Grösste Leckage von Offshore Daten in der Geschichte: Wie Heuchler Putin und andere Weltführer das Geld ihrer armen Völker klammheimlich stehlen

Präsident Wladimir Putin hat empfohlen, dass alle Journalisten für ihre Einkommen im Rahmen des nationalen Anti-Korruptions-Plans Rechenschaft ablegen (The Moscow Times 1 April 2016).
HEUCHELEI
Ein riesiges Leck von Dokumenten hat die Mitglieder des inneren Kreises des russischen Präsidenten, Wladimir Putin,  in einer angeblichen heimlichen Geldwäsche-Affäre in Höhe von  $ 2 Mrd blossgelegt  (The Moscow Times 3 April 2016).

*

Vor ein paar Tagen las ich in irgendeiner russischen Zeitung, dass die westlichen Medien Putin bald verschmieren würden. Das scheint nun geschehen zu sein – und viel deutet darauf hin, dass es gerechtfertigt ist. So hatten einige Kreise in Russland Vorkenntnisse von der folgenden peinlichen Blosslegung  von Putins & Co’ Ausraubung des armen russischen Volkes.

Denn all das Geld kann nur von diesem Volk herrühren. Das schlechte Gewissen dieser Diebe wird dadurch verraten, dass das Geld klammheimlich in ausländischen Steuerparadiesen versteckt ist – gleichzeitig wie Putin die Russen aufruft, ihr Geld aus Offline-Verstecken im Ausland mit Amnestie  nach Russland zurückzuholen – und es öffentlich zu erklären, damit sie die Steuern an ihren jüdischen Zaren, Putin,  – auch König der Juden ernannt – und seine jüdischen Oligarchen-Freunde/ Regierungsmitglieder zahlen können.

So schrieb  Russia Today 4 Dec. 2014: Wladimir Putin hat Amnestie für alle Fonds für die Rückkehr nach Russland innerhalb eines Monats nach der Unterzeichnung eines Anti-Offshore-Gesetzes zur Eindämmung der Kapitalflucht vorgeschlagen. “Wollen wir diese Seite in unserer Geschichte hinter uns lassen.Tun sie  es sofort, aber richtig”, sagte er vor der Bundesversammlung.

The Daily Mail 3 April 2016:  Die größte Leckage von Finanzdaten in der Geschichte hat gezeigt, wie Welt-Führer, die weltweit Reichen und Prominenzen Offshore-Steueroasen verwenden, um ihren Reichtum zu verbergen.

 Die sogenannten Panama Dokumente, Teil eines Lecks von 11 Millionen Dateien, betreffen solche, die  dem inneren Kreis von Vladimir Putin gehören, zusammen mit Familien und Freunden von Ägyptens ehemaligem Präsidenten, Hosni Mubarak, Libyens Muammar al-Gaddafi und Syriens Präsident Bashar al-Assad. Sie zeigen Links zu 72 aktuellen oder ehemaligen Staatsoberhäuptern, das enthüllt eine Untersuchung von Richard Bilton für BBC Panorama.

Unter denen, denen es nachgesagt wird, sie seien  an verstecktem Offshore-Vermögen beteiligt sind:
Sechs Mitglieder des House of Lords, drei ehemalige konservative Abgeordnete und Dutzende von Spendern an britische politische Parteien; zwölf nationale Führer einschließlich Pakistans Premierminister Nawaz Sharif, Präsident der Ukraine Petro Poroschenko und der Premierminister von Island Sigmundur Davíð Gunnlaugsson;
Familien und enge Vertraute des russischen Präsidenten Wladimir Putin, Libyens ehemaliger Führer Muammar Gaddafi und Syriens Präsident Bashar al-Assad.
how-tohide-a-bn-dollarsPutins Name wird in den Aufzeichnungen nicht erwähnt, aber seine Freunde und Mitarbeiter scheinen Millionen  von Pfund aus Deals verdient zu haben, die  ohne seine Schirmherrschaft schwierig hätten stattfinden können, so The Guardian.

Letzte Woche enthüllte ein hochrangiger russischer Beamter, wie der Kreml sich auf eine Blosslegung von Putins angeblichen geheimen Vermögen vorbereitete.

