Las Vegas Terror scheint, noch eine falsche Flagge zu sein – viele meinen eine Psyop

Etwas stimmt mit der offiziellen Version der Las Vegas-Schiesserei nicht. Wie ein ehemaliger CIA-Agent neuerlich erklärte: Alle Terror-Aktionen in den USA seit dem 2. Weltkrieg waren falsche Flaggen des FBI! 

Ein gewisser Stephen Paddock wurde auf der 32. Etage des Hotels Mandaly Bay in Las Vegas als der Schütze  von der Polizei ernannt und entweder erschossen oder er beging Selbstmord – so die offizielle Erklärung. 59 Personen würden angeblich getötet und um die 600 verwundet.

Natürlich hat der ISIS – die US-Israeli Terror-Organisation – die Verantwortung übernommen, was die US-Israel verantwortlich machen würde – wenn wahr.

Jedoch, das Schiessen kam nicht nur von der 32. Etage – sondern von etwa der 4.-10. Etage.
So wer hat wirklich geschossen? Per Extrapolation: Die FBI!

Allerdings gab es – wie in diesem Video zu hören ist, nicht nur einen, sondern zwei Schützen:

Schiessen von der  32. Etage der Mandalay Bay

 Dies sei aus einem Polizei-Report und zeigt gleichzeitiges Schiessen aus einer niedrigere Etage: Gleichzeitig wird viel niedrigere geschossen.

 Der Gast im Zimmer neben Paddocks Zimmer bezeugte mehrere Schützen. Es sei eine falsche Flagge. Die Schützen operierten vom 4. Stock. Paddock sei  Antifa-Mitglied. Die korporativen Medien lügen wie gewohnt.

Und jetzt eine erdchütternde Offenbarung: “Es sind keine echten Schüsse” und “Es sind falsche Schüsse”, rufen Stimmen unter dem Publikum. Dies soll ein PSYOP sein.  

 ES GIBT KEINE KRANKENWAGEN!!! Eine Krankenschwester sagt, dass es Blut überall gebe.
In der Tat zeigt dieser Screenshot etwas Blut – aber dann wieder: Das ist ja Teil eines jeden Hollywood-Horrorfilms. Und die Leute scheinen erstaunlich ruhig zu sein, wie sie hier zusammen stehen – leichte Ziele für die Schützen.

 Es tut mir leid – aber ich kann nicht umhin, an die inszenierte Manchester Psyop zu denken, die im Jahr zuvor in einem Schein-Massaker eing¨¨Ubt worden war – und an die Brüsseler Psyop sowie die vielen zusätzlichen Psyop-“Terrorangriffe”.

Hier beschreibt ein  lächelnder  Krisenschauspieler das Schießen – krampfhaft versuchend, mitunter  zu weinen. Er ist keineswegs schockiert! Ab ca. der 13 Min. Marke sieht man einen  Krisenschauspielerin, die mit einem ernsten, trauernden Gesicht zungenfertig und unerschüttertert über ihre eigene heroische Handlung spricht, um Menschen zu retten – bis sie plötzlich anfängt zu lachen!

The Guardian 2 Oct. 2017:  “Es war Hysterie, da sind Leute zertrampelt worden. Wir sprangen über Mauern, kletterten in Autos, liefen für unser Leben. Ich bin noch nie so stark gelaufen oder habe mich in meinem ganzen Leben so erschreckt.”

Der bekannte Schriftsteller, Mark Agorist, Free Thought Project 3 Oct. 2017 vermutet ernsthaft,  dass der Las Vegas Terror auch eine falsche Flagge sei.

Eine Frau sagte, dass eine “hispanische” Frau das Publikum 45 Minuten vor dem Schießen gewarnt habe: “Ihr werdet alle heute sterben”, wenn man sich auf sie verlassen kann. 

5 unstimmige Verhältnisse bei Paddock als Massenmörder
1. Dies ist vielleicht die Auffälligste aller Unstimmigkeiten, da die meisten der jüngsten Psychopathen-Massenmörder in der jüngsten Geschichte  vor dem Töten machten Benehmen verrieten, die im Einklang mit einem psychopathischen Mörder waren. Paddock nicht.

Am seltsamsten war die Tatsache, dass Paddock reich war. Er war  Buchhalter, lebte in einer halben Million Dollar Wohnung in einer Ruhestandgemeinschaft und hatte keine Vorstrafen.

Paddocks Bruder, Eric Paddock war beim Hören, was sein Bruder getan hatte, ebenso verblüfft, wie er gerade mit ihm gesprochen hatte. “Wir sind immer noch ganz verwirrt. gelähmt”, sagte er. Er beschrieb seinen Bruder als “keine Gewalt-Geschichte”.

2. Paddock spielte immer noch mit der Casino-Karte seiner Freundin und versuchte in der Nacht des Schießens noch Gewinne zu machen.

Eric Paddock sagte, wie sein Bruder ” zu spielen liebte”. Er liebte – wenn ich sage liebte – war es ein Job. Es hat Spaß gemacht, weil die Leute nett zu ihm waren.”

