US Aussenminister Colin Powells Stabschef verkaufte Amerikanern 2. Irak-Krieg. Jetzt warnt er, seine Propaganda-Technik werde benutzt, um Krieg gegen Iran zu verkaufen

Obwohl langsam, steigt die politische Temperatur im Nahen Osten. Beteiligt sind die USA, die jetzt erklären, nicht bereit zu sein, ihre illegale Militärpräsenz in Syrien aufzugeben, obwohl der ISIS besiegt wurde. Außerdem Russland, eingeladen von dem legal gewählten syrischen Präsidenten, den die USA sich vorstellen, das Recht zu  vertreiben haben,- und dabei von Demokratie  reden !!

Activist Post 6 Febr. 2018: Lawrence Wilkerson, der Stabschef des ehemaligen Außenministers, Colin Powell war, verhalf dem damaligen Aussenminister,  in seiner berüchtigten Rede  2003 an die UN ein “klares Bild zu zeichnen, dass Krieg die einzige Wahl” sei.

In dieser Woche schrieb Wilkerson für die New York Times – eine Filiale, die zu dieser Zeit irreführende Erzählungen zur Unterstützung des Krieges plapperte die Trump-Regierung manipuliere Beweise und betreibe Angstmacherei in der gleichen Weise wie die Bush-Regierung, um die Unterstützung der Öffentlichkeit für die Absetzung von Saddam Hussein zu bearbeiten.

 Der frühere Generalstabschef  Powells kritisierte die Trump-Regierung weiter und verwies auf ihre nationale Sicherheitsstrategie, die behauptet:
“Je länger wir Bedrohungen aus Ländern ignorieren, die entschlossen sind, Massenvernichtungswaffen zu vermehren und zu entwickeln, desto schlimmer werden solche Bedrohungen und desto weniger Verteidigungsoptionen haben wir”.

“Obwohl die Präsentation von Frau Niki Haley (oben rechts) in der UN das Ziel verfehlt hat und keine anderen als die nationale Sicherheitselite die Strategie lesen werden, wird es keine Rolle spielen”, klagte er. “Wir haben das schon früher gesehen: eine Kampagne, die auf der Politisierung von Geheimdiensten und kurzsichtigen politischen Entscheidungen aufbaute, um für einen Krieg zu plädieren. Und das amerikanische Volk hat sich offensichtlich so sehr an die Kriegstreiberei der Exekutive gewöhnt, die vom Kongress fast einstimmig gebilligt wurde, dass solche Aktionen nicht wesentlich bestritten werden. “

Er bezog sich auch auf die Nachrichtenmedien und stellte fest, dass die Nachrichtenkanäle kürzlich “nicht in der Lage waren, falsche Erzählungen der Trump-Regierung zu widerlegen” , dass der Iran mit Al-Qaida zusammengearbeitet habe, um die USA zu unterminieren.

Vergessen Sie nie, dass die Einmischung der CIA übersee verhalf, den Grundstein für Al-Qaida zu legen, und ihre Politik der Aufrüstung von Extremisten in Syrien endete auch mit der Stärkung der Terrorgruppe. Er verglich diese falsche Zusammenführung mit Dick Cheneys Versuchen, Saddam Hussein während der Bush-Jahre mit Al-Qaida zu verbinden.

Nichtsdestotrotz schrieb Wilkerson: “Heute kommen die Analysten, die enge Verbindungen zwischen Al-Qaida und dem Iran behaupten, von der  Foundation for Defense of Democracies, die sich vehement gegen den iranischen Nuklearvertrag ausspricht und unerschrocken einen Regimewechsel im Iran fordert.”