Dmitry Peskov,  einer der engsten Mitarbeiter des Putin wies die Vorwürfe als falsch und politisch motiviert zurück, bevor sie veröffentlicht wurden,

Er sagte, eine Reihe von ausländischen Geheimdiensten stünden hinter den Behauptungen,  die darauf schließen lassen, dass Herr Putin ein geheimes persönliches Vermögen von mehr als £ 28Mrd. ($ 40 Milliarden) angehäuft hat.

Die Dokumente wurden von der Süddeutschen Zeitung und gemeinsam mit dem Internationalen Konsortium der Enthüllungsjournalisten  (Consortium of Investigative Journalists) erhalten. Die Identität der Quelle, die sie beschaffte, sei  unbekannt.
Gerard Ryle, Direktor des Internationalen Konsortiums der Enthüllungsjournalisten, sagte, dass die Dokumente  das Tag-zu-Tag-Geschäft bei Mossack Fonseca seit den letzten 40 Jahren abdecken.

The Guardian 3 April 2016 wird sehr detailliert
Bank Rossiya ist  mit Putin und seinen Freunden eng verbunden. Die Manager waren hinter Milliarden von Dollar in verdächtigen Offshore-Transaktionen.
Mossack Fonseca ist eine panamaische Anwaltskanzlei, die Offshore-Firmen registriert und betreibt. Sie etablierte Sandalwood und andere mit Roldugin verbundenen Offshores.
Russische Commerz-Bank in Zypern (RCB): Eine Tochtergesellschaft der russischen staatlichen VTB Bank. Die RCB leistete massive ungesicherte Darlehen an Sandalwood, gab $ 650m Kredit.
Ozon besitzt das private Igora Skigebiet außerhalb von Sankt Petersburg. In der Saison 2010/11  lieh Sandalwood an Ozon $ 11.3Mio. Putins Tochter Katja wurde im Jahr 2013 im Resort verheiratet.

memory-trail-putin

Ein Netzwerk von geheimen Offshore-Deals und großen Krediten im Wert von 2 Mrd. $ hat eine Spur zu Russlands Präsident Wladimir Putin hinterlassen und machte Mitglieder von Putins engstem Kreis sagenhaft reich.

Die Dokumente legen nahe, Putins Familie hat von diesem Geld profitiert – die Vermögen  seiner Freunde scheinen ihm völlig zur Verfügung zu stehen

Die Offshore-Spur beginnt in Panama, geht durch Russland, die Schweiz und Zypern – und durch ein privates Skigebiet, wo Putins jüngere Tochter im Jahr 203 heiratete.

RolduginDie  Panama-Dokumente beleuchten einen bestimmten Sergei Roldugin (rechts), der Putins bester Freund ist. Roldugin führte Putin mit der Frau zusammen, die er später heiratete, Lyudmila, und ist der Pate von Putins älterer Tochter. Er ist professioneller Musiker und hat sich offenbar ein Vermögen angehäuft – ist in vorgeblicher Kontrolle über eine Reihe von Vermögenswerten im Wert von mindestens 100 Mio. $, möglicherweise mehr .

Roldugin scheint, wegen seines geringeren Profils für diese Rolle ausgewählt worden zu sein. Er hat laut den Dokumenten Bankangestellten in der Schweiz und in Luxemburg verneint, dass er irgendeiner russischen Persönlichkeit des öffentlichen Lebens nahe stehe. Er hat auch gesagt, er sei kein Kaufmann. Doch, die Dateien zeigen, Putins langjähriger Intimus hat einen 12,5%igen Anteil an Russlands größter TV-Werbeagentur, Video International.

1. Bank Rossiya.
Die Bank wird von Yuri Kovalchuk geleitet. Die USA behaupten, er sei der “persönliche Banker” für viele ältere russische Regierungsbeamte, einschließlich Putins. Die Panama-Dokumente offenbaren, dass Kovalchuk und die Bank Rossiya    mindestens 1 Mrd. $ an ein eigens geschaffenes Offshore-Unternehmen namens Sandalwood Continental übertragen hat.

