Israel mobilisiert: Putin/Israel auf militärischem Konfrontationskurs in Syrien

“Es scheint, dass Freimaurer (d.h. Rothschilds Bankenkartell) eben alle religiösen Konfessionen gekauft haben. Wir sind nur Zuschauer von Machtkämpfen, real oder inszeniert, in dieser satanischen Geheimgesellschaft”. (Henry Makow 18 March 2017).

VLADIMIR PUTIN IST AUCH ROYAL ARCH FREIMAURER  – UND ANGEBLICH ALS  MESSIAS DER ILLUMINATEN GESALBT.

*

“Breaking News”
Israel erlässt großräumigen Aufruf militärischer Ressourcen.
DEBKAfile March 19, 2017, 14:50  (IDT)
Mit der Spannung, die im Süden Israels nach dem Raketenfeuer aus dem Hamas-regierten Gaza-Streifen eskalierte, verhängte die Israelische Armee am Sonntag die groß angelegte Mobilisierung der Militärreserven zusammen mit dem Beginn einer großen Heimat-Übung im Süden. Der IDF-Sprecher sagte, dass die Südkommando- Übung eine Vielzahl von operativen Szenarien in der Region simulieren würde.

Wie ich vor kurzem geschrieben habe, bereitet sich der israelische Premierminister Netanyahu darauf vor, den Libanon anzugreifen und so viele Zivilisten wie möglich zu töten. Aber auch Syriens Armee und Hisbollah in Syrien werden von den Bomberflugzeugen Israels angegriffen.

Der Konflikt zwischen dem Chabad Lubavitch Jünger und König der Juden, Wladimir Putin und der zionistischen London City, beginnend mit den nationalisierten Yukos-Aktien von Jacob Rothhschilds Strohmann, Chodorkowski, eskaliert: Der von Rothschild (siehe Jahre 1895-1957) geschaffene Vasall, Israel, provoziert  jetzt Putin in Syrien über die Golanhöhen: Putin will keine israelischen Bombenanschläge von Flugbasen mit russischen Flugzeugen mehr tolerieren – wie es am 17. März geschah. Der Punkt ist, dass Israels Todfeinde, der Iran und die Hisbollah, diese Luftbasen in ihrem Vormarsch benutzen, um den Berg Hermon  und die Golanhöhen zu nehmen – heute von Israel kontrolliert. Netanjahus Verteidigungsminister  sagt, er wolle die Bomberangriffe nicht einstellen.

Der israelische Verteidigungsminister Avigdor Lieberman: Das nächste Mal, wenn die Syrer die Boden-Luft-Raketen benutzen, um israelische Flugzeuge, die in Syrien angreifen, zu zerstören, werden wir ihre Stützpunkte ohne Zögern zerstören – mit oder ohne russische Truppen. Er hat hinzugefügt: Russia Today 25 Jan. 2017: Die (israelische) Armee will ihre Bemühungen nichteinstellen, den Feind in Konflikten zu besiegen, und sie will nicht aufhören, bis der Gegner “eine weiße Fahne weht”. Er lehnte auch Versuche der Schlichtung durch  Dritteab.
“Israel ist stark, und es ist jetzt unzerstörbar” (Binjamin Netanyahu).

DEBKAfile 18 March 2017: Israel hat am Freitag, dem 17. März, mehrere Luftangriffe gegen die nord-syrische Luftbasis, die als T4 bei Palmyra bekannt ist, durchgeführt. DEBKAfiles militärische Quellen beschreiben die T4 als Hauptterminal für iranische Flugzeuge, um Tag für Tag zu landen und Kriegsmaterialien für ihre eigenen Kräfte zu entladen – ebenso wie für die syrische Armee und die Hisbollah. Diese Luftbasis beherbergt auch russische Angriffshubschrauber und Spezialoperationen, deren Anwesenheit von Teheran und Nasrallah vertraut wurde,  ein wirksamer Schild gegen israelische Angriffe zu sein.

Diese Ereignisse werden von der pro-iranischen Hizballah getrieben, um den Golan im Einklang mit ihrem Krieg des “Widerstandes” gegen den  jüdischen Staat zurückzuerobern
Eine Woche zuvor zeigten Premierminister Binjamin Netanyahu und IDF-Geheimdirektor Major Gen. Hertzl Halevi dem Präsidenten Wladimir Putin die Kreml-Karten, in denen die verschiedenen militärischen Bewegungen in Syrien stattfanden, mit dem Nachdruck auf einen gepanzerten Konvoi von mehreren hundert Hisbollah-Truppen, die von ihrer syrischen Festung,   Zabadani, in Richtung Mt. Hermon fuhren.

