Der unbekannte Adolf Hitler. Wurde er absichtlich “Israels Vater”?

NACHTRAGThe Independent 28 April 2016: Der ehemalige London-Bürgermeister, Ken Livingstone, sagte: “Erinnern wir uns mal, dass wenn Hitler  1932 seine Wahl gewann, war seine Politik damals,  dass Juden nach  Israel umgesiedelt werden sollten. Er unterstützte den Zionismus – dies war bevor er verrückt wurde und 6 Mio. Juden ums Leben brachte”.

Also, Londons ehemaliger Bürgermeister spricht die Wahrheit (abgesehen von den übertriebenen 6 Mio. Juden) – wie ich es auch in diesem Artikel geschrieben habe – und wird sofort von der Labour Partei suspendiert!! Denn man will natürlich nicht die Rothschild-Zahlmeister/Machthaber und ihr Produkt, Israel, stossen.

Was Livingstone sagt, ist dass Israel in Zusammenarbeit zwischen Hitler und den Zionisten (den Rothschilds) schon lange geplant war.

*

“Sie bilden eine Art Priesteradels. Sie haben eine entwickelte und esoterische Lehre nicht nur formuliert, sondern durch die Symbole und Geheimnisse in Initiations-Graden vermittelt. Die hierarchische Organisation und die Initiierung durch symbolische Riten, das heißt, ohne das Gehirn zu stören, indem Sie die Fantasie durch Magie und die Symbole eines Kultes bearbeiten – all dies hat ein gefährliches Element und das Element habe ich übernommen. Sehen Sie nicht, dass unsere Partei dieses Charakters sein muss …? Ein Orden, der hierarchische Orden eines säkularen Priestertums. ” (Adolf Hitler auf Freimaurerei)

*

Kurzfassung:
Diese Einlage zeigt:
Hitler war kein Christ.

Die Gene vom 39 Familienmitgliedern Hitlers sind jüdisch/berberisch
Hitler selbst und seine Umgebung (Himmler, Frank, z.B.) wussten, dass Hitler jüdischer Herkunft war.

Ein SS-Offizier verfolgte Dokumente, die der ermordete österreichische Kanzler Dollfuss bei den Meldeämtern über Hitlers Herkunft eingesammelt hatte: Hitlers Grosmutter väterlicherseits, Matild Maria Anna Schueckelgruber (Schicklgruber), sei im Palais Rothschilds in Wien geschwängert worden.

Der Mädchenname seiner Grossmutter mütterlicherseits war Hitler – ein sehr ungewöhnlicher Name, der in einigen jüdischen Familien in Galizien vorkam. Das könnte darauf hindeuten, dass Hitlers Mutter und somit Hitler Volljuden waren.

Rothschild-Partner und Chef der Deutschen Bank, Staus, förderte Hitlers mein Kampf.
Hitler wurde von Wall Street und London City finanziert.

Der berühmte Illuminaten-Historiker, Eustace Mullins, sagt, Hitler wurde schon 1923 für das Antisemiten Programm der Illuminaten engagiert – um die Juden in James de Rothschilds Judenkolonien in Palästina zu verjagen. 1940 waren schon 500.000 dorthin verjagt. Das geschah in engster Zusammenarbeit mit den Zionisten.

Neue Geheimdienst-Dokumente zeigen, dass Hitler 1912-13 in Grossbritannien war und dort einer Gehirnwäsche als britischer Agent unterzogen wurde. Das würde viele Ungereimtheiten erklären – z.B. dass im Sommer 1940, als die Nazis Europa kontrollierten, und Großbritannien mittellos war,   Nazi-Militärgeheimdienstchef (Abwehr) Admiral Wilhelm Canaris dem rumänischen Außenminister, Michel Sturdza,  und dem spanischen Diktator, Franco, empfahl, neutral zu bleiben, weil England “dazu bestimmt war, den Krieg zu gewinnen.”

Die Holocaust und Auschwitz waren schon 1897 mit Theodor Herzls Tagebuch beschlossene Sache und wurde mithilfe von Rothschilds und Rockefellers Vorstandsmitgliedern in IG Farben durchgestzt.

Der eigentliche Gründer des Nationalsozialismus mit Blut, Rassenreinheit und ausgewähltem Herrenvolk war schon vom ersten Zionisten, Moses Hess 1862 herausgebracht. Hitler übernahm es  kritiklos

*

Eine Leserin hat mich gebeten, über Adolf Hitler zu schreiben.
Ich kann keine vollständige Antwort auf die Titelfrage  geben – nur einige Funde in der Literatur übermitteln, die selten ans Licht gebracht werden und die ohne Zweifel etwas Licht auf den dunklen Charakter dieser Hauptperson in der Weltgeschichte werfen können.

Wenn Sie ein Verehrer Hitlers sind, sollten Sie nun aufhören, weiter zu lesen. 

Hitler war aller Wahrscheinlichkeit nach jüdisch!! (siehe unten). Ihm wird  sogar nachgesagt, 1912-1913 eine Tavistock-Gehirnwäsche unterzogen worden zu sein , um dazu abgebaut zu werden,  britischer Agent zu werden. Die Rothschild-Programmierer arbeiten aus Tavistock.

Tap News Wire 25 Aug. 2015: Neue Dokumente sind am Hauptquartier der Security Services  aufgefunden worden, die  offenbaren,  Hitler war ein “britischer” Agent. Die Dokumente umfassen die Aussagen pensionierter Geheimdienstler und geben allein einen überzeugenden Nachweis.

Im Sommer 1940, als die Nazis Europa kontrollierten, und Großbritannien mittellos war,  empfahl Nazi-Militärgeheimdienstchef (Abwehr) Admiral Wilhelm Canaris dem rumänischen Außenminister, Michel Sturdza,  und dem spanischen Diktator, Franco, neutral zu bleiben, weil England ” dazu bestimmt war, den Krieg zu gewinnen.”

Dies würde  einige Absurditäten erklären wie z.B. Dünkirchen (Hitler ließ 350,000 Britische Soldaten entkommen), das IG Farben-Haus in Frankfurt wurde nie bombardiert, wurde aber CIA-Zentrale nach dem Krieg – und warum Hitler  nicht das Vereinigte Königreich einnahm, sondern einen Krieg gegen Russland ins Leben rief, wo so viele Fehler sowohl von Hitler als auch Stalin gemacht wurden, dass es kaum Zufall sein kann. “

Je größer die Lüge … desto mehr Menschen werden sie sie glauben” (Hitler). Hat Hitler überhaupt einen jüdischen  internationalen Bankiers getötet? Die Antwort ist nein. 


Zu fantastisch, Fantasiegebilde? Ich möchte Ihnen etwas aus der Literatur zeigen, was meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat – und dann lasse ich Sie für sich selbst beurteilen.

thule_logo1. Hitler war ein Antichrist.
Viele glauben, Hitler war ein Christ!

Aber man sagt, er habe nie den Namen Jesus erwähnt, er hat kein einziges Jesus-Gebot  gehalten, er nahm  die ganze Messias-Herrlichkeit, die nur Jesus Christus zusteht, für sich – und er war ein Thule-Gesellschafts-Freimaurer, die einzige erlaubte Freimaurerei  in Groß-Deutschland. 

Theosophismus-Gründerin, Helena Blavatsky, wurdTheosophy-logoe gelehrt, das stärkste esoterische Symbol sei das Hakenkreuz.
(Theosophismus ist Hindu Pantheismus mit allen bekannten Göttern beteiligt).
Hitler las Helena Blavatsky beim Schlafengehen, bekam aber  nicht seine Herrenvolks-Theorie von ihr   -sondern offensichtlich vom Talmud. 

Der Gott der Freimaurerei und Juden ist Luzifer aka Baal  and hier and hier.
Trevor Ravens sagt, dass der innere Kern der Thule-Gesellschaft Satanisten seien und schwarze Magie praktizierten, um das Bewusstsein auf ein Niveau zu bringen, wo sie das Übel der Welt wahrnehmen könnten und in telepathischer Kommunikation mit fremden Lebensformen, die auf dieser Ebene kommunizieren, bleiben.

The Forbidden Knowledge: ” Das berühmte  Mitglied der Thule-Gesellschaft, Adolf Hitler, unterzog sich einer luziferischen Initiation, durch seinen spirituellen Mentor, Dietrich Eckart, unterstützt. In” Hitler and the New Age”, hat Autor Bob Rosio die Worte von Meister Eckart aufgezeichnet: “Ich habe Hitler in die Geheimlehre eingeführt, seine   Zentren der Vision geöffnet und ihm die Mittel gegeben, mit den Mächten zu kommunizieren.”

Rosio erklärt dies als luziferische Initiierung: “Er hat die Kommunikation mit Luzifer, von dem er offen begehrte, besessen zu werden, wiederhergestelltging in den Dienst des Satans durch luziferische Initiation.”

2. DNS von Hitlers Familie  ist jüdisch und berberisch
The Daily Mail, 24 Aug. 2010  brachte eine sensationelle Nachricht – meistens ignoriert: Speichelproben von 39 Angehörigen der Familie des Führers Adolf Hitler zeigen, er mag biologische Links zu den “Untermenschen-” Rassen gehabt haben, die er versuchte, während des Holocaust zu vernichten.
Jean-Paul Mulders, ein belgischer Journalist, und Marc Vermeeren, Historiker, stöberten die Verwandten des Führers  zu Beginn dieses Jahres auf.

Ein Chromosom namens Haplogruppe E1b1b1, das sich in ihren Proben zeigte, ist selten in Westeuropa und wird am häufigsten in den Berbern von Marokko, Algerien und Tunesien, sowie unter aschkenasischen und sephardischen Juden gefunden.

“Man kann hiedurch behaupten,, dass Hitler mit den Menschen verwandt war, die er verachtete”, schrieb Mulders in der belgischen Zeitschrift Knack.

Haplogruppe E1b1b1, die etwa 18 bis 20 Prozent der aschkenasischen und 8,6 Prozent auf 30 Prozent der sephardischen Y-Chromosomen ausmacht, scheint eine der wichtigsten Gründungs-Abstammungen der jüdischen Bevölkerung zu sein.
Knack, die die Ergebnisse veröffentlicht, sagt die DNS-Analysen würden unter strengen Laborbedingungen getestet.

Es ist nicht das erste Mal, dass Historiker Hitlers jüdische Abstammung angedeutet haben.
Seinem Vater, Alois, wird nachgesagt, der uneheliche Nachkomme eines Mädchens namens Maria Schicklgruber und eines 19-jährigen jüdischen Mannes namens Frankenberger in Graz (lt. Hans Frank) gewesen zu sein.
“Dies ist ein überraschendes Ergebnis”, sagte Ronny Decorte, ein genetischer Spezialist an der Katholischen Universität Leuven.
Hitlers Besorgnis über seine Abstammung war nicht unberechtigt. Er war offenbar nicht “rein” oder “arisch”.

3. Hitler selbst und seine Kumpel verdächtigten Adolf Hitlers jüdische Herkunft

hitler-kleinDer Spiegel 24 Juli 1967:  Schon 1921 verbreiteten NSDAP-Mitglieder, die Hitler die Machtübernahme in der Partei streitig machen wollten, Flugblätter mit Texten wie: “Hitler glaubt die Zeit gekommen, um im Auftrag seiner dunklen Hintermänner Uneinigkeit und Zersplitterung in unsere Reihen zu tragen und dadurch die Geschäfte des Judentums und seiner Helfer zu besorgen ... Und wie führt er diesen Kampf? Echt jüdisch.

Links: Baby Hitler. Schon im städtischen Kinderheim in Linz haben die Erzieherinnen … ihn einen “Judenbengel” genannt.”

1930 schrieb Hitler-Neffe William Patrick dem Onkel einen Brief, in dem er andeutete, Hitler habe “Judenblut in seinen Adern”.

Zweifel an Hitlers arischer Herkunft befielen nun auch den Reichsführer der SS Heinrich Himmler. Am 4. August 1942 schickte er insgeheim Kundschafter aus, um die “Abstammung des Führers” zu ergründen.

Und 1945, nachdem das Dritte Reich samt Hitler dahingegangen war, kam die “Anthropologische Commission” — ein internationaler Kreis renommierter Gelehrter – zu dem Schluß, Hitler sei ein “Bastard von einem nicht sehr angesehenen Juden” gewesen. ”
Nur widerwillig ließ er sich 1938, als ihm Braunau nach dem Anschluß Österreichs zujubelte, an seinem Geburtshaus vorbeifahren. Einmalig und kurz war der Besuch des Friedhofs zu Leonding, wo seine Eltern begraben sind.

Der Hitler-Biograph und frühere Priester Franz Jetzinger (“Hitlers Jugend”) hält es sogar für möglich, daß Hitler eine ganze Gemeinde im Waldviertel habe niederwalzen lassen, um genealogische Markierungen auszulöschen.

“Es hat ganz den Anschein, daß die Vernichtung Döllersheims direkt über Auftrag des Führers erfolgte — aus irrsinnigem Haß gegen seinen Vater, der vielleicht einen Juden zum Vater hatte.”

Kirchenmatrikeln — Geburts-, Tauf- und Sterbebücher — sowie Gerichts- und andere Behördenakten, die authentisch über Hitlers Herkunft hätten Auskunft geben können, galten lange Zeit als unauffindbar. Während der NS-Zeit und erst recht nach 1945 kursierte das Gerücht, Hitler selber habe die Dokumente beiseite schaffen oder gar vernichten lassen. Auch Himmlers Kundschafter, die 1942 nach Braunau gereist waren, fanden die gesuchten Dossiers nicht.

4. War Hitler ein Rothschild?
In seinem Buch “The Mind of Hitler: The Secret War Report”, deutet Walter C. Langer, ein Psychoanalytiker, der  von  “Wild Bill” Donovan (Chef des OSS – Vorläufer der CIA) unterstützt wurde, eine Verbindung zwischen Hitler und den Rothschilds an, in einem Buch von einem ehemaligen Gestapo-Offizier beschrieben. Langers Bericht wurde 29 jahrelang als streng geheim eingestuft.

In “Inside The Gestapo. Hitler’s Shadow Over the World”  1941 von Hansjürgen Köhler, der Hitlers Leibwächter in Berchtesgaden war und bereits im Jahre 1940  Flüchtling  in England war, wird berichtet:
SS-Offizier Koehler wurde von Reinhard Heydrich beauftragt einige sehr peinliche Dokumente vom österreichischen Kanzler Schuschnigg zu bekommen, weil Hitler nicht in Österreich eindringen konnte, solange diese Papiere in Schuschnigg’s Händen waren.

Es gab drei Kategorien von Papieren.
a) Hitlers Gegner, General Schleicher, hatte entdeckt, dass Hitler im Ersten Weltkrieg in Sicherheit im vorderen Personal-Stab als Läufer  war – und dass sein Eisenkreuz 1. Klasse – vom Kaiser oder dem Oberkommando der Armee  nur an besondere Helden zu verleihen – ihm nach dem Krieg von seinem Gefolgsmann, General Ludendorff, verliehen wurde.

b) Die zweite Kathegorie war explosiv: Der österreichische Kanzler Dollfuß hatte kompromittierendes Material über Hitlers Vorfahren gesammelt – bevor ihn die Nazis ermordeten: Hitlers Großmutter väterlicherseits, Matild Schueckelgruber (Maria Anna), wurde schwanger. Sie kehrte aus Wien  in ihr Dorf zurück und gebar einen Sohn, Alois Schueckelgruber (Schicklgruber). Als er seine 3. Frau, Clara, heiratete, verlangte sie, er solle einen anderen Namen nehmen.
Er möchte  “Hitler” heissen. Aber warum?

Das war ein völlig ungewöhnlicher Name unter oberösterreichischen Bauern. Er war nicht vertrauter in Galizien, wo mehrere jüdische Familien namens Hitler lebten.
Wie kam der ehrliche Alois auf diesen eher jüdischen Namen?

Clara-HitlerSchueckelgruber selbst gab die Antwort in seiner Petition, als er erwähnte, dass der Mädchenname seiner Schwiegermutter Johanna Hitler war, und er wählte den Namen auf Wunsch seines Schwiegervaters. Clara gebar ihm drei Kinder: Gustav, Adolf und Paula Hitler.

Rechts: Clara Hitler – Hitlers Mutter – von der Adolf seinen jüdischen Namen bekam. Es scheint, dass Hitlers Mutter  eine Jüdin sein könnte – was Hitler Volljude machen würde!

Sehr früh  hatte Wien das System der polizeilichen Zwangs-Anmeldung in die Wege geleitet. Kanzler Dollfuß schaffte es, die Registrierungskarte zu entdecken. Fräulein Schuecklgruber hatte im … Rothschild Palais in Wien als Dienstmädchen gedient … und der unbekannte Großvater Hitlers muss wohl in diesem herrlichen Haus zu finden sein.

Die Dollfuß-Datei hört  bei dieser Aussage auf. Jedoch, am Rand des Protokolls gab es eine Notiz in der charakteristischen Handschrift des Kanzlers:
“Hier ist die psychologische Erklärung für Hitlers fanatischen Hass auf die Juden. Hitler, geboren in dem ruhigen Ober-Österreich, wo es kaum Antisemitismus gab, war schon in seiner Kindheit mit brennendem Hass auf die Juden erfüllt. Warum? Dies mag die Antwort sein.” 

c)
Die 3. Kategorie waren Schuschnigg’s ergebnislose Ermittlungen in Bezug auf Hitlers Vorfahren

Köhler sagt, dass er das Original nicht gesehen habe – nur die Kopie, die Schuschnigg Hitler schickte, um  ihn dazu zu erpressen,  nicht in Österreich einzudringen.

5. Rothschilds Mitarbeiter, Stauss, förderte Hitlers Mein Kampf
Jüdischer Henry Makow 5 July 2016: Emil Georg von Stauss, wichtiger NSDAP Fundraiser und Präsident der Deutschen Bank, war auch ein langjähriger Geschäftspartner der Rothschilds und verlieh Hitler einen tragbaren Remington so dass er sein berüchtigtes antijüdisches Banker-Manifest, “Mein Kampf”,  schreiben konnte.
Von Stauss war Teil einer “Hitler-Stützgruppe “, die aus reichen Illuminaten bestand.

6.  Hitler wurde von Rothschilds London City und der Wall Street finanziert 

Eustace Mullins:
 Hitler wurde von den jüdischen Bankiers finanziert und von ihnen für ihren antisemitischen Prozess und Holocaust im Jahr 1923 eingestellt.

Rabbi Marvin Antelman war Oberrichter des Obersten Rabbinischen Gerichts von Amerika. Er exkommunizierte die frankistisch-jüdischen Kriegsverbrecher, Henry Kissinger, Shimon Peres und Yitzhak Rabin. Rabbi Antelman behauptet, dass Hitler und seine Nazis  Shabbatäer- Frankisten seien, die die “Heilige Sünde” anbeten.

Was für ein Zufall! Die Rothschilds sind auch Shabbatäer-Frankisten.

Etwisted-hexagramin Grossteil der Nazi-Spitze waren Juden: SS Heinrich Himmler, Wilhelm Canaris, Goebbels, Rudolf Hess, Julius Streicher, SS-Offizier Adolf Eichmann und Arbeitsminister Robert Ley, SS Generäle Erich von dem Bach-Zelewski (1899-1972) und Odilo Globocnik (1904-1945). Feldmarschall Erhard Milch war Halbjude. Laut Bronder war Göring Jude, wie auch seine zweite Frau.
http://www.time.com/time/magazine/article/…,905753,00.html (jetzt gelöscht)

Während der Nürnberger Prozesse,  gab Streicher zu: “Unser Modell war das jüdische Gesetz” (Nikolai Ostrowski, “Der Tempel des Tieres”, Moskau 2001, S. 120.).

Kommentar: Bizarr, aber dies zeigt, dass Hitler Teil einer sehr starken jüdischen Organisation war.

7IG-Farben. Hitlers Holocaust war von den Zionisten geplant – und Auschwitz war eine Abteilung der IG Farben,  Rothschilds Wall Street Banker waren Mitbesitzer
Die Nazis und die Zionisten haben eng zusammengearbeitet, um die Bedingungen für Juden im 3. Reich unmöglich zu machen – offenbar provozierten Zionisten auch die Reichs-Kristallnacht. Der Zweck war, die Juden nach Palästina zu verjagen – und zwar erfolgreich: Bis September 1940 waren 500 000 Juden aus Deutschland und dem besetzten Polen nach Palästina ausgewandert.
Die Zionisten haben alles in ihrer Macht Stehendes getan, um Informationen über ihre Zusammenarbeit mit den Nazis in den Jahren  vor dem Zweiten Weltkrieg  zu unterdrücken:

Lherzl-diaryinks Theodor Herzl, der den gezeigten Text 1897 in seinem Tagebuch schrieb, weil es den Zionisten nicht möglich war, die Juden in James de Rothschild Juden-Siedlungen in Palästina zu treiben. Die Holocaust und Auschwitz usw. sind als Hitlers Beiträge zum Exodus der Juden in diese Kolonien zu sehen.

