Antichristlicher Papst Franziskus preist muslimische Massen-Einwanderung, befürchtet, USA und Russland könnten Einwanderung gefährden. Schützt Schwulen-Orgien in Satans Vatikan

Denn viele Verführer sind in die Welt gekommen, die nicht bekennen Jesum Christum, daß er in das Fleisch gekommen ist. Das ist der Verführer und der Widerchrist. (1. Johannes 2.18) (1. Johannes 4.1-3)
 Sehet euch vor, daß wir nicht verlieren, was wir erarbeitet haben, sondern vollen Lohn empfangen.   Wer übertritt und bleibt nicht in der Lehre Christi, der hat keinen Gott; wer in der Lehre Christi bleibt, der hat beide, den Vater und den Sohn. So jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, den nehmet nicht ins Haus und grüßet ihn auch nicht.  Denn wer ihn grüßt, der macht sich teilhaftig seiner bösen Werke. (2. Johannes Brief 1:7-11)

*

Infowars 5 July 2017: In der vergangenen Woche feuerte Papst Franziskus den Spitzen-Theologen des Vatikans, Kardinal Gerhard Ludwig Müller, den Leiter der Gemeinde für die Glaubenslehre, der einen Ruf als überzeugter Verteidiger der traditionellen Familie hatte.

Papst Franziskus ersetzte Kardinal Mueller, Leiter der Gemeinde für die Lehre des Glaubens, durch den stellvertretenden Chef derselben Gemeinde,  den liberaleren Erzbischof, Luis Francisco Ladaria Ferrer.

The Daily Mail 5 July 2017: Vatikanische Polizei habe eine schwulen-Orgie im Heim des Sekretärs   eines der wichtigsten Berater von Papst Franziskus abgebrochen, so wurde es berichtet. Die Wohnung gehörte der vatikanischen Gemeinde für die Glaubenslehre, Francesco Ferrer, der für die Bekämpfung des klerikalen sexuellen Missbrauchs zuständig ist. Links: Der Papst und ein Kardinal zeigen das Zeichen der Teufelshörner.

Ironischerweise war dies auch die vatikanische Abteilung, die Papst Franziskus beauftragt hatte,  den pädophilen Sexskandal der katholischen Kirche mit Priestern in den Vereinigten Staaten sowie in verschiedenen anderen Ländern auf der ganzen Welt zu untersuchen.

Präs. Trump gibt dem Oberhaupt der Eine-Welt Universalkirche, Papst Franziskus, Freimaurer Handschlag während seines  Vatikan-Besuchs.

ANSAmed 4 July 2017: Papst Franziskus forderte  Europa auf, Migranten zu helfen – und zwar in einer Botschaft, die an ANSAmed für das Infomigrants.net-Portal versendet wurde, einen Nachrichtendienst für Migranten, der mit den europäischen Partnern, France Media Monde und der Deutschen Welle zusammenarbeitet. “Ich bin mit Zuneigung und Ermutigung  jenen Institutionen, Verbänden und Einzelpersonen nahe, die sich  dem Migrationsphänomen weise  öffnen, und  von den menschlichen und christlichen Werten (??) zeugen, die die Basis der europäischen Zivilisation sind”.


Rechts: Papst Franziskus wusch und küsste den  nächst- schlimmsten Feinden (Zweiter nach den Pharisäern) die Füsse,.

Franziskus: “Ich habe mit Freude über das bedeutende Projekt des neuen INFOMIGRANTS.NET Portals erfahren, das diese Agentur in Zusammenarbeit mit anderen Netzwerken geschaffen hat, um den Einfluss digitaler Informationen im Dienste von Migranten online zu auszuüben”, besagt die Nachricht.

“Ich möchte meine aufrichtige Anerkennung für diese wichtige Initiative aussprechen. Ich hoffe, dass sie einerseits die Integration dieser Menschen unterstützt -. mit einer pflichtbewussten Achtung der Gesetze der Länder, die sie empfangen, und andererseits dass sie in der Gesellschaft ein neues Engagement für eine authentische Kultur des Empfangs und der Solidarität auslöst”.

