NWO ist Betrug. PsyOp: Wo sind die Parkland-Leichen? Keine Todes-, Bestattungs-, Friedhofsaufzeichnungen für die 17 Parkland-Leichen

PsyOps sind rein erdichtete Fake-Events ohne reale Opfer – jedoch propagandistisch durch die zionistischen Massenmedien der Öffentlichkeit als realer Terror vorgestellt. So was scheint, sich in Parkland, USA, zugetragen zu haben. Jedenfalls geht es um ein Verbrechen ohne ersichtliche Leichen.  

Russland behauptet, dass auch in Douma, Syrien, ein Psyop-Gasangriff stattgefunden habe. Zumindest sah es wie eine falsche Flagge aus. Solche Angriffe dienen immer einem NWO-Zweck: In Parkland Abrüstung der Amerikaner, um die NWO kommunistische Technokratie ohne Widerstand einzuführen. Ein ehemaliger CIA-Agent stellt fest, dass ALLE Terroranschläge in den USA vom FBI und der CIA inszeniert wurden. Und Parkland scheint keine Ausnahme zu sein.

 JAMES FETZER 6 April 2018

von Dan Cromer

[Anmerkung des Herausgebers: Wir erreichen einen Punkt, an dem die Beweise für Betrug so massiv sind, dass nur diejenigen, die in den Betrug verwickelt sind oder nicht vernünftig sind, in einem Zustand der Verleugnung bleiben.
Wie Dan abschließend fragt: Warum hat Nikolas Cruz gegenüber dem Broward County Sheriff gestanden? Welche Todesaufzeichnungen hat das Broward County Sheriff’s Office benutzt, um Nikolas Cruz mit 17 Anklagepunkten vorsätzlichen Mordes und 17 Anklagepunkten versuchten Mordes zu belasten? Wie können sich so viele Beamte so sehr dafür einsetzen, die Öffentlichkeit zu täuschen und die Amerikaner ihrer Rechte aus der Verfassung zu berauben? Wann enden diese inszenierten Angriffe?

Gemäß der offiziellen Erzählung am 14. Februar 2018 ereignete sich eine Massenerschießung an der Marjory Stoneman Douglas Highschool in Parkland, Florida. Siebzehn Menschen wurden getötet und siebzehn weitere wurden verletzt, was es zu einem der tödlichsten Schulmassaker der Welt machte. Der Täter, der 19-jährige Nikolas Cruz, wurde von Zeugen identifiziert und kurz darauf festgenommen. Er gestand laut dem Broward County Sheriff’s Büro. Er wurde wegen 17 vorsätzlicher Morde und wegen 17 versuchter Morde angeklagt.

Seltsamerweise zeigt Ancestry.com, die größte Online-Geschichtsressource der Welt, keine Todesaufzeichnungen für bloss eines der siebzehn “Opfer”.
Diese Datenbank ist eine Zusammenstellung von Todesanzeigen, die in US-Zeitungen veröffentlicht wurden und aus verschiedenen Online-Quellen stammen. Für Forscher sind Todesanzeigen genealogische Goldminen, einschließlich Informationen wie Namen, Daten, Orte der Geburt und des Todes, Heiratsinformationen und Familienbeziehungen. Ancestry USA, Friedhof und Funeral Home Collection (1847-2018) lieferte die folgenden Suchergebnisse:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf der Grundlage dieser Ergebnisse kann man fragen: Warum hat Nikolas Cruz vor dem Broward County Sheriff gestanden? Welche Todesaufzeichnungen hat das Broward County Sheriff’s Office benutzt, um Nikolas Cruz mit 17 Anklagepunkten vorsätzlichen Mordes und 17 Anklagepunkten versuchten Mordes zu belasten? Wie bei so vielen dieser “Massenerschießungen” bleiben uns mehr Fragen als Antworten.

In ihrer Eile, diese Aufzeichnungen hinzuzufügen, zeigt Ancestry.com nun zwei Todesaufzeichnungen für Aaron Feis, die anzeigen, dass er am 14. Februar und am 15. Februar starb.

Dan Cromer, ein IT-Experte, erkannte als Erster, dass der Ton des Las Vegas-Konzerts zu hochwertig war und mit Soundeffekten von Maschinengewehren und Militärwaffen, die durch spezielle visuelle Effekte und ein Publikum vorbesetzt  mit Krisenakteuren ergänzt wurden. Seine Forschung basiert auf öffentlichen Aufzeichnungen.

 

 

 

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.