EU-Kommission etabliert Komitee zur Definition von Gedankenverbrechen/”Fake News”.

 

Das Folgende bedeutet das Ende der Redefreiheit in der EU.

Die EU-Kommission hat einen Ausschuss zur Definition von Gedankenkriminalität/”Fake News” eingesetzt  wie   in Orwells 1984 beschrieben.

Welche Folgen dieses diktatorische Vorhaben haben wird, bleibt abzuwarten.

Die Verbindung zu folgender Ungeheuerlichkeit ist: https://ec.europa.eu/digital-single-market/en/news/experts-appointed-high-level-group-fake-news-and-online-disinformation

You are here:

  1. European Commission
  2. Strategy
  3. Digital Single Market

  1. News

Digital Single Market

News article12 January 2018

Experten, die für die Hoch-Level Gruppe über Fake News und online Desinformation ernannt sind

Related policies

 

Meine Übersetzung

Nach einem offenen Auswahlverfahren hat die Kommission 39 Experten für eine neue hochrangige Gruppe (HLEG) zu gefälschten Nachrichten (“Fake News” und Online-Desinformation ernannt. Es setzt sich aus Vertretern der Zivilgesellschaft, Social-Media-Plattformen, Medienorganisationen, Journalisten und Wissenschaftlern zusammen. Professor Dr. Madeleine de Cock Buning wird zum Vorsitzenden der Gruppe ernannt.

Die hochrangige Gruppe wird die Kommission bei der Untersuchung des Phänomens gefälschter Nachrichten (“Fake News”)  beraten, die Rollen und Zuständigkeiten relevanter Interessenvertreter festlegen, die internationale Dimension erfassen, eine Bestandsaufnahme der betreffenden Positionen vornehmen und Empfehlungen formulieren.

Professor Dr. Madeleine de Cock Buning von der Universität Utrecht, spezialisiert in den Bereichen geistiges Eigentum, Urheberrecht und Medien- und Kommunikationsrecht, wird zum Vorsitzenden der Gruppe ernannt.

Name

Organisation/Company

Markovski, Veni ICANN
Bechmann, Anja Digital Footprints / Digital society
Nielsen, Rasmus Reuters Institute for Journalism Oxford
Raag, Ilmar Media executive
Jimenez Cruz, Clara Maldita.es / El Objetivo de Ana Pastor
Frau-Meigs, Divina Sorbonne Nouvelle University
Pollicino, Oreste Bocconi University
Vaisbrode, Neringa Communications
Rozukalne, Anda Riga Stradings University
Bargaoanu, Alina University of Bucharest
Turk, Ziga University of Ljubljana
Curran, Noel EBU
Gniffke, Kai ARD
Schwetje, Sonja RTL Group
Nieri, Gina Mediaset
Stjarne, Hanna Sveriges Television
Polák, Juraj RTVS
Whitehead, Sarah Sky News
Goyens, Monique BEUC
Steenfadt, Olaf Reporters sans frontières
Sundermann, Marc Bertelsmann & Co
Von Reppert-Bismarck, Juliane Lie Detectors
Mantzarlis, Alexios IFCN Poynter
Salo, Mikko Faktabaari
Dzsinich, Gergely ICT law
Riotta, Gianni Journalist
Niklewicz, Konrad Civic Institute
Wardle, Claire First draft
Dimitrov, Dimitar Wikimedia
MacDonald, Raegan Mozilla Firefox
Lundblad, Nicklas Google
Stephen Turner Twitter
Richard Allan Facebook
Gutierrez, Ricardo European Federation for Journalists
Leclercq, Christophe EurActiv
Lemarchand, Grégoire AFP
Rae, Stephen Independent News and Media
Fubini, Federico Journalist
van Wijk, Wout News Media Europe

 

Mehr Information über Anruf für Gesuche (geschlossen).

Mehr Information über die Fake News Initiative in ser EU-Kommission.

Diskussionen via @EU_MediaLit und #TackleFakeNews verfolgen.

Related documents:

 

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.