US brechen jeden Dialog über Syrien mit Russland ab. Russland bereitet sich auf Atomangriff durch die NATO vor.

Activist Post 3 Oct. 2016Am Montag bestätigten die Vereinigten Staaten, dass sie  die Gespräche mit Russland über die Pläne, eine friedliche Lösung des syrischen Stellvertreterkriegs zu erreichen, der fast 6 Jahre dauert, offiziell beendet haben.

Sprecher des Weißen Hauses Josh Earnest sagte Reportern am Montag, dass es in Sachen Syrien “nichts mehr für die USA und Russland zu besprechen gibt”.

James Jatras, der in diesem Video von Russia Today  interviewt wird,  schrieb mir soeben  eine E-Mail: “Washington ist davon überzeugt, wenn man den Russen eine blutige  Nase gibt, werden sie sich beugen. Sie können auch meinen, ein kleines begrenzbares  Geplänkel zwischen den USA und Russland würde Hillary helfen.: Es fühlt sich unbehaglich wie 1914 da draußen an”.

 

DWN 4 Okt. 2016Die US-Regierung hat am Montag die bilaterale Kooperation mit Russland zur Aufrechterhaltung des Waffenstillstands in Syrien einseitig aufgekündigt.
Das US-Außenministerium teilt in einer Aussendung mit, dass Russland seinen Verpflichtungen, die aus dem humanitären Völkerrecht und der UN-Resolution 2254 herrühren, nicht nachgekommen sei.

Das Problem der US-Regierung ist, dass die Kampfführung im wesentlichen bei der CIA liegt, die zahlreiche islamistische Söldner unterstützt. Nun fordert die CIA die Ausrüstung der Söldner mit Boden-Luft-Raketen.

ANSAmed 4 Oct. 2016Russlands Botschafter bei der UNO, Vitali Tschurkin, sagte, Moskau gehe  nach der Aussetzung der bilateralen Kontakte durch Washington wegen der andauernden russischen-syrischen Bombardements auf Aleppo nicht durch  einen neuen Kalten Krieg mit den Vereinigten Staaten,.
”Kalter Krieg bedeutet, dass man zu jedem Thema zusammenprallt, dies ist nicht der Fall, aber es gibt Unterschiede, unterschiedliche Interessen”, fügte er hinzu.

Für seinen Teil, sagte das russische Außenministerium,  Moskau habe “den Eindruck,” Washington sei ‘in seinen Bemühungen,’  um ”den ersehnten Regimewechsel in Damaskus zu erlangen, ”bereit, einen Pakt mit dem Teufel zu machen – eine Vereinbarung, ein Bündnis mit echten Terroristen” zu schmieden.

Your NewsWire 4 Oct. 2016: Wladimir Putin hat  heute jeder Stadt in Russland beordert,  an einer Dringlichkeits-Zivilschutz-Übung, die heutet beginnt,  teilzunehmen. 40 Millionen Menschen – fast ein Drittel des Landes – werden an der Übung teilnehmen, um russische Bürger auf ein drohendes nukleares Bombardement vorzubereiten.

Allerdings schreibt  Russia Today 4 Oct. 2016:_Übungen wie diese werden alljährlich seit 2012 in Russland abgehalten. Sie soll am 4. Oktober, der Tag der  Zivilverteidigung in Russland stattfinden. Die Übung ist in diesem Jahr im Hinblick auf Umfang nicht außergewöhnlich. Zum Beispiel waren an der Übung 2013 mehr als 60 Millionen Menschen beteiligt.

Russische Nachrichtendienst-Quellen glauben, ein Angriff sei wahrscheinlicher  als seit Jahrzehnten. Regierung und Medien haben begonnen, die Menschen zu warnen, sich auf das nukleare Armegeddon vorzubereiten, nachdem die US explosiv ankündigten, sie würden die Bindungen an  Russland über den syrischen Krieg “abschneiden”.

Militär und strategische Experten haben gewarnt, dass der syrische Konflikt, weit davon entfernt, ein isolierter Bürgerkrieg zu sein, eigentlich ein Weltkrieg 3 Pulverfass  sei, das darauf warte, zu explodieren. Alle Großmächte der der Welt sind  heute in Syrien.
“Die volle Kraft des russischen Ministeriums für Notfälle wird genutzt”
sagte Sergey Manuilov, Direktor der Zivilschutz-Abteilung.

NUKLEARE SCHUTZRÄUME

russian-bunker
Nachrichten von der noch nie dagewesenen Übung folgten einer Mitteilung durch Putins Minister, die Regierung habe enorme Kernschutzräume gebaut, die im Falle eines Angriffs auf Russlands grösste Stadt alle Moskaus 12 Mio. Einwohner behausen können 

Jedoch, die Furcht in Moskau ist auf einem Allzeit-Hoch. Eine Schlagzeile in Zvezda, einem Verteidigungsministeriums-Fernsehsender, letzte Woche lautete: “Psychopathen in Amerika schärfen Atomwaffen für Moskau.”

Kommentare
Dass die Atom-Schutzräume nun bereit stehen, zeigt, dass Putin sich schon lange auf eine Kernwaffen-Auseinandersetzung mit dem Westen vorbereitet – seit mehr als 10 Jahren laut seinem ehemaligen Berater, Andrey Illarionow

In die gleiche Richtung zeigt Putin´s brandneues militärisches Kommando-Zentrum in Moskau.

