Die Skripal Novichok-Affäre riecht stark nach gemeinsamer Aktions-Falschchflagge, die Wissenschaftler missbraucht, “Gegen die Prinzipien des geheimen Krieges”sei, “Uns zum baldigen 3. Weltkrieg verurteilt” “Iraks Massenvernichtungswaffen nochmals”. Russland: Unverzeihlich

The Guardian 16 March 2018: Der Kreml sagt, Putin beschuldigt zu haben, einen Spionageangriff angeordnet zu haben, sei “unverzeihlich”.

*

Wenn Novischok in der UdSSR hergestellt wurde, ist es wahrscheinlich, dass auch die Ukraine es hat.  Es ist schwer vorstellbar, dass ein Land mehr motiviert ist, Ost-West-Spannungen zu erzeugen, als die Ukraine.

 Activist Post 15 March 2018 : Wer hat Novichok? Ja, Novichok wurde in den 70er und 80er Jahren von der UdSSR erfunden und produziert (?). Aber das war vor 30 Jahren. Hat sich jemand die Zeit genommen, sich zu fragen, ob es jetzt für andere möglich ist, es zu besitzen oder zu machen?

Wer hat Novichok? Russland ist all seine chemischen Waffen unter der Aufsicht der OVCW losgeworden. Auf der anderen Seite haben die USA noch nicht alle ihre chemischen Waffen zerstört und es gibt immer noch zwei CW-Standorte in den USA! Die US-Regierung behauptet, sie werde sie innerhalb der nächsten fünf Jahre zerstören!!

Proben überall: Tatsache ist, dass viele Labors auf der ganzen Welt Proben dieses tödlichen Mittels haben. Zufälligerweise gibt es in Porton Down ein britisches militärisches Chemielabor, nur wenige Kilometer von dem Ort entfernt, an dem der angebliche Vorfall stattgefunden hat. Jedes Labor ist mit einer Signatur versehen. Wenn das Vereinigte Königreich glaubwürdig sein wollte, würde es die Proben an Dritte – Russland und OPCW – weitergeben, damit sie es analysieren und sehen können, woher es kam. Aber das Vereinigte Königreich weigert sich dies zu tun.

Ratet mal, wer in den USA lebt: Der “Vater” von Novichok ist vor langer Zeit in die USA übergesiedelt und lebt jetzt in den USA. Er prahlt offen auf seiner Facebook-Seite. Sein Name ist Vil Mirsayanov.

 


Hat die CIA  Novichok erwischt
? Der Novichok-Nervenkampfstoff wurde tatsächlich in einem Labor in Usbekistan hergestellt, das nach dem Fall der Sowjetunion 1991 ein eigenes Land wurde. Dann kam es den USA sehr nahe. Wie in diesem Artikel der New York Times aus dem Jahr 1999 gezeigt wird, arbeiteten die USA mit der usbekischen Regierung zusammen, um das Labor zu demontieren und vielen Wissenschaftlern zu verhelfen, in die USA auszuwandern. Also, es ist sicher zu sagen, dass die CIA und das US-Militär Novichok haben. (Denken Sie an Operation Paperclip, als Nazi-Wissenschaftler nach dem Zweiten Weltkrieg in die USA gebracht wurden).

Die Formel ist bekannt: Dieser Mann hat auch ein Buch geschrieben und die Zusammensetzung des chemischen Agens offenbart.


Ist es möglich, dass die ganze Geschichte gefälscht ist
? Dieser Nervenkampfstoff soll extrem tödlich sein, aber die britische Regierung riet den Menschen in der Nähe, “Babywischtücher”, “warmes Wasser” und “Waschmittel” zu benutzen, um ihre Habseligkeiten zu reinigen. “Ja wirklich?”

Und dann, wenn man sich die Fotos von Experten  anschaut, gibt es diese Leute in Schutzanzügen für visuelle Wirkung. Daneben sind mit ihnen britische Polizisten ohne Schutzmaterial. Vielleicht hatten sie Baby-Tücher mit sich? Es ist wie die unsinnige Geschichte der Weißen Helme (siehe übernächstes Foto), wo sie mit bloßen Händen und Füssen “Sarin-Gasopfer” behandeln. (Oh, übrigens, die Weissen Helmet erhielten Millionen von $ Geld von der britischen Regierung).

