The Guardian als Klima-Verfechter gegen “tödlich gefährliche erderwärmungs-leugnende Leute”: Psychologische Tricks, damit Sie auf “Fake News” (Wahrheit) verzichten und NWO-Wahrheit (Lüge) akzeptieren

The Guardian 27 Decbr. 2017 räumt ein, dass es nicht möglich sei, die Klimalüge an ein zunehmend skeptisches Publikum zu verkaufen.
Sehr komisch folgert die Zeitung, dass die Öffentlichkeit in eine Art psychologische Blockade verwickelt sei: Sie glaube einfach nicht der unbequemen Wahrheit, die durch Al Gores Film mit diesem Titel von einem britischen Gericht in 11 Punkten als unbequeme Lüge gestempelt wurde.

Sie glauben an bewährte  Lügen und hier und hier und hier,
–  die Skandale von Climategate I und Climategate II, die von bezahlten Lügnern, die sich selbst Wissenschaftler nennen, verübt wurden. Wie der IPCC-Chef Rajendra Pachauri der Times of India on 3 Sept. 2010 sagte: Die Klimaforschung ist nur  politische in Auftrag gegebene Arbeit mit dem Ergebnis, das die Politiker, die ihre Gehälter bezahlen, wünschen.

http://euro-med.dk/bil/cohen.jpgDies heisst nicht, dass vom Menschen verursachter globaler Klimawandel (jedoch nicht Erwärmung) nicht existiert – denn das tut er durch Sonnen-einstrah-lungs-“Blockierung” (Chemtrails und hier und hier und hier und hier usw.) in der Absicht, uns zu Robotern zu machen, und zwar mittels Smart-Staubs und Haarp und hier und hier zB, wie ich so oft beschrieben habe. (Sehen Sie IPCC´s AR5 SPM 21).

Jedoch, der Kern der Sache sei, dass der Mensch CO2-globale Erwärmung mache. Wie Mitbegründer Alexander King von Rockefellers Club of Rome in seiner “Ersten globalen Revolution” S. 75, 1991 schrieb: : “Auf der Suche nach einem neuen Feind, um uns zu vereinen, kamen wir auf die Idee, dass Umweltverschmutzung, die Gefahr der Erderwärmung, Wasserknappheit, Hungersnot und Ähnliches (der Sache) Rechnung tragen würden …. All diese Gefahren werden durch menschliches Eingreifen verursacht ... Der wahre Feind ist also die Menschheit selbst.”

Smart, nicht wahr?

The Guardian hat die Heilung der Klimaleugner: “Technocognition”
 The Guardian 27 Dec. 2017: “Die Menschen sind sehr gut daran, Wege zu finden, an das zu glauben, was wir glauben wollen. Der Klimawandel ist das beste Beispiel davon.
Dies hat den potentiell fatalen Fehler der Menschheit aufgedeckt. Eine existentielle Bedrohung zu leugnen, bedroht unsere Existenz”.

Die parteipolitische Polarisierung über den Klimawandel hat in den letzten zwei Jahrzehnten stetig zugenommen. Diese Veränderung ist größtenteils auf die zunehmend zersplitterte und parteiische Medienwelt zurückzuführen, die eine Echokammer geschaffen hat, in der sich die Menschen im Komfort “alternative Fakten” (a.k. Ver-Drehung und Lügen) einwickeln können, die ihre Weltanschauungen bestätigen. Wir sind zu gut daran geworden, dass wir unsere eigenen falschen Lügen  glauben, was zu einer gefährlichen “Nach-Wahrheits-Ära” geführt hat, ohne ein besseres Beispiel als das Thema Klimawandel”. “

Wie wahr – und The Guardian selbst ist eben in Bezug auf  die nicht existente CO2-globale Erwärmung in diesem Trick gefangen.

The Guardian hat jedoch diese Lösung: “Das Journal of Applied Research in Memory and Cognition veröffentlichte in seiner Ausgabe vom Dezember 2017 eine Arbeit von Stephan Lewandowsky, Ullrich Ecker und John Cook, die zusammen mit beeindruckenden 9 Antworten von anderen Sozialwissenschaftlern im Wesentlichen untersuchen, wie wir die Wahrheit wieder groß machen können”.