Er fuhr fort, die verschiedenen Weisen aufzuzählen, in denen die Trump-Regierung unbegründete Unterstützung für den Krieg gegen den Iran trommelt:

Wir sollten das 1) Ultimatum des Präsidenten zur Dezertifizierung im Januar einbeziehen, dass der Kongress den iranischen Nuklearvertrag “nachbessern” müsse, trotz der Realität der Einhaltung durch den Iran; 2) der Druck des Weißen Hauses auf die Geheimdienste, um Beweise für die Nichteinhaltung des Irans zu erdichten; und 3) die Entscheidung der Regierung, die jüngsten Proteste im Iran als Beginn des Regimewechsels zu betrachten. Wie für die Bush-Administration zuvor, dienen diese scheinbar getrennten Ereignisse dazu, eine Erzählung zu schaffen, in der Krieg mit dem Iran die einzig gangbare Politik sei.

Dieser Krieg wurde bereits 2001 vom ehemaligen NATO-Oberbefehlshaber in Europa, Wesley Clark, im Jahr 2001 angekündigt – neben den Kriegen gegen weitere 6 Schurkenstaaten, die die USA überfallen/überfielen.


Er warnte: “
Wenn ich auf unseren Marsch in Richtung des Krieges mit dem Irak zurückblicke, merke ich, dass es für uns nicht von Bedeutung war, dass wir eine schäbige oder rosinen-gepickte Nachrichtendienst-Information benutzten; dass wir hoffnungslos naiv sein könnten zu denken, dass der Krieg zur Demokratie führen würde, anstatt die Region in eine Abwärtsspirale zu treiben.

Konflikt zwischen Israel und Syrien?
 DEBKAfile 1.Febr. 2018: Im Gegensatz zu Moskaus Versprechen zieht sich das russische Militär nicht aus Syrien zurück, sondern fügt vier weitere Luftwaffenstützpunkte (eine mit dem Iran geteilt) und weitere 6.000 Mann hinzu.
Am 11. Dezember 2017 hat der russische Präsident Wladimir Putin, gefolgt vom Verteidigungsminister Sergej Schoigu, verkündet,  das russische Militär werde sich aus Syrien in die Heimatbasis zurückziehen. DEBKAfiles Militär- und Geheimdienstquellen berichten,  das Gegenteil sei passiert.

Russlands Stützpunkte befinden sich in unmittelbarer Nähe Israels – und liegen gegenüber US-Basen, die das von den USA gegründete neue Kurdistan verteidigen.

Konfrontation zwischen USA und Syrien?
Sputnik 6 Febr. 2018:  Der türkische Präsident, Recep Tayyip Erdogan, erklärte, dass die Vereinigten Staaten Syriens Manbij in der Provinz Aleppo verlassen sollten, da Ankara plane, es “seinen wahren Eigentümern” zurückzugeben. Er fügte hinzu, dass Washginton in Syrien “Berechnungen gegen die Türkei, den Iran und vielleicht Russland” angestellt habe und behauptete, dass sich die US-Militärpräsenz nach der Niederlage des Daesh (ISIS) gegen die oben genannten Länder richte.

Konfrontation zwischen Israel und Libanon?
Haaretz 3 Febr. 2018: Eine Delegation russischer Beamter, die diese Woche in Israel eintraf, tat dies, um einen geplanten israelischen Angriff auf iranische Raketenfabriken im Südlibanon und in Syrien zu verhindern, berichtete die saudische Tageszeitung ASharq Al-Awsat am Samstag.
Netanyahu erzählte Putin: Iranische Raketenfabriken im Libanon seien bereits im Gange, wir werden diese Bedrohung nicht akzeptieren.
USA warnen: Syriens Assad entwickelt neue chemische Waffen, wir könnten Maßnahmen ergreifen.
Kommentar: Wir haben das schon  mal gehört:   Ghouta – wahrscheinlich eine falsche Flagge – wo die UN erklärte, das Gas käme nicht von den Syrern. Im April und Sept. 2017 kamen 2 weitere Gasangrife vor. Die Schuld wurde natürlich Syrien zugeschoben – jedoch das ist zweifelhaft.

Israelische Drohungen halten an gegen die libanesische Raketenfabrik, die nicht den Krieg provozieren, sondern sie weiter weg rücken solle!