The Telegraph 9 March 2018

,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

Sputnik 14 March 2018

World Affairs 2017: Westlich verbündete Weisse Helme  in Syrien helfen ungeschützt “den dem Sarin Nervengift völlig Ausgelieferten”.  Dummheit oder Betrug?

 

Motive, Möglichkeiten: In jedem Verbrechen müssen wir die Motive und Möglichkeiten betrachten. Die einzigen, die davon profitieren, sind der Westen USA, Großbritannien, Israel und die Globalisten. Diese Kriegstreiber sind nur sauer, dass Putin Assad hilft und ihre psychotischen Pläne für die Vorherrschaft im Nahen Osten ruiniert.

Der russische Spion – Sergei Skripal – war ein Verräter, der 2004 festgenommen wurde, weil er dem Vereinigten Königreich Staatsgeheimnisse verraten hatte. Er wurde 2010 entlassen und im Rahmen eines Spionage-Tauschprogramms nach Großbritannien geschickt.

Also hatte Putin 6 Jahre Zeit, den Kerl im russischen Gefängnis zu töten.
Aber nein! Putin würde ihn freilassen, noch acht Jahre warten und ihn dann auf die bizarrste Art und Weise töten, kurz vor der Fussball-WM und kurz vor der russischen Präsidentschaftswahl. Mein Gott! Wer glaubt diesen Unsinn?

Die einzigen, die von diesem asymmetrischen Propagandakrieg profitieren, sind Putins Feinde.

Wie dieses  Land, Großbritannien, einst Shakespeare zur Welt brachte und dann die ganze Welt beherrschte, ist in der Tat ein Rätsel. Wenn die Menschen im Jahr 2018 solche idiotischen Märchen glauben, sind wir bald dazu verdammt, den dritten Weltkrieg zu haben.

ES GIBT IN DER NOVICHOK AFFAIRE ETWAS SEHR VERDORBENES.

WO HAT DIE UK-REGIERUNG IHRE INFORMATION, DASS DIE SOVJET-UNION NOVOCHOK PRODUZIERT HAT?

 The Guardian 14 March 2018: Der Nervengift Novichok wurde  in Shikhany entwickelt und produziert (?), Heimat einer militärischen Forschungseinrichtung in Zentralrussland, so ein Chemiewaffenexperte, Hamish de Bretton-Gordon, der sagte, die Information  sei  in einem Bericht enthalten, den Russland vor einigen Jahren der internationalen Organisation zur Überwachung chemischer Waffen, der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW), vorgelegt habe (die   dann das Novichok zerstörte !!!).

Das folgende ist vom  hoch respektierten,  politisch verfolgten britischen Craig Murray: Er ist  Autor, Rundfunksprecher und Menschenrechtsaktivist. Er war von August 2002 bis Oktober 2004 britischer Botschafter in Usbekistan und von 2007 bis 2010 Rektor der Universität von Dundee – und vieles mehr

 Craig Murray 16 March 2018 schreibt nun: Ich habe jetzt die Bestätigung von einer gut platzierten Quelle des Foreign and Commonwealth Office (FCO) erhalten, dass die Wissenschaftler von Porton Down nicht in der Lage sind, das Nervengas als russisches Fabrikat zu identifizieren, und habe dem Druck nachgegeben, der  ihnen auferlegt werde, um dies zu tun.
Porton Down würde sich nur nach einem eher schwierigen Treffen, bei dem dies als Kompromissformel vereinbart wurde, der Formulierung “eines von Russland entwickelten Typs” anschließen.

Der genaue Ausdruck, der gestern in der gemeinsamen Erklärung des Vereinigten Königreichs, der USA, Frankreichs und Deutschlands verwendet wurde:

“Diese Verwendung eines militärischen Nervensystems, wie es in Russland entwickelt wurde, ist die erste offensive Verwendung eines Nervengifts in Europa seit dem Zweiten Weltkrieg“.

