Ursprung der freien muslimischen Einwanderung nach Europa und offener Grenzen: Super-rassistische Pharisäer-Kriegsführung gegen ihre neuerfundene Ideologie “Weisstum”

NACHTRAG.  ZDF 13:25 Uhr d. 10. Okt. 2016:  “Der nordrhein-westfälische Innenminister Jäger (SPD) beklagt ausländische Parallelgesellschaften in Deutschlands Großstädten. Es sei “integrationspolitisch eine Menge schief gelaufen”, sagte er der “Neuen Osnabrücker Zeitung”. Von den Gastarbeitern in Deutschland sei “viel zu lange gedacht” worden, “dass sie irgendwann wieder in ihre Heimat zurückkehren”. Nun lebten Menschen “mitten in NRW, ohne Deutsch sprechen zu müssen”. Daraus sollte man in Zukunft lernen. Jäger beklagte zudem eine zunehmende Respektlosigkeit gegenüber der Polizei”.
Kommentar: Was hatten sich die Politiker anders erwartet? Sie sind ja total inkompetent – hätten schon von Anfang an wissen müssen, was in muslimischen Ländern los ist, und was im Koran steht.

*

Kurzfassung: Wir wissen, dass es einen jüdischen Plan (Coudenhove-Kalergi, Nicolas Sarkozy) gibt, Europa durch Massen-Einwanderung und Rassenmischung für die NWO reif zu machen.

Wir wissen jetzt auch wer dahinter steht: Rothschild-Agent George Soros hat seinen Plan dargelegt und kürzlich gesagt, dass seine Organisation ”Open Society” dahinter stehe – und dass er 500 Mio. Dollar in das Projekt investiere. Ausserdem wissen wir, das die Grossmeister europäischer Freimaurerlogen (Judentum für Nicht-Juden) 
die Masseneinwanderung aktiv unterstützen. Soros arbeitet offensichtlich mit der kommunistischen Jüdin  und Superfreimaurerin, Angela Merkel, in dieser Maulwurf-Arbeit auf Total-Chaos und Bürgerkrieg in Europa hin zusammen – wie so oft hier nachgewiesen.

Nun ist ein Artikel von einem Ph.D. Verfasser erschienen, der die Entwicklung des verbreiteten Slogans ”Niemand ist Illegal”, der immer wieder von z.B. EU-Kommissarin Cecilia Malmström  ausgeschleudert wird.

Der Slogan ist eine Bombe, die freie Einwanderung in die EU ohne Begrenzung möglich macht, illegale Einwanderer zu ”irregulären” Einwanderern verwandelt – mit Asyl-Bewerber-Rechten. Sowieso werden sie fast nie zurückgeschickt. EU-Schiffe setzen als Fähren alle Migranten aus Afrika nach Italien über – segeln sie niemals nach Afrika zurück.

Diese Bombe ist natürlich auf einen Juden, den britischen marxistischen ”Intellektuellen”, Steve Cohen, zurückzuführen. In Cohens Weltsicht sind die Briten, und Weißen, wo immer sie sind, bloße Siedler auf dem Land,  und dieses Recht kann aufgehoben werden. Demzufolge behauptet Cohen, dass Grenzkontrollen “nur durch  Rassismus erklärbar sind”. Cohen weigert sich zu akzeptieren, dass Ausländer  kein “Recht” auf britisches Geld haben. Kein Wunder: Der Kommunismus ist eine jüdische Erfindung, ist unzertrennbar vom luziferischen  Judentum.

Der jüdische Professor Bryan Caplan ist der sichtbarste Nordamerikaner, der   ein Ende der Einwanderungskontrolle fordert.
Caplan behauptet dreist, ohne Statistik oder Beweise, dass “Einwanderer, wie Touristen,  in der Regel bezahlende Kunden sind, keine Bettler.”
Des Weiteren ist Caplans Refrain, dass “Einwanderer-Fälle selten Sozial-Fälle sind.” Einwanderer bringen laut Caplans Argument  aus ihren Nationen  “Billionen von Dollar extra zur Schaffung von Wohlstand, Jahr für Jahr.” Und sie seien freundliche Leute, die nur arbeiten wollen.