8: Hitlers nationalsozialistisches und Herrenvolks-Erbe vom Juden und Zionisten -Pionier Moses Hess
Israel Shamir -Lasse Wilhelmson:  Hess war einer der  frühesten berühmten Sozialisten Deutschlands. Er war ein Utopist, ein Hegelianer und ein guter Freund von (Rothschild Vetter) Karl Marx am Anfang – wurde aber  chauvinistischer Judaist statt eines Internationalisten. Hess schrieb auch einen Beitrag zum Kommunistischen Manifest (1848) über die Frage der Religion als Opium für die Massen. Er wird von Zionisten als den ersten Zionisten gesehen. Er schrieb das Magnum Opus des Zionismus, “Rom und Jerusalem”, herausgegeben im Jahre 1862. Herzl verwies später auf das Buch dort mit den Worten, “darin ist  alles, was  über den Zionismus wert  zu sagen ist. Er definiert die jüdische Nation durch die folgenden Komponenten:

Moses-Hess-8Jüdische Rasseüberlegen und ausgewählt.
Die Bedeutung des Blutes bei der Definition der in Rassenreinheit war zu dieser Zeit auch Teil von Hess ‘Konzeption. Er sah die deutsche Rasse als antagonistisch zu der jüdischen Rasse.
Der jüdische Staat sollte ein sozialistischer Staat sein.

Hess prognostizierte sowohl die Gründung des Staates Israel als auch  die Holocaust 80 -85 Jahre im Voraus.
Moses Hess stellte die grundlegenden Komponenten Rasse,  Nation und “die Auserwählten” zusammen, um eine Nationalsozialistische Version des Kolonialismus zu machen. Sie wurde später als der Zionismus bekannt. Hitler stellte 60 Jahre später  die gleichen Komponenten in Mein Kampf zusammen und gründete seine nationalsozialistische Partei. Hess ‘ Meinungen über die “Reinheit der jüdischen Rasse” entsprechen Hitlers Glauben an eine “reine arischen Rasse”.

Nazi-Propaganda-Kommentare werden nicht angenommen – aber gerne sachliche Argumente gegen diese Literaturfunde

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.

64 Responses to Der unbekannte Adolf Hitler. Wurde er absichtlich “Israels Vater”?

  1. Andrea says:

    Lukas 8,17:

    “Denn nichts ist verborgen, das nicht offenbar werde, auch nichts Heimliches, das nicht kund werde und an den Tag komme.”

    Vielen Dank Anders, für die ausführliche Arbeit.

  2. Christian Lend says:

    Nein es ist ganz anders.DU bist kein Christ!

  3. Christian Lend says:

    Wie auch immer dein Beitrag wird dir bei den Juden und Judeo-Christen ordentlich Sympathien verschaffen.Da ich keine Lust habe mich hier weiter zensieren zu lassen sind Stellungnahmen zu deinen Halbwahrheiten sinnlos.

  4. AJD says:

    Guter Artikel. Man sollte die Jesuiten nicht vergessen.

    Adolf Hitler, Zitat aus: J. S. Conway The Nazi Persecution of the Churches by Conway, S. 25, 26
    »Ich lernte viel von der Unterweisung durch die Jesuiten. Bis jetzt hat es nie etwas Großartigeres auf Erden gegeben, als die hierarchische Organisation der katholischen Kirche.«

  5. esther says:

    Christian Lend, wenn Sie so oft in Auschwitz gewesen wären wie ich, wenn Sie an den VNPLätzen in Polen und Deutschland gestanden hätten, so wie wir, wenn Sie wüßten das es nochmals einen ” Hitler ” geben wird, wenn Sie wüßten das das jüdische Volk NOCHMALS in Gefahr ist, ( nicht nur dieses, aber bes0onders ), dann würden Sie verstehen was Anders hier schrieb.
    Der Holcoust hat mein ganzes Leben geprägt und darum stehe auch ich zu dem was hier geschrieben wurde.
    Aber nicht nur Hitler war eine Marionette zum Zweck der Vernichtung von Menschen, sonder andere heutige so genannte Staatsmänner sind es auch und werden es weiterhin sein.
    Zu Ende der Zeit werden auch Sie ganz und gar erkennen.
    Licht in der Finsternis kann entweder bleden oder erkennen lassen!
    Gottes Segen

  6. Dirk says:

    Lieber Anders, du hast dir wieder viel Mühe gegeben und Arbeit gemacht.

    Ich wollte nach dem Lesen deines Artikels gerne einiges dazu schreiben und habe in meinem Geiste auch mehrere Sätze dazu bereits formuliert. Doch hab ich dieses Vorhaben rasch resigniert wieder aufgegeben.
    Denn ich hab mir vorgestellt, was ich wohl von dir/euch für Antworten auf vernünftige, rationale Argumente/Anregungen bekommen werde und daher nichts direkt zur eigentlichen Sache geschrieben.

    Ich schließe mich im Kern dem Kommentar von Christian Lend says: April 25, 2016 at 08:08 an.
    Es ist offenbar sinnlos, mit Glaubens-Fundamentalisten jeglicher Couleur einen sinnvollen Dialog führen zu wollen. Wer ein geschlossenes Weltbild hat, ist halt nicht bereit/willig über die “Grenzen” seines (ab) geschlossenen Weltbildes hinaus zu blicken/denken/fühlen/wahrzunehmen (für Wahr (an) nehmen).
    Das ist ja an sich nichts Neues, nichts Überraschendes. Du würdest dies gewiss vom Grunde her genauso sehen. Nur scheint dir die Wahrnehmung zu fehlen, das es hier bei dir evtl. eben genau so sein könnte.
    Das kannst du dir auch leisten, es ist ja schließlich deine Seite, dein Blog. Da kannst du schreiben was du willst, zensieren wen du willst und alle Kommentatoren behandeln wie du willst.
    Nimm bitte nur zur Kenntnis, dass es auch außerhalb des christlichen Weltbildes Wahrheiten geben kann. Dies brauchst du nicht für mich zu tun, ich würde mich aber für dich freuen, wenn du es dir selbst erlauben würdest, dich geistig über dein von dir selbst abgeschlossenes Weltbild des christlichen Glaubens zu erheben.

    P. s.: bin ich jetzt schon wieder ein Häretiker? Ein Nichtchrist? Falls der von mir zitierte Leser Christian Lend Freimaurer sein sollte, tut es mir leid. Ich kenne ihn nicht und weiß nichts von ihm, als diesen einen Kommentar.

    Lieben Gruß, Dirk

  7. Anders says:

    Hallo, Dirk,

    Was ich in diesem Artikel geschrieben habe ist nicht meine felsenfeste Meinung -sondern wie ich auch geschrieben habe –
    Literaturfunde, die mir sehr auffällig vorkommen.

    Ich sehe gerne sachlichen Argumente gegen diese Funde entgegen – solange sie keine unsachliche Nazi-Propaganda ist.

    Ich propagandiere z.B. nicht für Christus, obwohl ich seine Auferstehung beweisen kann – und es oft getan habe. Ich lege Fakten vor – und jeder kann sie aufnehmen oder es lassen.

    Aber ich argumentiere gegen Propaganda för nicht belegbare Religionen und Ideologien. Und wenn ich das oft genug wirkungslos getan habe, genügt es mir.

  8. AJD says:

    Habe noch mehr Zitate gefunden, jedoch ohne Quelle – daher mit Vorsicht zu geniesen.
    Übrigens schwirren sehr viele Zitate im Netz herum, ohne jegliche Quellenangabe – oder überprüfbare Quellenangabe. Diesen Trend finde ich nicht Professionell. Gerade in Facebook kommen täglich Zitate herein, die man mit Text, Foto, ohne Zeitangabe, Ort und wo es Publiziert wurde einfach nur billige Propaganda ist. (ist keine Anspielung an diese Seite sondern allgemein). Ich habe auf 7000 Word Seiten Zitate gesammelt und kann letztlich nur etwa 100 Seiten seriös für ein Buch verwenden.

    Angebliches Zitat Hitler, Wolfschanze 6.1.1942
    »Ich habe eine Erfahrung gemacht: Das Schlimmste an der Freimaurerei ist nicht das Weltanschauliche, sondern dies: sie ist die größte Korruptionsbasis. Eine Handvoll Leute hat den Krieg gemacht …«

    Wolfschanze 3.2.1942
    »In der Freimaurerei hat es bei uns doch viele gegeben, die gar nicht wußten, worum es dabei geht. Wir hatten eine Loge, in der nichts eigentlich getrieben wurde als Essen, Trinken, Spielen, Sichvergnügen! Das war schlau eingefädelt! Es genügte, daß die Leute in Atem gehalten, von der Betrachtung der Wirklichkeit abgehalten, beschäftigt waren! Ich kenne Städtchen, die total verfreimaurert waren – mehr wie Großstädte -, Bayreuth zum Beispiel oder Gotha!«

    Hitler 25.8.1942 im Gespräch mit Gauleiter Lauterbach (über Hjalmar Schacht –Reichsbankpräsident und Reichswirtschaftsminister)
    »Schachts größtes Verdienst war es, daß er unseren Export angekurbelt hat. Wenn es sich darum handelte zu schwindeln, war Schacht unbezahlbar! Erst wenn es darauf ankam, eine innere Haltung zu zeigen, da konnte er nicht. Ein Freimaurer hat da den anderen betrogen. Schacht ist in Opposition getreten, wie ich die Freimaurerei in Deutschland aufgelöst habe.«

  9. Preussin says:

    @ AJD
    habe hier noch was gefunden:
    Hitler was Milliardär
    http://henrymakow.com/deutsche/2016/03/

  10. esther says:

    an muß sich doch wundern über auch Dirks Antwort.

    “Nimm bitte nur zur Kenntnis, dass es auch außerhalb des christlichen Weltbildes Wahrheiten geben kann. Dies brauchst du nicht für mich zu tun, ich würde mich aber für dich freuen, wenn du es dir selbst erlauben würdest, dich geistig über dein von dir selbst abgeschlossenes Weltbild des christlichen Glaubens zu erheben. ”

    DIE WAHRHEIT ist und bleibt JESUS CHRISTUS! Außer ihr gibt es Keine.
    Alles kommt von IHM und ALLES geht zu IHM.. ER ist der Anfang und das Ende.. und alles führt zu ihm ( nicht nach Rom 🙂 )

    Es gibt kein anderes ” Weltbild ” Dirk, das ist es was die meißten nicht verstehen.
    JESUS CHRISTUS…. und alle die ihn nachahmen wollen, werden es nicht schaffen, auch der teufel nicht.
    Der Kampf den Christus kämpfte war eben genaiu dieser.. die Mächet der Finsternis hat er aber am KREUZ von Golgatha besiegt… druch den Tod und dann die Auferstehung.. denn DAS, die Auferstehung hasst der teufel und deswegen versicht er sie nieder zu halten.
    Lieber Dirk…. es ist so und nicht anders. Aber es gibt von diesem Schöpfer viele Dinge die IHN verherrlichen, die ganze Schöpfung redet von der Herrlichkeit des HERRN! Viele Grüsse

  11. Dirk says:

    Lieber Anders,

    du hast offenbar nicht im Ansatz wahrgenommen, was ich dir mitteilen wollte. Das mag auch daran liegen, das ich mich besonders vorsichtig ausgedrückt habe um nicht wieder von dir in eine “Schublade” gepackt zu werden ( Häretiker/ Nichtchrist /Freimaurer oder Ähnliches) .
    Du wirst keine ehrlichen, offenen Kommentare zu deinen immer wieder interessanten, besprechens-werten, diskussionswerten Artikeln bekommen, wenn du alles nur (ausschließlich) aus deinem geschlossenen Weltbildes betrachtest.
    Und wenn du jeden, der es aus anderen Blickwinkeln betrachtet (was auch ein Teil der Wahrheit sein kann) “weg beißt” mit deinen (Entschuldigung) Totschlag-“Argumenten: Häretiker? Ein Nichtchrist? Ein Freimaurer? oder Ähnliches…..
    Wenn ich auf eine durchaus besprechenswerte, dialogwürdige Anregung nur zu hören bekommen, das ich ja kein Christ sei (welch unerhörte und überhebliche Äußerung von dir…. maßt du dir an, festzulegen wer ein Christ ist und wer nicht???) , dann vergeht mir (und nicht nur mir) wirklich die Lust , mich zu beteiligen.
    Wer die Opposition unterdrückt, der bekommt vom Rest nur noch einen Abklatsch der eigenen Meinung zu hören……..
    Verstehst du, was ich dir mitteilen möchte? Ich möchte dich warnen, vor dir selbst.
    Du tust dir selber keinen Gefallen, wenn du anders denkende vergraulst. Dann schreiben hier zum Schluss nur noch Menschen, die alle deiner Meinung sind. Willst du das so?
    Es steht dir frei. Es ist dein Werk, diese Seite.

    Und um nun mal was direkt zum Artikel zu schreiben. Die Angelsachsen haben uns deutschen unsere Geschichte geschrieben, die letzten 70 Jahre. Das du nun ausgerechnet angelsächsische Quellen anführst um Adolf zu diskreditieren…….???
    Und Sätze über Hitler beginnen zu lassen mit: “Aber man sagt, er habe…..”; oder mit: “Ihm wird sogar nachgesagt,”……..oder: ““Es hat ganz den Anschein, daß…..”

    Ich finde, das Thema ist viel zu wichtig, um es mit solchen angelesenen Vermutungen zu beschreiben.
    Ich weiß nicht wie es wirklich war.
    Es wäre mir natürlich lieber, er hätte es ehrlich gemeint, mit den Menschen. Doch wissen tu ich es nicht. Daher hätte ich mich auch niemals dazu hinreißen lassen, solch halb-gares Zeug zu veröffentlichen.
    Wenn du dich schon aufschwingst, über Jesus alles zu wissen , dann solltest du dich dich wenigstens bei einem Artikel über Adolf evtl. etwas vorsichtiger ausdrücken……

    Wirklich gut gemeinten, lieben Gruß, Dirk

  12. Anders says:

    Hallo, Dirk

    Doch, ich habe deine Botschaft verstanden.

    Dieses Blog ist ein christliches Blog – obwohl ich nicht predige oder agitiere.
    Was ich als bewusst antichristlich sehe – dagegen argumentiere ich ein oder 2 Male – dann reicht meine Energie nicht mehr, und ich schliesse die Diskussion. Das ist mein Recht.Wer damit nicht einverstanden ist, kann leicht einen anderen Blog finden.
    Aus persönlicher Erfahrung weiss ich, dass andere Blogger, mit denen ich uneins bin, meine Einlagen gar nicht bringen.

    Du schreibst: “…maßt du dir an, festzulegen wer ein Christ ist und wer nicht???) , dann vergeht mir (und nicht nur mir) wirklich die Lust, mich zu beteiligen”.

    Doch das masse ich mir sehr wohl an – und du könntest es auch: Wer Jesus Christus als einzigen Weg zu Gott erkennt und seine Gebote zum Wegweiser seines Lebens macht (obwohl wir dabei leider oft versagen), der ist ein Christ. Wer das nicht tut ist kein Christ.
    So einfach ist es m.E. und das ist die Bemessungsgrundlage dieses Blogs. Ich akzeptiere nicht, dass man versucht, hier Odin und Thor, Muhammed – oder Adolf Hitler als Messias zu verbreiten. Ich habe sehr oft dagegen argumentiert – und zu einem Zeitpunkt hört die Geduld auf.

    Leider sind hier die wenigsten Kommentare Korrekturen einzelner (immer mit Links begründeter) Angaben. Ich weiss auch nicht die volle Wahrheit über meine Themen – und hätte gerne andere BEGRÜNDETE spezifische – Kommentare, nicht nur generelle Abwertungen. Das geschieht aber so selten, dass ich im Ernst erwäge, die Kommentarfunktion zu schliessen.

    Du hast ja eben meine Literaturangaben in diesem Artikel nicht widerlegt – z.B. mit Belegen dafür, wo sich Hitler sich in den Jahren 1912-13 aufhielt. Oder wo die Dokumente über seine Herkunft sich befinden – oder warum sie verschwunden sind usw.

    Wie gesagt: Die Literaturhinweise in diesem Artikel kommen mir sehr seriös vor verdienen veröffentlicht zu werden und evt. sehr seriös widerlegt zu werden.
    Sie sind nicht meine endgültigen Auffassungen.

    Verzeih mir, aber meine Sympathie für Adolf Hitler ist sehr klein: Rechtswidrig besetzte er 5-jahrelang mein Land und erschoss die Patrioten, die sich diesem Unrecht widersetzten. Das beste Ackerland des Hofs meines Vater besetzten die eutschen ohne um Erlaubnis zu bitten und richteten es als festung in. 1943 schickte Hitler unser ganzes Polizeikorps in KZ-Lager, wo viele von ihnen verreckten. Wenn ich ausserdem Bilder vom verheerten Europa nach den 2. Weltkrieg sehe, steigt meine Antipathie.
    Hitler hätte es nicht benötigt die Hälfte Polens oder ganz Böhmen zu besetzen. Er hätte es auch nicht nötig gehabt allgemeine Juden zu vernichten (Ein blonder SS-Meldefahrer mit echt deutschem Namen erzählte mir um 1990 in meiner Praxis, dass er nach Auschwitz käme. Er bestätigte die Massen-Kremierungen dort).

    OK – ich weiss alles über den polnischen Korridor und die verfolgten 1 1/2 Mio. Deutschen dort. Ich weiss, dass Churchill ein jüdischer Illuminat war, der die Lusitania ungewarnt versenken liess, ich weiss, dass er 1936 sagte, er wolle den nächsten Krieg gegen Deutschland als Englands Krieg, ich weiss, dass der Rothschild-Agent und Jesuit, Edward Mandel House, der Gründer der FED und des Council of Foreign Relations, den Versailler Vertrag so gestaltete, dass der 2. Weltkrieg unverneidbar war. Und ich habe hier immer wieder dagegen gedonnert – was sonst nur wenige andere gewagt haben. Ich verabscheue diese Leute und habe sie immerwieder als Satanisten benant und nachgewiesen.

    Aber ich kenne auch ihre Hegelianer Dialektik: Die These (Kommunismus) ist genau so böse wie die Antithese (Nazsmus).

    Ich bin mir allmählich ebenso sicher, dass Hitler nur eine Antithesen-Werkzeug dieser Juden-Illuminaten-Bankster-Clique war – auch Jude und vielleicht ein Rothschild – auf alle Fälle von den Rothschilds finanziert und durch ihre IG Farben dazu verholfen, den Krieg zu führen. Ohne Rockefellers und Rothschilds Beteiligung an den IG Farben sowie Rockefellers Lizenz zur Herstellung von synthetischem Benzin und Kautschuk für die Flugzeuge hätte
    Hitler schon beim Kriegsanfang kapitulieren müssen. Das wäre für alle Europäer das Beste gewesen.
    Aber Die Rothschild-Juden-Agenten Churchill und Roosevelt wollten mit Hitlers Hilfe sich ein und für alle Male Deutschland unterwerfen. Daher lehnte Churchill auch 1944 deutsche militärische Friedensfühler ab.

    Hitler war ein untentbehrliches Aktiv für Rothschild. Ich habe nic bekegen können, was viele mehr als andeuten: Dass Hitler nicht in Berlin starb – sondern mithilfe der Alliierten nach Argentina floh

    Verzeihung – aber so muss ich es sehen. Widerlege es Punkt für Punkt, wenn du kannst. Aber ich akzptiere nicht generelle Ablehnungen.

    Grüsse

    Anders

  13. Karsten says:

    Zu dieser Hitler-Thematik hat auch der holländische Autor Robin de Ruiter ein gründlich recherchiertes Buch geschrieben:

    Hitler starb nicht in Berlin: Chronik seiner Flucht aus Berlin – mit Hilfe des britischen Geheimdienstes
    http://www.amazon.de/Hitler-starb-nicht-Berlin-Geheimdienstes-ebook/dp/B007A02P9M
    Buchrücken-Text:
    Der offiziellen Darstellung folgend beging Hitler in seinem Bunker Selbstmord am 30. April 1945. Die wirklichen Geschehnisse rund um den Tod Hitlers zeigen aber etwas ganz anderes. Anhand von nie zuvor veröffentlichten Tatsachen und Kriegsberichten, unter Anderem aus dem Archiv des Amerikanischen Amtes für strategische Dienste (Office of Strategic Services, OSS), dem Vorgänger der CIA, und persönlichen Interviews des Autors mit Augenzeugen in Deutschland und Spanien, worunter auch zwei ehemalige sehr enge Mitarbeiter Hitlers (sie waren in den letzen Tagen des Dritten Reiches bei Hitler im Führerbunker) wird deutlich gemacht, dass es Hitler mit Hilfe des britischen Geheimdienstes gelang zu fliehen.
    Der Autor erstattet in diesem Buch ebenfalls Bericht über Hitlers tatsächliche Herkunft. Aus DNA-Analysen geht hervor, dass Adolf Hitler zu der sogenannten Haplogruppe E1b1b gehört. Diese Gruppe ist in Westeuropa sehr selten und kommt unter anderem bei aschkenasischen Juden vor.
    Der Autor berichtet ebenfalls von seiner sorgfältigen Recherche nach Hitlers Geldgebern im Ausland. Die Rothschilds, die Rockefeller, die Warburg Familie und Mitglieder der Familie Bush unterstützen Hitler in großem Stil.
    Anhand von exklusiver Quellen wird außerdem auf Hitlers Vorbereitung auf seine Rolle als zukünftiger Diktator eingegangen. Von Februar bis November 1912 nahm Hitler an einem Training an der von den Rothschilds kontrollierten Britischen Military Psych-Ops War School in Devon teil.

