Weltweiter Zorn: Trump bläst traditionelle NWO vom Tisch. Parlamentarier schliessen sich Widerstand gegen Muslime an. Trump und Putin teilen Syrien in Sicherheitszonen. Iraner und Hisbollah zu Israels Zufriedenheit aus

Während Präs. Trump “radikale” syrische Muslime davon ausschließt, in die USA zu kommen, gibt er vernünftigerweise den christlichen Syrern und anderen verfolgten Christen die Priorität, in die USA zu kommen.
Während er  Flüchtlingen 120 Tage lang keinen Zugang mehr gewährt, sind syrische Nicht-Christen auf unbestimmte Zeit ausgeschlossen. Saudi-Arabien ist nicht betroffen – denn Trump hat dort  mehrere Firmen registriert!

Raten Sie mal, wer das nicht mag:

The Independent 28 Jan. 2017:

The Independent 28 Jan. 2017:


DEBKAfile 26 Jan. 2017  (Mossad): Ein Abkommen wurde diese Woche von US-Präsident Donald Trump und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin getroffen, US-, russische und türkische Sicherheitszonen in Syrien zu gründen.

Diese Regelung wird die militärische Kontrolle des Landes auf diese drei Mächte übertragen. Jeder von ihnen wird für eine Zone verantwortlich sein, deren Grenzen von Washington, Moskau und Ankara definiert und vereinbart werden.
Als Teil dieser Ordnung müssen alle Streitkräfte des iranischen Militärs, der pro-iranischen schiitischen Milizen und der Hisbollah Syrien verlassen.

Die Militär- und Geheimdienstquellen der DEBKAfile berichten, dass die vorübergehende Veränderung am Boden die Gründung einer zweiten US-Sicherheitszone neben den syrischen Grenzen mit Israel und Jordanien sein werde. Es bedeutet, dass die derzeitigen rund 7.500 US-Spezial-Truppen  in Jordanien  nach Süd-Syrien verlegt werden.
Die Israelis werden erleichtert aufatmen über die Beseitigung der Bedrohung seitens der iranischen und Hisbollah-Streitkräfte an ihrer nördlichen Grenze mit Syrien atmen.

Diese Teilung Syriens wurde von Rothschilds Denk-Fabrik, Brookings, vor einem Jahr vorgeschlagen –  von einer internationalen Friedenstruppe aufrechtzuerhalten.

Im Jahr 2012 brachte die US Defence Intelligence Agency die unteren Informationen heraus. Also weiß  das Pentagon sehr wohl, dass die Salafisten (ISIS) neben der Muslimbruderschaft und AQI (Al Qaida) die Aufständischen in Syrien sind. Die USA finanzieren und bilden sie dennoch aus (in der Türkei) und statten sie aus, um eine oder mehrere Enklaven innerhalb Syriens einzurichten.  Das untere  Dokument ist der Hintergrund des obigen Brookings-Dokuments.

drivers_-of-syrian-insurgence

Endlich Frieden?

Trotzdem sagt Michail Gorbatschow, dass die Welt sich auf den Krieg vorbereite. “Die Situation ist zu gefährlich”.

Veterans Today  27. Januar 2017 sieht – ohne Kenntnis von der oben genannten Vereinbarung – dass  Netanyahu gezwungen werde, wegen der Entlarvung seiner Korruption die Hisbollah im Libanon anzugreifen – Die Polizei-Ermittlungen gegen ihn werden  von der Opposition unterstützt!

Dies scheint das Werk des alten Kriegsverbrechers, Henry Kissinger, zu sein, der 1973 den Yom-Kippur-Krieg in die Wege leitete, um die Ölpreise zu vervierfachen, wie es ihm die Bilderberger auf der Saltsjöbaden-Konferenz 1973 (Andreas von Rétyi, Bilderberger, Kopp Verlag 2006) auferlegt hatten.
Kissinger besuchte Putin im Febr. 2016 mit einer Botschaft von seinem NWO-Meister

Sputnik 22. Jan. 2017: Weiterhin berichtete die deutsche Bild Zeitung, dass Kissinger die Rolle des informellen außenpolitischen Beraters Trumps übernommen habe.

Unter Berufung auf westeuropäische Geheimdienste  vom Trump-Übergangsteam schrieb die deutsche Zeitung Ende Dezember, Kissinger habe sich in den letzten paar Monaten wiederholt mit Trump getroffen und das Weiße Haus werde sich wahrscheinlich für eine “konstruktive Zusammenarbeit” mit dem Kreml einsetzen.
Es war Kissinger, der Trump drängte, Rex Tillerson als Aussenminister zu nominieren und  seinen ehemaligen Assistenten, K.T. McFarland, als  Stellvertreter von Flynn empfahl.

“Kissinger ist laut einem Übergangsberater einer der wenigen Menschen in Trump’s Umfeld, die ihn telefonisch erreichen können, wann immer er will”.

“Kissinger konnte an der Entwicklung eines neuen Konzepts der US-Russland-Beziehungen beteiligt gewesen sein, weil er bereits die Rolle eines inoffiziellen Mittlers zwischen Moskau und Washington gespielt hat und in den USA und Russland sehr respektiert ist “, sagte Batyuk gegenüber RIA Nowosti.

