Rothschilds Denkfabrik, Brookings´, und John Kerrys Lösung: Syrien in autonome Einheiten aufteilen. Viel mehr ausländisches Militär

In Syrien haben die USA und Russland mit bedingter Zustimmung der syrischen Regierung ab Samstag einen Waffenstillstand vereinbart. Der gilt aber nicht für die Bekämpfung des ISIS und der Al-Nusra (Al Qaida) – beide US-Kinder und Stellvertreter sowie Deckmäntel für die illegitime Teilnahme der USA, Grossbritanniens, Frankreichs an diesem Überfall auf ein souveränes Land.
Die US haben unwiderrufliches Chaos in Syrien hervorgerufen.

Offenbar glauben die USA nicht an diesen Waffenstillstand. So US-Außenminister John Kerry spricht schon von einem Plan B, was die Russen nicht gerne hören
.
Sputnik 24 Febr. 2016: Kerry kündigte Schritte zu  einem Plan B an, der die Teilung Syriens beinhalten könnte, wenn die   geplante Waffenruhe für den 27. Februar nicht funktioniert. Moskau ist nicht auf der Suche nach einem “Plan B”, sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow heute.

Kerry’s Plan B ist offenbar der Brookings Plan,
den ich am 29. Juni 2015 beschrieb – der die Teilung Syriens in kleine autonome Einheiten vorsieht. Dies ist die Art der NWO, die Rechte eines souveränen Staates zu verschmähen: Die US beginnen diesen Krieg ohne Rechtsgrund, erstellen Chaos durch die Schaffung und Unterstützung des ISIS und seines  anderen Kindes aus der Zeit der russischen Besetzung Afghanistans, Al-Qaeda (Al Nusra).

DMccain-Brookingsie Brookings Institution steht hinter dem Großteil der US-Gesetzgebung. Sie wird von einer Reihe von US- und ausländischen Politikern besucht – insbesondere Israelischen. Hier ist einer der gefährlichsten Besucher, Vorsitzender des  Armed Services Committee des Senats, John McCain. Brookings ignoriert arrogant, dass der syrische Präs. Assad 2013 von 70% der Syrer unterstützt wird, 20% sind weder für noch gegen ihn – und 10% sind gegen ihn – gem. der NATO.

Brookings 22 Febr. 2016: “Es ist fast sicher, dass es keine dauerhafte Einstellung der Feindseligkeiten (in Syrien) geben kann. Ich würde sogar behaupten, dass die Friedensverhandlungen tatsächlich gefährlich und kontraproduktiv sind, weil sie uns das Gefühl geben, dass die derzeitige Politik eine realistische Chance auf Erfolg habe, wenn das in der Tat nicht der Fall ist.

Diejenigen, die die US-Rolle in Syrien  minimieren wollen, müssen erkennen, dass ihre Befürwortung ein Teil des Problems geworden ist.
Der ISIS hat nun Verbände in mindestens 8 Ländern; der syrische Bürgerkrieg hat fast eine halbe Million (??) getötet und mehr als zehn Millionen vertrieben (DR sagt heute 370.000 Tote); US-Nachrichtendienste betrachten einen Paris-ähnlichen Angriff hier in den Vereinigten Staaten als immer wahrscheinlicher; Amerikas Schlüssel-Verbündete im Nahen Osten wie die Türkei, Jordanien und der Irak bleiben unter Belagerung.
US-geführte Invasion mit 100.000 Soldaten hat keinen Sinn, und Präsident Obama ist überzeugend, wenn er dieses Argument vorführt.

1. Was auch immer für Elemente einer gemäßigten Opposition, die wir finden und mit der wir zusammenarbeiten können, müssen militärisch gestärkt und viel mehr unterstützt werden, als es heute der Fall ist. Dies erfordert wahrscheinlich 500 oder 1000 amerikanische Berater auf dem Boden – anstatt 50 –  in sorgfältig ausgewählten Teilen Syriens. Es wird auch eine Erhöhung der direkten Militärhilfe für Oppositionsgruppen über die geizigen Mengen hinaus erfordern, die wir bisher bereitgestellt haben.
Wir könnten als zusätzlicher Bestandteil einer solchen Politik an Orten und zu Zeiten unserer Wahl gegen syrische Regierungs-Flugzeuge zurückschlagen, die die Zivilbevölkerung und moderaten Milizen angreifen.

2. Präsident Baschar al-Assad will nicht von der Macht zurücktreten, und mit Russland und der Hisbollah an seiner Seite, sieht er keinen Grund, dies zu tun.

Die einzige logische Flucht scheint ein Kompromiss zu sein, der Assads Herrschaft über einigen Teilen von Syrien – größtenteils denen der Alawiten und Christen – beim Erstellen autonomer, selbstverwalteter und selbstkontrollierter Zonen für andere große Gruppen toleriert.
Natürlich müssen der ISIS und al-Nusra besiegt werden. In der Zwischenzeit würde Assad’s Sektor mit Hilfe von Russland und Iran auskommen müssen.

