Syrischer Morast II. Asymmetrische Kriegsführungs-Niveaus in Syrien, um direkten Zusammenprall zu meiden

Zunächst möchte ich wiederholen: Ein luziferisches hegelsches Spiel wird mit uns getrieben: Westen These – Russland Antithese. Beide Seiten sind Marionetten der Londoner City und ihres Herrn sowie seines Meisters (der ein böser Geist ist). Beide Seiten sind gleich böse – obwohl sie ihre Rollen als Schuft und der Welt-Retter spielen. Wahrscheinlich ist Putin als Illuminaten-Antichrist eingeweiht worden.

Der Besitzer von,  “Rückkehr der Könige” und Sprecher im Video oben ist Roosh V. Er ist ein amerikanischer Autor,   Sein richtiger Name ist Persisch: Daryush Valizdeh.

The Return of Kings 9 Oct. 2016:  Es gibt mehrere finstere Kräfte am Werk. Es ist ein Krieg. Es liegt an Ihnen, Ihre Rolle zu finden.

Dies sind nur vier Regeln, die Sie verstehen müssen:
1. Es gibt eine Gruppe von sehr reichen Männer, die die Hebel der Macht  kontrollieren.
2. Diese Männer besitzen die Medien.
3. Diese Männer sponsern politische Kandidaten auf allen Seiten, um ihre Wünsche zu erfüllen.
4. Die Männer haben eine einfache Tagesordnung: ihre Macht und Reichtum zu steigern sowie Götter unter den Menschen zu sein.

The UNZ Review – The Saker 6 Oct. 2016 (russischer Journalist, der in den USA lebt):
Die Spannungen zwischen Russland und den USA haben eine noch nie dagewesenes Niveau erreicht. Ich stimme den Teilnehmern dieses Kreuz-Talkshow völlig zu – die Lage  ist noch schlimmer und gefährlicher als während der Kuba-Krise. Beide Seiten gehen nun zum so genannten “Plan B” über, die, einfach ausgedrückt, am besten für  keine Verhandlungen und im schlimmsten Fall, einen Krieg zwischen Russland und den USA steht.

Die wichtigste gute Nachricht ist, dass die russische Strategie funktioniert. Nicht nur  ist die nazi-besetzte Ukraine buchstäblich auseinander gefallen, sondern den USA sind  im Grunde die  Optionen in Syrien ausgegangen.
Die einzigen verbleibenden logischen Schritte für die USA in Syrien sind nun,  Russlands Bedingungen zu akzeptieren oder abzuziehen. Das Problem ist, dass ich nicht davon überzeugt bin, dass die Neocons, die das Weiße Haus, den Kongress und die US-Massenmedien regieren, überhaupt “rational” sind.

Das Wichtigste in der russischen Haltung in diesem und anderen der jüngsten Konflikte mit den USA zu verstehen, ist, dass Russland noch viel schwächer als die USA ist und dass es  also keinen Krieg will. Das bedeutet aber nicht, dass es sich nicht aktiv auf den Krieg vorbereitet. In der Tat, das tut Russland sehr viel und aktiv. Dies bedeutet lediglich, dass Russland versuchen würde,  so gut wie möglich, den Krieg möglichst zu begrenzen, wenn ein Konflikt vorkommen sollte.  

In der Theorie sind diese, grob gesagt,  die möglichen Ebenen der Konfrontation:
1) Eine militärische Konfrontation à la Berlin im Jahr 1961. Man könnte argumentieren, das ist es, was bereits jetzt stattfindet,  wenn auch in einer ferneren und weniger sichtbaren Weise.
2) Ein einzelner militärischer Vorfall, wie als die  Türkei ein russisches SU-24 abgeschossen hat, und Russland entschied, nicht zu vergelten.
3) Eine Reihe von lokalen Auseinandersetzungen ähnlich dem, was zwischen Indien und Pakistan derzeit geschieht.
4) Ein Konflikt, der auf den syrischen Kriegsschauplatz beschränkt ist (z.B. wie der Krieg zwischen Großbritannien und Argentinien über die Malvinas-Inseln)
5) Eine regionale oder globale militärische Konfrontation zwischen den USA und Russland
6) Ein Atomkrieg zwischen den USA und Russland in vollem Umfang.