Dieser Beweis zeigte, dass die Hisbollah eine einzige militärische Strategie entwickelt hat, um den israelischen Hermon zu bedrohen, den zentralen Golan zu beherrschen und sich für die Schlacht zu entscheiden, um das gesamte Golangebiet der syrischen Souveränität unter der Kontrolle der Hisbollah wiederherzustellen.
Diese Entwicklungen waren der Untertext der Videoaussage von Netanyahu, der am Freitagabend von israelischen Medien ausgestrahlt wurde: “Ich kann Ihnen versichern, dass unsere Entschlossenheit fest ist, wie durch unser Handeln bestätigt wird”, sagte er. “Das ist etwas, was jeder berücksichtigen sollte, jeder!” Als er sagte, “jeder”, waren  nicht nur an Teheran und Beirut, sondern auch an Moskau gemeint.

Netanyahu hatte gehofft, dass Putin zustimmen würde, den Hizballah-Konvoi zu stoppen und sein Versprechen zu halten, den Iran und die Hisbollah nicht auf die israelische Grenze zu bringen. Der russische Führer war jedoch nicht mehr anzusprechen. Nicht nur waren die russischen Kommandeure in Syrien nicht beauftragt worden, die Hisbollah zurückzuhalten,haben syrische Rebellen auf dem Hermon und dem Golan überredet, sich den libanesischen schiitischen Eindringlingen zu ergeben.
Und tatsächlich, als die Hisbollah fortfuhr, entwickelte sein Führer, Hassan Nasrallah,  einen Plan, um seinen Angriff auf den Golan zu rechtfertigen.

Als sie die Hisbollah unhindert in Bewegung  und sich für einen ausgedehnten Showdown mit Israel sahen, haben Netanyahu und die  IDF sich entschlossen,  die Angelegenheit in ihre eigenen Hände zu nehmen, Sie beorderten mehrere Luftwaffenangriffe am Freitag auf die relativ entfernte strategische T4-Air Base in der Nähe von Palmyra im nordöstlichen Syrien und trafen dabei mehrere Vögel mit einem Stein.

Sputnik 1 March 2017Avigdor Lieberman: Every time we identify an attempt to smuggle game-changing weapons, we will act to thwart it. There will be no compromise on this issue.”

Israel plant keine Aktion gegen die russischen Truppen in Syrien, aber wenn die russische Armee, ob absichtlich oder unabsichtlich, dem Iran und der Hisbolla militärischen Schutz gewährt, wie sie auf  der T4 glaubten, würde Israel nicht zögern, sie zu enttäuschen.

Der Kreml bekam die Botschaft, und ein paar Stunden nach dem israelischen Luftangriff wurde der israelische Botschafter, Cary Koren, in das russische Außenministerium berufen. Es gab keinen offiziellen Protest, aber der stellvertretende Außenminister Michail Bogdanow informierte den Botschafter fest, dass Moskau keine weiteren israelischen Angriffe auf syrische Basen tolerieren würde, in denen russische Truppen anwesend seien.

Israels militärische Experten stießen auf ein Argument, das zweifellos jahrelang weitergehen wird, ob Arrows (Rakete)  erster Auftritt in dieser Situation ein guter oder schlechter Zug war. Allerdings bot der ohrenbetäubende Knall, den die IDF Wunder-Waffe Millionen von israelischen Ohren, in einem Radius von mehr als 150 Kilometern vom Jordan-Tal bis zum Mittelmeer, hören liess, eine Ahnung davon, wie viel schlimmer es in einem vollen Konflikt sein wird .

Posted in deutsch, euromed | Leave a comment

Israel Mobilizes: Putin/Israel on Military Confrontation Course in Syria

It seems that Freemasons (i.e. Rothschild banking cartel) just bought  all religious denominations. We are just bystanders to power struggles, real or staged, within this satanic secret society”. (Henry Makow 18 March 2017).
VLADIMIR PUTIN IS ALSO A ROYAL ARCH FREEMASON – AND PURPORTEDLY THE ANOINTED MESSIAH OF THE ILLUMINATI.

*

« Breaking News »
Israel launches large-scale call-up of military resources
DEBKAfile March 19, 2017, 2:50 PM (IDT)
With tension escalating in southern Israel following rocket fire from the Hamas-ruled Gaza Strip, the IDF Sunday declared the large-scale mobilization of military reserves, along with the start of a major home front exercise in the South. The IDF spokesman said the Southern Command exercise would simulate a variety of operational scenarios in the region.

As I recently wrote, Israel´s Prime Minister Netanyahu is preparing to attack Lebanon and kill as many civilians as possible. But Syria´s Army and Hizbollah in Syria  are also being targeted by Israel´s bomber planes.