  14. Dirk says:

    Vielen Dank, lieber Anders, für die lange Antwort.

    Fast hast du über H. schon wieder einen neuen Artikel geschrieben. Wobei mir das fast egal ist.
    Es ist mir egal was ein Herr H vor 100 Jahren gesagt haben soll (wir waren beide nicht dabei, du nicht und ich nicht) oder was ein Herr J. vor 2000 Jahren gesagt haben soll (auch hier waren wir beide nicht dabei, du nicht und ich nicht).
    Immens wichtig ist für mich eine Botschaft, die dem Herrn J. zugeschrieben wird, die da lautet:
    “Meister, welches ist das höchste Gebot im Gesetz? ”
    Jesus aber antwortete ihm: »Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
    Dies ist das höchste und größte Gebot.
    Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.

    Ich habe das für mich noch erweitert in: “Du sollst deine Feinde lieben, wie dich selbst.”
    Denn das ist m. E. die wirkliche Botschaft darin. “Bruder Feuer”, wie Franz von Assisi es sagen würde.
    In dieser Botschaft ist so viel Wahrheit!!! Und mir wäre es egal, wer diese Botschaft verbreitet hat, ob es Jesus, Karl der Große oder auch ein Herr Hitler gewesen wäre. Wichtig ist ganz allein die Botschaft. Und nicht der Überbringer.
    Wichtig ist es solche Wahrheiten in sich zu tragen, sie zu leben. Es ist nicht wichtig, was vor tausenden von Jahren irgendwer vermeintlich gesagt haben soll. Es ist wichtig, das wir Menschen solche Wahrheiten im Hier und jetzt in uns tragen, als Gewissheit und nach diesen inneren Wahrheiten leben und handeln.
    Hier und jetzt! Nicht irgendwann!
    Wenn im Winter dein Kind auf das noch zu dünne Eis geht, einbricht und am Ertrinken ist. Ein Mann springt ohne Rücksicht auf sich selber hinterher und rettet dein Kind vor dem frühen Tod. Fragst du ihn dann nach seiner Konfession? Ob er Freimaurer ist? Ob er den Herrn Jesu Christi als den einzigen Herrn ansieht? Würdest du ihm das Christlich sein absprechen, wenn er Freimaurer wäre?
    Man kann christlich denken, fühlen und handeln, egal wo man geboren wurde. Auch ein in einem Dorf in Indien geborener Mensch kann trotz seiner Sozialisation christlich sein, christlich fühlen, christlich handeln.
    Das was die Religionen in ihrer Starrheit tun ist zu spalten. Sie spalten uns Menschen auf in Menschen mit diesem Glauben und Menschen mit jenem Glauben.
    Die Generäle erweitern es auf Menschen in diesen Uniformen und Menschen in jenen Uniformen. Sie können dennoch nicht verhindern, das die Menschen zum heiligen Abend aus ihren Schützengräben kommen und gemeinsam Weihnachten feiern…..

    Lieber Anders, du schreibst am Anfang deiner Antwort: “Wer Jesus Christus als einzigen Weg zu Gott erkennt und seine Gebote zum Wegweiser seines Lebens macht der ist ein Christ. Wer das nicht tut ist kein Christ.”
    Da bin ich anderer Meinung und habe es auch dargelegt.
    Unabhängig davon aber schreibst du am Ende deiner Antwort: “Aber ich akzeptiere nicht generelle Ablehnungen.”
    Damit hast du dir sogar selber widersprochen. ……

    Lieben Gruß, Dirk

  15. Andrea says:

    2.Korinther 4,4:

    “Bei welchen der Gott dieser Welt der Ungläubigen Sinn verblendet hat, daß sie nicht sehen das helle Licht des Evangeliums von der Klarheit Christi, welcher ist das Ebenbild Gottes.”

    Danke Anders für Deine KLARHEIT!

    Der Kommentar zu manchen Betriligten hier ist müßig und erübrigt sich mit diesem Zitat.

    Gottes Segen

  16. Anders says:

    Danke, Karsten.

    Dies ist die Art von Einlagen, die mir fehlen. Auch wenn de Ruiter das Gegenteil gefunden hätte, wäre deine Einlage wertvoll: Sie würde auch dann das Thema relevant beleuchten und uns so der Wahrheit näher bringen – oder mir die Gelegenheit geben, weitere Argumente zum Thema ins Feld zu führen.

    Das ist es eben, was mir so oft fehlt: Stellungnahme zu konkreten Punkten.

  17. esther says:

    Ich staune über Dirk.. ich dachte er ist Christ und kennt Das Wort Gottes.
    Eine Leserin bat Anders etwas über A. Hitler zu schreiben, eine Zusammenfassung, und er tat es!! Wo ist denn nun das Problem für die Kommentatoren hier??

    Ist das denn nicht die Geschichte von uns allen, die er hier augezählt hat? Unter der die Deutschen bis heute leiden? Siehe Auschwitz??

    Außerdem steht in Epheser 5….folgendes… und das wird hier getan! Wenn man weiß wo die Finsternis ist, dann verlässt man sie, oder ? Weißt du denn Dirk und andere, ob Anders nichgt auch das noch tut was in Versen 18 – 20 Steht?? GOTT nimmt die Gabe von Anders als ehem. Augenarzt und nimmt es u GEISTLICH BLINDEN die Augen zu öffnen und dazu muß man in die Finsternius gehen um sie anzusprechen!
    Gott segne dich/euch

    6 Niemand täusche euch mit leeren Worten: All das zieht auf die Ungehorsamen den Zorn Gottes herab.
    7 Habt darum nichts mit ihnen gemein!
    8 Denn einst wart ihr Finsternis, jetzt aber seid ihr durch den Herrn Licht geworden. Lebt als Kinder des Lichts!
    9 Das Licht bringt lauter Güte, Gerechtigkeit und Wahrheit hervor.
    10 Prüft, was dem Herrn gefällt,
    11 und habt nichts gemein mit den Werken der Finsternis, die keine Frucht bringen, sondern deckt sie auf!
    12 Denn man muss sich schämen, von dem, was sie heimlich tun, auch nur zu reden.
    13 Alles, was aufgedeckt ist, wird vom Licht erleuchtet.
    14 Alles Erleuchtete aber ist Licht. Deshalb heißt es: Wach auf, du Schläfer, und steh auf von den Toten und Christus wird dein Licht sein.2
    15 Achtet also sorgfältig darauf, wie ihr euer Leben führt, nicht töricht, sondern klug.
    16 Nutzt die Zeit; denn diese Tage sind böse.
    17 Darum seid nicht unverständig, sondern begreift, was der Wille des Herrn ist.
    18 Berauscht euch nicht mit Wein – das macht zügellos -, sondern lasst euch vom Geist erfüllen!
    19 Lasst in eurer Mitte Psalmen, Hymnen und Lieder erklingen, wie der Geist sie eingibt. Singt und jubelt aus vollem Herzen zum Lob des Herrn!
    20 Sagt Gott, dem Vater, jederzeit Dank für alles im Namen Jesu Christi, unseres Herrn!

  18. esther says:

    Noch etwas; ich habe diesen Artikel heute auf meinem Blog gepostet und prompt ähnliche Reaktionen erhalten, Darum habe ich dann diesen Artikel hier erweitert und ein Video mit eingefügt … vielleicht inetressiert es ja jeanden was die Menschenrechte wirklich sind. Außerdem bekam ich noch ein Mail und darin stand:

    “Liebe,……

    ich habe das zu A.H. alles gelesen, und genauso war es auch. Ich habe zu fast all diesen Punkten auch das Material, …, und weil es so unfassbar ist, wurde in deutsch bisher nicht viel dazu veröffentlicht. …Usw… ”

    und weiter:”

    Gott, der Allmächtige, hat es so gefügt, dass das jüd. Volks zum Schicksalvolk der Menschheit würden u. geworden sind, das Heil kommt von den Juden, im Herrn jesus Christus, und das Unheil kommt von den J., vor allem in Marx, Kommunismus, und Rothschild, Kapitalismus, -Hinzu kommt noch, dass die Freimaurerei überwiegend jüdisch ist, auch von Anlage u. System her, auch von Salomo her usw … “.

    hier der Blogartikel, nur wer interessiert ist.

    http://seigetreubisindentod.com/2016/04/25/wer-hat-angst-vor-dem-boesen-wolf/

  19. esther says:

    Ihr Lieben, ich möchte hier noch etwas einfügen weil es mir wichtig erscheint in all diesen Diskussionen. Dr. Rath… man kann sagen was man will über ihn, aber er hatte den Mut aufzutreten, wie andere es nicht tun!

    Hier etwas was mich schon vor Jahren bewegt hat weil ich Auschwitz kenne und weil ich glaube das nochmals so etwass kommen wird!

    Aus dieser Information kann man ja dann herausziehen was man glaubt das es richtig ist! Jeder ein ein Teil.. und so fügt sich ein Puzzle zusammen.
    Danke Anders für deine Mühe dem Wunsch einer Leserin nachzugehen und sich soviel Zeit zu nehmen und Risiken einzugehen.

    http://www.profit-over-life.org/international/deutsch/index.html

  20. Roland says:

    Ich zitiere in diesem Zusammenhang:

    Die wirklich allerwahrste Wahrheit über A. Hitler

    Wie der Guardian berichtet, ist der von den Russen gefundene Schädel Adolf Hitlers nun durch DNA-Analyse als von einer Frau stammend identifiziert worden. Da, abgesehen von den Geschichten der Holocaust-Überlebenden, fast alles, was wir vom „Holocaust“ wissen von den Sowjets stammt, und dies deshalb als unbedingt wahr anzunehmen ist und es nicht sein kann, daß die Sowjets gelogen haben, bleibt eben nur der eine Schluß:

    Adolf Hitler war in Wirklichkeit eine Frau! Genaugenommen eine homosexuelle, jüdische, aus inzestuösem Verhältnis stammende Frau mit nur einer Hode, die für den britischen Geheimdienst gearbeitet hat und heute in Argentinien lebt. Gut das dies endlich geklärt ist. — Herr Soundso 13:51, 31. Okt. 2011 (CET)
    ——————–

    Zu: “Hitlers Holocaust war von den Zionisten geplant”

    Man beachte in diesem Zusammenhang auch unbedingt die Leitforderung der 34 französischen Historiker vom 21. Februar 1979:
    ——
    “Die Frage, wie dieser Massenmord technisch möglich war, erübrigt sich. Er war technisch möglich, weil er stattgefunden hat. Genau das muss Voraussetzung und Ausgangspunkt für jede historische Untersuchung dieses Themas sein. Es ist unsere Pflicht, uns […] an folgende Wahrheit zu erinnern: Die Realität der Gaskammern steht nicht zur Diskussion und kann niemals zur Diskussion gestellt werden.“
    ——————-

    Das technische “Wie” steht also gar nicht zur Debatte, aber die Umstände sind nunmehr geklärt.

    Jedoch ist die Holocaustplanung und Durchführung durch die Zionisten bereits bewiesen:

    https://gaskammertemperatur.wordpress.com/2014/10/18/die-gaskammertemperatur-nachgewiesen-anhand-gerichtlich-bekannter-zeugenaussagen-und-forensischer-untersuchungen/

    https://gaskammertemperatur.wordpress.com/2014/06/18/das-experiment-zur-erforschung-der-gaskammertemperatur/

  21. Björn says:

    @Dirk

    Ich bin christlich aufgewachsen und finde in den WORTEN, welche Jesus damals sprach meine persönliche Erfüllung für ein glückliches/vollkommenes Leben. Aus unzähligen “Diskussionen” mit meinen Eltern kann ich deine Kommentare absolut bestätigen, es hat einfach keinen Sinn mit sachlichen/empirischen Beweisen zu argumentieren. Beispielsweise die physikalische unmöglichkeit gewisser Prozesse ohne Selbstvergiftung wäre ein Punkt, wo man ansetzen könnte. Ich kann es nicht verstehen, wie man Worte über Naturgesetzte stellen kann. Denn wenn Gott der Schöpfer dieser Erde ist, was würde dann wohl mehr Bedeutung haben als seine Naturgesetze, welche vollkommen konstant sind? Wohl kaum die Worte anderer Menschen..

    ÜBERPRÜFT/HINTERFRAGT es doch einfach SELBST anhand den Naturgesetzen unseres Schöpfers, welche überhaupt solch komplexe Vorgänge wie das Leben ermöglichen. Es ist immer das Gleiche, der Widerstand bei anderen Menschen beginnt dann, wenn das eigene Weltbild in Gefahr ist. Oder anders gesagt, wenn Menschen gegen sich selbst ankämpfen müssen, endet der konstruktive/rationale Austausch sehr schnell..

    Dokumentation über die beiden Weltkriege und den unglaublich stigmatisierten/denunzierten Hitler:

    http://thegreateststorynevertold.tv

    Theorie der flachen Erde:

    https://youtu.be/0GCac9fFH6o

    Nichts desto trotz möchte ich mich für diesen wunderbaren Blog bedanken, welcher mit Sicherheit für die “gute Seite” kämpft! 🙂

  22. Anders says:

    Hallo, Björn,

    die Naturgesetze beweisen die Existenz Gottes. Wo es keinen Gesetzgeber gibt, gibt es keine Gesetze – sondern Chaos.
    Die Wissenschaftler wissen das – und viele geben es auch zu

    Intelligentes DNA-Design: http://euro-med.dk/?p=30633

    Big Bang: http://new.euro-med.dk/20160223-big-bang-und-was-folgte-durch-wissenschaftler-gesehen-unfassbar-intelligentes-design-durch-superintelligenz.php

  23. Dirk says:

    Lieber Anders,

    weißt du warum sie Jesus ans Kreuz geschlagen haben? ……….es ist ganz einfach, …….weil er die Wahrheit g e l e b t hat. Das was er gelebt hat, die Christlichen Werte, die hat er nicht erfunden. Diese Werte sind göttliche, universelle Gesetze. Die gab es auch schon vor ihm. Die gesamte, göttliche Schöpfung ist auf Liebe aufgebaut, die einzige göttliche Kraft ist Liebe.
    Er hat ausdrücklich keine Kirche gegründet, keine Institution, keine Hierarchie entwickelt.
    Das was Jesus gelebt hat, gab es auch vor ihm schon in Schriftform. Er hat ausdrücklich keinerlei Schriftform benutzt und das was er als wichtig empfand nicht aufschreiben lassen. Er hat diese universelle (göttliche) Wahrheit nämlich gelebt. Er hat es vorgelebt. Damit war er Vorbild für andere. Andere habe es ihm versucht gleich zu tun. Dadurch wurde es eine “Massen-Bewegung”.
    Da es keine (angreifbaren) Institutionen gab, keine Hierarchien, sahen sich die damaligen Machthaber gezwungen den Kopf der Bewegung öffentlich zu beseitigen. Und sie haben es sehr eindrucksvoll inszeniert.
    Was auf das leuchtende Vorbild von Jesus folgte, war institutionalisierte Macht, die Kirche.
    Jeder der nicht so dachte wie die Kirche, wurde “im Namen Jesu” vernichtet. Naturvölker, die seit jahrtausenden ohne Schrift, aber im Einklang mit den universellen, göttlichen Gesetzen lebten, wurden “bekehrt”. Die nomadischen Indianer lebten in vollkommenem Einklang mit den universellen, göttlichen Gesetzen. Die angeblichen Lehren von Jesus Christus haben sie fast vollkommen ausgerottet.
    Alle haben sich berufen, auf die angeblichen Worte Jesu, die in einem Buch stehen.

    Doch die einfachen Worte: “liebe deinen Nächsten, wie dich selbst”, zeigen auf, das all das Unheil, das angeblich im Namen Jesu angerichtet worden ist, nicht in seinem Sinne gewesen sein können.
    Und für diese einfache Wahrheit benötigt niemand solch ein Buch.

    Liebe Esther, liebe Andrea. Wie viel Liebe kommt mir entgegen durch eure Worte an mich? Hat sich eine von euch beiden überhaupt mit einem Wort an mich gewendet? Ihr habt miteinander über mich geredet, abwertend und geringschätzend.
    Zitat:
    “Ich staune über Dirk.. ich dachte er ist Christ und kennt Das Wort Gottes.”

    Das was ich hier von mir gebe, das würde Jesus vorbehaltlos annehmen können. Das worauf ihr euch beruft, was ihr das Wort Gottes nennt, das ist von Menschenhand gemacht, wusstet ihr das?
    In Berufung auf dieses Buch ist so unendlich viel Leid geschehen, im Laufe der Jahrhunderte. Jesus hätte dieses Buch ausdrücklich nicht gut geheißen und schon gar nicht diese institutionalisierte Macht, die Kirche. Diese Macht begründete seine Macht auf diesem Buch und hält sie bis heute aufrecht.
    Jesus hat gelebt, uns allen zum Vorbild. Der Herr, sein Vater hat ihn wieder zu sich geholt, doch sein Geist lebt und wirkt in uns. In jedem fühlenden Wesen ist sein Geist wahrnehmbar. Auch ein auf einem einsamen Atoll im Pazifik geborener Mensch kann seinen Geist wahrnehmen und seine Gebote erfüllen. Und das ohne je von diesem Buch gehört zu haben.
    Jesus wird leiblich wieder auferstehen. Glaubt ihr allen Ernstes, das er unterscheiden (scheiden, trennen) wird, zwischen denen, die dieses Buch kennen und denen die es nicht kennen???
    Liebe unterscheidet nicht, Liebe trennt nicht!!! Für was steht Jesus, wenn nicht für bedingungslose Liebe???

    Lieber Anders, liebe Andrea, liebe Esther, ich spreche euch mit meinen Worten direkt an und würde mich sehr freuen von euch in einer Antwort ebenfalls direkt angesprochen zu werden. Ich würde mich freuen, liebevoll und respektvoll angesprochen zu werden.
    Schon auf meinen vorigen Kommentar, in dem ich dich Anders direkt ansprach, habe ich keine Antwort bekommen.
    Ich hätte kein Problem, wenn dieser Kommentar hier nicht im Blog erscheint und eine Antwort direkt an meine Mail-Adresse geht, falls es euch zu sehr an eure institutionelle Substanz geht.
    Noch lieber wäre es mir, wir würden alle an einem Tisch sitzen und das in Liebe und Freundschaft besprechen.
    Für mich ist es eine sehr ernstes, besprechenswertes Thema und das sollte es m.M. nach für euch auch sein. Mich zu schmähen, verleumden, ignorieren ist gewiss kein Zeichen von Stärke und auch ganz gewiss kein christliches Verhalten. Genauso wenig wie es christlich war Jesus ans Kreuz zu nageln, weil er die Wahrheit vorlebte……

    Lieben Gruß, Dirk

  24. Anders says:

    Lieber Dirk.

    Bitte, bedenke, ich bin bmit Research und Artikel-Schreibereien sowie mit einem Privatleben rege beschäftigt.
    Wenn ich meine, nichts (mehr) sagen zu haben, kommentiere ich die Kommentare hier nicht.

    Ich bin weithin einig mit dir – und dennoch nicht.

    Ich muss deine Liebes-Vorstellung und sogar Jesus-Bild Korrigieren. Jesus ist die einzige veredelnde Gestalt in der Geschichte. Und der sagt: “Keine kommt zu Gott ausser durch mich” (Joh. 14:6)

    Du schreibst: “Diese Werte (der Liebe) sind göttliche, universelle Gesetze. Die gab es auch schon vor ihm. Die gesamte, göttliche Schöpfung ist auf Liebe aufgebaut, die einzige göttliche Kraft ist Liebe”.
    Dieser Aussage kann ich nicht beipflichten. Die ganze Geschichte ist doch eine lange Reihe von Kriegen – die sogar die Treibkraft der “Kultur” gewesen sind: Sie haben die Fantasie und Entwicklungsgabe der Menschen beflügelt. Ein Beispiel fällt mir ein: Die Lasers, mit denen ich so vielen das Augenlicht gerettet habe, wurden für Raumkriegs-Zwecke entwickelt. Die medizinische Verwendung war ein kommerzielles Nebenprodukt.

