Nizza: Terror, Falsche Flagge – amateurhafte Übung? Nichts scheint hier ganz astrein zu sein

NACHTRAG:  “Nizza-Killer” Bouhlel sandte 2 Tage vor seinem Terrorakt 84.000 britische  Pfund  an seine Familie in Tunesien (The Independent 17 July 2016) – Woher hat ein LKW-Fahrer plötzlich so viel Geld? In Tunesien sei das laut seinem Bruder ein grosses Vermögen.

*

Das Folgende ist voller unverständlicher Umstände.

Ein LKW von einem Franko-Tuneser geführt fährt in Nizza in eine grosse Menge, die soeben den 14 Juli der Illuminaten-Freimaurer gesteuerten blutigen Französischen Revolution und den Anfang der Ausrottung der Christenheit – sowie der Einführung der Laïcitë/Luziferianismus der Freimaurer feierte. Er tötete angeblich (vorläufig) 84 und verwundete mehr als 200.
In der unheiligen Illuminaten -Numerologie,  hat  14/7 = 7 + 7/7 viele unheimliche Bedeutungen.

Dem Fahrer wird nachgesagt, dem ISIS angeschlossen zu sein. Jedoch laut Veterans Today – und vielen anderen Quellen – gebe es ISIS nicht. WIR seien ISIS.

Der LKW hatte kugelsichere Windscheiben lt. Mossad! Beschädigung der Windscheiben zeige, dass die Kugeln nicht durchgegangen seien!!
Kommentar:
Kann ein einfacher LKW-Berufs-Fahrer selbst so was basteln? Und wofür, wenn er angeblich herausgesprungen sei?

Zufälligerweise hatte der Tuneser seinen Ausweis mitgenommen, das wichtigste was ein Selbstmord-Terrorist tun muss! – wie wir auch am am 11. Sept.und hier sahen: Oben auf den brennenden Trümmern der Zwillingstürme lag der zum Glück unbeschädigte Reisepass des (auch nach dem 11. Sept. lebenden) “Terroristen” Atta.  Wie üblich wurde in Nizza der Täter sogleich erschossen, ohne dass die Polizei einen Versuch machte, ihn lebend zu ertappen. Wie üblich war er von der Polizei bekannt (wie in Orlando , Breivik, die Boston Marathon Bomben und Sandy Hook  sowie vielen anderen Terror-Attacken).

The Daily Mail 15 July 2016“Er trank Alkohol, aß Schweinefleisch und nahm Drogen. Er war kein Muslim – er war ein s *** ‘: Cousin des LKW-Terroristen Cousin verrät, dass der Terrorist ein “unwahrscheinlicher Dschihadist ist”, der seine Frau zu schlagen brauchte und nie in die Moschee ging (Taqija?).

Paul Joseph Watsonist anderer Ansicht. Na, ja. Schliesslich sind Terroristen Muslimbruderschafts- Freimaurer – und sie arbeiten eng mit der EU zusammen über….. Europas  Islamisierung.
Was Watson vergisst, uns zu erzählen, ist, dass die jüdischen Pharisäer  die natürlichen Verbündeten des Islams  und die Rädelsführer hinter der muslimischen NWO-Massen-Invasion von Europa sind.

Wie nach den Charlie Hebdo– und späteren pariser Massakern  und hier im November 2015 erklärte Präsident Hollande sofort, ohne jegliche Untersuchung, dass der Attentat auf den Irak und Syrien zurückzuführen sei (wo die Franzosen Massenmorde betreiben). Die Polizei hatte nach Paris  schon den Hauptverdächtigen und Gesuchten im Griff – liess ihn aber gehen .
Die Pariser Attacken waren zweifelsohne falsche Flaggen-Operationen mit Regierungs-Mitwirken. Diesem Hauptverdächtigen wurde dann die falsche Flagge in Brüssel  und hier im März 2016 die Schuld zugeschoben – obwohl dieses Attentat im voraus von der Polizei inszeniert war (Der Video-Beweis ist von Youtube gelöscht worden – ich habe aber noch eine Kopie in meinem Computer –  kann sie aber wegen der Länge nicht aufladen).

Nach den November-Attacken sagte ich unmittelbar 2 Konsequenzen voraus: 1) Mehr Polizeistaat. Frankreich wurde danach in den Ausnahmezustand erklärt. 2) Frankreich würde sich in den krieg in Syrien engagieren. Das geschah.

Hier ist der Report von  The Telegraph 15 July 2016
“Der französische Präsident, “Francois Hollande, verlängert den Notstand
Untersuchungs-Quellen sagten, Bouhlels letzter Auftritt in einem Strafgericht sei noch im März, als er “des  heftigen Kontakts” schuldig befunden wurde. Trotzdem hatte er keine bekannten Verbindungen zum Terrorismus, und er wurde nicht überwacht.

Bouhel hinterließ seinen französischen Personalausweis im gemieteten 19 Tonnen-LKW, den er  verwendete, um Dutzende von Menschen am Donnerstag Abend zu ermorden.
Die Tatsache, dass der Mörder den Behörden bekannt war, wird große Besorgnis bei denen veranlassen, die versuchen, Terroranschläge in Frankreich zu verhindern.

