Der regierungsorganisierte Bevölkerungsaustausch Deutschlands läuft nun auch bei Nacht und Nebel

Markus Mähler Kopp Verlag Online:  Smigrationsagentenie kommen heimlich und nachts im Ferien-Flieger – vollkommen unbemerkt, denn auch die Medien berichten darüber nichts: Der große Familiennachzug unserer Syrer soll nach dem Fiasko zur Silvesternacht geräuschlos über die Bühne gehen. Gerade werden die deutschen Botschaften in Nahost überrannt – für Nachzugsvisa. Gutmenschen spuckten Gift und Galle, weil es nicht wahr sein darf, weil es der Medienmainstream doch nicht berichtet hat.

Hier nun die Fakten.
Es sind  Charterflugzeuge, in denen syrische Flüchtlinge mitfliegen und dort neben den anderen Passagieren aus der Türkei und Nahost nicht weiter auffallen. Diese Touristen-Bomber treffen auf den deutschen Flughäfen vorzugsweise nachts ein, weil dann die Ticketpreise am niedrigsten sind.

Im Moment gibt es viele leere Plätze in den Flugzeugen, weil der Tourismus am östlichen Mittelmeer aufgrund vieler Terroranschläge eingebrochen ist.

Jedoch, der Flughafen Köln-Bonn meldete am 8. August trotzdem ein riesiges Passagieraufkommen
1.) Die einen sind Teil des Flüchtlingsdeals. Er sieht vor, dass die Türkei Syrer zurücknimmt, die illegal in Griechenland eingereist waren. Im Gegenzug reist dafür die gleiche Anzahl von Menschen aus den türkischen Flüchtlingslagern ganz legal in die EU. Ursprünglich sollten bis zu 72 000 einreisen. Bisher sind es aber nur etwa 1 000.

2.) Der weitaus größere Teil profitiert von einem Programm der Bundesregierung. Es heißt: »Familiennachzug für syrische Schutzberechtigte in Deutschland«. Laut Ankunft-Statistik kamen 2015 etwa 428 000 Syrer nach Deutschland. In den ersten fünf Monaten des laufenden Jahres waren es noch einmal knapp 72 000. Macht also knapp eine halbe Million Syrer. Ist der Asylantrag von unserer Bürokratie abgearbeitet, haben deren Familien automatisch das Recht auf einen Platz in Deutschland.

Für einen »vereinfachten« Familiennachzug richtete das Auswärtige Amt sogar ein eigenes Webportal ein.

welcome-to-germany_
Es kamen vor allem allein reisende Männer in Massen zu uns. Jetzt folgen ihre Frauen und Kinder. Im Durchschnitt hat jede syrische Frau drei Kinder, man lebt dort in Großfamilienverbünden. Also sind es bis zu zwei Millionen Syrer die ganz legal nach Deutschland einreisen können,  sie kommen aus den türkischen Flüchtlingslagern mit dem Flieger. Alles, was sie dafür noch brauchen, ist ein Nachzugsvisum, das von einer deutschen Botschaft ausgestellt wird.
Das Bundesinnenministerium teilte mit, dass die Zahl der unerledigten Asylanträge Ende Juli 2016 bei 526 276 lag. Eine seriöse Schätzung, was da noch auf uns zukommt, ist im Moment gar nicht möglich.

Was man dafür definitiv sagen kann: Die deutschen Konsulate oder Botschaften in Griechenland, der Türkei und in Nahost werden seit Monaten von Syrern gestürmt – sie alle wollen ein Nachzugsvisum für den Flug nach Deutschland. Am 17. Juni waren in den deutschen Vertretungen in der Türkei 44 500 Termine für einen Familiennachzug gebucht, in Beirut waren es 45 000.

Die Termine sind aber nicht für einzelne Personen, es handelt sich um Familien. 

Es werden jetzt immer mehr Beamte aus Deutschland geschickt, um den Stau abzuarbeiten – außerdem soll das Verfahren vereinfacht werden. In der zweiten Antwort vom 5. August verspricht die Bundesregierung, dass »erhebliche materielle und personelle Ressourcen« eingesetzt werden, um die Ausstellung der Visa und damit den Familiennachzug der Syrer zu beschleunigen.

Eine große wissenschaftliche Studie der Hamburg Media School (HMS): Die Medien haben in 94 Prozent ihrer Presseberichte zur Flüchtlingspolitik die negativen Seiten »übersehen«.