    Die Natur ist nicht Liebevoll: Da geht es wirklich ums “Überleben der Geeignetsten”

    NDu schreibst: “Naturvölker, die seit jahrtausenden ohne Schrift, aber im Einklang mit den universellen, göttlichen Gesetzen lebten, wurden “bekehrt”. Die nomadischen Indianer lebten in vollkommenem Einklang mit den universellen, göttlichen Gesetzen. Die angeblichen Lehren von Jesus Christus haben sie fast vollkommen ausgerottet”.
    Zum Teil falsch: Es leben in den USA mindestens ebenso viele Indianer wie in der präkolumbianischen Zeit (Als Jäger konnten nur 500.000 im Areal der USA leben). Die Indianer bekriegten sich schon lange vor Kolumbus über Jagdgründe. z.B.terrorisierten die vom Mississippi-Gebiet eingewanderten Irokesen die Stämme in den Nordöstlichen USA – rotteten viele von ihnen aus – weil sie sich in einem 5-Stämme-Bund (später kamen 2 weitere Stämme loser hinzu) vereinigten. Sie waren trotz Matriarchie – ausgesprochen grausam ihren Feinden gegenüber.
    Als der weisse Mann sie verdrängte und abschlachtete steckte er sie mit seine Krankheiten an – wonach sie wie die Fliegen starben. Die Indianer wurden zwar zuerst von den frommen Quäkern verdrängt, denen die gastfreundlichen Wampanoag-und Narrangansett Indianer nach ihrer Ankunft vom Hungerstod gerettet hatten – besonders mit der Beibringung der Mais-Zucht (Indian corn). Die Quäker sahen die Indianer als die Kanaaniten,
    deren Ausrottung Gott empfahl – und sie sahen sich wie die 13 Stämme der Israeliten (Daher gabe es ursprünglich 13 Kolonien, gibt es 13 Federn im kleinen Flügel des Adlers, 13 Sterne, 13 Pfeile sowie 13 Blätter auf dem Oliven-Zweig des Grossen Siegels der USA (einem geschenk an die Neue freimaurerische Welt von Mayer Amschel Rothschild).
    Nach der Gründung der USA durch den Illuminaten Benjamin Franklin und einem Haufen Freimaurer – deren Gott Luzifer ist – waren die Generäle der US hinter dem Vordringen nach Westen Freimaurer-Satanisten.

    Du schreibst: “In jedem fühlenden Wesen ist sein Geist wahrnehmbar”. Hast du denn nicht meine Einlagen über den Islam, die illuminaten gelesen? Da gibt es keinen Tropfen von Liebe – nur Hass auf den weissen Mann und Jesus Christus sowie seine Nachfolger insbeseondere.
    Wie viel libe es in den SS-Soldaten/Offizieren Hitlers gab, weisst due sicher besser als ich.

    Du schreibst: “Jesus wird leiblich wieder auferstehen. Glaubt ihr allen Ernstes, das er unterscheiden (scheiden, trennen) wird, zwischen denen, die dieses Buch kennen?” und denen die es nicht kennen???”
    JJa! Matth. 25:31 Wenn aber des Menschen Sohn kommen wird in seiner Herrlichkeit und alle heiligen Engel mit ihm, dann wird er sitzen auf dem Stuhl seiner Herrlichkeit, (Matthäus 16.27) (Offenbarung 20.11-13) 32 und werden vor ihm alle Völker versammelt werden. Und er wird sie voneinander scheiden, gleich als ein Hirte die Schafe von den Böcken scheidet, (Matthäus 13.49) (Römer 14.10) 33 und wird die Schafe zu seiner Rechten stellen und die Böcke zu seiner Linken. (Hesekiel 34.17)
    34 Da wird dann der König sagen zu denen zu seiner Rechten: Kommt her, ihr Gesegneten meines Vaters ererbt das Reich, das euch bereitet ist von Anbeginn der Welt! 35 Denn ich bin hungrig gewesen, und ihr habt mich gespeist. Ich bin durstig gewesen, und ihr habt mich getränkt. Ich bin Gast gewesen, und ihr habt mich beherbergt. (Jesaja 58.7) 36 Ich bin nackt gewesen und ihr habt mich bekleidet. Ich bin krank gewesen, und ihr habt mich besucht. Ich bin gefangen gewesen, und ihr seid zu mir gekommen.
    37 Dann werden ihm die Gerechten antworten und sagen: Wann haben wir dich hungrig gesehen und haben dich gespeist? oder durstig und haben dich getränkt? (Matthäus 6.3) 38 Wann haben wir dich als einen Gast gesehen und beherbergt? oder nackt und dich bekleidet? 39 Wann haben wir dich krank oder gefangen gesehen und sind zu dir gekommen? 40 Und der König wird antworten und sagen zu ihnen: Wahrlich ich sage euch: Was ihr getan habt einem unter diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan. (Sprüche 19.17) (Matthäus 10.42) (Hebräer 2.11)
    41 Dann wird er auch sagen zu denen zur Linken: Gehet hin von mir, ihr Verfluchten, in das ewige Feuer, das bereitet ist dem Teufel und seinen Engeln! (Offenbarung 20.10) (Offenbarung 20.15) 42 Ich bin hungrig gewesen, und ihr habt mich nicht gespeist. Ich bin durstig gewesen, und ihr habt mich nicht getränkt. 43 Ich bin ein Gast gewesen, und ihr habt mich nicht beherbergt. Ich bin nackt gewesen, und ihr habt mich nicht bekleidet. Ich bin krank und gefangen gewesen, und ihr habt mich nicht besucht.
    44 Da werden sie ihm antworten und sagen: HERR, wann haben wir dich gesehen hungrig oder durstig oder als einen Gast oder nackt oder krank oder gefangen und haben dir nicht gedient? 45 Dann wird er ihnen antworten und sagen: Wahrlich ich sage euch: Was ihr nicht getan habt einem unter diesen Geringsten, das habt ihr mir auch nicht getan. 46 Und sie werden in die ewige Pein gehen, aber die Gerechten in das ewige Leben. (Johannes 5.29) (Jakobus 2.13).

    Apropos der Libe zu den Feinden: Ja – richtig. Aber Selbbstverteidigung ist Erlaubt: Lukas 22: 36 Da sprach er zu ihnen: Aber nun, wer einen Beutel hat, der nehme ihn, desgleichen auch die Tasche; wer aber nichts hat, verkaufe sein Kleid und kaufe ein Schwert. 37 Denn ich sage euch: Es muß noch das auch vollendet werden an mir, was geschrieben steht: “Er ist unter die Übeltäter gerechnet.” Denn was von mir geschrieben ist, das hat ein Ende. 38 Sie sprachen aber: HERR, siehe, hier sind zwei Schwerter. Er aber sprach zu ihnen: Es ist genug.

    Was sagte Jesus seinen Feinden, den Pharisäern? “Matth. 23:33 Ihr Schlangen und Otterngezücht! wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?
    34 Darum siehe, ich sende zu euch Propheten und Weise und Schriftgelehrte; und deren werdet ihr etliche töten und kreuzigen, und etliche werdet ihr geißeln in ihren Schulen und werdet sie verfolgen von einer Stadt zu der anderen; 35 auf daß über euch komme all das gerechte Blut, das vergossen ist auf Erden, von dem Blut des gerechten Abel an bis auf das Blut des Zacharias, des Sohnes Berechja’s, welchen ihr getötet habt zwischen dem Tempel und dem Altar. (1. Mose 4.8) (2. Chronik 24.20-21) 36 Wahrlich ich sage euch, daß solches alles wird über dies Geschlecht kommen”.

    In Joh. 8:44 Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures Vaters Lust wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang und ist nicht bestanden in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er von seinem Eigenen; denn er ist ein Lügner und ein Vater derselben. (1. Mose 3.4) (1. Mose 3.19) (1. Johannes 3.8-10) 45 Ich aber, weil ich die Wahrheit sage, so glaubet ihr mir nicht.

    Es tut mir leid. Aber so sehe ich also die Sache

    Freundliche Grüsse

    Anders

  25. Solist says:

    Mh… muß es noch in Ruhe durchlesen, auch die Kommentare.
    Nur wird hier wieder gesagt…. Der HOLOCAUST war schon…. beschlossene Sache und gerade Dies ist eben in Zweifel zu ziehen. Worauf sogar jüdische und offizielle Quellen hinweisen.
    Conrebbi meinte, die gezeigten ausgemerkelten Körper waren deutsche gefangne nach dem Krieg, die als jüdische opfer der Öffentlichkeit verkauft werden. Zu den Rheinwiesnlagern gibt es ebenfalls ne Doku und ne alternative Doku aus USA, Welche mal die andere seite beleuchtet, mag man halten davon, was man will. sicherlich ein Teil Wahrheit und mehr, wie die Medien behaupten. Von wegen Befreier und so.
    Ich erinner auch noch das die angeblichen Lampenschirme aus judenhaut Fake waren, hat es doch Jemand gewagt, Dies zu untersuchen. Aus was sie waren, weiß ich nimmer, aber keine menschliche Haut.
    Eine Ausstellung in Deutschland zum Holocaust oder überhaupt zweiten Weltkrieg wurde abgesagt, da ieles sich als Fälschung entpuppte.
    Es gibt nachgewissenermassenmassen Fotos die Montagen waren. Ja, nicht nur Göppels verstand sich auf Propaganda. Schon zum mersten weltkrieg gab es solche Fotomontagen. Stalin lies aus fotos Leute entfernen nachträglich.
    Manche echte Fotos ordnete man enfach falsch zu. Ich habe paar Postkarten im Netz gesehen, wo Gefangene nach auusen schrieben. Da war ein Stempel drauf, von einer jüdischen Stelle, die es wohl damit absegnete. Mir geht es nicht um eine jüdische Marionette Hitler und das vieleicht in England ausgebildet wurde, habe auch gehört. es geht um die Lügen, wo bis heute gegen uns genutzt werden. Deutsche Bestien und die anderen waren die Guten. Und KZs gab es nur in BRD. Hitler behandelte die gefangenen wohl ziemlich korrekt, auch Amis. Während andersherum es nicht de Fall war und grausame Folterung, Morde ect. Dank auch sicher der Propaganda.
    Also ich kann natürlich nicht wirklich sagen, was da im einzelnen vorgefallen ist und sicher wird es bei den deutschen auch…. und einen Mengele gab es… jedoch ist die Wirklichkeit wohl doch eine Andere und zudem muß man bedenken, Die umstände. Alle großen Städte und die zivilisten wurden bombardiert, Die Versorgung war nicht mehr gegeben und da würde es wundern, wenn es nicht auf die KZ-Insassen ebenfalls Einfluss gehabt hätte und ebenfalls es auch durch die Angriffe Tote gab, angeblich kursierten auch Krankheiten gegen Ende.
    Genauso das schon bevor Hitler eingesetzt wurde in ZEITUNGEN in USA immer wieder von 6 Millionen Juden gesprochen wurde…. Its magic.
    Laut (jüdischem?) Weltalmanach lebten weltweit 15 Mio. Juden im Jahre 1933. Im Jahre 1948 auch… sogar 500 000 mehr.
    Es gibt 4 offizielle Werke, die mal auf einer Webseite mit Zahlen standen. Mit 2 Ausreisser unterm Strich ziemlich identisch.
    genauso wenn angeblich die Höchsten der sieger nichts von Holocaust poder Gaskamern schreiben, Wenn es Aussagen von zeugen gibt, Welche nach dem Krieg die “QAnlagen sahen und eben nichts von gaskammer, die Anderes sagen. Nach Berechnungen es technisch gar nicht möglich war, diese Zahlen und dann die verbrennungstemperaturen, die nötig gewesn wären und die berechnete dauer um diese Massen dann zu verbrennen. Anscheinend geht das heurte noch nicht.
    Es gibt nachgewiesene LÜGNER, die ihre Geschichte in den TV-Medien berichten durften. Sogar in der ARD mal ne Ausnahme. Eine frau mußte nach dem Tod der Mutter feststellen, das Sie ihr ganzes Leben lang belogen wurde, ihre Mutter nie in einem KZ war.
    Ein anderer lies sich ne Nummer eintattoowieren um dann glaubhaft zu sein, als Er überführt wurde, durch Recherche… gab er es zu aber seine Begründung ne neue Lüge…
    Die Tagebücher der Anne frank wurden TEILWEISE mit Kuli geschrieben. Angeblich gab es damals noch keine Kulis. Das seltene Foto, wo Sie aus einem Fenster sieht eine Fotomontage und soll später Schauspielerin geworden sein. Was ich natürlich nicht überprüfen kann, aber der “Rest” reicht mirt schon in Verbindung mit weiteren Ungereimtheiten und Fällen.
    Also definitiv stimmt Vieles nicht und natürlich muß man dies mit aller Gewalt offiziell aufrechterhalten.
    Auch das Ausschwirtz eoin Arbeitslager war und…. leicht nachvollziehbar…. Wer schwer arbeiten muss, vieleicht Rüstungsgüter herstellt. Also es wird ja nicht ne Häkelarbeit…. da muß man körperklich einigermassen fit sein und Wer nur noch ein Schatten seiner selbst, kann nicht den ganzen tag solche Arbeit leisten. Wer kurz vor dem Hungertote immer schwebt, kann überhaupt nichts mehr und das Gehirn wird sicher ebenfalls auf Notstrom sein.
    Soweit ich weiß, wurde der Holoclaus in den 1970er Jahre, erst so richtig benutzt und in den Schuölen verbreitet, Medien. Die offiziellen Zalen änderten sich ebenfalls mehrfach. Man bedenke, das damals unter Hitler AKRIBISCH die Zahlen erfasst wurden mit Lochkarten ect.
    Warum steht beim Zentralrat der juden, daß im Jahre 1941 gerade noch 163 000 Juden im Deutschen Reich lebten. Was schon weit weg von 6 Millionen ist, selbst wenn ALLE getötet worden wären, wie behauptet wird.
    Also die Oberen auf allen Seiten haben mitgespielt, aber Wer war mehr Opfer und wer mehr Täter in der Bevölkerung? Natürlich wurden ALLE benutzt und Opfer auf ALLEN Seiten, daß ist nicht die Frage.
    Es wird aber nach wie vor gegen uns benutzt und gewrade n heutiger zeit, wo mit dem Totschlagargument Nazis, Neurechte ect operiert wird und es von Jenen Kommunisten kommt, Welche die agenda, die sozialistisch daherkommen wird… Also das passende Instrument zur heutigen Zweit, das man nur in diese richtung kritisch blickt und alles in diese Richtung bugsiert, was man nicht haben will. Kritik an dem Massenzustrom, der agenda im Allgemeinen ect. Die linke, staatlich finanzierte Antifa…

  26. Solist says:

    Falsche Holocaust-Behauptungen (Teil 1)
    http://www.hist-chron.com/judentum-aktenlage/hol/falsche-holocaust-behauptungen.html
    Wenn die Psyche durchdreht und falsche Holocaust-Geschichten erfunden werden – und wenn die Verlage diese falschen Geschichten auch noch als “Literatur” verkaufen – das ist Holocaust-Industrie live

    Am 16. Mai 2010 war es 10 Jahre her, dass Norman Finkelstein sein Buch “Die Holocaust-Industrie” publiziert wurde [8]. Es ist eines der entscheidenden Bücher, das die Lügen um die Judenverfolgung auflistet und das die Machenschaften der “jüdischen Organisationen” präsentiert, wer an diesen Lügen verdient (die “Schriftsteller”, die KZ-Biographien erfinden), und die eigentlichen Opfer der Judenverfolgung (z.B. die Mutter Finkelsteins) bekommen viel weniger als die jüdischen Anwälte der “jüdischen Organisationen”, die keine Opfer der Judenverfolgung mehr waren [2].

    Nun ist bereits die 5. Auflage des Buchs “Die Holocaust-Industrie” erschienen, und nach wie vor werden die Auflagen weltweit restlos verkauft [8]. So kann sich die Weltöffentlichkeit weiterbilden, wie mächtige, organisierte Juden sich die armen, nicht organisierten Juden zum Opfer machen bzw. auf deren Buckel ihre Karriere machen. So kommt Finkelstein zum Schluss: Das Leiden der Juden wird ausgebeutet – durch reiche Juden, die z.B. die Anwälte sind, oder durch welterfahrene Juden, die eine KZ-Phantasie verkaufen [2].

    Schliesslich hat Finkelstein in den neuen Auflagen auch den Gulag erwähnt. Jurij Below sprach mit Finkelstein über den Faktor Gulag bei der Judenverfolgung im Jahre 2002 in Berlin und im Jahre 2007 in New York [8]. Gleichzeitig reduzierten sich von Auflage zu Auflage die Opferzahlen der Judenverfolgung von 5,1 Mio. (1. Auflage) auf ca. 1 Mio. (3. Auflage) bis zur Angabe, dass die 47.397 “vermissten Juden” des IRK-Suchdienstes von Arolsen stimmen könnten [8].

    Dass die deutsche Bevölkerung seit Jahrzehnten Opfer von Verleumdungen der jüdischen “Schriftsteller” mit ihren KZ-Märchen und Holocaust-Fiktionen ist, und dass die deutsche Regierung sich eigentlich längstens diese jüdischen “Schriftsteller” mit ihren schrecklichen KZ-Fictions hätte gerichtlich vorknöpfen müssen, dies hat Finkelstein bisher nicht gewagt zu erwähnen. Das kommt aber vielleicht noch. Irgendwann kommen die grossen jüdischen Lügner der Geschichte doch noch vor Gericht: Wiesel, Wilkomirski, Wiesenthalzentrum etc. [2]

    Im Jahr 2010 hat Finkelstein noch Redeverbot in Deutschland – gewisse Leute wollen seine Wahrheiten der Praktiken der jüdischen Hetzorganisationen und der Lügner-“Schriftsteller” noch nicht hören in Deutschland. Es könnte sein, dass es sich dabei um den Zentralrat der Juden in Berlin handelt, der bisher die Weiterbildung verweigert… [8]

    1. Die Lüge von Elie Wiesel: Er war nie in einem KZ – und alle seine Familienmitglieder leben… usw

    —–

    MEINE MUTTER WAR EINE LÜGNERIN. SIE WAR NIE IN EINEM KZ !
    https://www.youtube.com/watch?v=7EnbgkxY8Sc

    man youtube mal Alles eine Lüge, die echten Kriegsursachen von 1939 (so ungefähr). Von Generalmajor a.D. Schultze-Rhönhoff. Der natürlich auch nur eine Teilantwort, eine begrenzte Sichtweise, durch seine Recherche, hatte.
    Und, wie Einer hier schrieb, das der angeliche Schädel Hitlers, nicht Er gewesen sein soll, NACH Untersuchungen festgestellt, habe ebenfalls mitbekommen. Einer behauptete gar, Er hätte Hitler, NACH dem Krieg, im Ausland persönlich getroffen plus ein Foto. Ob es stimmt, auch hierzu kann es nicht sagen. Jedoch halte es für wahrscheinlich, das Er, nach getamner Arbeit…. ins Ausland durfte und es ist anzunehmen, rein spekulativ, sicher mit segen seiner Herren. Es war übrigens kein ANGEBLICHER augenzeuge, der ein Fan von Hitler war, ganz im Gegenteil. Er sei angewidert von Ihm gewesen, was Er sagte und beschrieb, was Hitler zu sich genommen haben soll. Vegetarisch versteht sich. Aber nochmal: OB diese Geschichte stimmt, oder nicht… zumindest die Möglichkeit erscheint wahrscheinlich, daß der angebliche Selbstmord nicht real war und wenn nicht real und ja durch Deckung der Sieger (?), kann man spekulieren, daß Er übelebte.
    Auch derletzt wieder mal… also nur Wochen her… Ein neues Theaterstück über Anne frank PLUS eine Neu-Verfilmung. Es nimmt kein Ende.
    Und wie kann es möglich sein, das die Medien in Talks, zumal in Anbetracht der nicht korrekten Zahlen immer wieder neue Holocaustüberlebende in Talks aus dem Hut zaubern. In reifem Alter und in der Regel geistig noch sehr rege.
    Wobei ich nicht behaupten kann, Alle seien Lügner und Eine sagte eigentlich klar, Sie hörte von den Vernichtungen erst NACH DEM KRIEG.
    Und Sie glaubte es natürlich, wie auch die Deutschen, was Ihnen gesagt wird in Schule usw. und auch in Israel, Die Juden als immerwährende Opfer der Geschichte seit Jahrhunderten und…. naja
    ODER man denke an die angeblichen (Schreibtäter-) Täter, die in ebenfalls reifen Alter dann aufgefunden wurden und vielfach sagten, Sie wären daran nicht beteiligt gewesen, Sie wußten nichts von der Vernichtung….
    Vieleicht da Sie nicht gelogen hatten und eben diese breite Vernichtung nicht stattfand, aber es selbst zum Teil dann glaubten?

