Weihnachten wird in Interreligiösen “Kirchen” zur Feier der Geburt des Mohammed

        Ich wünsche Ihnen allen frohe Weihnachten

…………………………………… Das Licht im Dunkel…………………………………….

In diesem Jahr werde ich nicht auf die Geburt von Jesus Christus eingehen, dem einzigen Erlöser des Menschen vor dem allmächtigen Gott und Schöpfer des Universums.

Eine Computerrekonstruktion des dreidimensionalen Gesichts  (ab 1:19:50 Uhr des Turiner Grabtuchs – jetzt ist das Video natürlich aus dem Netz genommen worden!): Dies ist das authentischste Bild des Gesichtes Jesu Christi je gesehen.

http://new.euro-med.dk/wp-content/uploads/Shroud-of-Turin-3-dimensional.png

Hier ist ein weiteres Video, das das komputerisierte Gesicht zeigt  – obwohl weniger deutlich.

Nichtsdestoweniger gibt der Westen nun den erwiesen göttlichen Jesus Christus auf – zugunsten von Mohammeds völlig unbelegtem, Talmud-inspiriertem mörderischem Koran –  trotz aller Kenntnis von der Konsequenz: Schnell eskalierende Kriminalität – z. B. Vergewaltigung (Grafik unten)- und heute ist die Zahl viel höher.

Ich werde Ihnen zeigen, wie es talmu-dis-chen   

 

 

The New American 22 Dec. Eine aktuelle Umfrage des Pew Research Centers ergab, dass 56% der Amerikaner denken,  die Weihnachtszeit sei weniger religiös  als in der Vergangenheit, ein Trend, der nur bei 25% der Befragten beunruhigend ist

Die gleiche Studie ergab, dass weniger Amerikaner glauben,  christliche Feiertagsausstellungen auf Staatseigentum sollten erlaubt sein.
  37% stimmen christlichen Darstellungen wie Krippen in Regierungseinrichtungen zu, gegenüber 44% im Jahr 2014,
• 34% oder nur 325 gaben an, dass sie “Frohe Weihnachten” bevorzugen würden, im Vergleich zu 2005, als 43% sagten,sie  einen christlichen Feiertagsgruß bevorzugen
würden
• 66% der Amerikaner glauben an die Jungfrauengeburt Jesu, gegenüber 73% im Jahr 2014.
• 75% glauben, dass Jesus in einer Krippe lag, 2014 waren es noch 81%.
• 68% glauben, dass weise Männer, angeführt von einem Stern, dem Jesuskind Geschenke brachten, 2014 waren es 75%.
• 67 Prozent glauben, dass Engel Hirten die Geburt Jesu verkündeten, im Vergleich zu 74%  im Jahr 2014.

Pharisäern / Judaisten und Freimaurern (jesuitisch konstruiert) gelingt es, Kirchen für ihren “Gott”:  Luzifer und  hier und hier   (Johannes 8:44) durch den Islam und die Gaia-Religion zu gewinnen – sogar in dem Maße, dass solche Kirchen die Geburt des Karawanenräubers und Massenmörders Muhammad anstelle von Jesus Christus feiern. Diese Pharisäer-Religion wird von den Rothschilds neben ihrem islamisch gefärbten Sabbatäismus-Frankismus-Satanismus praktiziert.

Wie ich am 17. Januar 2017 schrieb: Die europäischen antichristlichen Kirchen predigen nun immer mehr Mohammed als Jesus Christus – den sie weithin verleugnen.

Die luziferische Freimaurerei hat sich sogar in protestantische Kirchen als Interreligiöse Bewegung eingenistet – NWO Vermischung der Weltreligionen in der Neuen Weltordnung. Papst Franziskus wurde zum obersten Priester dieses heidnischen Kultes des Weltfüsten  (Johannes 14:30 ) ernannt.