The Conflict between Chabad Lubavitch disciple and King of Jews, Vladimir Putin, and Zionist London City, starting over Jacob Rothhschild´s strawman´s, Khodorkovsky´s, Yukos shares,  is escalating: Rothschild´s (see years 1895-1957) created vassal, Israel, is provoking Putin in Syria now over the Golan heights: Putin will tolerate  no more Israeli bombings of air-bases with Russian aircraft – as it happened on 17 March. The point is that Israels mortal enemies, Iran and and Hisbollah use these air bases in their advance to take Mt. Hermon and the Golan heights – today controlled by Israel. Netanyahu´s Defence Minister says he will not stop  those bombing raids.

Israeli Defence Minister Avigdor Lieberman
:  The next time the Syrians use ground to air missles agains our planes attacking in Syria, we will destroy their bases without hesitation – with or without Russian troops. And he has added: Russia Today 25 Jan. 2017: The (Israeli) army will stop at nothing to defeat the enemy in conflicts to come, and they won’t stop until the adversary “waves a white flag.” He also slammed attempts by third parties to meddle.
“Israel is strong, but it’s indestructible now” (Binyamin Netanyahu).

DEBKAfile 18 March 2017:  Israel has launched multiple air raids against the key northern Syrian air base known as T4 near Palmyra early Friday night March 17. DEBKAfile’s military sources describe T4 as the main terminal for Iranian planes to land day by day and unload war materials for their own forces as well as the Syrian army and Hizballah. This air base also houses Russian attack helicopters and special operations troops, whose presence there was trusted by Tehran and Nasrallah to be an effective shield against Israeli attack.

Those events are spearheaded by the pro-Iranian Hizballah’s drive to capture the Golan in line with its war of “resistance” on the Jewish state.
A week earlier, Prime Minister Binyamin Netanyahu and IDF Intelligence Director Maj. Gen. Hertzl Halevi showed President Vladimir Putin the Kremlin maps depicting the various military movements ongoing in Syria, with the accent on an armored convoy of several hundred Hizballah troops driving out of their Syrian stronghold of Zabadani towards Mt. Hermon.

This evidence demonstrated that Hizballah had developed a single military stratagem for threatening Israel-held Hermon, ruling central Golan and gearing up for battle to restore the entire Golan area to Syrian sovereignty under Hizballah control.
These developments were the subtext of the video statement by Netanyahu that was broadcast Friday night by Israeli media: I can assure you that our resolve is firm, as attested to by our actions,” he said. “This is something that everyone should take into account, everyone!.” When he said, “everyone,” he was not just addressing Tehran and Beirut, but Moscow as well.

Netanyahu had hoped that Putin would agree to stop the Hizballah convoy and keep his promise not to let Iran and Hizballah deploy on the Israeli border. However, the Russian leader was unresponsive. Not only were Russian commanders in Syria not instructed to restrain Hizballah, they acted to persuade Syrian rebels on the Hermon and the Golan to surrender to he Lebanese Shiite invaders.
And indeed, as the Hizballah advance continued. Its leader Hassan Nasrallah contrived an equation to justify his assault on the Golan.

Seeing Hizballah on the move unchecked and gearing up for an expeced showdown with Israel, Netanyahu and the IDF decided to take matters in their own hands. They ordered several air force strikes Friday on the relatively remote strategic T4 air base near Palmyra in northeastern Syria and hit several birds with one stone.

Sputnik 1 March 2017Avigdor Lieberman: Every time we identify an attempt to smuggle game-changing weapons, we will act to thwart it. There will be no compromise on this issue.”

Israel is not planning action against Russian forces in Syria, but if the Russian army, whether deliberately or unintentionally, grants Iran and Hizballaha military protection, as they counted on having at T4, Israel would not hesitate to disabuse them.

The Kremlin got the message and, a few hours after the Israeli air strikes, Israeli Ambassador Cary Koren was summoned to the Russian Foreign Ministry. There was no official protest, but Deputy Foreign Minister Mikhail Bogdanov firmly informed the ambassador that Moscow would not tolerate any further Israeli attacks on Syrian bases where Russian forces were present.

Israel’s military experts got into an argument, which will no doubt go on for years, over whether Arrow’s first appearance in this situation was a good or a bad move. However, the deafening bang that the IDF wonder weapon inflicted on millions of Israeli ears, within a radius of more than a 150 kilometers from the Jordan Valley to the Mediterranean, offered an inkling of how much worse it will be in a full-scale conflict.