    —–

    Es gibt einen Benjamin Freedman. Ein ehemaliger Jude, dann Christ und Insider (angeblich), kannte etliche hohe Tiere, war bei Geheimverhandlungen dabei, kannte Kennedy und eigentlich denke ich, liegt auch Er falsch. Er stellt Hitler als einen Guten dar, KEIN WITZ. Er setzte sein Vermögen wohl dafür ein, die Leute aufzuklären. Bei Youtube findet man eine Rede von Ihm im Willard Hotel von 1961, deutsch übersetzt. Also wie so oft, vermutlich eine eingeschränkte Sichtweise und doch ein Teil Wahrheit und da kommen die Deutschen VIEL besser weg und wie mit den Juden umgegangen sind vor dem Krieg sogar positiv und später es Gründe gab, warum es dann nicht mehr so war, aber eben nicht so, wie es verbreitet wird.
    Also selbst in meinen Augen schiesst er übers Ziel hinaus. Das kennt man auch bei anderen Beispielen. Wie Suchende… Einer war radikaler Muslim, wechselte ins christliche Lager und dann war doch ziemlich radikaler Christ. Also es in beiden Fällen in eine extreme richtung ging, wobei natürlich die zweite Variante deutlich besser und es dann nicht um Vernichtung von Ungläubigen geht. Das meine ich natürlich nicht.
    Ok, anderes Beispiel: Wenn die politischen Lager gewechselt werden, wobei auch gewisse Agenten…. die mal rausgenommen…. Also aus echter Überzeugung von der linken Seite auf die Rechte wechseln und umgekehrt. Ein Mitteleweg gibt es da nicht.
    Also man muß eben sich die teilwahrheit selber zusammenstückeln. Wo könnte es stimmen, wo nicht und vieleicht ein grobes Bild zumindest bekommen.
    Eine Doku nennt sich HELLSTORM, Höllensturm. Es gibt 2 deutsch synchronisierte Versionen. Die zweite ist besser, mit mehreren Sprechern. Eine Frau dabei. Aber egal Welche, nicht uninteressant und natürlich, auch hier dieffernenzieren und Eines kann man am Anfang für sich entsprechend deuten. Das hitler von den Deutschen anfangs als ein Guter angesehen wurde, zusamenhängend mit dem Vortrag von Schultze- Rhonhöff u.a.
    Am besten damit youtuben: Höllensturm offiziell Hellstorm deutsch
    Das Volk litt Not, und dann taucht Einer auf und nun geht es den Deutschen besser. Hitler wurde wohl auch geschult um seine reden entsprechend zu verkaufen und… auch Obama soll Schauspielunterricht bekommen haben und vermutlich wurden ie dutschen auch heuimlich zuerst finanziert, gestützt, damit es nach Oben ging… und Russland…. naja, vermutlich ähnlich unter Putin, wobei ich es bitteschön, NICHT gleichsetzen will, nur gewisse wiedrholende Muster. Genauso wie der Mauerfall ja richtig und trotzdem geplant von der Elite und das Ziel negativ für Alle. Es ist immer ALLES geplant. Kommunismus, Kapitalismus, Faschismus, Demokratie, Monarchie…. und imme und überall deren Marionetten. Ob es Diktatoren sind, die Ihr Volk abschlachten und ausbeuten, wie vielfach AUCH in Dritte Welt Ländern und Einer den Nächsten ablöst oder die Apartheid durch den ANC und danach dem Volk noch schlechter…. Die verschiedenen Parteien mit Waffen versorgt und gegeneinander gehetzt…
    Ob es den Völkern real zuerst wirklich besser geht und aber Dies täuschen kann und eben genauso geplant ist… Ob Revolution und die “alte installierte Ordnung” zu zerstören und geplant, die Neue aufzurichten…

    —–

    http://www.jubelkron.de/index-Dateien/dasWort-Dateien/holocaust.html

    —–

    http://www.most-wanted.name/index_htm_files/Churchill%20spricht.pdf

    https://mutzurwahrheit.wordpress.com/zitate/
    Derjenige muss in der Tat blind sein, der nicht sehen kann, dass hier auf Erden ein großes Vorhaben,
    ein großer Plan ausgeführt wird, an dessen Verwirklichung wir als treue Knechte mitwirken dürfen.

    ANMERK: In einem der JASINNA-Videos wurde auch etwas von Churchill eingeblendet. Es ging Churchill NICHT um Hitler und auch nicht um den Nationalismus, sonder Vernichtung der Deutschen. Sinngemässer Inhalt.
    Also wenn man im Hinterkopf hat, das Hitler wie Churchill, Roseveelt, Stalin, De Gaulle Mitspieler waren und die diversen politischen Systeme, macht so eine Aussage ziemlich Sinn, oder?
    (Sir Winston Churchill)

    —–

    Übrigens urteilte eine übergeordnete Instanz. Ob es der Gerichtshof in Den Haag war oder… das den Holoclaus zu leugnen KEINE Strafe nach sich ziehen darf. Sie verurteilten es zwar moralisch, jedoch dürfe es keine Strafe nach sich ziehen. Das es in der Praxis manchmal anders läuft…. Ob die Angeklagten dieses Urteil kannten?
    Und streng genommen, wie gesagt, müßte man demnach, von der Logik her, sogar offizielle Seitenbetreiber und auch Jüdische verurteilen.

    Weltweit 14,2 Millionen Juden
    http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/22645
    Neue Studie des Jerusalemer Jewish People Policy Institute veröffentlicht
    Aktualisiert am 30.06.2015, 16:01

    http://www.luebeck-kunterbunt.de/Holocaust/Ungereimtheiten.htm

    Vor und nach dem “Holocaust”: jüdische Bevölkerungszahlen in 1933 und 1948
    http://www.postswitch.de/wissenswertes/vor-und-nach-dem-holocaust-juedische-bevoelkerungszahlen-in-1933-und-1948.htm

    —–

    Vorgeschichte
    Von den Anfängen bis 1945
    http://www.zentralratdjuden.de/de/topic/17.vorgeschichte.html
    Obwohl Historiker davon ausgehen, dass Juden seit dem dritten Jahrhundert in dem heute als Deutschland bezeichneten Gebiet lebten, gab es bis ins 19. Jahrhundert nie einen überregionalen Zusammenschluss. Erst am 29. Juli 1869 konstituierte sich in Leipzig eine überregionale jüdische Organisation: der Deutsch-Israelitische Gemeindebund. Die Gründungsversammlung bezeichnet den Kampf für die rechtliche Gleichstellung der Juden als Hauptaufgabe der Vereinigung. Daneben bestand seit 1893 der in Berlin gegründete Central-Verein deutscher Staatsbürger jüdischen Glaubens (CV). Im Jahre 1927 zählte der CV etwa 70.000 Einzelmitglieder, die in 21 Landesverbänden zusammengeschlossen waren. 1904 formierte sich der Verband der deutschen Juden.

    Bis 1933 gab es jedoch niemals eine einheitliche jüdische Organisation. Kurz nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten bildete sich der Zentralausschuss der deutschen Juden für Hilfe und Aufbau. Daraus ging am 17. September 1933 die Reichsvertretung der deutschen Juden hervor. Zum ersten Präsidenten des Zentralausschusses der Juden wurde Rabbiner Leo Baeck gewählt. Im Rahmen der Nürnberger Rassegesetze musste der Name der Reichsvertretung auf Anordnung der Naziregierung im Juli 1939 in Reichsvereinigung der Juden in Deutschland abgeändert werden. Die Reichsvereinigung stand unter direkter Kontrolle der Geheimen Staatspolizei (Gestapo). Am 10. Juli 1943 wurde die Geschäftsstelle in Berlin geschlossen, die Reichsvereinigung aufgelöst, das Vermögen beschlagnahmt und die verbliebenen Mitarbeiter deportiert.

    Vor der Schoa lebten in Deutschland zwischen 500.000 und 600.000 Juden. Bei einer Volkszählung am 16. Juni 1933 wurden – mit Blick auf die Ausgrenzung und Vernichtung jüdischen Lebens – genau 502.799 Personen als “Juden” gelistet. Sechs Jahre später hatte sich die Zahl aufgrund von Emigration und Vertreibung auf 215.000 mehr als halbiert. 1941, zu Beginn der Deportation in die Vernichtungslager, hatte sich die Zahl der “deutschen Juden” noch einmal auf 163.696 verringert, eine danach vorgenommene Erhebung am 1. April des Jahres 1943 führt nur noch 31.897 Jüdinnen und Juden auf. Von den rund 15.000 noch in Deutschland lebenden Juden zu Kriegsende dürfte etwa ein Drittel die nationalsozialistische Verfolgung in der Illegalität überlebt haben.

    Mh, Wenn es anklicke kommt nur FAST leere Seite
    Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der …
    https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/‎
    Das nun in zweiter Auflage vorliegende Gedenkbuch enthält die Namen von etwa … der nationalsozialistischen Judenverfolgung in Deutschland (1933-1945).
    https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/

    Es hätte die Seite sein könnnen, wo namentlich tote Juden unter Hitler mit Zahlen DEUTLICH unter 100 000. Ich hoffte mit Stichworten zu finden und dort wo es las, stand NICHT, das vergast oder ermordet worden sind.

  27. Dirk says:

    Dieses Buch räumt mit der These vom »Überfall« endgültig auf.
    Es ist Ende 2015 auf den Markt gekommen
    Bernd Schwipper: DEUTSCHLAND IM VISIER STALINS

    Der Weg der Roten Armee in den europäischen Krieg und der Aufmarsch der Wehrmacht 1941 – Eine vergleichende Studie anhand russischer Dokumente.

    Dr. rer. mil. Bernd Schwipper, Generalmajor a. D., hat viele Jahre über die Frage »Überfall oder Präventivschlag« geforscht. Dank seiner intimen Kenntnisse der russischen Archive, der russischen Sprache sowie der militärischen Strukturen der Roten Armee konnte er das 1939 beginnende Vorrücken der Sowjetunion nach Westen explizit nachvollziehen:

    Polen 1939,
    Finnischer Winterkrieg 1939/1940,
    die drei Baltikum-Staaten 1940 sowie
    die Planung eines Überfalls auf Ostpreußen 1940
    und schließlich Bessarabien und die Bukowina.
    Diese gezielte Westverschiebung des sowjetischen Einflussbereiches bildete die Grundlage für Stalins Aufmarschpläne, die der Militärwissenschaftler auf den Mai 1940 datieren kann, während die deutschen Aufmarschpläne gegen die Sowjetunion erst im Winter 1940/41 Gestalt annahmen.

    Verschiedene Operationspläne, die in immer dichterer Zeitfolge erstellt wurden, die einzigartige Aufrüstung von Heer und Luftstreitkräften und der energische Ausbau der Infrastruktur sind beredte Beispiele für Stalins Angriffspläne gegen den westlichen Nachbarn.

    Die letzten Operationspläne datieren vom Mai 1941 und erreichten ihren Schlusspunkt in dem »Vorbefehl« vom Juni 1941.

    Der Verfasser hat vor allem russische Dokumente und Militärakten ausgewertet und fachmännisch interpretiert, die von der deutschen Forschung bislang unbeachtet beiseitegeschoben wurden. Schwippers Studie ist eine militärgeschichtliche Sensation.

    Sie räumt mit der These vom »Überfall« endgültig auf. Des Verfassers Argumente und die von ihm vorgelegten Dokumente sind der Schlußstrich in der Diskussion zu dieser wesentlichen Frage zur Geschichte des Zweiten Weltkrieges.

    Ein Knüller der Zeitgeschichtsforschung!

    Gruß, Dirk

  28. Dirk says:

    Der Sohn des Jahrhundert-Geigers Yehudi Menuhin erzeugt ein Jahrhundert-Beben der größten Lüge der Menschheitsgeschichte
    http://www.amazon.de/Tell-Truth-Shame-Devil-2015/dp/193778729X/ref=sr_1_1/279-1623764-5682032
    Ein prominenter Jude hat jetzt den Anfang gemacht, er konnte die Lüge nicht mehr ertragen und hat die Konsequenzen in Kauf genommen, „die größte Lüge der Geschichte“ und das gewaltigste Abzock-Unternehmen des Menschheitsverlaufs zu entlarven. In seinem zuerst in Englisch erschienen Buch „Tell the Truth & Shame the Devil“ durchbricht er alle strafrechtlichen Tabus.
    Gerard Menuhin und der Buchtitel seines Werkes. Zu deutsch: „Sag die Wahrheit, auch wenn sie weh tut“! Das Buch ist derzeit nur in Englisch bei Amazon erhältlich. Doch Amazon liefert in alle Länder. Die deutsche Version soll im Frühjahr 2016 erscheinen und wird wieder bei Amazon erhältlich sein.
    Er schreibt:
    „Der Holocaust ist die größte Lüge der Geschichte. Deutschland hat keine Schuld am Zweiten Weltkrieg und Adolf Hitler war der einzige Staatsmann der Welt, der die Welt vor der plutokratisch-jüdischen Gefahr hätte retten können, um den unterjochten Planeten wieder zu befreien.“
    Der Autor, Gerard Menuhin, bekannter Filmemacher und Autor, Sohn des weltberühmten Geigers Yehudi Menuhin, bezeichnet die uns aufgezwungene Holocaust-Story nicht nur als die größte Lüge der Geschichte. Er geht mit diesen Enthüllungen an die Öffentlichkeit, gerade weil sein Vater aus der Erlebnis-Generation stammte und die Wahrheit kannte. Und er geht noch viel weiter, als nur die Holo-Lüge allein anzuprangern.

    Was bislang unvorstellbar war, wurde jetzt von diesem edlen Menschen jüdischer Herkunft offen ausgesprochen – und ein Beben wird folgen. Man stelle sich nur vor, ein berühmter Jude sagt, dass die Hoffnung der Menschheit berechtigt gewesen sei, in Adolf Hitler den Mann gesehen zu haben, der die Welt von der jüdischen Geldherrschaft befreien würde.

    Menuhin unterstreicht in seinem Buch, dass es den grauenhaftesten und schlimmsten Krieg aller Zeiten brauchte, um die Rettung der Menschheit vor der jüdischen Geldherrschaft zu verhindern. Diese Tatsachen kennen die Aufgeklärten wohl, aber dass ein so prominenter Jude, ein Mensch von edelstem Charakter, dies öffentlich macht, das hätte niemand zu hoffen gewagt.
    Gerard Menuhin schreibt in seinem Buch weiter:
    „Allein schon die Tatsache, dass man den jüdischen ‚Holocaust‘ nicht in Frage stellen darf und dass jüdischer Druck demokratischen Gesellschaften Gesetze aufgezwungen hat, um unerwünschte Fragen zu verhindern – während derselbe angeblich unbestreitbare ‚Holocaust‘ ständig propagandistisch aufgewärmt und der Glaube an ihn durch Indoktrinierung gefestigt wird –, verrät schon alles. Sie beweist, dass er eine Lüge sein muss. Warum wäre es denn sonst nicht erlaubt, ihn in Frage zu stellen? Weil dies die ‚Überlebenden‘ beleidigen könnte? Weil es ‚das Andenken an die Toten schmäht?‘ Kaum hinreichende Gründe, um eine Diskussion zu verbieten! Nein; solche Gesetze wurden verabschiedet, weil die Entlarvung dieser größten aller Lügen Fragen über so viele andere Lügen nach sich ziehen und den Zusammenbruch des ganzen brüchigen Gebäudes heraufbeschwören könnte.“

    Das sind die Fragen, die Gerard Menuhin aufwirft:

    Das Buch besteht aus drei Teilen. Der erste Teil behandelt die Holocaust-Lüge und den sogenannten Täter Adolf Hitler. Der zweite Teil des Buches enthüllt die Aktivitäten der wirklichen Verbrecher und bietet einen historischen Überblick über den Fortschritt ihrer Verbrechen, und wie sie es machen. Vor allem, wie sie ihre Finanz- und Medienmacht für ihre Verbrechen einsetzen. Der dritte Teil behandelt die beiden Weltkriege, die derzeitigen Gesetze gegen die Meinungsfreiheit und die Entstehung des globalen Orwell-Staates.

    Wie gesagt, es handelt sich nicht um irgendeinen Autor, sondern um den Sohn des in den USA geborenen Jahrhundertgeigers Yehudi Menuhin. Yehudi Menuhin, obwohl er aus einer alten Rabbiner-Linie abstammte, verurteilte immer schon mit aller Schärfe die Verbrechen des jüdischen Staates Israel im Zusammenhang mit dem Raub Palästinas.

    Gruß, Dirk

  29. Anders says:

    Hallo Dirk und Solist.

    Hört bitte mit dieser Holocaust-Leugnung und Hitler-Veredlung auf.
    Hitler war ein ebenso grosser Verbrecher wir Churchill, Eisenhower, Franklin D. Roosevelt und der Jesuiten-Jude Josef Djugashvili Stalin http://www.jewwatch.com/jew-leaders-stalin-3%20Jewish%20Wives%20of%20Joseph%20Stalin.html. Und sie waren alle aus demselben Schoss gekrochen.

    Es gab die Vernichtungslager, wo überlebende dänische KZ-Gefangene ihre Gräuel-Erlebnisse berichtet haben – und wo Dänische Patrioten und Polizisten verreckten

    Ein sehr arischer SS-Meldefahrer war Patient bei mir – und hat von seinem Besuch in Auschwitz erzählt: Er sähe Häufen von Leichen und Leute, die sie in grosse Öfen brächten. Der Gestank sei fürchterlich gewesen.

    Holocaustleugnung ist ebenso falsch wie Israels Holocaust-Religion mit 6 Mio. Juden.
    Ein Vergleich der Anzahl der Juden weltweit 1933 und 1948 im Jüdischen Almanach zeigt, dass es 1948 weltweit 700.000 mehr Juden als 1933 gab.
    Wo waren die 6 MIo. geblieben?

    Keine der gängigen Seiten sagt die Wahrheit.

    Dies war nun Schluss mit dieser Diskussion.

  30. Dirk says:

    Armer Anders.
    Unliebsame Botschaften sind nicht so dein Ding?
    Villeicht dämmert es dir langsam?
    Es gibt eine Realität außerhalb der Bibel!

    Lieben Gruß, Dirk

  31. Anders says:

    Unwissender Dirk.

    Wenn du meine sehr vielen Einlagen gelesen hättest, würdest du wissen, dass sie eben nicht von der Bibel handeln – und das tut diese Einlage auch nicht. Sie sind die Geschichte des Luzifers, der die Welt regiert – und wie und mit wem er es tut.

    Aber keiner ist so blind, wie derjenige, der nicht sehen will. Daher beende ich auch meine Diskussionen mit dir. Es ist Zeitverschwendung – wie immer mit Antichristen/Gnostikern.

  32. Pingback: Adolf Hitler – ein deutsches Verhängnis | Detlef Nolde - persönlicher Blog

  33. d_dvorac says:

    Nach Rabbi Marvin Antelmans To eliminate the Opiate I und II wurde Adolf an einem Tisha B’Av (9.11.) rituell gezeugt im selben Haus, in dem auch schon seine Großmutter beschäftigt war, den Vater benennt er nicht, doch benennt ihn als Abraham, einen reichen ungarischen Juden. Die Bennung Abraham muß keinen Eigennamen bedeuten, sondern kann auch als Hinweis auf dessen Zugehörigkeit zur noahitisch elitären Kaste aufzufassen sein.
    Rituell gezeugt mit der Bestimmung eines wiedergeborenen Nimrod, der ein Volk als großer Menschenjäger vor Gott forciert Richtung Niniveh deportiert hatte.
    Der 9.Av entspricht im Sonnenkalender dem 19.7. , im Altertum dem Tag des ersten Aufblitzens des Sirius am Horizont und dem Beginn der Hundstage.

    Entsprechend der Tradition wanderten die Juden für 40 Jahre durch die Wüste, um die Abweichler auszuchecken: Jedes Jahr zu Tisha B’ Av wurden für die Wüstennomaden Gräber ausgehoben, und ein Teil von ihnen kam an diesem Tag um, bzw wurde ihr Leben geheiligt, indem es rituell dem Lebengeber zurückübereignet wurde.
    Das Prozedere ging so lange weiter, bis alle Mosesdissidenten hinweggerafft waren und die neue Generation den Jordan überschreiten durfte.
    An einem 9.Av sollen je der 1. und 2. Tempel geschleift worden sein, und 2* Rom gebrannt haben.

    Hitlers Mutter soll ein Jahr später als offiziell angegeben an Krebs gestorben sein und sie verriet ihrem Sohn, wer sein Vater wirklich war. Nach ihrem Tod lebte Hitler in Wirklichkeit bei seinem Vater Baron de Rothschild in Wien und nicht in einem Männerheim. Die deutschen Konzernbosse haben genau gewusst, wer A.H. wirklich war und daher mit ihm kooperiert und ihn gestützt, wäre er tatsächlich ein mitttelloser Ex-Meldegänger gewesen, würden sie diesen Niemand arrogant übersehen haben und die NSdAP wäre vollkommen chancenlos geblieben.