2. Diese Mittel stammten aus einer Reihe von riesigen ungesicherten Darlehen der staatlich kontrollierten Russischen Commerzsbank (RCB) mit Sitz in Zypern und anderer Landesbanken. Es gibt keine Erklärung in den Akten, warum die Banken so unorthodoxe Kreditlinien verlängerten.

3. Etwas vom Mittelzufluss aus der RCB wurde bei extrem hohen Zinsen on-shore nach Russland zurückverliehen, und die daraus resultierenden Erträge wurden auf geheime schweizer Konten kanalisiert.

Die Daily Mail 4 April 2016  präsentiert diese Weltführer als das “dreckige Dutzend”:

dirty-dozen

4. Ein  Yacht zum Preis von $ 6m wurde von Sandalwood gekauft und zu einem Hafen in der Nähe von Sankt Petersburg verschifft.

5. Bargeld wurde auch direkt an den Putin-Kreis überwiesen, diesmal in Form von sehr billigen Krediten ohne Sicherheit und mit Zinsen so niedrig wie 1%. Es ist nicht klar, ob die Kredite zurückgezahlt worden sind.

6. Im Jahr 2010 und 2011 machte Sandalwood drei Kredite im Wert von 11,3 Mio. $ an eine Offshore-Firma namens Ozon, die das private Igora Skigebiet in der Region Leningrad besitzt. Ozon gehört dem Rossiya-Bankchef, Kovalchuk, und einer zypriotischen Firma. Putin ist der Star Patron des Resorts und ein renommierter Bewohner.

Es gibt von Natur aus  nichts  Illegales an Offshore-Unternehmen – ausser der Herkunft des Geldes und der Steuerhinterziehung.

7. Jedoch, die Transaktionen beinhalten offenbar gefälschte Aktien-Deals, mit Aktien retrospektiv “gehandelt”; Multimillionen-Dollar Gebühren für vage “Beratungs-” Dienstleistungen; und Zahlungen von großen Summen als “Entschädigung” für angeblich wiederholte abgesagte Aktien-Deals.

Im Jahr 2011 kaufte ein  Roldugin-Unternehmen die Rechte auf  ein Darlehen in Höhe von $ 200m für 1 $. “Das ist kein Geschäft, das ist das Erscheinungsbild von Geschäft, um Vermögenswerte ständig zu bewegen und verstecken”, sagte Andrew Mitchell, QC, eine führende Autorität auf Geldwäsche, dem BBC Panorama.

dirty-little-secrets8.
Solche Schichten der Geheimhaltung umgaben die  Offshore-Deals, dass das Personal der Bank Rossiya in Sankt Petersburg alle ihre Anweisungen einem vertraulichen Vermittler schickte – einer Firma  schweizerischer Anwälte in Zürich.
Die Schweizer Anwälte arrangierten wiederum,  für  Mossack Fonseca    Scheinfirmen zu gründen, die sie in der Regel in den geheimnis-umhüllten British Virgin Islands registrierten und Schein-Ernannte-Direktoren aus Panama die Genehmigungen für die Deals unterschreiben liessen.

9. Im Jahr 2010 deuteten US-Diplomaten-Mitteilungen an,  Putin halte seinen Reichtum über Stellvertreter. Der Präsident besitzt offiziell nichts, fügten sie hinzu. Jedoch, er könne aus dem Reichtum seiner Freunde schöpfen, die nun praktisch alle russische Öl- und Gasproduktion sowie industriellen Ressourcen steuern.

10. Über die Offshore-Gesellschaften gefragt, die ihm unterstehen, sagte Rodulgin letzte Woche: “Jungs, um ehrlich zu sein, ich bin nicht bereit,   jetzt Kommentare zu geben … Dies sind heikle Themen. Ich war vor langer Zeit in diesem Geschäft. Vor dem “Perestroika”. Es geschah … Und es begann dann zu wachsen, und solche Dinge geschehen. Das Haus der Musik [in Sankt Petersburg] wird von diesem Geld subventioniert.”