Posted in english, euromed | Leave a comment

Wir ergeben uns dem Islam: Kanada gibt dem Islam Vormachtsstellung durch Gesetz – estickt Islamkritik – wie Google auch. Erdogan: ”Erzeugt 5 Kinder. Ihr seid die Zukunft Europas.” Türkischer Aussenminister: ”Letzter Heiliger Krieg beginnt bald in Europa”

26. Und Er brachte die aus dem Volk der Schrift, die ihnen halfen, herunter von ihren Burgen und warf Schrecken in ihre Herzen. Einen Teil erschlugt ihr, und einen Teil nahmt ihr gefangen. 27. Und Er ließ euch ihr Land erben und ihre Häuser und ihren Besitz und ein Land, in das ihr nie den Fuß gesetzt. Und Allah vermag alle Dinge zu tun. (Koran-Sura 33)

*

Das Ende Europas naht unaufhaltsam und rasch. Eine muslimische Mehrheit ist nicht nötig – der muslimische Terror wird die dekadenten Westeuropäer dazu bringen, sich schon lange Zeit vorher dem  Allah zu unterwerfen   – wie in dieser Tabelle gezeigt wird.

Russia Today 17 March 2017: Der türkische Präsident, Recep Erdogan, hat alle in Europa lebenden Türken aufgefordert, mindestens fünf Kinder zu bekommen, und  sagte, dass sie die Zukunft des Kontinents  seien, sowie dass es die beste Antwort auf die “Ungerechtigkeiten” sein würde, die dortigen Exil-Muslimen auferlegt würden.

“Zieht  in bessere Nachbarschaften um. Fahrt die besten Autos. Lebt in den besten Häusern. Macht nicht drei, sondern fünf Kinder. Weil Ihr die Zukunft Europas seid. Das wird die beste Antwort auf die Ungerechtigkeiten gegen euch sein”, sagte Erdogan in der Stadt Eskisehir am Freitag, laut AP.

Der türkische Außenminister Cavusoglu: “Der heilige Krieg, der alle heiligen Kriege beenden wird,  wird bald nach Wilders Niederlage in Europa beginnen!”

CIJ News 14 March 2017  Der kanadische Ministerpräsident Trudeau und seine liberale Regierung haben einen Prozess der Entwicklung, Erteilung und Weitergabe eines Gesetzes begonnen, das dem Islam und allen Anhängern des Islams in Kanada die Vormachtsstellung über allen anderen kanadischen religiösen Gruppen beschert, einschließlich kanadischer Protestanten, Katholiken, Juden, Buddhisten, Hindus und Sikhs, um nur einige der großen religiösen Glaubensrichtungen zu nennen, die in Kanada praktizieren.

Die Redefreiheitsaktivisten planen einen Protest gegen Gesetzvorschlag M-103, auch bekannt als das Anti-Islamophobie-Gesetz am Sonntag, 19. März 2017 um 12 Uhr zu halten. Am Samstag, den 4. März 2017 fanden gegenläufige Proteste in Toronto statt: Eine gegen weiße Vormachtstellung und Islamophobie und die Zweite zur Unterstützung der freien Rede.


Das Organisationskomitee gegen Islamophobie (OCAI) veröffentlichte eine Liste von Forderungen der Bundesregierung, darunter: Verurteilung von “Rassisten und Faschisten”,  Aufhebung des Barbarischen Kulturpraktikumsgesetzes, des Anti-Terrorismus-Gesetzes und des Sicheres-Drittland-Abkommens, um die Grenzen Kanadas für Einwanderer zu öffnen und den unregistrierten Arbeitsnehmern einen ständigen Wohnsitz zu verleihen.

Justin Trudeau ist der Sohn des verstorbenen Piere Trudeau, der Jesuit und Kanadas Ministerprasident  war – ein richtiges Illuminaten-Produkt  – was auch Justin zu sein scheint. Seine Migrationspolitik ist die Gleiche wie die der Illumunaten.
Auf dem Umschlags-Photo seiner Autobiographie, nimmt Trudeau die gleiche Kabbala-Positur ein wie  David Rockefeller. 

Freedom of speech activists plan to hold a protest against Motion – 103, also known as the anti-Islamophobia motion on Sunday, March 19, 2017 at 12 pm . On Saturday, March 4, 2017 opposing protests took place at Toronto’s Nathan Philips Square; one against white supremacy and Islamophobia and the second in support of free speech.

Gesetzesvorschlag M103 wurde von einem liberalen einfachen Mitglied des Parlaments, Iqra Khalid, einem muslimischen Kanadier vorgelegt. Dieser Antrag wurde von der kanadischen Heritage-Ministerin, Melanie Joly, aufgenommen und verteidigt. Es ist klar, dass Trudeau, sein Büro und das volle liberale Kabinett stark hinter dieser umstrittenen legislativen Initiative stehen.

Der Gesetzentwurf fordert die Regierung auf, (1) die Notwendigkeit zu erkennen, das zunehmende öffentliche Klima von Hass und Angst zu unterdrücken und (2) die Islamophobie und alle Formen des systemischen Rassismus und der religiösen Diskriminierung zu verurteilen.