In meiner Analyse am 8. Okt. 2015 brachte ich Folgendes:

Max Fisher Vox: Die Aussicht auf einen großen Krieg, auch einen Atomkrieg, in Europa ist denkbar geworden,  auch plausibel, warnen Experten,.

III: Weithin bekannt als  einflussreicher Führer und  inoffizieller Interpret des außenpolitischen Establishments Russlands ist Fjodor Lukjanow, Chef von Russlands wichtigster Außenpolitik-Denkfabrik, die  den Staat und seine Weltsicht spiegelt.Er ist dafür bekannt, dem russischen Außenminister, Sergej Lawrow, nahe zu stehen.
Ich interiewte Lukyanov. Als sich die Diskussion auf die Kriegs-Risiken drehte, wurde er düster: “Es gibt eine wachsende Besorgnis in der außenpolitischen Elite Moskaus.
Das allgemeine russische Volk  will keinen Krieg,  fürchtet aber, es könne  notwendig werden, sich gegen die unerbittlich feindlichen Vereinigten Staaten zu wehren.

encirclement of Russia-ChinaDie Wahrnehmung ist, dass jemand versuchen würde, Russland als ein Land, das sich den Vereinigten Staaten widersetzt, zu untergraben, und dann werden wir  uns mit militärischen Mitteln  verteidigen”, erklärte er.

Solche Ängste, vage, aber existenziell, gibt es überall in Moskau. Für die meisten Amerikaner klingen solche Vorhersagen unwahrscheinlich, auch albern. Jedoch, die Gefahren und die Warnungen wachsen jede Woche.

Die Geschichte dieses Krieges, wenn jemand  immer noch existiert, um sie zu berichten, wird damit beginnen, dass der russische Präsident, Wladimir Putin, versucht, ein Problem zu lösen: Putins Russland ist schwach.
Es kann sich nicht mehr mit  den USA messen. Es hat nicht mehr ein Europa, das in einer Sackgasse steckt; vielmehr sieht Russland den Kontinent von einer immer weiter vordringenden anti-russischen Allianz dominiert.
Dies wird durch seine politischen Probleme zu Hause  für Putin dringender. Im Jahr 2012, während seiner Wiederwahl, schwächten Proteste der Bevölkerung (von den US / Soros angezettelt) und Betrugsvorwürfe  seine  politische Legitimität. Das Problem verschlimmerte sich mit Russlands wirtschaftlichem Zusammenbruch 2014.

Putins Antwort war, die russische Macht über seine eigentliche Stärke hinaus zu behaupten – und in dem Prozess sich selbst als Nationalheld und Schutz vor äußeren Feinden neuzugestalten.

kaiser-Wilhelm-PutinWohl wissend, dass  sein Militär gegen die Amerikaner unterlegen ist,  verwischt er die Unterscheidung zwischen Krieg und Frieden, setzt  Taktiken ein, die in  der grauen Zone zwischen Milizengewalt, Propaganda und Cyberattacken sind,  unter einer neuen Rubrik, die  das russische Militär manchmal als “Hybrid-Krieg” bezeichnet.

Ich habe früher einen  Vergleich zwischen Preussens  Otto von Bismarcks  Marionette  (im 19. Jahrhundert zumindest), Kaiser Wilhelm II, und und Putin gemacht .

Er glaubt, dass der Westen sich letztlich  seinem überlegenen Willen beugen werde.
Um das Problem der russischen konventionellen militärischen Schwäche zu lösen, hat er  die Atomwaffen-Verwendungs- Schwelle  gesenkt, in der Hoffnung,  den  Westen abzuschrecken, so dass er abbiegen werde, um Konflikte zu vermeiden. In öffentlichen Reden verweist er immer  wieder auf diese Waffen und seine Bereitschaft, sie zu benutzen. Er hat festgeschrieben, dass ein Atomkrieg  gewinnbar sein kann.

Putin ist beliebter als je zuvor (auch unter den allgemeinen Westlern).

Russlands Aggression, die sowohl dem Wunsch, eine europäische Ordnung neuzugestalten, die es  als feindlich betrachtet und einem Gefühl der existenziellen Schwäche, die drastische Maßnahmen rechtfertigt, entspringt, macht Putin weit mehr bereit, die Gefahren des Krieges zu akzeptieren.

Joseph S. Nye, ehemaliger Ass. Verteidigungsminister und Vorsitzender der US National Intelligence Council bestätigt dies.

Was mir besonders auffällig vorkommt, ist der Eindruck einer unsichtbaren steuernden Hand auf eine US-Russland Konfrontation in Syrien zu, die nach menschlicher Einschätzung hätte vermeidbar sein können und sollen. 

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.

2 Responses to US brechen jeden Dialog über Syrien mit Russland ab. Russland bereitet sich auf Atomangriff durch die NATO vor.

  1. Pingback: US brechen jeden Dialog über Syrien mit Russland ab. Russland bereitet sich auf Atomangriff durch die NATO vor. | Der Honigmann sagt...

  2. Pingback: Regime in Washington will jetzt Regime-Wechsel in Damaskus dann Moskau | Der Honigmann sagt...

Comments are closed.