Aber es reicht nicht mit Syrien: Grosse Bevölkerungsteile  Afrikas wollen auch nach Europa – und stauen sich wieder in Libyen – dank der Abtötung von Moammar Gaddafi durch die NATO – die jetzt wieder dort bombardiert, indem sie ihr eigenes Konstrukt, den ISIS, als Vorwand benutzt.  The NBC News 26 May 2016:  More Than 4,000 Migrants Rescued in a Single Day in Mediterranean – und sie wollen auch nach Deutschland

Kopp Verlag online 8. Aug. 2016: Die »Werra« sollte vor der libyschen Küste den Menschenschmuggel bekämpfen. Inzwischen rettet das Schiff der Bundeswehr Flüchtlinge und schippert sie nach Europa. Um den Familiennachzug unserer Asylbewerber zu beschleunigen, schickt die Bundesregierung laufend neue Beamte in den Nahen Osten.
Schlepperbanden müssen nichts weiter tun, als ihre Menschenware ins Wasser zu schieben. Den Rest übernimmt Europa. Unter den fünf Schiffen sind auch zwei deutsche: das Transportschiff »Werra« und sein Begleitboot »Datteln«.

Ein Reporter schildert das Aufsammeln der Flüchtlinge im Mittelmeer wie eine Willkommensparty auf dem Wasser.

welcome-on-board

Deutsche Staatsbedienstete sind hier und auch an anderen Stellen des Mittelmeers unterwegs, um mehr Menschen nach Deutschland zu holen. Das musste jetzt der Bundestag nach zwei Kleinen Anfragen der Linken einräume.

Kommentar
Dwelcome-to-germanyies belegt das, was ich so oft geschrieben habe: Die Masseneinwanderung nach Europa ist politisch gewollt, weil  Rothschilds Superlogen es “unseren” Politiker-Lakaien befehlen. NATOs illegale Bombardirungen treiben die Muslime in die Flucht, und Rothschild -Agent George Soros veranstaltet den praktischen Teil mit dem Tranport, während die kommunistische Jüdin Angela Merkel unter dem Jubel der deutschen Bevölkerungsmehrheit (bislang – es scheint sich endlich zu ändern) mit offenen Armen und offener Staatskasse Muslime herzlich wilkommen heisst – je mehr desto besser .

Dies ist es, was besonders deutsche marxistische Feministinnen und hier begrüssen – zuzügl. ihrer eigenen Vergewaltigungen

muslim-declarationsWir werden es schaffen” sagt sie – und Recht hat sie. Sie wird  die ethnische Säuberung der weissen Rasse zugunsten der Rassenmischung Coudenhove Kalergis und Sarkozy´s  sowie Allahs Scharia innerhalb der nächsten 30 Jahre vollendet sehen.

Man könnte sich vorstellen,  dass Merkels Freimurergott, Luzifer und hier und hier und Allah sich darum strei streiten würden, wer die Ehre ihrer Gesellschaft in Ewigkeit  in ihrem Paradies haben soll. Nun dies wird kein grosser Streit, denn diese engebildeten Gottheiten sind  identisch – weshalb sie sich in der NWO so gut vertragen. Christi Paradies ist ja die Hölle beider und umgekehrt.

Das unheimliche ist: “Deutsche Geheimdienste: “Wir importieren islamischen Extremismus. Integration nicht möglich. Wir können Reaktionen der radikalisierten deutschen Bevölkerung nicht lösen(The Daily Mail 26 Oct. 2015).

Hier ist die Erklärung – wie ich am 12 Januar 2016 schrieb
The Gatestone Institute 11. Jan. 2016: “Die  einfachste Art, um das Verhalten jeder bürokratischen Organisation zu erklären, ist anzunehmen, dass sie von einer Clique seiner Feinde kontrolliert wird.” Diese Regel ist praktisch, wenn man versucht, die sonst verrückte und selbstmörderische Politik der Regierung der Bundeskanzlerin Merkel in Deutschland zu verstehen: von einem Feind kontolliert, der nicht beabsichtigt,  Deutschland zusammenzuhalten, sondern  völlig auseinander zu reissen.

Deutschland ist ein besetztes Land und hat nicht einmal eine demokratische Verfassung zum Schutz der Bevölkerung  – nur das  Grundgesetz, das nach dem 2. Weltkrieg von den Siegermächten aufgezwungen wurde.  Soros´ Meister regiert die Siegermächte. Deutschland ist von der gnadenlosen London City besetzt.

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.