Dieser Antrag fordert den Heritage-Ausschuss ferner auf, das Thema zu erörtern und “einen ganzheitlichen Ansatz zur Verringerung oder Beseitigung von systemischem Rassismus und religiöser Diskriminierung einschließlich der Islamophobie zu entwickeln” und dann seine Ergebnisse dem Parlament zu melden.

Da die Liberalen in der Mehrheit sind, und sie das Heritage-Komitee kontrollieren, ist es keine Frage, dass dieser Antrag in kurzer Zeit als Gesetzentwurf zurückkehren wird, die die Islamophobie im breitesten Sinne mit dem Potenzial verkündet, jede legitime Kritik an islamischen Praktiken zu kriminalisieren, egal wie anstößig und unvereinbar diese Praktiken mit kanadischen Werten und kanadischen Praktiken sind.

Tarek Fatah, der die populäre TV-Persönlichkeit, Asif Javaid, zitiert,  schrieb in Bezug auf diesen Vorschlag: “Es ist die Agenda der Islamisten und islamischen Extremisten in Nordamerika, die schamlos die Québec-Tragödie nutzen, um die internationale Muslimbruderschaft-Agenda voranzutreiben, um jeden Kritik des Islamismus zum Schweigen zu bringen.”

Katholisches 17 März 2017:  Das Meinungsforschungsinstitut Pew legte vor kurzem ein neues Dossier mit aktuellen Schätzungen und Prognosen vor, die auf den jüngsten demographischen Daten beruhen. Die Botschaft des Pew Research Center lautet: Wenn die derzeitige demographische Entwicklung andauert („und nichts läßt derzeit das Gegenteil annehmen“, so Matteo Matzuzzi, Vatikanist von Il Foglio), „wird die Zahl der Muslime vor Ende dieses Jahrhunderts weltweit jene der Christen überrunden“. Matzuzzi schreibt vom „Sieg des Islams“ ohne Fragezeichen.
Im Jahr 2050 werden in Europa 71 Mio. Muslime leben.

Infowars 17 March 2017: Google plant, politisch unkorrekte Informationen herauszufiltern, auch wenn sie tatsächlich richtig sind – und direkt aus dem Koran zitiert. Eines der von Google zitierten Beispiele für das, was es jetzt als “störende Kränkungs”-Inhalte betrachtet, die einer Markierung, Entfernen und einer möglichen Zensur unterliegen werden, ist eine Website, die die Religion des Islams als “intolerant” beschreibt. Tatsache ist, dass der Islam intolerant ist.
In der islamischen Welt werden weibliche Vergewaltigungsopfer getötet oder ins Gefängnis geworfen, Mädchen und Frauen sind Opfer von Ehrenmorden, weiblichen Genitalverstümmelungen und Säureangriffen, angebliche Ehebrecherinnen werden zu Tode gesteinigt und Schwule werden hingerichtet.

Kommentare
Wie können so viele Menschen noch von Verschwörungstheorie im Zusammenhang mit dem Islam sprechen – wenn eine offensichtliche, erklärte grausame Verschwörung unwiderlegbar vorliegt?
Wie kann Merkel & Co. bei Islamkritik von Hassrede sprechen und uns schwere Strafen androhen – wenn der Koran aus lauter Hassrede und Kriegstreiberei gegen uns besteht?
Wie kann die Menschheit so blind und scheinheilig sein, wenn sie den Fuchs in ihr Hühnerhaus einlädt – wenn sie wissen, was der Islam mit Nicht-Muslimen (und Muslimen) in früheren christlichen Ländern getan hat und tut?

Die Antwort heisst:  Luzifer und  hier  und hier – den gemeinsamen Gott des unheiligen Bundes: Pharisäer – Freimaurer – Jesuiten und der London City der Frankisten-Satanisten und ihrer Heiligen Sünde.  Er ist nach wie vor im Stande, die Menschheit insgesamt in sein höllisches Reich schon auf dieser Erde zu verführen, weil die menschliche/tierische Natur von ihm ist – und die Lehre Christi verachtet.

Posted in deutsch, euromed | Leave a comment

We Empower Islam: Canada Gives Islam Supremacy by Law – Like Google Stifling Islam Criticism. Erdogan: “Make 5 Children. You are the Future of Europe” Turkish FM: “Final holy War to begin soon in Europe”.

33:26 And those of the People of the Book who aided them – Allah did take them down from their strongholds and cast terror into their hearts. (So that) some ye slew, and some ye made prisoners.  33:27 And He made you heirs of their lands, their houses, and their goods, and of a land which ye had not frequented (before). And Allah has power over all things. (Quran)

*

The End of Europe is inexorably and speedily approaching. A Muslim majority is not needed – Muslim terror will make decadent Westeners submit to Allah a long time before – as shown by this table.