Jedoch argumentiert der brasilianische Journalist, Pepe Escobar, dass Kissingers Plan tatsächlich darauf abziele,  Russland von seiner strategischen Partnerschaft mit China wegzubringen und das schwächste Glied, den Iran, weiter zu belästigen.
Es scheint, dass Escobars Bedenken nicht völlig grundlos sind. US-Geostratege Zbigniew Brzezinski bestätigte  im Dezember 2016 die Notwendigkeit, einen Keil zwischen China und Russland zu treiben

Ein Trump – und die meisten verräterischen und heuchlerischen Spitzenpolitiker haben plötzlich ihr Augenlicht zurückbekommen – außer Merkel, Hollande und dem dänischen Außenminister!

Sofort einigten sich die kommende französische Präsidentin Le Pen und andere Europäische Spitzenpolitiker, den Muslim-Tsunami zu stoppen und die EU zu torpedieren

Im schwedischen Parlament  verbünden sich plötzlich Moderaterne mit der grossen Einwanderungs-Gegner-Partei, Sverigesdemokraterne, die buchstäblich mit Feuer, Brand,  Überfällen, Gefängnis und den schlimmsten Wörtern der schwedischen Sprache wie die Pest verfolgt worden sind!!!

Die Welt 29 Jan. 2017: Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble gibt zu, dass die Bundesregierung derzeit versuche, das, was im Jahr 2015 schief ging, zu verbessern. “Wir Politiker sind Menschen – und wir haben Fehler gemacht. Aber zumindest können wir daraus lernen”???

Jedoch, Schäuble beabsichtigt nicht, die muslimische Masseneinwanderung zu stoppen – im Gegenteil: “In Zukunft werden viel mehr Menschen in Europa eindringen”!

Am 27. Jan. zitierte das Handelsblatt einen Bericht des Finanzministeriums, der zeigt, dass Deutschland 2016 um  21,7 Milliarden Euro zur Bekämpfung der Flüchtlingskrise aufgewendet hat – sowie dass heute dank der Massenzuwanderung mehr Menschen denn je (82.8 Mio.) in Deutschland leben. (Ich glaube das Finanzministerium untertreibt kolossal).


Infowars 27 Jan. 2017: Trump:Putin rief mich an, nachdem ich gewonnen hatte. Ich habe keine Diskussion mit ihm gehabt, aber ich verstehe, dass wir bald darüber diskutieren werden”, erklärte Trump. Am Freitag, sagte Kreml-Sprecher Dmitry Peskov, dass Trump und Putin ein Telefongespräch am 28. Jan. haben werden. Darin bestätigte Putin den Zusammenarbeitswillen (Deutsche Welle 28 Jan. 2017).
“Wenn Sie miteinander auskommen und wenn Russland uns wirklich hilft, warum sollte jemand Sanktionen haben, wenn jemand etwas wirklich Gutes tut?”, sagte Trump in einem aktuellen Interview mit der Wall Street Journal.

Deutsche Welle 28 Jan. 2017:  Zwei republikanische Senatoren – John McCain, Vorsitzender des Streitkräfteausschusses, und Rob Portman, Mitglied des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten – warnen, dass sie die Sanktionen ins Gesetz umsetzen würden, sollte Trump von der aktuellen Politik abweichen.

DEBKAfile 29 Jan. 2017: In Jerusalem versteht man, dass eine neue Ordnung nahe an den Grenzen Israels sich sehr schnell entfaltet.
Die britische Premierministerin Theresa May erklärte, “Großbritannien und die USA können zusammen die Welt wieder  führen”, und flog   direkt von Washington nach Ankara.

Das Ergebnis des ersten Treffens von Mai mit Präsident Erdogan war einer der schnellsten Verteidigungszusammenarbeitspakte, die jemals für Handel und den Krieg gegen den Terror ausgehandelt worden wurden.

Bevor Trump seine erste Woche im Weißen Haus beendet hatte, hatten US-Kampfflugzeuge einen russischen Luftangriff gegen ISIS in Syrien begleitet.

Trump hat dem Pentagon 30 Tage gegeben, um einen Plan zur Niederkämpfung des ISIS zu entwickeln

Sputnik 29 Jan. 2017: Indem er Präsident Trumps Exekutiv-Anordnung  über das, was er einen grossen Wiederaufbau der Streitkräfte nannte, kommentierte, sagte  der russische Verteidigungsanalytiker, Igor Korotchenko,  gegenüber Sputnik, dies beweise,  der neue US-Präsident  beachte Militärische Macht in seiner Außenpolitik sehr.

Kommentar
Es sieht so aus, als ob Putin und Trump den syrischen Konflikt gemeinsam bewältigen wollen. Aber es gibt ein paar schwarze Pferde in diesem Rennen: Will der Iran  sich zurückziehen, jetzt wo er so nahe an seinen Todfeind, Israel, gekommen ist? Israel, das es kaum abwarten kann, Trump in den Krieg gegen den Iran zu schicken.

Werden die US-Necons und der militärisch-industrielle Komplex Frieden akzeptieren? McCain’s und Portmans Aussagen lassen nichts Gutes ahnen.
Und Trump will eine starke Armee, um Amerika wieder gross zu machen. Auf wessen Kosten?

Erwarten Sie nicht, dass die NWO aus sei!! Sie wird  neu organisiert.
Der Beweis ist, dass sowohl Trump als auch Putin weiterhin nach dem US / Israel / Türkei-Kind, ISIS und hier gehen: Wenn sie dieses Übel los werden wollten, müssten sie einfach aufhören, den ISIS mit Waffen, Ausrüstung, Geld, Nahrung zu beliefern und aufzuhören, sein gestohlenes  Öl zu kaufen. In dem Fall wäre der ISIS laut Experten innerhalb von 1-2 Monaten nach  fertig. 

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.