Krieg in Nahost nun nach Bibelprophetie und Illuminat Albert Pikes Plan festgelegt: US erklärt Russland, Syrien und dem Iran den Krieg. Russland und Iran erklären, sowohl Israel als auch NATO-Truppen angreifen zu wollen

Jesaja 33: 1 Weh aber dir, du Verstörer! Meinst du, du wirst nicht verstört werden? Und du Räuber? meinst du man werde dich nicht berauben? Wenn du das Verstören vollendet hast, so wirst du auch verstört werden; wenn du des Raubens ein Ende gemacht hast, so wird man dich wieder berauben.
7 Siehe, ihre Helden schreien draußen, die Boten des Friedens weinen bitterlich. 8 Die Steige ist wüst; es geht niemand mehr auf der Straße. Er hält weder Treue noch Glauben; er verwirft die Städte und achtet der Leute nicht. 9 Das Land liegt kläglich und jämmerlich, der Libanon steht schändlich zerhauen, und Saron ist wie eine Wüste, und Basan und Karmel ist öde.
10 Nun will ich mich aufmachen, spricht der HERR; nun will ich mich emporrichten, nun will ich mich erheben. 11 Mit Stroh gehet ihr schwanger, Stoppeln gebäret ihr; Feuer wird euch mit eurem Mut verzehren. 12 Und die Völker werden zu Kalk verbrannt werden, wie man abgehauene Dornen mit Feuer ansteckt. (Psalm 118.12)
13 So höret nun ihr, die ihr ferne seid, was ich getan habe; und die ihr nahe seid, merket meine Stärke.

Hier ist die neueste Aussage von Beamten der israelischen Streitkräfte:
Assads Regime und Assad selbst werden von der Landkarte und der Welt verschwinden, wenn die Iraner versuchen, Israel oder seinen Interessen von syrischem Territorium aus Schaden zuzufügen”, sagten hochrangige Vertreter des Verteidigungsministeriums.

“Unsere Empfehlung an den Iran ist, dass er nicht versucht zu handeln, weil Israel entschlossen ist, dieses Thema bis zum Ende fortzusetzen”, sagten die Beamten.

Ich habe über 3 Weltkriege des Illuminaten-Plans  Albert Pikes geschrieben.
Die Details des Plans können Sie in The Daily Star 7 March 2016 sehen. Ich habe Pikes 3. Weltkriegsvoraussage hier  übersetzt. Hier können Sie auch die heutigen Kombattanten schon in den Bibelprofetien  finden.

Kommentar
Die folgenden Entwicklungen im Nahen Osten und in der Welt wurden seit der Erschaffung der Welt vorhergesehen – und vor 2800-2600 Jahren  von biblischen Propheten deutlich vorhergesagt (Jesaja 17, Hesekiel 38,39, Joel, Habakuk, Zephania 1: 14-18, 3 : 8, Jeremia 25 z.B.). Satanisten-Freimaurer-Guru Albert Pike drückte es im Jahr 1871 zusammenfassend aus.
Es ist der Arbeitsplan der Chabad Lubawitscher Pharisäer – umgesetzt von unseren freimaurerisch zombifizierten Politikern: Es gibt keine politische Opposition gegen das Aussterben der Menschheit:4 und sie beteten den Drachen an, der dem Tier die Macht gab, und beteten das Tier an und sprachen: Wer ist dem Tier gleich, und wer kann mit ihm kriegen? 

Putins Sprachrohr Sputnik hat Israel zum Schurkenstaat erklärt!

Dennoch wurde Jude Putin  und Chabad Lubawitscher Putin und hier zum König der orthodoxen Juden ernannt

 DEBKAfile (Israel´s Mossad) 11 April 2018: Ali Akbar Velayati, der oberste Berater des iranischen Obersten Führers, sagte bei seiner Ankunft in Damaskus am Dienstag so unverblümt: “Israels Luftangriff auf den syrischen Luftwaffenstützpunkt wird nicht unbeantwortet bleiben.” Teheran fand die Unterstützung des Verbündeten in Moskau beim Besuch des russischen Sonderbeauftragten für Syrien, Alexander Lawrentjew. Bei einem langen Treffen mit dem iranischen Sicherheitsberater Konteradmiral Ali Shamkhani sagte der Russe, die Entscheidung des Iran für eine militärische Reaktion auf den T-4-Angriff sei verständlich. Lawrentjew schlug dann vor, die iranische Aktion gegen Israel mit den russischen Plänen zur Bekämpfung der bevorstehenden US-britisch-französischen Operation in Syrien zu kombinieren!!!