Nachdem er von der bewaffneten Polizei angehalten wurde, die Kugeln in die LKW-Windschutzscheibe abfeuerte, wechselte der bisher unbenannte Mann mit einer 7,65 Pistole Feuer mit Polizisten, bevor er erschossen wurde.

Eine kürzliche parlamentarische Untersuchung der Angriffe im letzten Jahr identifizierte mehrere Verfehlungen von Frankreichs Geheimdiensten.

Präsident Francois Hollande sprach inzwischen von einer “Ungeheuerlichkeit”, und sagte, Soldaten werden eingesetzt werden, um Gendarmen und Polizisten zu unterstützen, vor allem an den Grenzen des Landes”.

Heute nochmals Blitz-Fahndung/gar keine Fahndung
Obwohl keine Gruppe für den Überfall die Verantwortung übernommen hat, sagte Präs. Hollande heute Nacht, die Rädelsführer seien im Irak und Syrien zu finden. Daher werde Frankreich dort seine Militär-Operationen intensivieren. Heute gab es nochmals Blitz-Fahndung/gar keine Fahndung (Infowars 15 Luly 2016)

Wie schlimm es in Nizza war, erzählt diese erschütterte Krisen-Zeugin.  Ich habe mehrere Video-Interviews mit Augenzeugen gesehen,  die lächelnd erzählten, der LKW führe mit etwa 50 miles/hour (etwa 80 Stundenkilometer) in die Menge – was nicht mit den vorliegenden Videos stimmt. Ein Ehepaar erzählt, sie hörte Schüsse – und überall wimmelte es mit Polizei und Militär. Frage: wie konnte das Militär schon während des Schiessens so schnell  mobilisiert werden?
French-trucker-eye-witness

Präs. Hollande hatte angesagt, er wolle ab dem 26. Juli den Ausnahmezustand beheben.
Wetten wir, das das eben nicht passiert! In den Videos oben und unten hört man keinen aussergewöhnlichen Aufschrei – mit der Ausnahme einer Frauenstimmme.

Fox News bringt ein Video, das die “Leichen” auf der Strasse zeigt – anscheinend völlig intakt mit etwa 10 m Abstand – kein Blut zu sehen. Dies ist sehr unglaubwürdig – weil die Leute alle Chancen hatten, auszuweichen. Wenn der LKW wirklich so viele Menschen getötet hätte, würden sie in einem ungeordneten Haufen liegen – und die Fahrt des LKWs stoppen.

Hier ist der LKW nach der Polizei-Schiesserei

truck-france-after-shooting

french-truck-side2

Hier wird angeblich eine junge Frau auf der Strasse von einem Paramediziner widerbelebt – anscheinend von einem Laken bedeckt. Herzmassage für eine Trauma-getötete Person??? Sonst ist die Abwesenheit von Krankenwagen auf den Fotos auffallend!

French-Truck-treatment
Hier sehen wir den LKW von hinten – hinterlassend eine wohl-geordnete Reihe von “Leichen” -kein Tropfen Blut zu sehen – auch nicht auf den laken!

French Truck-from-behind
Hier vom “Tatort” -kein Blut.

French-Truck-crime-scene-no-blood

French-truck-bodies-no-blood

 

Hier ist Blut auf der Strasse zu sehen  – eine ganze Menge unten links, von Babys – von der Lakengrösse zu schätzen. Nichts von den Erwachsenen.

French-truck-blood
Ich erwarte, dass noch mehr Ungereimtheiten in der kommenden Zeit entlarvt werden.

Heute hält Hollande Krisensitzung mit mit seinem kabinett. Ich bezweifle nicht, dass sie mehr Polizeistaat, Krieg in Syrien und hunderttausende mehr  Flüchtlinge nach Europa bedeuten wird.

Das betrifft uns alle”,  sagt der dänische Ministerpräsident. “Es ist mir unbegreiflich, dass jemand so was tun kann. Wir müssen härter gegen diese finsteren Kräfte vorgehen”, sagt er, während seine F-16 Düsenjäger und Bomber in Syrien und Irak Massenmord verüben!!!  “Jetzt müssen wir Europäer zusammenhalten”, sagt die kommende Ministerpräsidentin.
Oh, ja! So ein Schauspiel hilft der NWO beträchtlich voran!

ASoros-chaos-out-of-orderlle Anzeichen einer der gewöhnlichen Regierungs-Operationen unter falscher Flagge liegt nochmals vor – amateurhaft inszeniert. Aber die Europäer glauben immer noch diesen Freimaurer-Verbrechern.

Wir sehen immer deutlicher, warum die Merkel-Soros-Achse und hier  und hier die muslimische Masseneinwanderung vorantreiben: NWO aus dem Chaos – aber vorerst das Totalchaos schaffen.
Dafür ist Soros ein Genie und hier sowie hier.

 

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.