 

 


Die Interreligiöse Bewegung (Interfaith) wurde 1986 von Papst Johannes Paul II. ins Leben gerufen und von seinen Nachfolgern fortgeführt – unterstützt von der Initiative der Vereinigten Religionen (URI) .
Die katholische Kirche inthronisierte Satan als ihr Oberhaupt in einer schwarzen Messe in der Nacht vom 28. zum 29. Juni 1963 in Zusammenarbeit mit Albert Pikes südlicher Abteilung der Schottischen Ritus Freimaurerei. Es war mitten im teuflischen 2. Vatikanischen Konzil, orchestriert von Krypto-Pharisäern – so wie sie die orthodoxe russische Kirche auch infiltriert haben. Die anglikanischen und schwedischen Kirchen suchen jetzt, sich dem vorrangigen  luziferischen römisch-katholischen Kirche anzuschliessen.

http://euro-med.dk/bil/billederpope-kisses-koran-thumb33.jpgLinks: Papst Johannes Paul II. küsst den Koran !!!

Als mein Enkel getauft wurde, segnete ihn der Pfarrer im Namen des Gottes Abrahams, Isaaks und ISMAELs – Abrahams Bastardensohn, der der Vorfahre der Araber wurde – und damit des Mohammed!

Breitbart 11 Jan 2017: Der Passus aus Sure 19, der ausdrücklich leugnet, dass Jesus der Sohn Gottes war und sagt, dass er nicht angebetet werden sollte, wurde während eines Gottesdienstes in der St. Mary’s Episcopal Cathedral in Glasgow gesungen, um das Dreikönigsfest zu feiern (das Kommen Christi!).
Ein Video des Vorlesens wurde auf YouTube veröffentlicht und zeigte ein Mädchen, das die Passage in einem typisch islamischen Stil singt.
Sie schließt abschließend mit Vers 35, in dem es heißt: “Es passt nicht zur Majestät Allahs, dass Er sich einen Sohn nimmt”, und dann Vers 36, in dem der Säugling Jesus sagt: “Und siehe! Allah ist mein Herr und dein Herr. So verehre Ihn. Das ist der richtige Weg”.

Die Kathedrale lobte das Vorlesen in einem Facebook-Post und nannte es ein “wundervolles Ereignis”.
Die Schottische Episkopalkirche ist Teil der weltweiten Anglikanischen Kirchengemeinschaft, zu der auch die Church of England und Amerikas Episkopalkirche gehören.

Natürlich wurde das Video aus dem Netz genommen!

Jedoch, hier ist ein weiterer muslimischer Weihnachts-“Gottesdienst” in dieser Kirche. Ein Muslim bedankt sich
Wir, die Edinburgh Ahlul Bayt Society, möchten diese Gelegenheit nutzen, um zu sagen, wie geehrt und privilegiert wir uns fühlen, Teil des Weihnachtsgottesdienstes zu sein, der am Heiligabend in der historischen St Mary’s Cathedral (Schottische Episkopalkirche) Glasgow und für die herzliche Gastfreundschaft sowie die der Gemeinde empfangen zu haben. Wir fühlten uns wirklich geehrt von der Tatsache, dass die Atmosphäre hier ein aufrichtiges Verlangen war, das wir alle teilten, um von einander zu lernen, den Dialog zwischen unseren jeweiligen Glaubensrichtungen zu fördern und unsere Beziehungen zu stärken und zu verstärken, alles um  das soziale und geistige Wohlergehen einer zunehmend vielfältigen und multikulturellen Gesellschaft auf einer Plattform von Engagement, Kooperation und friedlicher Koexistenz zu bessern.

 

World Net Daily 13 Dec. 2917  Das theologische Fell fliegt, nachdem eine Versammlung der Church of England eine gemeinsame Geburtstagsfeier für Mohammed und Jesus veranstaltet hat, wobei die Kirche beschuldigt wird, die Grundlagen des christlichen Glaubens zu verwerfen.

Das “Milad, Advent und Weihnachtsfest” fand am Sonntag, 3. Dezember, in der All Saints Church in Kingston upon Thames statt und wurde mit dem Kingston Inter-Faith Forum und der Interreligiösen Gruppe in Süd-London organisiert.