Die Wahrheit ist aber anders: 50% von ihnen seien in Deutschland arbeitslos  und auf Sozialleistungen angewiesen .
Schätzungsweise 40% der Sozialausgaben in Dänemark gehen an die 5% der Bevölkerung, die Muslime sind (heute 8-9% – und viel höhere Sozialausgaben).

In diesem Jahrhundert hat ein Schwarm von jüdischen Aktivist(innen) eine neue Ideologie entwickelt: ”Weisstum”: Es geht darum den Europäern Schuldbewusstheit wegen des Weiss-Seins beizubringen, ihren Selbstwert, National-Bewusstheit, vor allen Dingen das Christentum zu vernichten, durch die Medien und sogar durch Kurse, die reuige Europäer teuer bezahlen – an die frommen jüdischen Aktivisten, die  keinen Hehl daraus machen, dass sie Juden sind – und eben deshalb das Herrenvolk seien, die uns Goyim (Vieh) regieren sollen – nachdem sie uns genügend demütig gemacht haben.
Alles was weiss ist, sei widerlich – und müsse eben  aus dem Wege des Herrenvolks auf seine Eine-Welt-Regierung zu durch Masseneinwanderung geräumt werden.

Dieses Herrenvolk hat unsere Gesetze so gestaltet, dass unsere Proteste und Angaben von ihnen als unsere erklärten Feinde rassistisch/Antisemitisch seien – während sie ihren gehässigen Rassismus uns gegenüber frei toben lassen können.
Erinnert dies nochmals an Hitler? Hitler war Jude!

*

Sputnik 6 Oct. 2016: 20% der Babys in Deutschland im Jahr 2015 wurden von Müttern mit ausländischen Staatsbürgerschaften geboren, laut der offiziellen Statistik des Landes für das Jahr. (Hinzu kommen Babys der schon eingebürgerten Migranten).

Wir wissen, dass der Rothschild-Agent, George Soros, eine NGO finanziert, die “Open Society” benannt wird, die hinter den meisten Revolutionen in unserer Zeit steht: Der Weißen Revolution in Russland, anderen Farben-Revolutionen, dem “arabischen Frühling“, der Ukraine-Revolution, den Ferguson und Baltimore-Krawallen  und hier sowie wahrscheinlich den Charlotte Ausschreitungen. Im Jahr 2012 sagte Soros Klassenkampf und Unruhen in den USA vorher (Sprich: er hat sie  geplant!).

In diesem Bestreben bekommt Soros  Hilfe von der EU – im Besitz von Rothschild und seiner Goldman Sachs Bank – sowie von Super-Freimaurerin Angela Merkel.
Aber die ursprüngliche Idee über die ethnische Säuberung durch Masseneinwanderung von Muslimen kam vom Rothschild-gekauften EU-Vater, dem Juden-Verehrer, Coudenhove Kalergi – und später vom jüdischen Nicolas Sarkozy.

Ich habe Soros´ Plan für die Masseneinwanderung nach Europa beschrieben, wie er Deutschland  wegen Ungehorsams gegenüber  der Forderung von Soros´Meister  nach einer Fiskal-Union einer “Schocktherapie” unterziehen will, dass er der Zahlmeister für die Migranten ist und wie Soros zugibt, der Rädelsführer hinter der Masseneinwanderung zu sein.
Sowohl Soros als auch sein Meister, Rothschild, sind zionistische Juden.