Zuerst erinnern wir uns, dass John Cook der Amateurbetrüger war, der die Lüge über 97% Übereinstimmung unter Wissenschaftlern auf die globale Erwärmung (Peer-Review erklärte, einen Konsens von nur 0.3%) herausgab – zitiert von Präs.
Obama – der die NOAA auch gezwungen hat, 2015 auf der Pariser Klima-Eine Welt- Konferenz geschmiedete Erwärmungszahlen zu präsentieren:  The Daily Caller 5 July 2017   berichtet, dass die globalen Temperaturen der 3 größten Messorganisationen die heutigen Temperaturen  um einen Faktor von 2.0 erhöhte – und vorhergehende Temperaturenwurden runtermanipuliert, um eine steile globale “Erwärmungskurve zeigen zu können !!

Jetzt sind wir also an den Kern der Sache angelangt: Die NWO-Wahrheit ist das, was in der alten Weltordnung als Lüge bezeichnet wurde – und Lüge wurde von der NWO in Wahrheit verwandelt.
Hinweis: Weder der Guardian noch andere NWO-Medien haben Beweise für ihren Schwindel bei der globalen Erwärmung vorgelegt – während klimaskeptische Wissenschaftler viele überzeugende Argumente und Messungen gegen den “globalen Erwärmungs” -Spaß hervorgebracht haben.

 Werfen wir nun einen Blick auf  diesen Betrüger, Professor Lewandowsky.
In Wattsupwiththat schreibt der renommierte Anthony Watt:
“Inmitten von Klagen über die Richtigkeit und Ethik von Lewandowskys psychologischer Forschung, die Klimaskeptiker Verschwörungstheorien und “Mondlandungsleugnern” gleichzusetzen versucht, scheint sich Professor Lewandowsky nicht mehr an der Universität von Western Australia aufzuhalten und ist nach Großbritannien gezogen.

Ich kenne mindestens zwei, möglicherweise mehr, professionelle Beschwerden, die gegen Lewdandowsky (und seinen Kumpan, Skeptical Science ‘s John Cook) an der Universität von Westaustralien wegen seiner Datenfabrikation und der fragwürdigen Wissenschaft, die  mit
absonderlichen Behauptungen die Klimaskeptiker weltweit beschmutzen sollen. Sein jüngstes skeptisches Verunglimpfungs-Schreiben wurde während einer Untersuchung zurückgezogen.

Um dieses Dilemma zu lösen, schlagen Lewandowsky und seine Kollegen das vor, was sie “Technokognition” nennen, die wie folgt beschrieben wird:

Was wir über die Psychologie wissen,  sollten wir nutzen, um Technologie so zu gestalten, dass die Auswirkungen von Fehlinformationen minimiert werden. Indem wir verbessern, wie Menschen kommunizieren, hoffen sie, dass wir  wir  Qualität der geteilten Informationen verbessern können.

1. Eine Schlüsselidee ist die Gründung einer internationalen Nichtregierungsorganisation, die ein Bewertungssystem für Desinformation schaffen soll. Es gibt bereits einige ähnliche Beispiele – Climate Feedback konsultiert Klimaforscher, um die Genauigkeit von Medienartikeln über den Klimawandel zu bewerten, und Snopes ist ein weithin geschätzter Faktenprüfer.
Kommentar: Also die NWO-Klima-Lügner sollen entscheiden, wass Fehlinformation ist – und die Wahrheit ausschliessen!! – Das geschieht nach Angela merke´s Forderung schon in sozialen Medien.

2. Die Autoren der Studie schlagen auch vor, dass Techniken der Inokulationstheorie dazu beitragen könnten, Fehlinformationen zu beseitigen, wenn sie erst einmal greifen. Dies beinhaltet die Erklärung des logischen Irrtums, der einem Mythos zugrunde liegt. Menschen mögen es nicht, ausgetrickst zu werden, und die Forschung hat gezeigt, dass wenn sie ein ideologisch freundlicher Artikel sie beispielsweise durch falsche Experten falsch informiert hat, eher die Fehlinformationen ablehnen, wenn sie es erfahren.

