Zero Hedge: “Explosives”durchgesickertes israelisches Telegramm bestätigt israeli-saudi Koordination um Krieg zu provozieren

  Zero Hedge 7 Nov. 2017: Am frühen Morgen veröffentlichte die israelische “Channel 10-Nachrichten” ein durchgesickertes diplomatisches Telegramm, das an alle israelischen Botschafter in der ganzen Welt gesendet worden war, und zwar über die chaotischen Ereignisse am Wochenende im Libanon und in Saudi-Arabien. Der unerwartete Rücktritt von Minister Saad Hariri, nachdem er von seinen saudischen Gesinnungsgenossen nach Riad berufen worden war, führte dazu, dass die Saudis erklärten, der Libanon habe dem Königreich “den Krieg erklärt”.

Das in Hebräisch verfasste klassifizierte Botschafts-Telegramm stellt den ersten formalen Beweis dafür dar, dass die Saudis und Israelis sich absichtlich koordinieren, um die Situation im Nahen Osten zu eskalieren.
Kommentar: Diese Allianz wurde schon am 28. Mai 2016 von Breitbart mitgeteilt. Das Neue ist, dass sie jetzt öffentlich gemacht wird.

Das explosive klassifizierte israelische Telegramm deckt das folgende auf:

Das Telegramm forderte Unterstützung für Saudi-Arabiens Krieg gegen vom Iran unterstützte Houthis im Jemen.
Das Telegramm betonte, dass der Iran mit “regionaler Untergrabung” beschäftigt sei.
Israelische Diplomaten wurden aufgefordert, sich an die “höchsten Beamten” in ihren Gastländern zu wenden, um zu versuchen, die Hisbollah aus der libanesischen Regierung und Politik zu vertreiben.

Der israelische Reporter, der das Dokument erhalten hat, ist Barak Ravid, leitender diplomatischer Korrespondent von Channel 10 News. Ravid hat gestern über Twitter Folgendes angekündigt:

 Das Telegramm, das vom israelischen Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten an alle israelischen Botschaften geschickt wurde, bestätigt die saudi-arabische Linie bezüglich des Rücktritts von Hariri.

Während sich die Dinge im Nahen Osten zunehmend aufheizen, scheint es, dass das Bündnis zwischen den Saudis und den Israelis gegen den Iran und die Schiiten den Libanon anscheinend in den Schatten eines erneuten israelisch-Hisbollah-Krieges gestellt hat. Der Krieg im Jemen werde ebenfalls weiter eskalieren – vielleicht jetzt mit immer offenerer israelischer politischer Unterstützung.

All dies kommt, vielleicht nicht zufällig, in dem Moment, in dem der ISIS kurz vor der vollständigen Vernichtung steht (teilweise durch die Hand der Hisbollah), und sowohl Israel als auch Saudi-Arabien haben in letzter Zeit zunehmend “rote Linien” bezüglich wahrgenommenen iranischen Einflusses auf die Region sowie breite Akzeptanz und Popularität der Hisbollah im Libanon aufgezeichnet.


Was sowohl Israel als auch die Saudis beunruhigt, ist die Tatsache, dass der syrische Krieg die Hisbollah gestärkt und nicht geschwächt hat.

 Memo 8 Nov. 2017:  Am Samstag  startete Hariri einen vernichtenden Angriff gegen den Iran und die Hisbollah. Der Berater des iranischen Außenministers Hussein Sheikh Al-Islam sagte, dass der Rücktritt des libanesischen Premierministers auf Befehl des US-Präsidenten Donald Trump und des saudischen Kronprinzen Mohammed Bin Salman erfolgte.
Später schrieb der israelische Geheimdienstminister, Yisrael Katz, auf Twitter: “Hariris Rücktritt im Libanon ist ein Scheideweg. Jetzt ist es an der Zeit, die Hisbollah zu pressen und zu isolieren, bis sie geschwächt und entwaffnet ist.”

 

 

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.