Aber Soros’ Vergewaltigung von Europa gibt einen (beabsichtigten) Rückschlag: Seit einem Jahr versucht die EU verzweifelt, 160,000 muslimische Migranten anzusiedeln. Aber die Nationalstaaten haben mehr als genug davon – sie wollen keine mehr. Dieser Graph zeigt, wie Europäer  Soros’ und Merkel´s Masseneinwanderungs-Projekt verabscheuen:

eu-relocation

 

Im Folgenden wird die Herkunft ihres teuflischen pharisäischen Plans, die weiße Rasse, weiße Kultur, Christentum und Nationalstaaten zu vernichten – um der jüdischen Weltherrschaft den Weg zu ebnen – dargestellt. Wie SOROS  es ausdrückt: Der GERECHTE NWO-KRIEG gegen Nationalstaaten, Weisse und böse Traditionalisten geht weiter!!
Es erklärt die Verhaltensweise “unserer” Medien und Politiker in Sachen unbeliebter Massen-Einwanderung einer verfeindeten Ideologie/Religion.

Andrew Joyce, Ph.D, The Occidental Observer 2 Oct. 2016: illegal Illegale Landesgrenzen, nationale Identität und die stückchenweise Natur der Weißen gesellschaftspolitischen Existenz sind Hindernisse für die Globalisten aller Arten, die suchen, uns zu besiegen.
Viel besser für sie, dass unsere Grenzen verwischt werden, dass wir für immer in das große Chaos der dunklen Menschheit absorbiert werden.
Vielleicht haben wir jetzt eine etwas deutlichere Einschätzung der Taktik und Methoden des Feindes.

Steve Cohen war ein perfektes Beispiel für diese stark ätzende Kraft. In seinem Manifest von 2003, “Kein Mensch ist illegal“, behauptet er, dass Einwanderungskontrollen “von Natur aus rassistisch sind, indem sie auf dem gröbsten aller Nationalismen basieren, und zwar der  Behauptung, dass die Briten ein Recht auf Großbritannien haben”

Cohens Theorien waren und sind, sehr einfach. Sie rühren stark von seinem jüdischen Hintergrund her. Juden hegen weiterhin eine Abneigung gegen  “Boden”-Nationalismus. Die zentrale Frage hier ist  in der Tatsache, dass die Juden bemerkenswert, und sehr problematisch, beharrlich auf der Auflösung der Boden-Angehörigkeit der Sesshaften, unter denen sie wohnen, bestehen.

In Cohens Weltsicht sind die Briten, und Weißen, wo immer sie sind, bloße Siedler auf dem Land,  und dieses Recht kann aufgehoben werden. Ihre Ressourcen sind im Zuge der “Konkurrenz” zum Nehmen frei.

“Cohens Theorie, wie alles, was dem  jüdischen Bolschewismus entspringt, ist nicht wirklich über offene Grenzen oder Sozialismus überhaupt. Sie geht vielmehr darum, die Weissen zu enteignen. Cohens Formulierungen und Argumente konzentrieren sich alle  auf nicht-weisse Migranten, die Eintritt in historisch weiße Nationen suchen. Sein Argument über das “Recht” auf das Land ist kaum mehr als ein Entwurf für Enteignungen, inspiriert von seiner eigenen archaischen jüdischen Beschwerden, real oder vorgestellt.

Cohens “Theorie”geht bis zur Aussage, dass Einwanderungskontrollen “nur durch  Rassismus erklärbar sind”.

Cohen weigert sich zu akzeptieren, dass Ausländer  kein “Recht” auf britisches Geld haben. Cohen weigert sich auch zu erkennen, dass ein Staat ohne Grenzen mit der Zeit aufhört,  ein Staat überhaupt zu sein. In einer solchen Umgebung wird ein “Wohlfahrtsstaat”  ein Ding der Unmöglichkeit.

