Schwedens freimaurer/feministen-geschütztes Mafia-Regime

 

Schwedens luziferische Freimaurer  und  gefürchtete marxistische Feministinnen sind ihrem Ziel in  ihrem Neuen Land sehr nahe gekommen: Totales Chaos der Alten Weltordnung, damit  sie ihre kommunistisch- technocratische Utopie, die globale Agenda 21 auf den Ruinen aufbauen können.

Breitbart 29 Jan. 2018:  A number of men with migrant backgrounds have been convicted of a trio of murders in a Stockholm suburb, where a man was shot dead then a witness and his wife were brutally murdered.

 

Schwedens luziferische Freimaurer und marxistische Feministinnen erreichen ihr Ziel in ihrem Neuen Land: Totales  Chaos der Alten Weltordnung, um ihre neue kommunistische technokratische Utopie, die Agenda 21 auf den Ruinen aufzubauen.

Breitbart 29 Jan. 2018: : Mehrere Männer mit Migrationshintergrund wurden in einem Stockholmer Vorort wegen eines Mordtrios verurteilt, bei dem ein Mann erschossen und ein Zeuge sowie seine Frau brutal ermordet wurden.

   

Dem Fouad Saleh, 22, der als eine führende Figur im lokalen Tatortsystem beschrieben wird, wurde eine lebenslange Haftstrafe für die Morde verhängt, die letztes Jahr in Hallonbergen verübt wurden.

Das Opfer sagte, dass er erneut angeschossen wurde, nachdem sein Auto von der Straße gerammt worden war, wie er versuchte, ins Krankenhaus zu gelangen. Mit Schussverletzungen an Kopf, Körper und Armen starb der Mann im Krankenhaus.
Sechs Wochen später, am 7. März, brach Saleh zusammen mit dem 23-jährigen Mikael Chamoun und einem unbenannten 17-Jährigen in die Wohnung des Zeugen ein, der mit seinem Hund spazieren ging und erstach seine Frau mit einem
Messer.

Als er nach Hause zurückkehrte, rief der 39-Jährige die 112 an und teilte dem Notdienstmitarbeiter mit, seine Frau sei in der Wohnung getötet worden und Saleh und Chamoun seien dort gewesen.

Lokale Medien berichteten, das Opfer sagte: “Bitte, ich will nicht sterben”, bevor er von den Jugendlichen weggeschleppt, geschlagen und erstochen wurde.

 Kommentar:
Glücklicherweise scheint das Opfer und seine Familie die Täter zu kennen – und sind wohl dann aus diesem “Neuschwedischen” Milieu. Daraus lässt sich schliessen, dass Allah und sein rassistischer Motiv (Sure 20:102 and 9:5) diesmal nicht der Beweggrund war.

Das folgende Foto stammt vom Nachtclub Babel in Malmö, Schweden (The Daily Mail 30 Jan. 2018) – Wenn ein nettes Mädchen einen Club mit dem Namen des Ursprungs der NWO besucht! – der Mutter aller Huren (Offenb.) kann sie nur erwarten, was sie erlebt hat.

This entry was posted in euromed. Bookmark the permalink.

One Response to Schwedens freimaurer/feministen-geschütztes Mafia-Regime

  1. Pingback: Frauen werdet aktiv und wehrt euch | Bild am SonnTag

Comments are closed.