Russia Today 17 March 2017: Turkish President Recep Erdogan has urged all Turks living in Europe to have at least five children, saying they are the future of the continent and that it would be the best response to the “injustices” imposed on expatriates there.

“Go live in better neighborhoods. Drive the best cars. Live in the best houses. Make not three, but five children. Because you are the future of Europe. That will be the best response to the injustices against you,” Erdogan said in the city of Eskisehir on Friday, according to AP.

Turkish Foreign Minister Cavusoglu  “Holy war to end all holy wars will soon begin in Europe after Wilder´s defeat!”

NCIJ News 14 March 2017: 
 Canadian Prime Minister Trudeau and his Liberal government have just committed a major political blunder which in the long term will hurt Trudeau and his Liberal party in their re-election efforts.


Trudeau and his Liberals have started a process of developing, issuing and then passing a law which will give preferential treatment to Islam and all followers and adherents of Islam in Canada over all other Canadian religious groups, including Canadian Protestants, Catholics, Jews, Buddhists, Hindus and Sikhs, just to name a few of the major religious faiths practiced in Canada.

Justin Trudeau is the son of the late Piere Trudeau, who was a Jesuit and prime minister of Canada. He  was a real Illuminati product  – as does Justin appear to be, as well.
On the cover-photo of his autobiography, Trudeau assumes the same Kabbala posture as does David Rockefeller. 

Freedom of speech activists plan to hold a protest against Motion – 103, also known as the anti-Islamophobia motion on Sunday, March 19, 2017 at 12 pm . On Saturday, March 4, 2017 opposing protests took place at Toronto’s Nathan Philips Square; one against white supremacy and Islamophobia and the second in support of free speech.


The Organizing Committee Against Islamophobia (OCAI) published a list of demands from the federal government including: condemning “racists and fascists”, repealing the Barbaric Cultural Practices Act, Anti-Terrorism Act and the Safe Third Country Agreement, opening Canada’s borders to immigrants and giving permanent residency status to undocumented workers.

Motion M103 was introduced by a Liberal MP backbencher, Iqra Khalid, a Muslim Canadian. This motion has been taken up and defended by the Canadian Heritage Minister Melanie Joly. It is clear Trudeau, the PMO office and the full Liberal Cabinet are strongly behind this very controversial legislative initiative.

The motion calls for the government to (1) recognize the need to quell the increasing public climate of hate and fear and (2) condemn Islamophobia and all forms of systemic racism and religious discrimination.
This motion further requests the Heritage committee to study the issue and “develop a whole-of-government approach to reducing or eliminating systemic racism and religious discrimination including Islamophobia,” and then report its findings to Parliament.

Since the Liberals are in the majority and they control the Heritage committee, there is no question that this motion will come back in short order as a bill specifically condemning Islamophobia in the broadest terms with the potential of criminalizing any legitimate criticism of Islamic practices, no matter how offensive and incompatible these practices are with Canadian values and Canadian practices.

Tarek Fatah, quoting popular TV personality Asif Javaid wrote: (referring to this motion) it “echoes the agenda of Islamists and Islamic extremists in North America who are shamelessly taking advantage of the Quebec City tragedy to advance the international Muslim Brotherhood agenda to silence any critique of Islamism.”

Katholisches 17 März 2017:  The opinion research institute Pew recently presented a new dossier with current estimates and forecasts based on recent demographic data. The message of the Pew Research Center is that if the current demographic development continues (“and nothing prevents the contrary,” Matteo Matzuzzi, Vaticanist of Il Foglio), “the number of Muslims before the end of this century will round the number of Christians worldwide”. Matzuzzi writes of the “victory of Islam” without question marks.
In 2050, 71 million Muslims will live in Europe.

Infowars 17 March 2017: Google is planning on filtering out politically incorrect information even if it is factually correct – and quoted direct from the Koran. One of the examples cited by Google for what it now considers “upsetting-offensive” content that will be subject to flagging, de-listing and possible censorship is a website that describes the religion of Islam as “intolerant”. The fact is that Islam is intolerant.
In the Islamic world, female rape victims are killed or thrown in prison, girls and women are victims of honor killings, female genital mutilation and acid attacks, alleged adulterers are stoned to death and gay people are executed.

Google to Target Criticism of Islam in New Censorship Purge

Comments
How can so many people speak of conspiracy theory in connection with Islam – when an obvious, cruel conspiracy is irrefutable?
How can Merkel & Co. speak of hate speech in Islam criticism and threaten us with severe punishments – when the Koran isjust hate and warmongering against us?
How can mankind be so blind and hypocritical as to  invite the fox into their hen house – when it  know what Islam has done and does to non-Muslims (and Muslims) in former Christian countries?