Cohen war Mitglied der Internationalen Marxistischen Gruppe (IMG) von 1968 bis zum Ende des Jahres 1974 und Mitglied der jüdischen Sozialistischen Fraktion.
Eine seiner primären Taktiken war die Aufrechterhaltung einer laufenden sichtbaren Präsenz in den Grenzlagern wie dem berüchtigten Lager bei Calais, zusammen mit politischen Kampagnen gegen Migrationskontrolle.a

https://youtu.be/ju79YT_lBVI

Professor Bryan Caplan an der George Mason University  ist der Gründer von “openborders.info und ist der sichtbarste Nordamerikaner, der   ein Ende der Einwanderungskontrolle fordert.
Caplan behauptet dreist, ohne Statistik oder Beweise, dass “Einwanderer, wie Touristen,  in der Regel bezahlende Kunden sind, keine Bettler.”
Allerdings wissen wir aus der Statistik, dass sie Bettler sind. Es wurde geschätzt, dass 40% der jungen Muslime in Frankreich und 50% in Deutschland arbeitslos sind und auf Sozialleistungen angewiesen sind.
Zum Beispiel gehen schätzungsweise 40% der Sozialausgaben in Dänemark an die 5% der Bevölkerung, die Muslime sind (heute 8-9%)
In Schweden,  werden Einwanderer auf 1,5 Millionen von 10 Millionen Menschen geschätzt; Einwanderung wird geschätzt, fast 14 Milliarden $ pro Jahr kosten. ”
(Im Jahr 2001 wurde  in Dänemark und Schweden  die Einwanderung berechnet, 30% des Staatshaushalts zu kosten – eine neuere Berechnung besagte 100 Mrd. DKR jährlich – aber das war, bevor die Masseneinwanderung im Jahr 2015 gestartet wurde).

Diese Realität völlig ignorierend, ist Caplans Refrain, dass “Einwanderer-Fälle selten Sozial-Fälle sind.” In der Tat werden Einwanderer  laut Caplans Argument  aus ihren Nationen  “Billionen von Dollar extra zur Schaffung von Wohlstand, Jahr für Jahr, bringen.”

Caplan besagt weiter, dass “Grenzkontrollen vorwiegend die Bewegung von Menschen beschränken, die keine negativen Absichten tragen. Die meisten Menschen, die daran gehindert werden, sich  über internationale Grenzen hinweg zu bewegen, sind  heute auf der Flucht vor Verfolgung oder Armut, wünschen sich eine bessere Arbeit oder zu Hause. ” (Also – wo sind die Billionen??)
Es wird ein allmächtiger Schwall aus allen dunklen Ecken der Erde auf die Teile davon geben, wo das letzte Dämmerlicht der Zivilisation noch glüht.

Invasions-Armee. Wo sind die Frauen?

invasion-army

Das nächste “Kapitel” handelt von Das nächste “Kapitel” ist über die neue pharisäische/zionistische  Ideologie, “Weißtum”.  Here ist aus  “STAND Framing and learning anti-racism“: “Weißtum” ist ein dominierender kultureller Raum mit enormer politischer Bedeutung, mit dem Ziel, andere  am Rande zu halten,… weiße Menschen müssen nicht anderen erklären, wie “weiße” Kultur funktioniert, weil “weiße” Kultur die herrschende Kultur ist, die die Normen setzt. Alle anderen werden dann zu dieser Norm verglichen …. In Zeiten der empfundenen Bedrohung, mag die normative Gruppe wohl versuchen,  ihre Normativität wieder zu behaupten, und zwar durch explizitere und ausschließlichere Behauptung von  Elementen ihrer kulturellen Praxis”.

Und so geht es, wo das “Weisstum” abgeschafft wird

Aber in der Regel sind die Menschen dazu gehirngewaschen,  die Einwanderer-Eroberer zu mögen:
YouTube Blogger Hstar Vlogs verfilmte sich selbst, während er  als Teil eines sozialen Experiments an einer londoner Straße saß. Während einige Leute ihn ignorieren (unten rechts), sieht man viele andere ihm Essen, Unterstützung und sogar £ 50 geben, während der vier-minütigen Clips. 