Die iranischen und russischen Beamten waren sich einig, dass Israels T-4-Angriff der erste Schuss für diese Operation sei, und dass die nächste Runde der Angriffe auf iranische und möglicherweise auch russische Ziele in Syrien abziele.
Das russische Veto in der Nacht zum Dienstag auf dem US-Antrag im UN-Sicherheitsrat für eine Untersuchung des Douma-Angriffs schickte diese Botschaft nach Washington: Moskau hat seine Vorbereitungen zur Bekämpfung eines US-geführten Angriffs in Syrien abgeschlossen.

Moskau, Teheran und Damaskus sehen Israel als einen integralen Bestandteil des US-geführten Bündnisses und es habe den ersten Schuss für die Hauptoperation gegen Syrien abgegeben.

Während sich Israel anfangs auf einen begrenzten iranischen Schlag von seiner nördlichen Grenze aus vorbereitete, befürchtet man nun, dass ein militärischer Anschlag auf einen  Ort tief in Israel  vorkommem könnte.

Kommentar
Das IST sehr dramatisch – und ein Krieg zwischen den Supermächten der Welt und ihren Verbündeten ist kaum zu vermeiden. Aber es gibt mehr als nur Hoffnung: Es gibt die Gewissheit, dass der Mann, der von den Toten auferstanden ist, Jesus Christus, eingreifen wird, bevor diese Trübsal ihr Maximum erreicht – und ohne dieses Eingreifen würde kein Mensch überleben (Matth. 24).

DIESE TRÜBSAL IST DAS ULTIMATIVE ZEICHEN DES 2. KOMMENS VON CHRISTUS!

Wie weit das gehen wird, wird offenbar von den “Herrschern der Welt”, dem Chabad Lubavitch (Wolfgang Eggert), entschieden, unkritisch gefolgt von ihren Handlangern in einer pyramidenförmigen Machtstruktur: Vatikan, Rothschilds, Superlogen, lokalen Freimaurer-Grossmeistern, Freimaurern, Politikern.

Aber Gott kennt die Menschheit von der Schöpfung an (1. Mose 11: 6) – und sah auch ihre wahnsinnigen Pläne für ihre eigene Zerstörung voraus – angeführt von ihrem Gott, Satan,  dem Baal mit den Feueropfern von den babylonischen Mysterien (Götzen der alten Israeliten) oder wie sie ihn nun nennen: Luzifer, dem  Gott der Talmudisten = Pharisäer und der Freimaurer (hier and  hier und hier) ).

Gott wollte die teuflische Entwicklung der Menschheit nicht aufhalten – sondern schickte seinen Sohn, um einige von ihnen zu gewinnen: Wie auch immer, Luzifer und seine Handlanger fanden bald heraus, Christus zu missbrauchen und seine Gebote auf den Kopf zu stellen – so dass sie schließlich absurd wirkten.
Gott wollte nichts mehr tun: Er hatte dem Menschen den freien Willen gegeben, sich zwischen ihm oder Luzifer zu entscheiden. Und fast alle wählten wissentlich oder unwissentlich  den ” Weltfürsten” (Johannes 14:30). Das hat Gott zornig gemacht.

Trotzdem hat der Mann, der durch Gott von den Toten auferstanden ist, Jesus Christus, niemals sein Wort gebrochen. Und er hat seinen Nachfolgern ewiges Leben versprochen.

Jesus lebte auf dieser Erde und der brutal getötete Jesus IST von den Toten auferstanden – ganz wie er es vorhergesagt hatte – sogar in Gegenwart vieler neugieriger Augenzeugen. Das ist unwiderlegbar. Also warum  ihm jetzt nicht trauen und um seine Hilfe bitten, wenn sich die Dinge so schlecht entwickeln, wie sie anscheinend tun. Er ist unsere EINZIGE HOFFNUNG. Dann ist das Ende dieser Welt im im Höllenvorhof nicht mehr nur eine Katastrophe – sondern ein viel besserer Anfang.

This entry was posted in euromed. Bookmark the permalink.