11. Die Nutzung des Putin-Kreises von Offshore-Gesellschaften ist im Widerspruch zum Aufruf  des Präsidenten zu “Entoffshorisierung”, wobei er Russen drängt,  im Ausland verstecktes Geld nach Hause zu bringen. Andere, die von Offshore-Gesellschaften Gebrauch machen, sind  Ölhändler Gennady Timchenko, Putins Freund seit 30 Jahren; die USA verhängten Sanktionen gegen ihn im Jahr 2014. Des Weiteren Arkady und Boris Rotenberg, Putins Kindheits-Freunde und ehemalige Judo Partner. Sie sind jetzt Milliardär-Bau-Bosse. Der FC Arsenal Aktionär, Alisher Usmanov, wird ebenfalls erwähnt. Er hat mindestens sechs Unternehmen auf der Isle of Man registriert. Es gibt keinen Hinweis, dass dies illegal ist.

Dmitri Peskow Putins offizieller Sprecher sagte, Russland habe “legale Mittel”, um  Putins Würde und Ehre zu verteidigen

US-Politologin Karen Dawisha sagte, es sei nicht vorstellbar, dass Putins Freunde ohne seine Schirmherrschaft reich geworden sind.
Er nimmt, was er will. Wenn man Präsident von Russland ist, braucht man keinen schriftlichen Vertrag. Man ist das Gesetz. “

Weitere russische Manipulationen werden enthüllt.

Kommentar
Wenn Mossack Fonseca nur die weltweit 4.-grösste Offshore-Gesellschaft ist, was haben dann diese diebischen Heuchler in den 3 grössten Gesellschaften – und in den Kleineren –  versteckt?

Zero Hedge 4.März sieht die Blosslegung in Panama als einen Rothschild-Schlag, um seine Offshore-Geschäft in Reno, Nevada, USA, von den Offshore-Konkurrenten in Panama usw. zu befreien. Ausserdem baue die Firma Mossack Fonsaca auf Nazi-, CIA-  und mexikanischen Drogen-Wurzeln.

Vielleicht ist dies auch ein Teil des laufenden Krieges  der London City gegen das von König Putin geführte orthodoxe Judentum – um mit Insiderwissen Putin an die Pranger zu stellen?

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.

12 Responses to Grösste Leckage von Offshore Daten in der Geschichte: Wie Heuchler Putin und andere Weltführer das Geld ihrer armen Völker klammheimlich stehlen

  1. Pingback: Grösste Leckage von Offshore Daten in der Geschichte: Wie Heuchler Putin und andere Weltführer das Geld ihrer armen Völker klammheimlich stehlen | K U L I S S E N R I S S

  2. Ben says:

    Gestern schrieb Eichelburg (vermutlich Freimaurer), dass Folgendes zu erwarten ist:

    “a)
    Mit den Aufdeckungen über die Politik wird die Macht der Politik über die Medien gebrochen. Diese drehen sich dann gegen alles, was mit heutiger Politik und Islam zu tun hat.
    b)
    Gleich danach bekommen die meist als Flüchtlinge eingesickerten ISIS-Terroristen ihre Angriffsbefehle und Einsatzpläne auf ihre Smartphones. Sie werden weltweit gleichzeitig angreifen. Es wird wie ein Weltkrieg des Islams gegen primär die westliche Welt aussehen.
    c)
    Durch den Überraschungseffekt werden sie die Gross- und Hauptstädte innerhalb von Tagen richtig überrollen, die wichtigsten TV-Sender erobern und darüber die anderen Moslems zum Mitmachen aufrufen, die Scharia ausrufen und alle zur Konversion zum Islam auffordern. Wer da nicht mitmacht wird von den Moslem-Terroristen geköpft oder erschossen. Das, was die ISIS-Terroristen in Syrien und im Irak machten, machen sie auch bei uns.
    d)
    Es geht dann aus Angst niemand mehr aus dem Haus, der Finanzcrash folgt, alle Strukturen zerfallen sehr schnell. Der Hunger kommt, mit Plünderungen aller Art.
    e)
    Es wird sich sehr schnell bei uns totale Hoffnungslosigkeit ausbreiten. In dieser Zeit werden plötzlich „Retter“ auftauchen. Es werden die neuen Kaiser und Könige sein. Diese werden nicht nur versprechen, uns vom Islam zu befreien, sondern es auch energisch anpacken. Sie werden gnadenlose Feldherren einsetzen, die die Rückeroberung beginnen. Dazu werden Bürgerwehren mobilisiert werden, Armeewaffen werden an Reservisten ausgegeben, usw.
    f)
    Es werden Armeen aus Osteuropa und Russland zu Hilfe gerufen werden (russische Offiziere lernen dazu schon Deutsch). Sobald diese Armeen grenznahe Städte wie Berlin und Wien zurückerobern, werden die bisher im Siegestaumel befindlichen Moslems in ganz Europa plötzlich erkennen, dass sie verlieren. Ausserdem dürften die Terroristen dann den Rückzugsbefehl auf ihre Smartphones bekommen. Die Moslems in ganz Europa werden beginnen, in Panik zu flüchten. Es soll ja auch „3. Türkenbelagerung heissen”.
    g)
    Die Phase unserer Abrechnung mit Islam und Politik beginnt. Nur wenige Moslems werden die Chance zur Konversion zum Christentum bekommen und hier bleiben dürfen. Für alle anderen gilt: wer nicht schnell genug flüchtet, wird massakriert. Die Politiker aller Ebenen werden spätestens dann erkannt haben, dass sie es waren, die das zugelassen haben. Was dann das Volk mit ihnen macht, habe ich schon öfter beschrieben.
    f)
    Der Aufbau neuer staatlicher Strukturen beginnt. Neues Gold-und Silbergeld wird ausgegeben. Das Chaos wird beseitigt. Die Kaiserkrönung bei uns dürfte in etwa 6 Monaten stattfinden, wenn man wieder sicher reisen kann. Dann dürften auch die überlebenden Banken wieder aufsperren und man kann auch wieder in die Grosstädte hinein.”
    (http://213.145.233.31/media/pdf/2016/Art_2016-250_Politiker-Abschuss.pdf)

    Er ruft seine Leser insgeheim dazu auf Bürgerwehren zu bilden und sehnt die Zeit nach dem Chaos herbei. Das ist teuflisch!

  3. Anders says:

    Hallo, Ben.

    Raten wir dass dieser Kaiser ein hochrangiger Freimaurer nach Wahl des Antichristen Putin wird http://new.euro-med.dk/20140320-ist-putin-immer-noch-freimaurer.php

  4. Ben says:

    Hallo Anders,

    ja so schaut es aus.
    Und das erschreckende ist, dass die Punkte Aufdeckungen über die Politik und Angriffsbefehle an Flüchtlinge Grossstädte zu überrollen auf ihre Smartphones nicht konträr zum dem Schreiben von Albert Pike sind. Diese Punkte fördern die gewaltbereitschaft von heimischen Atheisten (AfD-Wähler?).
    Pike:
    „Wir werden die Nihilisten und die Atheisten entfesseln, und wir werden eine gewaltige soziale Katastrophe provozieren, die in all ihren Schrecken den Nationen deutlich zeigen wird, was das Ergebnis des absoluten Atheismus ist, der die Ursache der Barbarei und der allerblutigsten Unruhen ist. Dann werden die Bürger überall gezwungen sein, sich gegen die Minderheit der Revolutionäre zu verteidigen, und sie werden so diese Zerstörer der Zivilisation ausrotten. Und die Menge, die dann vom Christentum völlig enttäuscht sein wird – deren deistische Seelen von diesem Moment an ohne Orientierung oder Richtung sein werden, die verzweifelt nach einem Ideal suchen, aber nicht wissen, wohin sie ihre Anbetung richten sollen – werden das wahre Licht durch die universelle Manifestation der reinen Lehre von Luzifer annehmen, die endlich für die Öffentlichkeit klar dargestellt wird. Diese Manifestation wird eine Folge der allgemeinen Gegenbewegung auf die Vernichtung des Christentums und des Atheismus sein, die beide gleichzeitig erobert und vernichtet werden.“

    Gruß Ben

  5. Anders says:

    Hallo, Ben,

    ja so steht geschrieben. Die Frage ist, ob dieser Brief je existierte http://new.euro-med.dk/20150520-albert-pike-william-guy-carr-und-3-weltkriege-wer-versucht-uns-einzuschuchtern.php. Aber etwas Wahres ist wohl daran

  6. AJD says:

    Hallo Zusammen

    Eichelburg ist ein chronischer Panikmacher, der sich schon mehrfach lächerlich machte mit falschen Voraussagen. Ob er einen maurerischen Hintergrund hat, sollte man ohne konkrete Hinweise nicht behaupten, es ist eine schwere Anschuldigung. Man sollte es Gott überlassen über einen Menschen zu urteilen und zu richten.
    Möglicherweise leidet er an ernsthafter Paranoja, er hat sich angeblich in seine Fluchtburg zurückgezogen.