The answer is Lucifer und  hier  und hier – the common God of the unholy covenant: Pharisees-Masons-Jesuits and London City of the Frankist Satanists and their Holy Sin. He is still able to seduce mankind altogether into his infernal kingdom on this earth, because human/animal nature is of him – and despises the teachings of Christ.

Posted in english, euromed | Leave a comment

US-Kriegstreiber Fake News? Russische Spezial-Truppen in Ägypten an libyscher Grenze – um in Libyen auf Einladung von General Haftar Luft-Basis zu bauen

Reuters 14 March 2017:  Russland scheint in den vergangenen Tagen  Sonderkräfte in einer Flugzeugbasis  in der Nähe der Grenze mit Libyen gelandet zu haben, sagen ägyptische und diplomatische Quellen, ein Zug, der die Bedenken der US in Bezug auf die sich vertiefende Rolle   Moskaus in Libyen steigern würde.

DEBKAfile (Mossad) 14. März bestätigt – und The Guardian 14 März 2017 berichtet, dass die Russen mit Angriffsdrohnen ausgestattet seien. The Independent 14 March 2017 hat auch die Geschichte.

Die U.S.- und diplomatischen Beamten sagten, dass ein solcher russischer Einsatz Teil eines Angebots sein könnte, um den libyschen Militärkommandanten Khalifa Haftar zu unterstützen, der mit einem Angriff am 3. März durch die Benghazi-Verteidigungsbrigaden (BDB) auf Ölhäfen, die von seinen Streitkräften kontrolliert wurden, einen Rückschlag erlitten hat.
Die US-Beamten, die unter der Bedingung der Anonymität sprachen, sagten, die Vereinigten Staaten haben etwas beobachtet, was scheine, russische Spezialoperations-Kräfte und Drohnen bei Sidi Barrani zu sein, ungefähr 100 Kilometer von der Ägypten-Libyen-Grenze.

Ägyptische Sicherheitsquellen boten mehr Details an und beschreiben eine 22-köpfige russische Spezial-Einheit,  lehnten es aber ab, ihre Mission zu besprechen. Sie fügten hinzu, dass Russland auch eine weitere ägyptische Basis weiter Osten in Marsa Matrouh Anfang Februar benutzte.

Die offensichtlichen russischen Einsätze wurden bisher nicht gemeldet.

“Es gibt keinen fremden Soldaten aus irgendeinem fremden Land auf ägyptischem Boden, das ist eine Frage der Souveränität”, sagte der ägyptische Armeesprecher Tamer al-Rifai.
Das US-Militär lehnte den Kommentar ab. U.S.Nachrichtendienst auf russische militärische Aktivitäten sind oft kompliziert durch ihre  Verwendung von Vertragspartnern oder Kräften ohne Uniformen, sagen die Beamten.

Russische Militärflugzeuge flogen über sechs militärische Einheiten nach Marsa Matrouh, bevor das Flugzeug  etwa 10 Tage später nach Libyen flog, sagten die ägyptischen Quellen.

Reuters konnte nicht unabhängig die Anwesenheit von russischen Spezialeinheiten und Drohnen oder Militärflugzeugen in Ägypten überprüfen.

Fragen über die Rolle Russlands in Nordafrika stimmen mit wachsenden Bedenken in Washington über die Absicht von Moskau in der ölreichen Libyen überein

Die U.N.-unterstützte Regierung in Tripolis ist in einer Sackgasse mit Haftar, und russische Beamte haben sich mit beiden Seiten in den letzten Monaten getroffen. Moskau scheint bereit, seine öffentliche diplomatische Unterstützung für Haftar zu sichern.

General Khalifa Haftar

Der oberste Militärkommandeur, der die Truppen in Afrika beausichtigt, Marine General Thomas Waldhauser, sagte vor dem US-Senat letzte Woche, dass Russland versuche, in Libyen Einfluss zu nehmen, um seine Hebelwirkung darauf zu stärken, wer letztlich die Macht halte.

Gefragt, ob es im Interesse der U.S. sei, wenn das geschieht, sagte Waldhauser: “Das ist es  nicht.”

Das Bewerben der russischen Regierung an Haftar, der dazu neigt, seine bewaffneten Konkurrenten als islamistische Extremisten zu markieren, und den einige Libyer als den starken Mann  sehen, den ihr Land nach Jahren der Instabilität braucht, hat andere dazu veranlasst, Parallelen mit Syrien, einem weiteren langjährigen sowjetischen Klienten, zu ziehen.
Gefragt von U.S. Senator Lindsey Graham, ob Russland in Libyen versuchen wollte, was es in Syrien tat, sagte Waldhauser: “Ja, das ist eine gute Art, es zu charakterisieren.”