Die wichtigsten Merkmale des “Weißtums”
“Weißtum” ist:
Gesellschaftlich und politisch konstruiert und damit ein erlerntes Verhalten.
Bezieht sich nicht nur auf die Hautfarbe, sondern ist eine Ideologie, die auf Überzeugungen, Werte, Verhaltensweisen, Gewohnheiten und Einstellungen beruht, die in der ungleichen Verteilung von Macht und Privilegien  aufgrund der Hautfarbe resultieren (Frye, 1983; Kivel, 1996)
Vertritt eine Machtposition, wo der Machtträger die Kategorien definiert, was bedeutet, dass der Machtträger entscheidet, wer weiß ist und wer nicht (Frye, 1983)
Relativierend. “Weiss” existiert nur in Beziehung / Gegensatz zu anderen Kategorien / Orten in der Rassenhierarchie, die durch Weiße erzeugt ist. Bei der Definition von ‘anderen’, definieren Weiße sich selbst.
Fliessend – wer für  weiß gehalten wird, ändert sich über Zeit (Kivel, 1996).
Ein Zustand der Unbewusstheit: Weißtum ist oft unsichtbar für weiße Menschen, und dies verewigt einen Mangel an Wissen oder Verständnis von dem Unterschied, der eine Ursache der Unterdrückung ist (Haken, 1994).
Gestaltet, wie weiße Menschen sich selbst und andere sehen, und platziert weiße Menschen an einem Ort des strukturellen Vorteils, wo weiße kulturelle Normen und Praktiken unbenannt und unbestritten gelten (Frankenberg, 1993).
Kultur-Rassismus ist in der Überzeugung gegründet, dass “Weißtum” für universell gehalten wird… und erlaubt, zu denken und zu sprechen, als ob “Weißtum”  die Welt beschriebe und definiert.” (Henry & Tator, 2006, S.. 327)

Ruth Frankenberg, Ricky Marcuse und Terry Berman engagierten sich  zwischen Mitte der 1970er und Ende der 1990er Jahre in dem Bemühen, eine akademische Disziplin namens “Weißtumsforschung” zu entwickeln

Das Genre existiert, um “Weißtum” und implizit Weiße Menschen,  einer eindeutig feindlichen Dialektik zu unterwerfen, die aus der  Entwertung der weißen Kultur, dem Abbau der weissen Geschichte und der Enteignung des  des europäischen Rechts auf Existenz besteht.

Als solche kann die Disziplin als ein Akt des ethnischen Kriegs betrachtet werden, basierend auf der beabsichtigten Eroberung von Geist und Gewissen, und schließlich, Ressourcen und Territorium.

In allen westlichen Ländern, bleiben Studien des Weißtums, sowohl in seiner akademischen als auch Sozial-Gerechtigkeits-Ausdrücken von den Juden überproportional geführt. Dies ist eine empirisch beobachtbare Tatsache.

Beispiele sind Barbara Applebaum von der Syracuse University, die eine Karriere aus der Förderung von Vorstellungen über  ‘weisse Schuld‘ und das Beenden dessen, was sie  als “weisse moralische Unschuld” bezeichnet. In ähnlicher Weise ist Leeds Universitys Say Burgin, die einen Kurs mit den Titel “Warum ist mein Lehrplan weiß? anbietet, “während University of Californias George Lipsitz, Autor des Buches “Wie Rassismus stattfindet”,  auch mehrere Bücher über ‘Weißtum’ und “weisse” Schuld geschrieben hat. Jüdische feministische Michelle Fein,von der City University of New York, hat bei zahlreichen Werken über “Weisses Privileg“, einschließlich ihres Buches “Zeugin des Weißtums” produziert hat. Zu weiteren jüdischen Akademikern,  die sehr aktiv im Weißtumsforschungs-Bereich sind, gehören Lois Weis, David Theo Goldberg, Maurice Berger, Lawrence Grossberg, Jennifer Roth-Gordon, Cynthia Levine-Rasky, Laura S. Abrams, Judith Katz, Melissa Steyn, Paula Rothenberg und Amy Eshleman, Noel Ignatiev.

