Angela Merkels Fake-Weihnachtsevangelium: “Ein Freies und Offenes Deutschland”

Ich bin erschüttert. Am Heiligabend wurde in einem See in einem Morast 2 Km vom meinem Wohnsitz eine aufgelöste Leiche gefunden. Wie oft sind wir an diesem See entlang gegangen, und wie haben wir uns über die  Natur dort gefreut!
Nun war dieser Moorfund die Leiche eines 17-jährigen Mädchens, das in der Nacht zum 10. Juli 2016 von dem Bahnhof ihrer Heimtstadt 80 km von hier entfernt spurlos verschwand.

Was passiert ist, weiss keiner – aber die Polizei ist sich sicher: Ein Verbrechen. Was ich mir sicher bin ist: So was ist keine dänische Mentalität.

Die judeophile Gatestone 20 Dec. 2016:

· Der islamische Staat übernahm (die Schuld für) den LKW-Ramm-Angriff des 19-jährigen berliner (Asylbewerbers),  der 12 Menschen ums Leben brachte, ähnlich dem 14. Juli in der französischen Stadt Nizza und unzähligen Auto-Aufprall-Angriffen in Israel. Jetzt fühlen Europäer, was Israelis mit jedem Tag erleben.

· In diesem Monat gab die polizeiliche Gewerkschaft im Land Thüringen einen offenen Brief an den Innenminister des Landes ab und beschrieb die zerbröckelnde Rechtslage inmitten der wachsenden Migranten-Kriminalität: “[Sie] überlassen uns völlig hilflos einer überlegenen Kraft ... Aber was ändert sich? Nichts, man bekommt stattdessen ein Gefühl der Uninteressiertheit.

· Unterdessen wurde Vertretern der arabischen Gemeinschaft nachgesagt, der Polizei im Ruhrland gesagt zu haben: “Die Polizei wird keinen Krieg mit uns gewinnen, weil wir zu viele sind.”

· Bundeskanzlerin Merkel, Deutschlands herrschende Elite und Medien können weiterhin der  unkontrollierten Massenmigration aus arabischen und muslimischen Ländern gegenüber ein freudiges Gesicht  anlegen oder die Berichterstattung über die zunehmende Migrantenkriminalität unterdrücken, aber sie können die sich verschlechternde Rechts- und Ordnungslage nicht abwenden.

· Es sollte für einen beiläufigen Beobachter offensichtlich sein, dass ihre Regierung sich immer noch nicht um die Opfer ihrer eigenen misslungenen “Flüchtlingspolitik” kümmert.

 

 

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.