Paddock war ein regelmäßiger Gast in Vegas. Er wurde sogar im Jahr 2011 in der Cosmopolitan Casino auf Überwachungsmaterial aufgenommen, an dem er stolperte.

3. Überwachungsaufnahmen von Paddock im Hotel sind noch nicht freigegeben.
In den meisten Massenerschießungen, sehen wir in der Regel innerhalb von 24 Stunden zumindest ein Standfoto des Täters, wie er durch die Überwachung des Gebäudes erfasst wird.
In Paddocks Fall, als der Zeitpunkt dieses Artikels veröffentlicht wurde, war keines dieser Aufnahmen veröffentlicht.

4. Weder Zimmerservice, Hausreinigung, Überwachungsmaterial, noch Sicherheit sah ihn Hunderte von Pfund Pistolen und Munition in den Raum bringen.
Ursprüngliche Berichte stellten fest, dass Paddock irgendwo um zehn Schusswaffen in seinem Hotelzimmer hatte, nachdem es von SWAT aufgebrochen worden war. Allerdings besagen Berichte vom Dienstag Morgen jetzt, Behörden  holten  satte 23 Waffen ab.

Die Polizei stellte fest, dass nur eine dieser Waffen eine Pistole war, was bedeutet, dass 22 davon  weitreichende Gewehre oder Schrotflinten waren.

 

Er habe über mehrere Tage “mehr als 10” Koffer in die Suite gebracht, sagte Sheriff Joe Lombardo. Doch niemand dachte, das sei verdächtig?

5. Wenn Paddock allein gehandelt hat, wer war diese geheimnisvolle Frau, die 45 Minuten vor dem Schießen alle  gewarnt hat, dass sie  sterben würden?

Gefangen auf Video nach dem Schießen war ein Augenzeugenbericht, der einer lokalen NBC-Tochter gegeben wurde, in der eine Frau beschrieben wurde, die vor dem Angriff gewarnt  haben soll.

 Michael Snyder 3 Oct. 2017:   Warum hat Paddock letzte Woche $ 100.000 in die Philippinen versendet?
Warum war Paddocks Freundin, Marilou Danley, in den Philippinen, als der Angriff stattfand? Wusste sie, was passieren würde?
Warum waren fast alle Ausgänge aus dem Konzertort komplett gesperrt?
Persönlich bin ich zu dem Schluss gekommen, dass Stephen Paddock definitiv nicht alleine handelte

John Rappoport: Tödlichstes Massenerschießen in der US-Geschichte. 518 verwundet, 58 tot.
The Guardian:Der Bruder des Paddock sagte: “Er ist kein eifriger Waffenjunge. Woher zum Teufel hat er automatische Waffen bekommen? Er hat keinen militärischen Hintergrund oder so etwas”.

Die polizeilichen Berichte schienen zunächst darauf hinzuweisen, dass die Polizei in das Hotelzimmer von Paddock eindrungen und ihn getötet habe. Dann wurde der Presse gesagt, dass Paddock Selbstmord begangen habe, als die Polizei eindränge, oder bevor sie hereinkamen.

Eine Zeitlang suchte die Polizei nach Paddocks Freundin, Begleiterin, Mitbewohnerin (?), Marilou Danley. Berichte schlugen dann vor, sie hätte  sie in Haft genommen. Aber ein späterer Bericht zeigte, dass sie in Übersee sei, und die Polizei sei zufrieden, dass sie nichts mit der Schiesserei zu tun habe. Wie konnte die Polizei das so schnell feststellen? Ihre Abwesenheit aus Las Vegas würde die Möglichkeit nicht ausschließen, dass sie an der Planung beteiligt war.

Noch heute morgen stiess ich auf einen Tweet, den ich nicht mehr finden kann. Er nannte einen anderen Stephen C Paddock, der 44 ist, der nach mehreren Verbrechen verurteilt worden ist, der obszöne Handlungen gegen ein Kind sowie  Kindes-Belästigung-11/28/01 (South Carolina), 4/06/94 (Indiana) und 11 / 09/89 (Indiana) verübt habe. Der Tweet schloß etwas ein, was schien, ein Schirm eines offiziellen Gesetzesvollstreckungsdokuments zu sein, das auch anzeigte, daß dieser Stephen Paddock zu einem Zeitpunkt in einer South Carolina Mentalinstitution eingeschlossen gewesen sei.

Verknüpfte Hauptthemen sind auf der Linie: Beseitigung von Pistolen von allen Bürgern; gesteigerte militarisierte Polizeipräsenz in jedem Aspekt des täglichen Lebens; die Bürger in einem Zustand der Angst zu halten und ihre Entscheidung zu beeinflussen, zu Hause hinter verschlossenen Türen zu bleiben und nichts zu wagen; Minderung der öffentlichen Ereignisse aller Art; Verschlechterung der Wirtschaft.

 

 

 

 

 

 

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.