    In seinem Werk Rom und Jerusalem – Die letzte Nationalitätenfrage (The Revival of Israel – Rome and Jerusalem, the last nationality question) von 1858 erklärt Marxfreund Moses Hess den Rassenkampf, nicht den Klassenkampf, als den Faktor, der das Gesicht Europas formen sollte. 1862 formulierte er den Nationalsozialismus begrifflich als verbindliche Staatsideologie für den zionistisch projektierten rassereinen Judenstaat Eretz Yizrael.
    Hierfür wird Syrien derzeit in Erfüllung der Abrahamprophezeiung schonmal bis zum Euphrat ausgeräumt.

    Schkolnik Hitler desselben Vereins wie sein 33° Mentor Leo Baeck wurde in Tavistock in einem Monarch-Vorläuferprogramm durch die Mangel gezogen und fungierte fortan als britischer Agent, sein Rothschildverbindungsmann war Moses Pinkeles alias Trebitsch Lincoln, alias Ernst Franz Sedgwick Hanfstaengl, alias “Putzi”. Dieser enge Freund Leon Trotzkys und ehemalige Studienkommilitone Roosevelts soll ein ungarischer kabbalistischer Jude gewesen sein, der mit ausserordentlichen mind control und -Manipulationsfähigkeiten ausgebildet war und der neben Hitlers Mein Kampf und das NSDAP-Parteiorgan Völkischer Beobachter darüberhinaus Trotskys Rote Armee zu finanzieren half.

    Um beim Kappputsch mitzumischen, flog Hitler von München nach Berlin, um seinen operativen Rothschildfunktionär und Kapps persönlichen Sekretär zu sprechen.
    Trebitsch Lincoln informierte den zukünftigen Führer, dass der Putsch vorbei wäre, die Putschisten flöhen alle Richtung Schweden, er solle am besten nach München zurück, wenn er nicht gefangen werden wolle.
    Der Vater Dr. Wolfgang Kapps, Friedrich Kapp war der erste, der die Oktoberrevolution als “Iscander Project” bezeichnete, wie aus einem Brief von Alexander Herzen an Moses Hess hervorgeht. Barry Chamish: “This letter, in my opinion, is probably the most important document linking the Illuminati Sabbatians, Narodnicks, post World War I Internationalists such as the CFR, the Nazis and the World Government UN Establishment.”

    Beim Kappputsch war die Ehrhardtbrigade die erste der revolutionären Freikorpformationen, die damit begannen, Swastikasymbole an den Helmen zu tragen, und so durchs Brandenburger Tor zu marschieren…

  34. Dirk says:

    Aha, jetzt bin ich nicht mehr nur ein Nichtchrist, sondern sogar der Antichrist?

    Was ist es? Was habe ich dir angetan, das du jetzt so ausfällig wirst?

    Zu einem Karsten hast du am 25.04.2016 um 19.39 Uhr geschrieben:
    “Das ist es eben, was mir so oft fehlt: Stellungnahme zu konkreten Punkten.”
    Das war die Einlage mit de Ruiter.
    Ich habe zwei fundierte Einlagen, von glaubwürdigen, unverdächtigen Quellen, genau zum Thema, geliefert. Warum beleidigst du mich? Warum nennst du mich Antichrist?? Wenn dir Argumente fehlen, beim Lesen von Kommentaren die dir nicht gefallen, dann wirst du beleidigend. Ich hatte gehofft, dir diese unschöne Umgehensweise mit Kommentatoren hinlänglich aufgezeigt zu haben.
    Tut mir leid, dein Verhalten hat keinerlei Größe. Du sitzt auf deinem hohen Sockel des Admins. Du wirst einfach beleidigend, wenn dir etwas nicht passt. Wer dir zu “lästig” wirst, den “schnippst” du raus.
    Nun denn, ich werd dir wohl kaum helfen können. Ich verabschiede mich daher, diesmal wirklich.
    Mit Hochachtung vor deinem Werk, diesem Blog, der sehr eigenständig, unglaublich informativ und Investigativ ist. Ich kenne keinen zweiten dieser Art.
    Ich glaube, es wäre der Sache, der Aufklärung dienlich, wenn du den christlichen Aspekt hier raus halten könntest.

    Wirklich ehrlich gutgemeinten, lieben Gruß, Dirk

  35. Anders says:

    Hallo, dvorac.

    Dies ist ja hochinteressant.
    Darf ich diese Einlage als Post bringen. Ich brauche dafür deinen Namen. Gibt es noch etwas hinzuzufügen?

    Ich habe Antelmans Buch gedownloaded – habe aber gerade jetzt keine Zeit es zu lesen.
    Welche sind Antelmans Quellen?

  36. Roland says:

    @d_dvorac

    Ich kann Dir direkt einen logischen Beweis dafür geben, daß Adolf Hitler nicht die Pläne von Rothschild und Tavistock ausführte und mit diesen Lumpen nie etwas zu tun hatte! Es ist ganz einfach. Adolf Hitler war Frontsoldat und zwar Meldegänger. Das ist so ziemlich die gefährlichste Tätigkeit, welche ein Soldat leisten kann.

    Adolf Hitler bewies hierbei außerordentlichen Mut und war so erfolgreich, daß….. er nicht befördert wurde!

    Dann hätte man nämlich den besten Meldegänger verloren. Aber er wurde für seinen außerordentlichen Mut mehrfach ausgezeichnet! All dies ist durch verschiedene Gerichtsprozesse hieb und stichfest abgesichert!

    Wäre Adolf Hitler für “höhere Aufgaben” gemäß dieser depperten Rothschildtavistocklüge vorgesehen gewesen, hätte man Adolf Hitler während des Kriegs in der allersichersten Schreibstube im allersichersten Bunker weit weg im Hinterland arbeiten lassen und nicht an vorderster Front ausgerechnet als Meldegänger!

    Übrigens kam Adolf Hitler auch einmal mit einer fetten Kriegsbeute Beute zurück:

    Adolf Hitler wurde als Regimentsordonnanz auf dem Wege zum Bataillonsstab ins Sperrfeuer genommen. Er vermutete hinter einem Hügel das Bataillon, sprang über diese Böschung und geriet in einen von Engländern besetzten Trichter, die ihn sofort aufforderten, sich zu ergeben. Hitler zog geistesgegenwärtig seine Pistole, als die einzige Waffe die er hatte, hielt damit nicht nur die Engländer in Schach, sondern nahm sie gefangen und führte sie seinem Regimentsstab zu. Einen Offizier, einen Sergeanten und 13 Mann!

    Dafür bekam er das Eiserne Kreuz 1. Klasse.

    Kein Wunder, daß dieser Soldat außer weiteren Auszeichnungen (im ganzen erhielt Adolf Hitler 5 Orden) auch ein Regimentsdiplom wegen hervorragender Tapferkeit vor dem Feinde erhalten hat!

    Da kann dein verlogener Rabbi nicht mithalten!

  37. Roland says:

    @Anders

    “Ein sehr arischer SS-Meldefahrer war Patient bei mir – und hat von seinem Besuch in Auschwitz erzählt: Er sähe Häufen von Leichen und Leute, die sie in grosse Öfen brächten. Der Gestank sei fürchterlich gewesen.”

    Ein Patient von Dir? Welches Leiden hatte denn ausgerechnet ein SS-Mann, daß er die Hilfe eines Juden bedurfte?

    Es gab in Auschwitz keine großen Öfen, wo man Haufen von Leichen hätte verbrennen können. In Birkenau gab es ein einziges kleines Krematorium, wo Juden sich auf Wunsch kremieren lassen konnten. Das war ähnlich wie in Theresienstadt, wo ebenfalls die registrierten Juden sich kremieren lassen konnten.

    Die beiden “Krematorien” in Auschwitz Birkenau am Ende der Rampe, in deren Gaskammern die Juden täglich 30000 unregistrierte Juden mit Zyklon B getötet haben, waren Großbäckereien! Dies geht aus einer thermischen Berechnung hervor. Oben haben die Juden Brötchen gebacken und unten haben sie die unregistrierten Juden direkt von der Rampe weg doppelvergast!

    Dies geht aus den Zeugenaussagen beim IMT unwiderlegbar hervor. Beim IMT wurden die Ergebnisse einer polnisch-russischen Untersuchungskommission von 1944 bekannt, welche Zyklon B genau untersucht hat. Daher weiß man um die physikalischen Eigenschaften von Zyklon B Bescheid. Desweiteren wurde beim IMT der spezielle Behälter sogar maßlich vom Hersteller Michal Kula vorgestellt, in welchen die Juden das hochgiftige Zyklon B eingefüllt haben.

    Diese Spezialbehälter wurden durch vier Deckenöffnungen im schützenden Inneren der Drahtnetzsäulen in die Gaskammer bis zum Boden herabgelassen, nachdem die Gaskammer mit Juden gefüllt war und die sich nach innen öffnende Einlaßtür geschlossen war.

    Über die Tötungszeiten wurde durch die IMT Verhandlungen auch viel bekannt. Der gesamte Tötungszeitbereich bewegte sich von “augenblicklich” über “sofort”, eine Minute, zwei bis drei Minuten bis in seltenen Fällen maximal 20 Minuten.

    Anhand dieser wenigen Angaben, Zyklon B Eigenschaften, Spezialbehälterabmessungen und die Tötungszeiten kann das Geschehen in der Gaskammer eindeutig rekonstruiert werden. Allzumal die Aussagen von vielen anderen Juden bestätigt wurden.

    Diese wenigen bestens bezeugten Aussagen, welche zudem von allen Revisionisten gemieden werden wie die Teufel auch das Weihwasser meiden, genügen, um die für die Vergasung erforderliche Gaskammertemperatur berechnen zu können. Es handelt sich um eine einfache Gleichung mit nur einer einzigen Unbekannten, nämlich die Gaskammertemperatur, und die kann leicht bestimmt werden.

    Anhand der Höhe der Gaskammertemperatur kann auch mit Sicherheit das weitere Geschehen in der Gaskammer rein physikalisch ermittelt werden. Daraus geht auch hervor, daß die sich nach innen öffnende Gaskammertür sich so lange nicht öffnen ließ, solange sich noch ein kleiner Bruchteil eines Juden in der Gaskammer aufgehalten hat. Erst wenn ALLE Juden die Gaskammer verlassen hatten, war der Gaskammerdruck so gering, daß die Tür wieder geöffnet werden konnte und die nächste Charge Juden vom jüdischen Sonderkommando in die Gaskammer hineingebeten werden konnten.

    Die Gaskammer war zu diesem Zeitpunkt bereits blausäuregasfrei, selbst der heute gültige MAK-Wert für Blausäure (2,1 mg/m³) war bereits weit unterschritten. Die Gaskammer war steril, geruchsfrei und nichts deutete mehr auf das furchtbare vorherige Geschehen hin.

    Die gesamte Zykluszeit für eine spurlose Doppelvergasung von 1500 unregistrierten Juden betrug etwa 30 Minuten, wenn genügend Zyklon B zur Verfügung stand. Bei extremem Zyklon B Mangel dauerte es hingegen wesentlich länger, nämlich 50 Minuten. Aber diese lange Zykluszeit war nur in extremen Ausnahmefällen nötig.

    Anhand der Bezeugungen von Rudolf Höss, welcher 5-7 kg Zyklon B für eine 1500er Charge benannte, manchmal auch 2 – 3 Dosen mehr, kann geschlossen werden, daß die 30 Minutenzykluszeit die Regel war.

    Für eine 50 Minutenzykluszeit genügte nämlich bereits eine 0,2 kg Zyklon B Dose. Aber da dauerte das Leiden der Juden in der Gaskammer auch 20 Minuten und nicht 10 Sekunden wie bei einem Einsatz von 10 kg Zyklon B.

    Von den Revisionisten wird immer behauptet, man hätte die Aussage von Höß dadurch erzwungen, daß man ihm die Hoden zerquetscht hatte. Das ist zwar richtig, spielt bei der Wahrheitsfindung aber keine Rolle. Rudolf Höß hat das ausgesagt, was die wissenden Juden von ihm ausgesagt haben wollten und das waren eben die 5-7 kg und manchmal, je nach Witterung, auch 2-3 Dosen mehr. Nur auf diese Aussage kommt es an! Es ist nämlich die Aussage der wissenden Täter!

    Der Lagerleiter Rudolf Höss hatte vom Holocaust keinerlei Ahnung. Kein einziger Deutscher hatte vom Holocaust eine Ahnung. Hätte auch nur ein einziger Deutscher davon eine Ahnung gehabt, hätte er dies der nächsthöheren Stelle gemeldet und dann hätten wir Deutsche noch mit dem letzten Bataillon den Krieg gegen das Weltjudentum gewonnen!

    Da wir Deutsche nun genau die Umstände der Doppelvergasung kennen, brauchen wir auch heute nicht mehr als dieses letzte Bataillon, welches diese Worte in die Welt trägt:

    Heil Gaskammertemperatur!
    Heil Offenkundigkeit!
    Heil Holocaust!

    Das ist die absolut vernichtende Dreieinigkeit!

  38. Anders says:

    Hallo, Roland.

    Du schreibst: “Ein Patient von Dir? Welches Leiden hatte denn ausgerechnet ein SS-Mann, daß er die Hilfe eines Juden bedurfte?”

    Du unterstellst also, dass ich Jude bin! Damit gehört die Gültigkeit deiner Historien-Aussagen nachdrücklich in die Mülltonne.
    Ich stamme auf beiden Seiten von urdänischen Bauern. Wir haben keine Ausländer in der Familie – und gar keine Juden.

    Hitlers Heldenmut sah General Schleicher (siehe SS-Offizier Hansjürgen Köhler) ganz anders.

    Also, Roland, diese Hitler-Religion wird hier nicht mehr gebracht. Du bist damit so infiziert, dass du mich, den grössten Pharisäer/Zionisten-Bekämpfer
    und sogar nach Hitlers Auffassung Exponent des Germanentums ohne jeglichen Beleg als Juden bezeichnest.
    Du bist von Hitler erblindet: Hitler & Co meinten das echte Germanentum käme von meinen Vorfahren: Die Wandalen, die Teutonen imd Cimbrer, Häruler usw.

    Du bist ein unseriöser Fantast.

  39. d_dvorac says:

    @anders, die information geht aus einem unter eid ausgesagten zeugnis in einer

    gerichtsverhandlung hervor, der er vorsaß.

    @roland, deine korrekten ausführungen zu den tapferen taten hitlers im 1.wk bezweifle ich nicht, nur war er später faktisch arbeits- und mittellos, und müsste nach vorherrschender und erst recht aus sicht hoher konzernchefs ein absoluter niemand gewesen sein.

  40. d_dvorac says:

    @anders, ich habe keine probleme damit, wenn du die infos so oder ähnlich in einem post verwendest , gruss

  41. Sitting Bull says:

    d_dvorac says:
    April 26, 2016 at 21:34

    Mann oh Mann
    mit deinem Kommentar hast Du gezeigt das der größte Schwachsinn noch zu steigern ist.
    Nur in der Anonymität des Internet ist so etwas möglich.

  42. Anders says:

    Hallo, Sitting Bull.

    Dein Kommentar ist wieder ein Unbegründeter. Weisst du was von Rabbi Antelman?

    Ich habe Folgendes gefunden WikiNoah http://www.wikinoah.org/index.php/Rabbi_Marvin_S._Antelman: The Supreme Rabbinic Court of America and the U.S. coordinator of the Jewish Survival Legion Chief Justice Rabbi Marvin S. Antelman, for example, is an internationally recognized organic chemist and biochemist. He has developed many specifically designed molecules used in many vital industrial processes. He is also noted for his for his work in physical chemistry and astrophysics, and has delivered original papers before the American Association for the Advancement of Science. He heads his own chemical research laboratory at the Weizmann Institute in Rehoboth, Israel. He is one of today’s leading experts on Jewish Law (Halakhah). Like the other members of the Court, his professional and scientific work permits him to carry on his judicial and rabbinic work. Almost all the Justices (are) veterans of the Israeli or American Armed Forces. All are experienced in governmental work.
    The Supreme Rabbinic Court (the American predecessor and branch of the Sanhedrin Qitanah, has dealt with many “unpopular” questions such as the excommunication of Henry Kissinger, Rabin and Peres.

    Ich habe den 1. Teil seine Buchs http://www.barrychamish.com/2012_Radio_Programs/Barry_Chamish_Program/Antelman_To_Eliminate_the_Opiate_vol1.pdf durch geschaut: Antelman ist ein sehr gründlicher jüdischer historiker, der keinen Hehl aus den satanischen Frankisten macht – und sogar angibt, dass hinter den Protokollen der Weisen von Zion die Rothschilds, die Rockefellers, die warburgs stehen. Das habe sonst nirgendwo gesehen, Eerzählt sehr interessant auch, dass die Frankisten schon vor Adam Weishaupt ILLUMINATEN-LOGEN” besuchten.

    Während man überall im Internet sein Buch Teil I findet – kann man nur Teil 2 bei den Buchläden kaufen.

    FactsFetch Amazone http://www.factsfetch.com/isbn-find-book-title/To-Eliminate-the-Opiate-Volume-2_9789657186053 erzählt aber,
    “In it’s (Teil II) pages you will find out where HITLER really came from, i.e. he was conceived, according to Antleman, in an Apostate Rabbi Shabbetai Zvi inspired Sabbetian Satanic Sexual Ritual on Tisha B’Av no less.

    Tisha B’Av, i.e.the 9th of Av, is the day of destruction in the Hebrew calender, the 9th day of the 11th HEBREW month, the inverse of the 911 in fact. This fact is not insignificant.”

    Ich hätte sehr gerne gültige Links zu dem Abschnitt von Teil II, wo man lesen kann, dass der Vater Hitlers tatsächlich Baron Rothschild war.

    Wir haben es hier mit einem sehr seriösen jüdischen Historiker zu tun.
    Wenn du deinen Kommentar so pauschal machst, Sitting Bull, musst du mir Literatur-Links zukommen lassen können, die belegen, dass Antelman das Zitierte nicht schrieb.

    Wenn du das kannst, schicke ich dir meine E-Mail-Adresse. Und das gilt für alle, die diese Angelegenheit konkret beleuchten können:

    Ich rechne nur mit Fakten und hochgradigen Wahrscheinlichkeiten.

  43. Roland says:

    @Anders

    Du selbst sagtest in irgendeinem Video, daß Du Jude bist. Ich suche jetzt aber nicht danach. Hier habe ich aber ein Zitat gefunden, welches offenbar eine ähnliche Aussage von Dir betrifft:

    “Das er [Anders] Teil des vom Vater Jacob verworfenen Israelitentums ist und somit Levi, Simeon oder Ruben angehört !”

    https://terraherz.wordpress.com/2015/04/24/wer-glaubt-denn-2015-noch-an-christian-anders/#comment-21865

    Deine faustdicken Lügen über Adolf Hitler sind alleine durch seine eigene Persönlichkeit vollkommen widerlegt! Er führte wegen dieser Lügen über 100 Prozesse und hat sie allesamt gewonnen!

    Selbstverständlich wissen die Juden, daß die Zeit kommen wird, wo der gewählte Führer der Deutschen Adolf Hitler voll rehabilitiert sein wird und da wäre es für die Juden doch wirklich sehr schön, wenn Adolf Hitler Jude wäre!

    Deine Finanzierungslüge ist alleine mit den laufend steigenden Mitliedsbeiträgen der NSDAP widerlegt! Dies wäre nämlich nicht nötig gewesen, wenn es irgendeine Fremdfinanzierung gegeben hätte!

    So sah die Veränderung der monatlichen Beiträge in RM aus:

    1925: 0,50
    1926: 0,60
    1928: 0,80
    1930: 1,00
    1931: 1,20
    1932: 1,50
    http://oi63.tinypic.com/2ql5ojp.jpg

    Das Deutsche Reich hat sich selbst finanziert und zwar durch die Mefo-Wechsel und die Tauschgeschäfte mit dem Ausland. Das Kapital war die deutsche Arbeitskraft und der Erfindungsreichtum und das KÖNNEN der Deutschen!

    Alleine der Umstand, daß der Führer haargenau das Gegenteil von dem gemacht hat, was man ihm wohl

    aufgetragen hätte, nämlich nicht dem am Boden liegendem hungernden Deutschen Volk den Todesstoß

    durch total verfehlte Politik zu geben sondern stattdessen ihm in allerkürzester Zeit zu einer unglaublichen

    Wiederauferstehung und Blüte zu verhelfen, wiederlegt diese typische Siegerpropaganda.

    Mit Rothschildpapier hätten wir Deutsche uns bestenfalls den A. abwischen können!

    Dein SS-Offizier mit den großen Öfen war bestenfalls ein lügender Jude, aber niemals ein SS-Offizier, welche Öfen gesehen hat! Nur Idioten könnten annehmen, daß die beiden Großbäckereien in Auschwitz Birkenau Krematorien gewesen seien! Ich bin kein Literat oder Sänger, welcher irgendjemandem etwas glauben muß sondern deutscher Ingenieur, welcher sich mit ingenieurwissenschaftlichen Methorden die Wahrheit selbst erarbeiten kann!

