Deutschland ergibt sich dem antiweissen/antichristlichen NWO-Rassismus: Akzeptiert offiziell und mit Applaus Erklärung unverfrorener Muslimas im Fernsehen über Deutschlands Zukunft als schwarzhaarige, Hijab/Burqa-tragende Muslime – keine Blonden.

“Der folgende deutsche TV-Werbespot und andere Videos sind äußerst aufschlussreich.” Toleranz bedeutet “Unterwerfung.” Vielfalt  bedeutet die “vorsätzliche Löschung der deutschen Kultur”.

Ein blondes deutsches Mädchen macht zur Zeit (wieder) Propaganda für den Hijab – das heißt DAS KAMPF-SIGNAL DES ISLAMS: WIR WOLLEN UNS NICHT INTEGRIEREN LASSEN. WIR WOLLEN DIE DEUTSCHEN INTEGRIEREN!!

 Dieser Spot wurde  vom deutschen  “Pro 7”-Sender, der im Besitz des Lavena Holding 4 GmbH  ist,  das auch andere große Unterhaltung- und News-Kanäle besitzt, ausgestrahlt. Die Werbekampagne wurde  von der UNESCO im Jahr 2012 und deutschen Steuerzahlern finanziert. (Information Liberation 15 Sept. 2016)

Der TV-Spot lädt Frauen mit blonden Haaren, blauen Augen herzlich ein, die  “Toleranz” zu umarmen, indem Sie das muslimische Hijab- Kopf-Kleid tragen.
Der Werbespot beginnt mit dem Text “Türkische Frauen tragen den Hijab”, wie eine verschleierte Frau, den Rücken zur Kamera,  erscheint.
Als sie sich jedoch herumdreht,  wird sofort klar, dass die Frau Eine weiße, blonde Deutsche ist, bevor sie sagt: ” Ich auch!  Es ist wunderschön”. Differenz Genießen – Toleranz beginnen“, sagt die Frau.

Statt ihre  selbstmörderische einwanderungspolitik umzuwenden, scheint es, als ob Deutschland nun seine weibliche Bevölkerung aufruft, die Massen-Sex-Angriffe, die von muslimischen Migranten in zahlreichen Grossen Städten verübt werden, zu meiden,  indem sie sich dem Islam unterwerfen und sich bedecken

Eine muslimische Akademikerin erzählt unverfroren deutschen Fernsehzuschauern, dass blonde Deutsche künftig verschwinden und durch schwarzhaarige hijab-/burqatragende Muslime ersetzt werden. Und die Zuschauer applaudieren!!!

Marxistisch feministische Grüne Politikerin Stefanie von Berg sagt korrekt vorher, dass Berlin in 20-30 Jahren supermultikulturell sein werde – ohne deutsche Mehrheit. Und sie findet es gut!!

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.