“Die Anwesenheit von so vielen Brüdern und Schwestern (Muslimen), die die Tragödie der Einwanderung erleben, ist eine Chance für das menschliche Wachstum, für die Begegnung und für den Dialog zwischen den Kulturen im Hinblick auf die Förderung und den Frieden und die Brüderlichkeit zwischen den Völkern.

Ich garantiere meine Gebete und rufe den Schutz Gottes an, des Vaters von allen (!?), so dass er  Reisebegleiter derer ist, die gezwungen sind, ihre Heimat wegen bewaffneter Konflikte, Terroranschläge, Hungersnöte, drückender Regimes zu verlassen.

Mögen diese Migranten Brüder und Schwestern unter jedem Himmel treffen, die mit ihnen das Brot und die Hoffnung auf den gemeinsamen Weg teilen. “Aus dem Vatikan, 14. Juni 2017”.

Papst Franziskus macht das 666 Zeichen des Antichristen

 

 

Breitbart 8 July 2017:  In einem neuen Interview sagte Papst Franziskus,  er befürchte, dass es “sehr gefährliche Bündnisse zwischen Mächten gibt, die einen verzerrten Blick auf die Welt haben”, einschließlich einer solchen Allianz zwischen den Vereinigten Staaten und Russland.
Der Papst sagte, dass seine größte Sorge die “Gefahr für die Einwanderung” sei.
Auf Fragen nach seinen Ansichten über die zugrunde liegenden Ursachen, die die  Massenmigration treiben, sagte Franziskus, dass der Hauptgrund für die zeitgenössische Migration wirtschaftlich sei.

“Machen Sie keinen Fehler; Arme Nationen sind von den Kontinente und Ländern des alten Reichtums angezogen”, sagte er, “besonders Europa”.

Die europäischen Nationen werden sich bewegen, “wenn sie eine Wahrheit erkennen”, sagte Franziskus: “Entweder Europa wird eine föderale Gemeinschaft, oder es wird nicht mehr auf irgendetwas in der Welt zählen.”

Kommentar
Mit dieser letzten Bemerkung entpuppt sich Franziskus als Partner der London City:  Deutschland verhinderte, dass die EU eine Föderation mit Deutschland als Zahlmeister der Zinsen der südeuropäischen Länder an die Rothschild-Zentral- und andere Banken wurde. Das erweckte den Zorn der London City, wie vom Rothschild-Agenten, George Soros gesagt: Deshalb müssse Deutschland einer Schock-Terapie unterzogen werden!

Dieser Papst verrät mit seiner unbegrenzten Einwanderungs-Befürwortung sowie mit seiner antichristlichen Benennung der Muslime als unseren “Brüdern und Schwestern”,
durch seine Gleichstellung von Christen und Muslimen sowie durch Freimaurer-Handschlag, dass er eben kein Christ – sondern Illuminat/Freimaurer ist.

Ich glaube nicht, dass der Papst so dumm ist, dass er nicht schon längst gesehen hat, dass die Muslime sich  eben nicht integrieren wollen, nicht unsere “Brüder und Schwestern” sein sondern nur Chaos, Terror, Widerwillen, wegen ihres Unterhalts allmählich Armut in der Ur-Bevölkerung bewirken. Also muss der Papst, der so was fördert, böse sein – was  er auch sein muss, um seinem Meister, Luzifer zu gefallen. Denn 1963 hat die Katholische Kirche Satan als sein Oberhaupt inthronisiert.

 

This entry was posted in euromed. Bookmark the permalink.

One Response to Antichristlicher Papst Franziskus preist muslimische Massen-Einwanderung, befürchtet, USA und Russland könnten Einwanderung gefährden. Schützt Schwulen-Orgien in Satans Vatikan

  1. Pingback: Die IdeoLOGEN sind AntiChristen | BildReservat der DenkmalnachBilder

Comments are closed.