    Gestern habe ich mir zum ersten Mal seit etwa 5 Jahren wieder mal die Karten des Illuminatenspiels von 1980/1985 angesehen. Man fühlt sich richtiggehend nach Strich und Faden verarscht wenn man die Karten betrachtet.

    Habe ein Link von Weinetiketten der Rothschilds bis 1999 gefunden.
    http://www.berndsweinwelt.de/wein_weinetikett_frankreich_chateau_mouton_rothschild_1966.html

    Der gehörnte Steinbock oder Ziegenbock wurde ausschliesslich mit 6en gezeichnet, so wie ich das interpretiere. Und man beachte den Stern neben dem Kopf.
    http://www.berndsweinwelt.de/wein_weinetikett_frankreich_chateau_mouton_rothschild_1958.html

    Und das Bild ist auch sehenswert:
    http://www.ecards4u.de/karte.php?user=wein&action=create&card=chateau_mouton_rothschild_1987.jpg

  7. Ben says:

    Hallo AJD,

    es heißt doch bei den Freimaurern “Ordo ab chao” und er sehnt die Zeit nach dem Chaos mit angeblicher Kaiserkrönung herbei. Dies ist doch kein Zufall. Ein Spinner mit Paranoia schreibt sowas nicht.

    Gruß Ben

  8. friedrich says:

    Anders, hmm… seltsam: “aus dem ‘Nichts'” (‘out of the blue’) ein neues Thema in allen Medien… “Panama” !!! Fragezeichen, Fragezeichen (???)
    Griechenland-Finanzen, Flüchtlingskrise: Out! Panama: Top 1 in den News!
    Seltsam oder?
    Es gibt noch andere Ideen/Meinungen (im Netz) zum Thema Panama: “All you need to know about the “Panama Papers” – NO AMERICANS LISTED. Only anti-NWO leaders listed. Soros funded….”
    http://82.221.129.208/ifyouareinamericayouprobablycantseethiss1.html
    “The Very Nasty Truth About the Panama Papers …. The Panama Papers are a scam, real documents turned over to a Mossad run organization that now has dirt on even more people and more power to make a very nasty world an even darker and nastier place. …”
    http://www.veteranstoday.com/2016/04/04/the-very-nasty-truth-about-the-panama-papers/
    well,, was wird morgen … oder nächste Woche das Top-Thema sein in the “News” … ?
    mit denen die ‘kleinen Leute’ gefüttert, berieselt, ‘belehrt’ (manipuliert, desinformiert) werden … ?
    Leute! schmeißt euren TV raus, Radio abschalten, Handy aus… geht zum Schrank oder in den Keller und holt eure Bibel raus und lest jeden Tag ein Kapitel darin… da steht Wahres drin, “Worte des Lebens”, kauft die Zeit aus, kehrt um zur Quelle des Lebens…
    https://www.youtube.com/watch?v=kEqCgMmV7n0

  9. Anders says:

    Danke, friedrich,

    siehe meine nächste Einlage nach 24 Uhr.

    Grüsse

    Anders

  10. AJD says:

    @ Ben
    Ich glaube er bezieht sich auf Visionen von Alois Irlmaier, der von einer Monarchie nach dem 3.WK wieder aufleben soll. Ich habe bei Eichelburg mal gelesen, dass er mit dem neuen Monarch Kontakt aufnahm und seither glaubt er diesen Shit und hat sich auch verändert.
    Ich habe mich selbst eine Zeit lang mit den Themen von Irlmaier befasst und bin heute der Meinung, dass es Zeitverschwendung ist, zuviel in die Zukunft sehen zu wollen. Das Leben findet jetzt statt und die Zukunft kommt garantiert nicht so wie sie jemand weissagte. Eher erwünscht man sie bei und handelt danach und ist dann kein Stück besser besser als al die Endzeitsekten (siehe Wolfgang Eggert), die alles unternehmen um das erscheinen des Mesias zu beschleunigen.