    Ich habe den naturwissenschaftlichen Beweis geführt, daß diese beiden “Krematorien” am Ende der Rampe alleine wegen der Verlustwärme der fünf Dreimuffelkrematoriumsöfen keine Krematorien gewesen sein KÖNNEN, weil der aufsichtsführende deutsche SS-Mann die Temperatur im Ofenraum nicht überlebt hätte!

    Leider ist das niedergelegte quelloffene Rechenprogramm, wo Jedermann diese Aussage hat leicht überprüfen können, wegen ISIS Aktivitäten nicht mehr zugänglich, wie ich soeben bemerkt habe. Man konnte mit Schiebereglern die Ofentemperatur einstellen, die Außentemperatur vorgeben und die Fenster öffnen. Ergebnis war dann die resultierende gefühlte Raumtemperatur und wie lange ein Mensch dies überlebt hätte und wie schnell eine Leiche verbrannt wäre und wie hoch die 24-h Tageskapazität des Krematoriums gewesen wäre und in welcher Entfernung vor der Ofenöffnung sich ein Mensch beim Einschieben einer Leiche Verbrennungen 2. Grades eingefangen hätte.

    Man sah auch, für eine Großbäckerei mit nur 250°C warmen Öfen ergaben sich auch im Sommer noch erträgliche Raumtemperaturen, wenn sämtliche Fenster weit geöffnet waren.

    Es wurden auch außer zu dem Zweck einem gelegentlichen Kremierungswunsch nachzukommen keinerlei Krematorien für die behaupteten Seuchen benötigt. Auf welche Kapazität hätte man Krematorien im Seuchenfall auslegen sollen? Und wo hätte man zwischenzeitlich die Leichen stapeln sollen? Und im Nichtseuchenfall standen die Krematorien nutzlos in der Ecke herum? Die Seuchenbegründung der jüdischen Revisionisten für die Notwendigkeit der Krematorien ist eine Deppenbegründung! Man hat Seuchenleichen wie alle anderen Leichen auch einfach außerhalb des Lagers wie seit Jahrtausenden üblich einfach erdbestattet! Es bestand keinerlei Gefahr wegen Grundwasservergiftung durch Leichensäfte und ähnlichem revisionistischen Unsinn.

    Die unregistrierten Juden wurden nach Ankunft direkt in der Gaskammer von den Juden doppelvergast. Die Gaskammertemperatur war derartig hoch, daß die Juden nach ihrem Tod infolge Zyklon B Einwirkung die Gaskammer durch die Deckenöffnung mit hoher Überschallgeschwindigkeit sehr schnell verlassen konnten.

    Dies geht aus dieser Zeugenaussage zu einer Tötungszeit von 4 Minuten und Türöffnung 6 Minuten später klar hervor:

    S. Broad in: B. Naumann, Auschwitz, Athenäum, Frankfurt/Main 1968, S. 217 (4 min.), nach

    10-15 min Türöffnung:

    Die Aussage ist glaubhaft, da sie mit dem möglichen Überschalldüsenenddurchmesser auf dem

    Gaskammerdach (Luftaufnahmen der angeblichen Blumenkübel) sehr gut harmoniert. Kürzere

    Entleerungszeiten erfordern einen größeren Düsenenddurchmesser und zudem wäre dann die

    Lärmbeherrschung erheblich schwieriger gewesen.

    Die Gaskammer war also nach bereits 6 Minuten wieder Judenrein und der Gaskammerüberdruck war auf bereits weniger als 0,01 bar abgefallen. Die HCN Konzentration betrug dann weniger als 0,1 mgHCN/m³ (MAK-Wert früher 10 mgHCN/m³). Vorher betrug der Gasdruck hingegen rund 200000 bar (bei 1500 Juden) und wegen der hierfür notwendigen Superwerkstoffe hätten wir bei Kenntnis des Holocaust den Krieg gewonnen.

    Dein angeblicher SS-Offizier, welcher Leichen in irgendwelchen Öfen gesehen haben will, war also ein Lügner, weil die Leichen nach der Doppelvergasung gar nicht mehr zum Verbrennen zur Verfügung standen!

    Natürlich waren die SS-Männer auf dem Gaskammerdach, welcher die mit Zyklon B befüllten Spezialbehälter in die Gaskammer hinabließen, auch nur als SS-Männer verkleidete Juden. Ein echter SS-Mann wäre bei diesem Vorhaben innerhalb einer Millisekunde wegen dar 100000°C Gaskammertemperatur einfach verdampft!

    Diese Gaskammertemperatur resultiert aus den Eigenschaften von Zyklon B, aus den Eigenschaften der Spezialbehälter und aus den bezeugten Tötungszeiten und die Gaskammertemperaturhöhe (zigtausend Grad) wurde bereits von zwei Gerichten akzeptiert.

    Damit sind wir Deutsche mangels unbedingt notwendiger Hochtemperaturbeständigkeit vom Tätervorwurf beim Holocaust bereits befreit. Die Juden haben aber als Opfer bereits vielmillionenfach bewiesen, daß sie allerhöchsten Temperaturen im lebenden Zustand widerstehen können und dieselbe Eigenschaft war auch für die Täter notwendig. Damit ist die Täterschaft der Juden beim Holocaust bereits bewiesen.

    Außerdem ist auch diese Behauptung, welche Du hier eingestellt hast, nunmehr ebenfalls vielmillionenfach mit dem Holocaust bewiesen:

    “In Joh. 8:44 Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures Vaters Lust wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang und ist nicht bestanden in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er von seinem Eigenen; denn er ist ein Lügner und ein Vater derselben.”

    Juden sind die Kinder des Teufels und entsprechend haben sie seine vorzügliche Hochtemperaturbeständigkeit geerbt. Damit zählen Juden auch nicht mehr zu den Menschen und sind vollkommen rechtlos.

    Auf FB sagst Du:

    “Jahrelang wurde ich als Antisemit beschimpft, weil ich in meinen Büchern (DAS BUCH DES LICHTS und DIE WAHRE BEDEUTUNG DER BIBEL) praktisch lehre, dass die gesamte jüdische Geschichte – den Holocaust ausgeschlossen – inklusive Exodus frei erfunden ist. ”

    Auch damit stimme ich mit Dir überein. Aber mit dem bemerkenswerten Zusatz, daß die Juden den Holocaust selbst begangen haben und daher die ALLEINSCHULD am Holocaust mit allen Folgen zu tragen haben.

    Heil Gaskammertemperatur!
    Heil Offenkundigkeit!
    Heil Holocaust!

  44. Esther says:

    d_dvorac, das was du hier schreibst bezüglich Antelmanns Bücher, las ich schon vor Jahren! Ich ” wollte ” es nur nicht glauben bin aber sicher das die Planung Hitler so war.
    Das Tamudistische und Kabbalistische Judentum mit all seinen Faccetten nimt immer Zahlen und versucht die Weltgeschichte durch Männer und Frauen die sich dem teufel ergeben haben, zu “bauen”.
    Letztendlich ist es so das der teuel Gottes Reich auf Erden bauen will, und er kennt die Bibel besser als viele Christen.
    Nur indem dieses o.g. Judentum, ausgestattet mit Geld und dem Babynonischen Talmud, sowie anderen Schriften die sie herzuziehen, haben sie auch den HC gewollt. Man lese nur die Passage die du schriebst über den Auszug den Nimrod :”

    Entsprechend der Tradition wanderten die Juden für 40 Jahre durch die Wüste, um die Abweichler auszuchecken: Jedes Jahr zu Tisha B’ Av wurden für die Wüstennomaden Gräber ausgehoben, und ein Teil von ihnen kam an diesem Tag um, bzw wurde ihr Leben geheiligt, indem es rituell dem Lebengeber zurückübereignet wurde.
    Das Prozedere ging so lange weiter, bis alle Mosesdissidenten hinweggerafft waren und die neue Generation den Jordan überschreiten durfte.”

    Weißt du welcher fürchterliche Verdacht mir kommt? Alle, die nicht ins ” verheißene LAND ” einiehen dürfen und durften.. wurden in der “Wüste begraben” und viele von denen zuvor umgebracht das sie ein ” Fauler Ast ” am Judentum waren, lt der Aussage von Rabbi Kook!
    Für mich, so wie ich es mehr und mehr erkenne, war diese Massentötung in Auschwitz, und auch an anderen Plätzen, eine für dieses Frankistische Judentum mit all seinen Baal Shem Tov usw. Organistionen, bewußte gewollte rituelle Reinigung um in das ” verheißene Land ” kommen zu dürfen !
    Entsetzlich! Leugnet nie mehr diesen Holcoust.. denn dann unterstützt ihr dieses Kabbalistische/Frankistische Judentum auch noch.
    Menschen wurden verbrannt und geopfert für satan!!

  45. Anders says:

    Hallo, Roland,

    Nachdem du mich ohne Beleg “Jude” benannt hast – obwohl ich urdänischer Bauernherkunft bin kommt in deiner jüngsten Einlage nun diese Erklärung: “Du selbst sagtest in irgendeinem Video, daß Du Jude bist. Ich suche jetzt aber nicht danach. Hier habe ich aber ein Zitat gefunden, welches offenbar eine ähnliche Aussage von Dir betrifft:

    “Das er [Anders] Teil des vom Vater Jacob verworfenen Israelitentums ist und somit Levi, Simeon oder Ruben angehört !”
    https://terraherz.wordpress.com/2015/04/24/wer-glaubt-denn-2015-noch-an-christian-anders/#comment-21865.

    Lass doch deine Researches. Du hast gar nicht die Gaben dafür, dies ist die primitivste recherche, die ich bisher gesehen habe:

    Wenn ich im Link nachgucke geht es um einen Christian Anders – Ich heisse Anders Bruun Laursen – wie du in “about” sehen kannst. Ich habe niemals ein Youtube Video gemacht – nur ein Vimeo auf Dänisch.

    Weiter geht es: ”Auf FB sagst Du:
    “Jahrelang wurde ich als Antisemit beschimpft, weil ich in meinen Büchern (DAS BUCH DES LICHTS und DIE WAHRE BEDEUTUNG DER BIBEL) praktisch lehre, dass die gesamte jüdische Geschichte – den Holocaust ausgeschlossen – inklusive Exodus frei erfunden ist.”

    Von wem redest du? Wohl von Christian Anders? Ich habe niemals ein Buch geschrieben – nuer wissenschaftliche augenärztliche Artikel und was du in diesem Blog siehst

    Ich gehe davon aus, dass deine unfundierten Hitler-Postulate ebenso ”fundiert” sind.

    Leute wie du machen mir das leben sauer, weil ich meine Zeit auf hartnäckige Postulate von solchen unqualifizierten”Researchern” vergeuden muss.

    Du hast überhaupt nicht verstanden, das, was ich geschrieben habe, sind nicht meine erfundenenPostulate – sondern welche die in sehr seriösen Links im Internet auftreten – und zu denen man sich seriös verhalten muss.

    Die kann man nicht mit Platituden “deinen fastdicke Lügen von Hitler” abtun.

    Du hast deinenreligiösen Glauben. Den will ich nicht erschüttern – aber du kannst sie nicht belegen.

  46. Sitting Bull says:

    Anders

    ob der Antelman das so geschrieben hat ist für mich nicht wichtig. Und mit sogenannten “seriösen Historikern” habe ich auch so meine Probleme.

    Das ist immer eine Frage der Reputation die der jeweilige Historiker genießt, und paßt es in die jeweilige “gültige” Weltanschauung.

    Auf beiden Seiten gibt es Historiker die ihre Aussage beweisen können / könnten.
    Nur wird die eine Seite durch Staatsräson zum Schweigen gebracht.

    Ich verlaß mich da viel lieber auf meinen gesunden Menschenverstand und Logik.

    AH ist der einzige Staatschef der letzten 100 Jahre der permanent am Leben gehalten wird um ihn der Welt als das Schlimmste Monster seit Menschengedenken zu präsentieren.

    Dabei hat es seit der Besiedlung der VSA durch Weiße und im 19.und 20.Jahrhundert historisch bewiesene Massenmörder vor allem am eigenen Volke gegeben dagegen ist AH noch sehr bescheiden zu sehen.

    Aber all diese Massenmördern, die in der Rennliste – verzeihe diesen Ausdruck – weit vor AH stehen, werden in der Öffentlichkeit kaum bis gar nicht erwähnt.

    Das muß doch einen ganz bestimmten Grund haben.

    Diesen Kommentar habe ich bei Esther geschrieben.

    Sitting Bull schreibt:
    27. April 2016 um 12:20
    Esther

    Du schreibst —-standen dort in den unterirdischen GasKammern, deren Türen aus Holz und deren Dachluken undicht waren —- Und dann wieder folgendes —Holcoust heißt BRANDOPFER… ich verstand das Menschen verbrannt wurden die nicht unbedingt vergast worden sein mußten, oder lag ich da falsch? Jedenfalls stand ich mehre male in diesen unterirdischen Bunkern und lief die Gleise und stand an den Gedenktafeln —-

    Wie muß ich das verstehen? Irgendwie müßen die Juden ia umgekommen sein. Wurden die etwa lebendig verbrannt – geopfert?

    Hast Du dir die Reden von AH angehört, wenn ja, was hast Du dann für einen Eindruck von AH bekommen?

    Der muß ja ein extrem talentierter Schauspieler über all die Jahre gewesen sein.

    Und das was Roland über den MELDEGÄNGER AH im 1. WK schreibt widerspricht ganz klar, daß die Mächtigen ihren “Zögling AH” .schon seit seiner Geburt im Visier für die Zeit nach 1918 hatten.

    Auch die Zeit vor 1914 in Wien und München, in der er sich mehr schlecht als recht als Postkartenmaler durchschlagen mußte, paßt nicht so richtig in einen langangelegten Plan der Mächtigen bis 1945.

    Weil bestimmte Kreise das Talent von AH nach seiner Entlassung aus Landsberg erkannt haben hat er bis 1933 bestimmt Unterstützung von denen erhalten. Aber danach erkannte AH wie der Hase läuft und was er für eine Rolle spielen sollte. Hat sich dann deren Einfluß entzogen und verselbstständigt.

    Die Mächtigen haben sich dann nach Osten – Stalin – orientiert, weil AH und das DR sich nach einem gewonnenen 2. WK nicht mehr hätte kontrollieren lassen.

    Es hätte keinen kalten Krieg, keine BRiD und auch keine EU in der heutigen Zusammensetzung gegeben.

    Und letztendlich ist es völlig Scheißegal wessen Abstammung AH ist. Wichtig ist nur wie er als Mensch, Politiker war und was seine Vorstellung von Deutschland war.

    Die Zukunft wird in nicht all so ferner Zeit zeigen was von der verordneten Geschichte der Alliierten zu halten ist

    Lieber Anders,
    wenn mir die Geburtsurkunden von AH über seine Abstammung glaubhaft vorgelegt
    werden glaub ich seinen Stammbaum.

    Warum werden die Akten über die Zeit von 1914 und ganz besonders von 1933 bis 1945 von den Alliierten noch unter Verschluss gehalten?

    Vieles würde sich wahrscheinlich anders darstellen.

  47. Sitting Bull says:

    Anders

    hier ein Link von der anderen Seite die unter Staatsräson steht. Aber das sind bestimmt alles nur unbelehrbare unseriöse Historiker und Verschwörungsfanatiker.

    http://www.germanvictims.com/2013/06/19/juedisch-alliierte-intrige/

  48. Christian Lend says:

    Hitler the Rothschild puppet? ABSURD!
    By Mike King
    HITLER WAS NOT A ROTHSCHILD-BRITISH AGENT!

    Every few weeks or so, a reader will ask for comment on the persistent false allegation of Adolf Hitler having been a secret agent of the Rothschild bankers. Dismissing the claims as retarded rubbish with a few sentences of clarification is generally all it takes to reassure Hitler fans that there is no cause for alarm. All one has to do is look at the level of never-ending red-hot hatred that is still being levelled at Hitler. Seventy years after Germany’s defeat in World War II, he continues to be vilified by the PRC (Predatory Ruling Class) for one simple reason — to scare people into a “never do that again” frame of mind. The Great One was true blue — the real deal — the genuine article.

    Contrary to the idiotic claims of patriotards and assorted trolls who are known to pose as “anti-Globalists,” Hitler shut down the German, French and Austrian branches of the House of Rothschild — a very peculiar action for a “Rothschild agent”, eh?

    http://tapnewswire.com/2016/02/hitler-was-not-a-rothschild-british-agent/

  49. Anders says:

    Hallo, Christian Lend,

    Die rebuttals sind ja meistens unbegründete Behauptungen. ich habe gelese, dass Louis Rothschild dies schon längst orausgesehen hatte – und sein Geld in die Schweiz verlegt, wo die Rothschild-Nazi GIZ-Bank auch war. Louis emigrierte nach Amerika.

    Ich weiss, dass due zweifelsohne Anthony C. Suttons sehr anerkanntes Werk Wall Street and the Rise of Hitler – wo auch die Verhältnisse in Chapter 2 um die IG Farben geklärt wurde.https://www.voltairenet.org/IMG/pdf/Sutton_Wall_Street_and_Hitler.pdf.
    Denn Ihr Hitler-Anhänger wollen keine westlichen Belege akzeptieren. Haher hat weitere Diskussion keinen Zweck.

    Übrigens wurde IG Farben das Modell der EU – und die erste kommission bestand vorwiegend aus Nazis (Hallstein, Abs, Erhard http://cromalternativemoney.org/index.php/en/forum/5-politics/1506-the-roots-of-the-brussels-european-union)

  50. d_dvorac says:

    @Esther.., “bewußte gewollte rituelle Reinigung um in das ” verheißene Land ” kommen zu dürfen !” und

    die 6-Mio-zahl ist theologisch abzuleiten aus Leviticus 25,10: “du sollst zurückkehren..”.

    Der Terminus lautet im Hebräischen TaShuVU, wobei im masoretischen Text ein mittleres vav mit dem

    Zahlenwert 6 fehlt. Dieser Umstand ist als -6, also Du sollst zurückkehren minus sechs zu interpretieren.
    Quelle Rabbi Blechs The Secrets of Hebrew Words
    hierbei ist noch eine Multiplikation mit einer 10er Potenz erforderlich, die vermutlich von der Größe des

    Projekts abhängt. Mussten also bei der Ägyptendeportation 6000 sterben?, so wären es im 2.WK 6 Mio

    und zwecks Rückkehr ins neuweltliche globalfaschistische Paradies 6 Mrd.

  51. Ben says:

    Es gibt eine Briefmarke auf der Hitler und Mussolini abgebildet sind. Links und rechts von ihnen die römische Fascis und der römische Amtsstab:
    http://ecx.images-amazon.com/images/I/61QhdQ4dRjL._SX425_.jpg

    Neben dem esoterischen Hakenkreuz und der schwarzen Sonne ein weiterer Hinweis, dass Hitler wem untergeordnet war.

  52. Esther says:

    Hallo Solist, kannst du mir mehr sagen? Welches Gerichtz? Grundsatzurteil??

    “Übrigens urteilte eine übergeordnete Instanz. Ob es der Gerichtshof in Den Haag war oder… das den Holoclaus zu leugnen KEINE Strafe nach sich ziehen darf. Sie verurteilten es zwar moralisch, jedoch dürfe es keine Strafe nach sich ziehen. Das es in der Praxis manchmal anders läuft…. Ob die Angeklagten dieses Urteil kannten?”
    DANKE!!!

  53. Ben says:

    Hitler trug zudem das eiserne Kreuz auf seiner Brust:
    http://footage.framepool.com/shotimg/qf/439533240-ns-symbolik-panoramafenster-eisernes-kreuz-berghof.jpg
    In sämtlichen katholischen Kirchen und auf katholischen Kirchengewändern ist dieses Kreuz zu finden, wie z.B. im Petersdom in Rom und auf Papstgewändern:
    http://images01.kurier.at/46-54405344.jpg/620x930nocrop/5.963.508

    Interessant ist auch der Hitlergruss. Dieser ist nichts anders als der römische Gruß: https://de.wikipedia.org/wiki/Saluto_romano

    Viele weitere interessante Punkte in diesem sehr gut gestaltetem Video namens “Wer ist die Hure Babylons? (Rom regiert bis heute)”:
    https://www.youtube.com/watch?v=aV3Tkt4sHv8

  54. Anders says:

    Hallo, Ben,
    ja, eine NWO-Konspiration war es.

    Und die ganze geschichte ist heute nicht beendet. Die Synthese des 2. Weltkriegs war wie geplant Israel. Israel beherrscht heute die NWO-Welt, was heute noch sehr, sehr klar ist

    Ich habe soeben dies gelesen: The Independent 28 April 2016 http://www.independent.co.uk/news/uk/politics/ken-livingstone-suspended-labour-party-hitler-supported-zionism-antisemitism-comments-a7005121.html Former London Mayer Ken Livingstone said: “Let’s remember when Hitler won his election in 1932, his policy then was that Jews should be moved to Israel. He was supporting Zionism – this before he went mad and ended up killing six million Jews.”