 

Das zog die Aufmerksamkeit und den Zorn von Adrian Hilton, dem Herausgeber von Erzbischof Cranmer, auf sich, einem der beliebtesten politischen und hochrangigsten Religionsblogs des Vereinigten Königreichs.

“Beachten Sie, wie dieses Ereignis” den Geburtstag des Propheten Mohammed markiert, aber nicht auf den Geburtstag des Herrn Jesus Christus, des Sohnes Gottes hinweist,”, schrieb Hilton. Mohammed bekommt sein Prophetentum, während Jesus weder sein Prophetentum noch sein Priestertum noch sein Königtum noch sein Messias erhält.

Mohammed als “Prophet” anzuerkennen, ist keine Kleinigkeit, argumentierte Hilton. Der Islam behauptet, sein Gründer sei gekommen, um die teilweise Offenbarung jener Propheten, die zuvor gekommen waren, einschließlich Jesus, zu erfüllen und zu vervollständigen. In der Tat, Jesu Worte an seine Jünger, dass, nachdem er gegangen sei, er ihnen den Tröster, den “Geist der Wahrheit, der vom Vater ausgeht” (Joh 15,26) senden werde – von den Christen als eine Verheißung des Heiligen Geistes gesehen – in dem Islam  eine Prophezeiung,  sieht Mohammed  als hinweis auf sich selbst!

Der satanische Vatikan ist der Urheber der antichristlichen Wende von Jeus Christus zum Islam

Der Papst und sein Vatikan feiern sogar Jesus als Sohn Luzifers

“Jedes Mal, wenn eine Kirche Mouhammed den Beinamen” Prophet” zubilligt, lehnt sie die Kreuzigung ab, leugnet sie die Auferstehung Christi und widerlegt, dass “das Wort Fleisch wurde und unter uns wohnte” (Joh. 1:14), denn Mohammed bestritt all diese grundlegenden Lehren des christlichen Glaubens “, Sagt Hilton.

Leo Hohmann, WND-Nachrichtenredakteur: “Es ist blasphemisch. Warum? Weil der Koran die Gottheit Christi leugnet, er leugnet, dass Gott ein Vater ist und dass er einen Sohn hat (sure 18: 4,5), und auch die Kreuzigung und Auferstehung Christi verleugnet er (Sure 4: 157). Was ist vom Christentum geblieben, was der Islam und der Koran nicht leugnen? “

Es “ermöglichte Christen, Muslimen und anderen, sich zu treffen, um eine bessere  Verständigung, Gespräche und Beziehungen zu fördern”, sagte ein Geistlicher.

Im letzten Monat berichtete WND, dass eine Grundschule in Norwegen Lesungen aus dem Koran in ihre Weihnachtsfeier integriert habe.

In der Tat luden 50 US-Kirchen in 26 Staaten im Jahr 2011 muslimische Geistliche ein, in ihren Kirchen  aus dem Koran zu lesen. Es war Teil der Initiative “Faith Shared: Vereinigung in Gebet und Verständigung”, eines Projekts der Interreligiösen Allianz und der Menschenrechte zuerst. Das Projekt war eine Bemühung gegen “anti-muslimische Bigotterie” zu einer Zeit, in der Koranverbrennungen in den Nachrichten gewesen waren. Die Washington National Cathedral war eine der Kirchen, die an der Initiative teilnahmen.

Die Kathedrale von Canterbury ist mit der Freimaurerei eng verwoben, und der Vatikan ist seit langem unter schwerem Freimaurer-Einfluss.

Kommentar
Diese Kirchen wollen nicht nur den Islam verbreiten. Sie wollen, dass die Lehre Christi völlig zerstört werde: Edward Griffin Need to Know 15 Dec. 2017:  Pastor Kelvin Holdsworth bat die Christen, für den vierjährigen Prinz George, Sohn von Prinz William, zu beten, dass er homosexuell  werde, wenn er groß ist. Er sagt, sein Grund sei, die Kirche von England zu zwingen, gleichgeschlechtliche Ehe zu unterstützen.

 

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.