Im folgenden Video sehen Sie den berüchtigten Betrüger John Cook, der in der Rolle der Demagogie agiert: Er spricht davon, die Klima-Leugner zu impfen, indem man ihnen schwache Versionen ihrer “falschen Ideen” gibt – denn dann ist es leichter, sie auszurotten.  Missverständnisse können nicht durch Predigen der NWO-Klima- “Wissenschaft” ausgerottet werden. Es erfordert clevere “Mythen” -Enthüllungen.
Kurz gesagt, wenn Sie ein Klima-Leugner(in) sind, müssen Sie gründlich manipuliert und einer Gehirnwäsche unterzogen werden, damit Sie die Fakten ignorieren.

 

3. Die Autoren weisen darauf hin, dass die Technokognition vor einem weiteren Haupthindernis steht: Die Politik in den Vereinigten Staaten ist weitgehend unabhängig von den Wünschen der Öffentlichkeit, dient aber den Interessen der Wirtschaftseliten.
Das bedeutet, dass es schwierig sein wird, eine Politik zu implementieren, die von unserer gegenwärtigen Nach-Fakten- und Post-Wahrheits-Welt entfernt, wenn nicht Eliten, Interessengruppen oder politische Entscheidungsträger entscheiden, dass dies in ihrem besten Interesse ist.
Kommentar: Dies ist tatsächlich der Fall: Edmund de Rothschild trat die CO2-Erwärmungslüge los und verdient  durch seine Globale Umwelts-Fazilität GEF) ungeheuer viel Geld

Wenn eine Mehrheit der Bürger mit wirtschaftlichen Eliten und / oder organisierten Interessen nicht einverstanden ist, verlieren sie im Allgemeinen. Aufgrund des starken Status-Quo-Vorurteils, der in das politische System der Vereinigten Staaten eingebaut wurde, erhalten sie es auch dann nicht, wenn eine relativ große Mehrheit der Amerikaner einen Politikwechsel befürwortet.

4. Das zugrundeliegende Problem, dem wir gegenüberstehen, ist, dass die meisten amerikanischen Stimmen eher auf Tribalismus als auf politischen Präferenzen beruhen. Wir können mit den Republikanern an der Macht nichts machen. Sobald sie wieder an der Macht sind, wären die Demokraten gut beraten, eine auf Technokognition basierende Politik zu implementieren, um der gefährlichen Post-Wahrheits-Ära ein Ende zu setzen, bevor wir törichterweise unseren Planeten und uns selbst zu sehr schädigen.

Kommentar
Beachten Sie, dass The Guardian einen solchen Schlüsselartikel basierend auf berüchtigten  und bewährten Betrügern schreibt.

Das ist NWO “Wahrheit”, die  ehrliche und echte Wissenschaft als “Fake News” bezeichnet. Aber was kann man sonst noch von dem Medienkartell der Welt erwarten, das 6 jüdischen NWO-zionistischen Konzernen gehört?
Rothschilds NWO (wie von dem Betrüger Lewandowsky richtig ausgesagt) führt Sie bei der Nase herum, manipuliert,ist gehirnwaschen und betrügt Sie um seinen schmutzigen Zweck: Pharisäer-zionisten-regierte  kommunistische Eine-Welt und hier.

 

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.

One Response to The Guardian als Klima-Verfechter gegen “tödlich gefährliche erderwärmungs-leugnende Leute”: Psychologische Tricks, damit Sie auf “Fake News” (Wahrheit) verzichten und NWO-Wahrheit (Lüge) akzeptieren

  1. Pingback: The Guardian als Klima-Vorfechter gegen “tödlich gefährliche erderwärmungs-leugnende Leute”: Psychologische Tricks, damit Sie auf “Fake News” (Wahrheit) verzichten und NWO-Wahrheit (Lüge) akzeptieren – Der Honigmann sagt …

Comments are closed.