Jsilvermanüdische Beteiligung ist vielleicht noch intensiver im Bereich des so genannten sozialen Gerechtigkeits-Aktivismus. Einer der führenden Betreiber von “Weißtums-Workshops” in den Vereinigten Staaten ist Dara Silverman (rechts). Silverman ist “Beraterin, Organisatorin und Trainerin der Bewegungen für wirtschaftliche, rassistische, Geschlechts- und soziale Gerechtigkeit seit mehr als 20 Jahren. Von Januar 2015 bis Juli 2016 war Dara Gründungsdirektorin von “Gerechtigkeit für alle Rassen Zeigen”. Als Beraterin arbeitet Dara mit kleinen und mittelgroßen Gruppen, um ihre Organisationsfähigkeiten, Fundraising und organisatorischen Kapazitäten aufzubauen. Dara war Exekutivdirektorin der “Juden für Rassengerechtigkeit” und “Wirtschaftliche Gerechtigkeit” (JFREJ) in New York City von 2003 bis 2009 “.

Der berüchtigte jüdische Akitivist, Tim Wise, hat Silverman gelobt. In Bezug auf den eigentlichen Inhalt ihrer Arbeit, bietet Silverman  Methoden an, von  ihrem “giftigen Weißtum” über Workshops und ‘Webinars’ zu “heilen”. Im Wesentlichen sind diese Bemühungen Programme zur Entwurzelung, die um psychische Misshandlung und  Schuld-Zuschiebung  zentrieren. Diese Bemühungen darum, ein Volk von seiner Identität zu trennen, sind mehr als nur ein wenig heuchlerisch,  in Anbetracht, dass Silverman in mindestens einem Interview erklärt hat,  “Ich bin Jüdin, und ich habe eine ziemlich starke Verbindung zum Judentum.”
Neben Silverman, sind viele mehr Juden in das verzweifelnd lukrative und modische Geschäft angezogen worden, Weisse davon zu überzeugen, ihre Identität aufzugeben.

Es war die leidenschaftliche jüdische intellektuelle Atmosphäre der documenta X und seine abstrakten Theorien über Migration und “postnationale” Identität, die Anlass zu “Kein Mensch ist illegal” gab, einem Ausdruck, den die Anwesenden aus den Schriften von Elie Wiesel liehen.
Obwohl die formalen Ursprünge der Bewegung auf Kassel 1997 zurückverfolgt werden kann, war dies wohl nur die geistige Geburt der Gruppe und ihrer spezifischen Ideologie. Formale Kodifizierung ihrer Theorie kam in den frühen 2000er Jahren mit der Veröffentlichung von  Steve Cohens “Niemand ist illegal: Asyl- und Einwanderungskontrolle, Vergangenheit und Gegenwart” (2003).

Offenbar leiden orthodoxe Juden / Pharisäer und hier  an unheilbarem Hass auf die “weiße” Rasse – an deren Auszurottung sie arbeiten.

rabbi_4

Kommentar
PHARISÄER BESCHULDIGEN UNS IHRER NEUSTEN  IDEOLOGIE DES WEISSTUMS (NACH IHREM KOMMUNISMUS UND NAZISMUS)!! Es sei eine Krankheit wie Krebs. DENN ES HABE DIE ALTE WELTORDNUNG REGIERT – DIE DESHALB MIT ALLEN MITTELN AUSGEROTTET WERDEN MÜSSE –    INKL. IHRER RELIGION, DIE  DEM JÜDISCHEN KETZER, JESUS CHRISTUS, ENTSPRUNGEN IST, DEN SOGAR DIE JÜDISCHEN SUPERMENSCHEN, DIE PHARISÄER,  NICHT VERNICHTEN KONNTEN, DA ER NOCH HEUTE LEBT UND  WEIßTUM DEFINIERE (dem nachgesagt wird, nicht nur durch die Hautfarbe definiert zu sein!).