Israels Verteidigungs minister gibts sich nochmals kriegerisch
Russia Today 1 Febr. 2018: Tel Aviv ist  im Falle eines militärischen Konflikts mit Beirut für eine umfassende Bodeninvasion im Libanon bereit, sagte Verteidigungsminister Avigdor Lieberman. Seine Kommentare kommen, während die Beziehungen zwischen den beiden Nachbarn weiterhin sauer sind.

“Wir müssen uns auch auf das Manövrieren vor Ort vorbereiten, auch wenn wir es nicht nutzen”, sagte der Minister auf einer Konferenz des Instituts für Nationale Sicherheitsstudien (INSS) am Mittwoch an der Universität Tel Aviv.
Lieberman sagte geradeaus, dass Israel im schlimmsten Fall die Operation mit “voller Stärke” durchführen würde.Wir dürfen nicht einen Schritt vorwärts und einen Schritt zurück machen. Wir werden so schnell wie möglich voranschreiten “, fügte Lieberman hinzu und sprach über die israelische Strategie in einem möglichen Konflikt mit seinem nördlichen Nachbarn.

Israel werde gegen den Libanon hart  vorgehen, warnte Minister Leberman. “Wenn sie in Israel in Schutzräumen sitzen, dann wird ganz Beirut in den nächsten Kämpfen in Schutzräumen sein”, fügte Lieberman hinzu.
Die Äußerungen des Ministers stehen im Zusammenhang mit Israels Besorgnis über die libanesische bewaffnete Hisbollah-Gruppe, die sich angeblich mit lokal hergestellten präzisionsgelenkten Raketen bewaffnen will.

“Die Hisbollah-Terrororganisation verletzt die Resolutionen des UN-Sicherheitsrates, hält eine militärische Präsenz in der Region aufrecht, verfügt über Waffensysteme und erhöht ihre militärischen Fähigkeiten”, sagte Gabi Eisenkot, der Leiter des Generalstabs der israelischen Streitkräfte am Dienstag vor dem Haaretz.

Lieberman glaubt, dass die bewaffnete Gruppe genug Einfluss habe, um sowohl die politischen als auch die militärischen Kräfte des nördlichen Nachbarn Israels zu kontrollieren. “Sie sind Teil der Hisbollah und sie werden alle den vollen Preis zahlen” für jeden groß angelegten Angriff auf Israel.

Ende November bat die libanesische Armee das Militär um “volle Bereitschaft”, sich “dem israelischen Feind” an der südlichen Grenze zu stellen. Zur gleichen Zeit sagte der libanesische Präsident Michel Aoun, “die israelische Drohung dauert noch an, und es ist das Recht der Libanesen, sich dagegen zu wehren und ihre Pläne mit allen verfügbaren Mitteln zu vereiteln”.

The Guardin 28 Aug. 2017: Zu Beginn eines Treffens in Jerusalem mit dem Generalsekretär der Vereinten Nationen, Antonio Guterres, beschuldigte Netanjahu den Iran, Syrien zu einem “Militärstützpunkt im Rahmen seines erklärten Ziels zur Ausrottung Israels” zu machen.

“Der Iran hat auch Baustellen zur Herstellung präzisionsgelenkter Raketen, sowohl in Syrien als auch im Libanon. Das kann Israel nicht akzeptieren. Das ist etwas, was die UN nicht akzeptieren sollten “, sagte Netanyahu.

Konflikt zwischen USA und Russland?
Bisher haben diese beiden Länder durch Abkommen vermocht, ihre Kriegsführung in Syrien untereinander gut abzustimmen, so dass es keine Konfrontationen gab. Wird das aber andauern? Die Neokonservativen in den USA setzen den Trump unter harten Druck auf diesen Krieg. Und wie wird es sein, wenn USrael den Iran angreift?
Ich denke, da wird nichts passieren, bis die London City den Marschbefehl gibt.

 

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.