    Also, Londons ehemaliger Bürgermeister spricht die Wahrheit (abgesehen von den 6 Mio. Juden) – wie ich es auch in diesem Artikel geschrieben habe – und wird sofort von der Labour Partei suspendiert!! Denn man will natürlich nicht die Rothschild-Zahlmeister/Machtghaber und ihr Produkt, Israel stossen.

    Was Livingstone sagt, ist dass Israel in Zusammenarbeit zwischen Hitler und den Zionisten (die Rothschilds) schon lange geplant war. http://new.euro-med.dk/20150520-albert-pike-william-guy-carr-und-3-weltkriege-wer-versucht-uns-einzuschuchtern.php

  55. Solist says:

    @esther: Tja, erst mal finden. Beim suchen bin gerade darüber gestolpert:
    Urteil aus dem ISTGH Den Haag vom 03.02.2012 bestätigt die Zuständigkeit des Deutschen Reichs
    https://bewusstscout.wordpress.com/2015/02/10/urteil-aus-dem-istgh-den-haag-vom-03-02-2012-bestatigt-die-zustandigkeit-des-deutschen-reichs/
    Nicht das Thema, aber interessant

    und Dieses:
    Verbot der Holocaustleugnung ist menschenrechtswidrig
    – Pressemitteilung: Beschwerde beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR / EuGHMR) –
    http://www.kirchenlehre.com/holo_eu1.htm
    (Kirche zum Mitreden, 15.07.2010)

    Holocaustleugnung bald nicht mehr strafbar?
    http://julius-hensel.ch/2012/02/holocaustleugnung-bald-nicht-mehr-strafbar/
    Beschlüsse der Menschenrechtskommission und die Haltung der BRD

    Bereits am 21. Juli 2011, von der deutschen Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt, fasste die Internationale Menschenrechtskonvention in Genf wichtige Grundsatzurteile zur Meinungsfreiheit und zur freien Meinungsäußerung

    Human Rights Committee
    One Hundred and second session
    Geneva, 11-29 July 2011
    Beschreibung: (http://www2.ohchr.org/english/bodies/hrc/docs/GC34.pdf)

    Endfassung: http://www2.ohchr.org/english/bodies/hrc/comments.htm

    In diesen Grundsatzentscheidungen wird klar festgelegt, daß Unterzeichnerstaaten der Menschenrechtskonvention, wie auch die BRD, dafür Sorge zu tragen haben, das Grundrechte, wie das Recht auf freie Meinungsäußerung, in keiner Weise eingeschränkt werden dürfen. Dies gilt insbesondere auch für Sondergesetze, wie man sie gegen so genannte Holocaustleugner anwendet.

    Das spanische Verfassungsgericht hat diese Gesetze bereits 2007 gekippt, weil sie gegen das Recht auf freie Meinungsäußerung verstoßen.

    Der BRD-Alltag hingegen ist ein gänzlich anderer. Im freiesten Land, das nach Lesart der so genannten demokratischen Parteien je auf deutschem Boden existiert haben soll, herrscht eine weitgehende Gesinnungsjustiz. Zum Teil werden ohne echte gesetzliche Grundlage drastischste Strafen verhängt und Urteile gesprochen, die man eigentlich anderswo zu gern als Menschenrechtsverletzungen anprangert. Ein besonders schwerwiegender Fall ist die Verurteilung des Meinungsabweichlers Horst Mahler. Wenn es nach dem Willen der BRD-Justiz ginge, würde dieser Mann lebenslänglich für ein Meinungsdelikt einsitzen. Da dieser Delinquent aber nichts anderes getan hat, als seine persönliche Meinung zu äußern, kann man getrost von einer klaren Menschenrechtsverletzung der BRD-Justiz sprechen. Im Rahmen der BRD-Gesetze findet der so genannte Paragraph 130 noch immer Anwendung. Die interessanteste bekannt gewordene Klage gegen diesen Paragraphen wurde von Rechtsanwalt Jürgen Rieger geführt. Dieser verstarb vor Verkündung des bezeichnenden Urteils. Die BRD ist eines der wenigen Länder ohne eigene Verfassung. Eine Verfassung wird im ehemaligen Grundgesetz der BRD definiert als: vom deutschen Volk in freier Selbstbestimmung gegeben. Dies ist nach 1989 nicht erfolgt. Das Grundgesetz hingegen ist nicht mehr räumlich definiert (Streichung des Artikels 23). Damit ist der Geltungsbereich des Gesetzes nicht erkennbar und das Gesetz quasi nichtig. Wie man auf reGIERungsseite mit dem Gesetz praktisch umgeht, ist ein weiteres Indiz für seine Ungültigkeit. Man hat zwar mal geschworen, Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden, schafft aber Ermächtigungsgesetze, wie den Vertrag von Lissabon, den ESM und viele ähnliche. Dies ist mehr als nur ein Versuch, die freiheitlich demokratische Grundordnung von höchster Stelle aus zu überwinden. Gegenkräfte gegen solche Willkür sucht man im Bundestag allerdings vergeblich……

    conrebbi – Die ganze Wahrheit über die große Lüge
    https://www.youtube.com/watch?v=zo2x7Bzql1E
    Anmerk: Es ist Fakt, daß man deutsche, NACH dem Krieg absichtlich in Massen verhungern lies und allerdings die Leichen wohl doch zum größeren Teil ins benachbarte Ausland abgeladen hatte. Auch da gab es Überlebende. Stimmen deren Aussagen nicht, aber Die von holoclaus-Übbelebenden? Warum hat man es nötig laufend neue Lügner hervorzubringen, wenn es doch real so extrem war, wie behauptet wird? Warum lügen dann so viele, mt ihren Schauergeschichten? Und wie die frau im ARD-Video sagte: Sie wurde ihr GANZES LEBEN von der Mutter belogen und Sie ALLE lebten von den Deutschen. Vermutlich hätte es kein Geld mehr gegeben, wenn Sie die Wahrheit gesagt hätte?
    Übrigens, in der ARD wurde auch mal etwas über die Rheinwiesenlager berichtet, aber mit wie üblich, absolut geschönten Zahlen usw. Dass es überhaupt brachten ist schon ein Wunder. genaus wie die zahlen von Dresden massiv nach unten manipliert wurden und Dresden ist nur EIN Beispiel von Vielen und mehr umgekommen sind, als es Juden in BRD gab und Diese wurden eben nicht vergast ect. Warum wundert es Niemand, dass es die Medien unentwegt bringen und so einimpfen und gebrauchen gegen uns? Wa wurde noch viel gebracht? Zum Beispiel 9/11. Tief eingebrannt.
    Also man sollte hier GENAUSO kritisch sein.

    Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht.
    Also es is doch skurill, wie mit der Offenkundigkeit so dümmlich argumentiert wird. Also das nicht seriös geforscht werden darf, nicht hinterfragt und nur Wer von Vorneherein die offizielle Version annimmt, darf so “forschen, damit das gewünschte herauskommen darf. Jedoch gibt es auch kritische geister und Leute, gerade aus dem Ausland, die eben es bestreiten. die auch in KZ’s waren und auch vom Roten Kreuz und auch wurden Hilfsgüter zurückgewiesen, die hilfsgüter für die eingekerkerten deutschen brachten. Also deren Tod war beabsichtigt. Das ist wohl eher, zusammen mit der Bombardierung von Zivilisten ein Holocaust. Als andersherum. Wenn man Conrebbis Aussage mal mit vermutet, was ich durchaus für wahrscheinlich halte, waren die gezeigten jüdischen Hungeropfer keine Juden, sondern Deutsche. also wieder mal den Spiess umgedreht. Ich erinnere noch ein Artikel dunkel. Angeblich wurde nach dem Krieg eine Bücherverbrennung der Allierten in BRD durchgeführt (nochmal, mir geht es NICHT um Hitler, sondern die Deutschen und dass, zumindest das Meiste absolute Lügen waren und was gegen die deutschen lief in den Medien natürlich so nicht gebracht wird und im Gegenteil noch Linke und Antifas fordern: Bomber Harris, Do it again.
    Ich verlinke gleich noch etwas. Da wird eine Analogie gezogen, das Bilderbergertreffen dieses Jahr in Dresden und in Dresden eben der Genozid sehr ausgeprägt durch die Bombardierung. Soll nach der “Schuld” der Deutschen (alleinig natürlich und weltweit so vermittelt) des ersten weltkriegs, des zweiten nun etwas in Zukunft ein drittes mal zum Täter… äh… Opfer werden? Wobei diese Sichtweise natürlich zu begrenzt ist, aber meist es negative Folge hatte in vielen Ländern wo die Bilderberger tagten, danach negativ lief, wo sie zuvor waren UND ausserdem sehr ungewöhnlich, das dieses Jahr in BRD sind und zudem eben dieser Ort, hinterlässt ein ungutes Gefühl.

    Dresden und die Bilderberger 2016 – Andreas Beutel
    https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=RICIpr3T7ig

  56. Solist says:

    Nachtrag: Ich hatte vergessen zu erwähnen, daß die von den Allierten entfernte Bücher aus Privathaushalten nach dem Krieg nicht nur Bücher betraf, die von 33-45 gingen, sondern bis zum Vorfeld des ersten Weltkriegs DUCHGEHEND. Warum?
    Da es “nur” deutsche Propaganda war? Im Artikel wurde es detaillierter beschrieben, welche Art Bücher und man dann schon ins nachdenken kommt.

    Der 2.Weltkrieg-Gefälschte Bilder (Wahrheit)
    https://www.youtube.com/watch?v=tuO2itguQ00

  57. Solist says:

    Bitte erst das verlinkte Video von Conrebbi ansehen und dann DIESES lesen:
    “Es tut mir aufrichtig leid”: Ex-SS-Wachmann bereut seine Taten vor Gericht
    Epoch Times, Freitag, 29. April 2016 16:37
    Reinhold Hanning war SS-Soldat und arbeitete im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau. Der heute 94-Jährige muss sich nun vor Gericht wegen Beihilfe zum Mord verantworten.
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/es-tut-mir-aufrichtig-leid-ex-ss-wachmann-bereut-seine-taten-vor-gericht-a1325763.html

    Anmerk, also das ARBEITSLAGER wird hier zum Vernichtungslager gemacht und dazu diese Zahlen:
    ….Anfangs stand der ehemalige SS-Mann wegen Beihilfe zum Mord in mindestens 170.000 Fällen in Auschwitz-Birkenau zwischen Januar 1943 und Juni 1944 vor Gericht. Vor wenigen Tagen hatte die Staatsanwaltschaft die Vorwürfe ausgeweitet. Nun wird gegen den 94-Jährigen auch wegen Beihilfe zu allen Morden im Vernichtungslager zwischen Januar 1943 und Juni 1944 verhandelt. In Auschwitz wurden rund 1,5 Millionen Menschen durch das Naziregime ermordet. (so)

    Ich denke, da bedarf es keinen weiteren Kommentars.

  58. esther says:

    Hallo Solist, vielen herzlichen Dank für deine große Mühe, du hast mir sehr geholfen! Wenn du noch mehr findets, du kannst den Anders ja bitten dir meine Mailanschrift zu geben, dann kannst du es dorthin senden, meine letzte.
    Merci!!

  59. Blaxxun says:

    Ohne fundierte und unwiderlegbare Beweise bleibt letztendlich alles Spekulation, die Vermischung von Wahrheit und Lüge hat desinformativen Charakter und fördert nur die Verwirrung …

  60. Anders says:

    Hallo, Blaxxun.

    Was hier geschrieben wird ist historisch und genetisch belegt. Welche weiteren Belege willst du?

    Jedoch wenn du mehr Belege haben willst, dass Hitler ein westlicher (d.h. Rothschild-agent) war ist hier ein mir kürrzlich zugegangener Link zu einem australischen Historiker http://new.euro-med.dk/wp-admin/post.php?post=19388&action=edit

  61. Beobachter says:

    Leute,

    fallt doch nicht auf diesen Angleoamerikanischen Schund rein !

    Ich empfehle die Rakowskiprotokolle zu lesen und den Artikel : Die Reichsdeutsche Absetzbewegung.

    Ihr solltet öfters mal auf dem Lupo Cattivo Blog von der dem Trutzgauer Boten lesen,ehrlich.

  62. Lange says:

    In den Fünfzigern wurden an den Frischankömmlingen in Israel Experimente durchgeführt und zwar an den Kindern. Dabei ließ man aber nur die dunkelhäugtigen Juden teilnehmen. Deren Köpfe wurden hochdosiert mit radioaktiver Strahlung belastet, so dass diese starben oder für immer schwere Schäden davontrugen.
    Warum die dunkelhäutigen Juden ausrotten? Wer sind diese denn?
    Als Abkommlinge Abrahams und deren Halbschwester Sarah aus dem Land Ur in heutigen Irak, 400 Jahren in Ägypten sind die richtigen Juden absolut sicher dunkelhäugtig. Die sollen nach der sichtbaren Wiederkunft des Messas das Land Israel 1000 Jahre erben. Das tausenjährige Reich Hitlers ist nur eine falsche Kopie, ebeso die erhobene Rechte Hand Gottes, “Heil” .. ist auch von der Bibel geklaut und bedeutet “Rettung”. Es gibt noch viele übernommene Dinge des Messias die Hitler als Fälschung übernahm. Antichrist bedeutet im griechischen in erster Linie: An Stelle von Christus, ist also eine Kopie bzw. davorkommende Fälschung. Am Ende seiner Regierung wählt Gott einen Überrest der Juden aus und das müssen ja wohl dunkelhäutige Juden sein (gen. der Überrest). Davor geht das Heil weg bzw. der über der ganzen Welt ausgegossener Heiliger Geist von der Erde zurück in den Himmel und die den Geist im Herzen tragen werden “entrückt” in den Himmel. Darum bereiten sie Menschen schon darauf vor, die Ufoentführungsschwindel. Man sehe sich nur die Hologramme im Himmel an die an den Himmel projeziert werden (Stadt in China im Himmel). Der Geist wird dann nach der Zeit des Antichristen (Harmaggedon) wieder auf Israel ausgegossen, aber nur über einer kleinen Zahl der Juden, dem Überrest.

    Wer sind nun die hellen Juden, die so komische Zeremonien vollführen, Kleidungsstücke anhaben und mehr an den Talmud und die Kabala glauben als an die Tora.
    Sie sind nie aus Isreal ausgewandert, sondern kommen aus dem südlichen Russland (Kaukasusregion). Es sind u.a. genau die, welche Hitler, die russische Revolution und nun die Flutung Europas (steht auch in der Bibel beschrieben) mit dem Islam und hinter der Frankfurter Schule (heutige links-grüne Menschen) und eigentlich hinter allem üblen Dingen wie das Schuldgeldsystem, das die ganze Erde aufkauft, hinter der globen Vergiftung der Menschen (Gentechnik, Chemiekalien, Spritzmittel ect.).
    Auch hinter der französischen Revolution und den Freimaurern = seht nur die Faschia in ihren Symbolen. Alles Linke ist in Wahrheit Faschismus, die Nationalsozialisten waren von den Wählern her aus der SPD und KP. Hitler kam auch aus der roten Gruft und Musullini war Kommunist.

    Wo steht denn etwas in der Bibel über diese hellhäutigen Juden?

    In Offenbarung 2,9 und 3,9

    Zurück zu den Juden. Die weißen Juden kommen nämlicz
    Wer sind denn nun die hellhäutigen Juden?

  63. Anders says:

    Hallo, Lange.

    Interessante Einlage.

    Sie schreiben: “Wer sind denn nun die hellhäutigen Juden?”, die hinter den Revolutionen stehen.

    Es sind die AschkeNAZIS:

    Arthur Koestler (österreichischer jüdischer Autor) schämte sich zurecht der AschkeNAZIs/Zionisten und wollte sie von den Talmud-Juden im Allgemeinen trennen.
    Daher brachte er ein Märchen heraus, dass die AschkeNAZIs gar keine Juden – sondern Chasaren, Türken, seien, die um Zeit 800-1100 AD ein Kaukasus-Reich
    hatten. Sie bekehrten sich zum Judentum und wurden von den von schwedischen Wikingern gegründeten Russland um Novgorod und Kiew sowie den Muslimen überrannt. Sie flohen ins Mittelmeergebiet – sogar nach Spanien. Es gibt keine historischen Belege, dass sie nach Osteuropa oder Deutschland flohen.

    Eine grosse Studie, die in The Scientist 2013 http://www.the-scientist.com/?articles.view/articleNo/37821/title/Genetic-Roots-of-the-Ashkenazi-Jews/ und Nature 2013 http://www.nature.com/ncomms/2013/131008/ncomms3543/full/ncomms3543.html veröffentlicht wurde, zeigt, dass es gar keine Türkengene in den AschkeNAZIs gibt (ausser in geringem Grad in den Leviten) http://euro-med.dk/?p=31226.

    Die AschkeNAZIs haben männliche jüdische Gene (viele sind in vorhistorischer Zeit sowie von Assyrern und Römern vertrieben aus Nahost eingewandert) und europäische weibliche Gene (aus Italien und Deutschland). Ich kenne mehrere Männer in Dänemark, die genau wie alle anderen Dänen aussehen – die aber jüdische Mütter haben.
    Also: Die hellhäutigen Juden sind keine Rasse mehr. Sie sind Produkte der Mischung von den Europäern und mehr oder weniger eingezüchteten Juden (z.B. aus den Ghettos).

    Da angeblich die Sefarden-Juden in Israel der Herrscherklasse der AschkeNAZIs intellektuel unterlegen seien, muss mann annehmen, dass die hohe Intelligenz der Aschkenazis von italienischen und deutschen Frauen herrührt.

  64. Anders says:

    Hallo, Beobachter

    Belege, dass meine Angaben falsch seien erbeten!
    Was weiss Rakowsky über die Hitler-Gene?
    Du leugnest ja Fakten.

    Lies mal diesen Artikel im Honigmann von 2012. Demnach sei Hitler der Enkel eines jüdischen Banker-Sohns, Frankenberger, der Kindergeld an die Grossmutter Hitlers bezahlte https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/07/07/deutsche-juden-waren-teil-des-nazi-regimes/.

    SS-offizier Hansjürgen Köhler berichtet (siehe Artikel), dass Maria Anna Schuecklgruber (Hitlers Grossmutter)
    im Hause Rothschild in Wien geschwängert wurde.

    HIER IST ETWAS, WAS ICH SONST NICHT VERÖFFENTLICHEN WOLLTE.
    Aber es tut anscheinend not:

    The Sabbatian ritual which conceived Adolph Hitler was on the 9th of Av, fast Day for the destruction of the First and Second Temples on July 20, 1888
    http://www.zionistbookclub.com/eliminatetheopiate2.htm

    https://jewishpaedophilia.wordpress.com/2015/10/19/opzion-rabbi-marvin-antelman-adolf-hitler-was-a-sabbatian-frankist-jew/

    Hitler was really the product of an adulterous relationship between his mother, Klara Polzl, and a Sabbatian Frankist (1861-September 21, 1928), who was Hitler’s real father. The Frankist Sabbatians had a ritual on the 9th Av, which is observed by Jews as a fast day commemorating the destruction of the First and Second Temples. This night, the Sabbatians secretly observed as incest and adultery night. However, there is a persistent rumor that Klara was artificially inseminated that night“.

    “Since the Jewish calendar is lunar, the 9th of Av can occur in July or August. Checking the calender, the 9th of Av, 1888,-the date of Hitler’s probable conception-fell on July 20, 1888, approximately nine months prior to April 20, 1889, the birthday of Adolf Hitler“.

    “A 1933 New York Times article dealing with Hitler’s alleged Jewish origins maintained that there was Jewish blood on the Stronnes side-Hitler’s maternal grandmother-a family which converted to Catholicism from Judaism in Vienna in the 1850’s. Rabbinic Court testimony claims that not only Hitler’s real father was Sabbatian, but his maternal great grandfather as well; i.e., Klara’s maternal grandfather, who fathered her mother out of wedlock“.

    https://www.amazon.com/Eliminate-Opiate-Rabbi-Marvin-Antelman/dp/9657186056/186-2373066-1132955?ie=UTF8&*Version*=1&*entries*=0&redirect=true

    According to Rabbi Antelman, Adolph Hitler was conceived, in Vienna, during a Frankist celebration of the Ninth of Av, which took place on July 20th, 1888. Adolph Hitler was born 9 months later on April 20th, 1889.

    According to Antelman, Adolph Hitler’s biological father participated in that ceremony of July 20th. Antelman identifies him as a wealthy “Hungarian” Jew who was born in 1861 and died on September 21, 1928. According to Rabbi Antelman the man died in New York City and his first name was Abraham

Leave a Reply