Ich habe Mitleid mit diesen armen NEUE-WELTORDNUNGS-PROTAGONISTEN. Sie zeigen deutlich, dass ihr ANREIZ  ein riesiger MINDERWERTIGKEITSKOMPLEX ist.

Sie haben eine offensichtliche Option: Warum gehen sie nicht nach Hause, um nichts mit uns weißen Dämonen zu tun zu haben? Wir halten sie nicht zurück – die meisten von uns möchten sie  nicht hier, sondern in ihrer Heimat sehen.

WEGEN IHRES WEISSTUMS-KOMPLEXES SIND SIE BEREIT, DEN 3. WELTKRIEG  FÜR IHRE NEUE WELTORDNUNG ZU RISKIEREN.

SIE SIND SO CLEVER, DASS SIE DAS LENKRAD IN “WEIßTUMSLÄNDERN” ÜBERNOMMEN HABEN UND  UNSER WEISSTUM, UNSERE SELBSTACHTUNG, ABTÖTEN KONNTEN UND SIE DURCH TIEFES, TIEFES  SCHULDGEFÜHL UND  UNFÄHIGKEIT, GEGEN DIESEN AUSUFERNDEN INNEREN FEIND ZU AGIEREN, ZU ERSETZEN.

JETZT FEHLT IHNEN NUR  NOCH DIE ENDPHASE: AUSROTTUNG DER “RASSISTISCHEN” WEISSEN RASSE  DURCH DIE WIRKLICHEN RASSISTEN,  DIE DURCH DAS GESETZ DAVOR GESCHÜTZT SIND, RASSISTEN BENANNT ZU WERDEN.
IHRE WAFFEN SIND HEUTE: 1) IHRE GEBURTENRATE, DIE DURCH UNS SCHULDIGEN DÄMONEN  BEZAHLT WIRD 2) DAS GELD IHRER ELITE, DIE “UNSERE”  POLITIKER  GEKAUFT HAT UND NUN IN DER LAGE IST,  UNS DURCH DEN 3. WELTKRIEG ZU VERNICHTEN – DURCH IHRE HEGELSCHEN MARIONETTEN  DURCHGESETZT.

IHR LUZIFER UND HIER UND HIER LACHT FÜR EINE KURZE ZEIT BITTER – BIS ZUM  2. KOMMEN IHRES VERHASSTEN URHEBERS DES “WEISSTUMS”, DESSEN WEG SIE IN WIRKLICHKEIT SO EIFRICH BAHNEN (LUKAS 21, MATTH.24, JESAJA 17, HESEKIEL 38,39).

Laut der jüdischen Anti-Weißtums-Ideologie sei niemand illegal, denn einheimische Völker haben kein Recht auf ihre ererbten Länder oder auf ihr Geld.
Alle Einwanderer seien gutartig, kommen, um zu arbeiten und seien  Aktiva für unsere alternden Bevölkerungen, – die sie ersetzen sollen – auch kulturell und religiös. Denn weiße Kultur und Religion müssen abgeschafft werden.

Dies ist jüdischer Weltkommunismus und hier, vom jüdischen Adam Weishaupt, Mayer Amschel Rothschild, Rothschild-Vetter Karl Marx, der den jüdischen Bolschewisten einschl. Trotzky und  Lenin – und der 85% Juden der ersten sowjetischen Regierung entwickelt. So bauen sie ihre NWO durch Organisationsfähigkeiten und  Geld.

Sie machen Geld durch ihre Medien- Predigten und die Bekehrung der Europäer zu ihrer höllischen Religion, dass Westler einer minderwertigen Rasse und Kultur angehören
Sie kriminalisieren Rassismus – und sind schlimmer als weiße Rassisten, weil sie der von Gott geschaffenen weißen Rasse sogar ihr Recht zu existieren verweigern.

Denn sie sehen sich selbst als das Herrenvolk, das die Welt regieren soll. Lerner Spectre ist mit dem obersten Rabbiner in Stockholm verheiratet.

Ihr Rassismus  wetteifert mit Hitlers, der auch Jude war.

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.