globalistischen Pariser Klimawandel-Bekämpfungs-Vertrag zurück – Ignoriert das Hass-Geschenk des Hohen Priesters der Eine-Welt-Religion, Papst Franziskus´, Klima-Enzyklika | Der Honigmann sagt...

Comments are closed.