Es ist ziemlich klar, dass die Ägypter das russische Engagement in Libyen erleichtern, indem sie ihnen erlauben, diese Basen zu benutzen. Es gibt angeblich Trainingsübungen, die dort stattfinden”, sagte der Diplomat.
Russland vertieft mittlerweile auch seine Beziehungen zu Ägypten, das von 1956 bis 1972 an die Sowjetunion gebunden war.

Die beiden Länder hielten gemeinsame militärische Übungen – was die U.S. und Ägypten regelmäßig bis 2011 taten – zum ersten Mal im Oktober.

UND JETZT ZUM RUSSISCHEN REGIERUNGSORGAN,  SPUTNIK 14 MÄRZ 2017
“Es gibt keine russischen Spezialeinheiten in Ägypten im Gegensatz zu Medienberichten, sagte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums am Dienstag”.

Kommentar
Der kriegstreiberische US-Militärkomplex sucht jede Ausrede für den Krieg mit Russland – vor allem von John McCain und Lindsey Graham befürwortet

Posted in deutsch, euromed | Leave a comment

US Warmonger Fake News? Russian Special Troops in Egypt on Libyan Border – to build Air Base in Libya on Invitation of General Haftar

Reuters 14 March 2017: Russia appears to have deployed special forces to an airbase in western Egypt near the border with Libya in recent days, U.S., Egyptian and diplomatic sources say, a move that would add to U.S. concerns about Moscow’s deepening role in Libya.
DEBKAfile (Mossad) 14 March confirms – and The Guardian 14 March 2017 reports that the Russians are equipped with attack-drones. The Independent 14 March 2017 also has the story.

The U.S. and diplomatic officials said any such Russian deployment might be part of a bid to support Libyan military commander Khalifa Haftar, who suffered a setback with an attack on March 3 by the Benghazi Defence Brigades (BDB) on oil ports controlled by his forces.
The U.S. officials, who spoke on condition of anonymity, said the United States has observed what appeared to be Russian special operations forces and drones at Sidi Barrani, about 60 miles (100 km) from the Egypt-Libya border.

Egyptian security sources offered more detail, describing a 22-member Russian special forces unit, but declined to discuss its mission. They added that Russia also used another Egyptian base farther east in Marsa Matrouh in early February.

The apparent Russian deployments have not been previously reported.

“There is no foreign soldier from any foreign country on Egyptian soil. This is a matter of sovereignty,” Egyptian army spokesman Tamer al-Rifai said.
The U.S. military declined comment. U.S. intelligence on Russian military activities is often complicated by its use of contractors or forces without uniforms, officials say.

Russian military aircraft flew about six military units to Marsa Matrouh before the aircraft continued to Libya about 10 days later, the Egyptian sources said.

Reuters could not independently verify any presence of Russian special forces and drones or military aircraft in Egypt.

Questions about Russia’s role in north Africa coincide with growing concerns in Washington about Moscow’s intentions in oil-rich Libya .

The U.N.-backed government in Tripoli is in a deadlock with Haftar, and Russian officials have met with both sides in recent months. Moscow appears prepared to back up its public diplomatic support for Haftar.

General Khalifa Haftar

The top U.S. military commander overseeing troops in Africa, Marine General Thomas Waldhauser, told the U.S. Senate last week that Russia was trying to exert influence in Libya to strengthen its leverage over whoever ultimately holds power.

Asked whether it was in the U.S. interest to let that happen, Waldhauser said: “It is not.”

Russia’s courting of Haftar, who tends to brand his armed rivals as Islamist extremists and who some Libyans see as the strongman their country needs after years of instability, has prompted others to draw parallels with Syria, another longtime Soviet client.
Asked by U.S. Senator Lindsey Graham whether Russia was trying to do in Libya what it did in Syria, Waldhauser said: “Yes, that’s a good way to characterize it.”

“It is pretty clear the Egyptians are facilitating Russian engagement in Libya by allowing them to use these bases. There are supposedly training exercises taking place there at present,” the diplomat said.
Russia, meanwhile, is also deepening its relations with Egypt, which had ties to the Soviet Union from 1956 to 1972.

The two countries held joint military exercises – something the U.S. and Egypt did regularly until 2011 – for the first time in October.

AND NOW TO THE RUSSIAN GOVERNMENTAL ORGAN, SPUTNIK 14 MARCH 2017
There are are no Russian special forces units in Egypt contrary to media reports, the Russian Defense Ministry spokesman said Tuesday.

Comment
The warmongering US military complex is seeking any excuse for war with Russia – in particular advocated by John McCain and Lindsey Graham.

Posted in english, euromed | Leave a comment