    Also ich als Schweizer würde wirklich nie in einer Monarchie leben wollen. Auch wenn unsere Direkte Demokratie mit 3% Abstimmungsthemen (97% geht am Volk vorbei) heute alles andere als perfekt ist, weil sie auch von Logen usw. unterwandert ist und teilweise manipuliert werden und derganze Apparat zu aufgeplustert ist.
    Trotzdem sehr ich darin die Zunkunft der Menschheit, nur sollte nach meiner Idee über jedes politische Thema abgestimmt werden und jeder Stimmberechtigte muss dann so gut geschult sein, dass er das Geldsystem und andere wichtige Themen versteht und selbst eine Meinung bilden kann und für die politische Zukunft eine Landes Ideen einbringen kann. Das ist meine Sicht der Zukunft. Und dieses Direkt Demokratische Wahlsystem sollte sich auch in diktatorischen Firmen durchsetzen. Mein erweitertes Schweizer System verhindert natürlich keine Ungerechtigkeit gegenüber Minderheiten, aber es kann nur besser werden.

    Noch ein Wort zu dem Panamaskandal. Die Rothschildbank wurde in Euronews auch aufgelistet, die involviert sein soll (zu unterst auf der Tabelle). Das hat mich doch etwas erstaunt. Die investigativen Journalisten der Mainstreammedien, die ansonsten nie etwas nennenswertes aufdecken, arbeiten auf einen Punkt hin, der Beendigung der Steueroasen (ausser die USA als grösste Oase wird auch nie gennant) was den gläsernen Bürger zum Ziel hat. Das wurde vermutlich von Soros gesteuert.

  11. Ben says:

    Hallo AJD,

    er schreibt, dass alles durch eine Elite gesteuert wird, z.B. die Benachrichtigung auf Smartphones von Terroristen zum Angriff soll über Geheimdienste laufen. Warum sollte sich die Elite bessern und in Zukunft eine bessere Welt schaffen? So naiv kann doch niemand sein. Sollte er wirklich so naiv sein, so verführt er aber über seine Naivität seine Leser (die er gemessen an seinen Leserzuschriften reichlich hat) an die Elite zu glauben und damit an den kommenden Antichristen.

    Gruß Ben

  12. Die Wahrheit says:

    Hallo,

    Ihr seid ja sehr nah dran an der Wahrheit. Jetzt müsst Ihr noch den Schwur der Jesuiten studieren. Denn ist Papi Franziskus nicht ein Jesuit – ja oder nein? Ja, es sind diesmal erstmalig 2 Jesuiten an der Macht. Dann wißt Ihr, wer der Papst in Wirklichkeit ist und der bayrische Papst hat nur den Weg bereitet. Nichts ist ohne Sinn bei diesen dunklen Brüdern. Und schaut Euch mal das Datum an, wann der Kaiser den Thron bestiegen hat – 13.03,2013, 2x die 13 und nun errechnet die Quersumme des Datums. Er ist der Kaiser auf den Eichelburg immer wartet, dabei sitzt er schon lange auf dem Thron.

    Eichelburg wird nur benutzt von den angeblichen Insidern, denn auch die Insider werden nur benutzt. Es läuft das Endgame – Armagedon beginnt am 25.09.16 und die 1. Stunde der Herrschaft des Tiers beginnt am 22.04.16 mit der Ausschüttung der 4. Plage. Weitere Infos mit der absoluten Wahrheit findet Ihr auf http://www.lastcoundtdown.org. Dort findet Ihr auch Bendedikt XVI. und Papst Franziskus erklärt und dort findet Ihr auch die Lösung des Problems, denn die Lösung ist nicht Gold und Silber, wie Eichelburg denkt, denn dann betet Ihr den Götzen Gold und Silber an und dies führt wieder ins Verderben, sprich in den ewigen Tod

    viel Spass beim Studieren

Leave a Reply