Was möglich ist, ist die so genannte “horizontale Eskalation” oder “asymmetrische Eskalation”, in der eine Seite wählt, den Einsatz nicht zu erhöhen oder direkt zu eskalieren, sondern stattdessen ein anderes Ziel für Vergeltung wählt, das nicht unbedingt ein Wertvolles ist, nur ein anderes auf der gleichen Ebene der konzeptionellen Bedeutung.

Der Hauptgrund, warum wir erwarten können, dass der Kreml versuchen wird, asymmetrische Optionen zu finden, um auf einen US-Angriff zu reagieren, ist, dass Russland in dem syrischen Zusammenhang den US / NATO hoffnungslos unterlegen ist, zumindest in quantitativer Hinsicht (anders in Europa!). Die logische Lösung für die Russen ist,  ihren qualitativen Vorteil zu nutzen oder “horizontale Ziele” als mögliche Vergeltungs-Möglichkeiten zu suchen

Also ist die russische Bedrohung einfach: Wenn Ihr uns angreift, werden wir die US-Truppen in Syrien angreifen. Natürlich wird Russland  vehement bestreiten, US-Soldaten ins Visier zu nehmen und darauf bestehen, dass der Angriff  nur gegen Terroristen sei, aber beide Seiten verstehen, was hier passiert: 30 israelische und ausländische Nachrichtendienst-Offiziere wurden beim russischen Caliber Raketenangriff in Aleppo getötet.

Es bleibt die Tatsache, dass die US-Truppen in Syrien  ein offensichtliches Ziel russischer Vergeltung geworden sind.

So können wir den russischen Ansatz zusammenfassen:
1) Verzögerung einer Konfrontation so lange wie möglich (Zeit kaufen).
2) Versuchen, jede Konfrontation auf dem niedrigst möglichen Eskalations-Niveau zu halten.
3) Wenn möglich, mit asymmetrischer / horizontaler Eskalationen reagieren.
4) Vielmehr als  gegen die US / NATO zu “siegen”- die Kosten eines Angriffs zu hoch  machen.
5) Versuchen, Druck auf US “Verbündete” zu auszuüben, um Spannungen im Inneren des Imperiums zu erzeugen.
6) Versuchen, die USA auf politischer Ebene zu lähmen, indem man die politischen Kosten eines Angriffs  zu hoch macht.
7) Versuchen, nach und nach die Bedingungen auf dem Boden (Aleppo) zu erstellen, um einen US-Angriff vergeblich zu machen

Sind die Amerikaner verrückt genug, um den 3. Weltkrieg wegen  Aleppo zu riskieren?
– um ihren Status als die “unverzichtbare Nation der Welt”, den “Führer der freien Welt”, die “Stadt auf dem Hügel” und all den Rest dieses imperialistischen Unsinns aufrecht zu erhalten? Hier würde ich ja sagen, das sind sie möglicherweise.
Immerhin haben die Neocons Recht, wenn sie spüren, dass wenn Russland damit davonkommt,  den USA offen zu trotzen und sie  in Syrien zu besiegen, wird  niemand mehr die AngloZionisten  sehr ernst nehmen.

Die größte Gefahr ist hier, dass die Neocons versuchen könnten, die Nation um die Flagge zu sammeln, entweder durch eine weitere falsche Flaggen-Inszenierung oder durch die Auslösung einer echten internationalen Krise.

Wenn Trump gewinnt, dann wird die Strategie Russlands grundsätzlich gerechtfertigt. Sobald Trump im Weißen Haus ist, gibt es zumindest die Möglichkeit einer umfassenden Neudefinition der US-russischen Beziehungen, die  natürlich mit einer Deeskalation in Syrien beginnen würden.

Veterans Today 9 Oct. 2016:  Moskau “sieht keine Tatsachen, die darauf hinweisen, dass die USA al-Nusra (Al-Qaida) ernsthaft bekämpfen”, sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow.
Der russische Außenminister sagte, dass man einige Politiker in Washington ein Szenario der Angriffe auf syrische Flugplätze  hätte  befürworten hören.
“Das ist ein sehr gefährliches Spiel in Anbetracht, dass Russland dort Flugabwehrsysteme hat, um seine Aktiva  zu schützen”.
Lawrow sagte jedoch, er sei überzeugt, dass der scheidende US-Präsident, Barack Obama, kein solches Szenario annehmen würde.

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.