Die Russen hätten angeblich im “Novichok” -Programm eine Generation von Nervengiften erforscht, die aus kommerziell erhältlichen Vorläufern wie Insektiziden und Düngemitteln hergestellt werden könnten.
So wie ich auf einem Laptop tippe, der von den Vereinigten Staaten entwickelt wurde, obwohl dieser in China hergestellt wurde.
Jedem mit einem Whitehall-Hintergrund ist dies seit einigen Tagen offensichtlich. Die Regierung hat nie gesagt, dass die Nervenkomponente in Russland hergestellt wurde oder dass sie nur in Russland hergestellt werden kann.

Wenn man von der gleichen äußerst sorgfältigen Phrasierung nie abrückt, ist das Ergebnis eines sehr heiklen Whitehall-Kompromisses. Meine FCO-Quelle erinnert sich wie ich an den extremen Druck, der auf die Mitarbeiter des FCO und andere Beamte ausgeübt wird, um das dreckige Dossier über irakische Massenvernichtungswaffen zu unterzeichnen.

Bis zu dieser Woche war der universelle Glaube unter den Chemiewaffenexperten und die offizielle Position der OVCW, dass “Novichoks” höchstens ein theoretisches Forschungsprogramm sei, das den Russen niemals gelungen sei, tatsächlich zu synthetisieren und herzustellen. Deshalb steht es nicht auf der Liste der verbotenen Chemiewaffen  der OPCW.

Sputnik 15. März 2018: In einem Interview mit Sputnik weist der ehemalige französische Geheimdienstler, Alain Rodier, auf Details hin, die Fragen aufwerfen.

F: “Passt nicht zu den Prinzipien des geheimen Krieges?

A: “Nach einem der wichtigsten Prinzipien in der Arbeit aller Geheimdienste, wenn ein Austausch von Agenten stattfindet, jagt   und tötet sie niemand später. Es entspricht nicht den Prinzipien des geheimen Krieges in seiner klassischen Interpretation, “so Alain Rodier.

Er stellt fest, dass es eine bestimmte Art von Operation gibt, die “Homo” [Mensch] genannt wird, die verwendet wird, um ein menschliches Ziel zu eliminieren. Er fügt hinzu,   selbst dann ist es eine einfache “Kommen-, Töten- und Verlassen”-Operation.

“Es ist seltsam, dass auch die Tochter des Opfers und ein Polizist betroffen waren. Es ist eine sehr merkwürdige Vorgehensweise”, bemerkte Alain Rodier.

Rodier hat auch Vorwürfe zurückgewiesen, dass der britische Geheimdienst hinter dem Fall stehen könnte, um die russischen Präsidentschaftswahlen zu beeinflussen. Er ist zuversichtlich, dass seine britischen Kollegen nicht etwas “Schändliches” tun würden ?!

In einem Buch, veröffentlicht in den USA, wurden Formeln gegeben, was mich glauben lässt, dass viele Menschen  von der Existenz solcher Substanzen Kenntnis haben“, sagte Alain Rodier.

Trotz der Tatsache, dass die Untersuchung noch nicht abgeschlossen ist, beschuldigte die britische Premierministerin Theresa May Russland, das Attentat angeblich inszeniert zu haben.

Kommentar
Das Ganze sieht nach einer gemeinsamen Falsch-Flaggen-Operation aus mit dem Zweck, Russland zu provozieren/kompromittieren. Daher sollen wir uns nicht verwundern, wenn wir in der kommenden Zeit weitere Falschflaggen sehen werden: Es geht vorwiegend darum, eine Kriegsstimmung im Westen aufzupeitschen.

Wenn man sich nur mit einer abgestimmten  nichtssagenden Phrase/Formel in einer Angelegenheit, die schon öfters eher unbemerkt  ihr Gleiches hatte (Litwinenko, Politkovskaja usw.), die Basis des 3. Weltkrieges legt, riecht es nach wahnsinniger Verschwörung – oder Marschbefehl von den  Illuminaten  und ihren Meistern. Genau wie damals mit den irakischen Massenvernichtungswaffen, die es nicht gab!
Und zwar zu dem für Putin allerungünstigsten Zeitpunkt vor seiner prestige-vollen Fussball-WM und seiner unbestrittenen  Wiederwahl (indem er den Rivalen Navalny schon längst undemokratisch ausser Spiel setzte)!!
Wer das nicht sehen kann/will ist wahrhaftig  Verschwörungstheoretiker, der die Natur der NWO nicht kapieren will.

 

 

 

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.