3. Schließlich wird eine muskulöse internationale Friedens-Operation (zunächst 50.000 Mann oder oder mehr  und vielleicht sogar 100.000 – wahrscheinlich mit 10 bis 20 Prozent amerikanischer Streitkräfte)  fast sicher benötigt, um jegliches Abkommen zu wahren, das letztendlich ausserhalb der Alawiten-Zone möglich wird. Ein solches Abkommen muss einen Teil der großen multiethnischen syrischen  Städte-Aleppo, Homs, und / oder Hama innerhalb einer sunnitisch-arabischen Zone umfassen.

Bemerkungen
Dies ist eine offene Kriegserklärung an Syrien durch Brookings’ Mastermind, Rothschild.

nat-rothschildBrookings ist Rothschilds Instrument, um seine Pläne weltweit durch die US-Regierung und -Militär durchführen zu können. Nathaniel Rothschild  ist Mitglied des International Advisory Council der Brookings Institution. Brookings Präsident Strobe Talbott, ist im Beirat des Council on Foreign Relations Rothschilds und der Jesuiten, neben dem  Präsidenten, R.Haas.

Allerdings ist das Problem, dass alle “syrischen” und “mäßigen” Anti-Assad-Rebellen mit IS(IS) und Al-Qaida zusammenarbeiten! -Sie sind überhaupt nicht  gemässigt und jetzt fast geschlagen, was für die Türkei und US-Konservativen nicht akzeptabel ist.

Im Jahr 2012 brachte die US Defence Intelligence Agency die unteren Informationen heraus. Also weiß  das Pentagon sehr wohl, dass die Salafisten (ISIS) neben der Muslimbruderschaft und AQI (Al Qaida) die Aufständischen in Syrien sind. Die USA finanzieren und bilden sie dennoch aus (in der Türkei) und statten sie aus, um eine oder mehrere Enklaven innerhalb Syriens einzurichten.  Das untere  Dokument ist der Hintergrund des obigen Brookings-Dokuments.

drivers_-of-syrian-insurgence

defenc-intelligence-agency_2012

drivers_-of-syrian-insurgence

defenc-intelligence-agency_2012

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.

9 Responses to Rothschilds Denkfabrik, Brookings´, und John Kerrys Lösung: Syrien in autonome Einheiten aufteilen. Viel mehr ausländisches Militär

  1. Pingback: Rothschilds Denkfabrik, Brookings´, und John Kerrys Lösung: Syrien in autonome Einheiten aufteilen. Viel mehr ausländisches Militär | Der Honigmann sagt...

  2. friedrich says:

    Dank an Martin aus der Schweiz
    “Gruss aus der Schweiz
    PS: Hal Turner behauptet, dass noch diesen Monat im Nahen / Mittleren Osten die Situation total explodieren wird … inkl. taktischer Nuklearwaffen. ….”
    http://new.euro-med.dk/20160223-big-bang-und-was-folgte-durch-wissenschaftler-gesehen-unfassbar-intelligentes-design-durch-superintelligenz.php#comment-248509

    ( https://en.wikipedia.org/wiki/Hal_Turner )

    Well…. Prüfet alles!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    “Russland hat vor der Gefahr eines neuen Weltkrieges gewarnt, wenn Saudi-Arabien, die USA und andere Länder ihre Pläne, Truppen nach Syrien zu schicken, umsetzten.
    WK3: 18 Tage entfernt. (ab 11.02. gerechnet, Anm. der Red.)…

    Wir beobachten nun, wie der Dritte Weltkrieg Fahrt aufnimmt.
    Oh, mein lieber Heiliger Gott! Ich kann nicht glauben, dass ich beobachten muß wie das geschieht. Wir beobachten buchstäblich wie der Dritte Weltkrieg in Bewegung gesetzt wird und die Uhr tickt: 18 Tage max.
    (bis zum 29.02.2016, Anm. der Red.)”
    Source: http://noch.info/2016/02/wir-sind-18-tage-weg-vom-3-weltkrieg-hal-turner/

  3. Christian says:

    Hallo Anders,

    du hast immer und immer wieder darauf hingewiesen, wer Putin ist.
    Nun, unter “Kennern” sind die Rothschilds seit eh und je her bekannt dafür, dass sie nie “Eingleisig” fahren, sondern immer mehrere Lager ( mindestens zwei) finanzieren.

    Anders hier ist eine Bestätigung dafür!

    https://mywakenews.wordpress.com/2016/02/24/russland-russ-foderation-ist-eine-schwesterfirma-der-us-corp-us-regime/

    Ciao

    Christian

  4. Anders says:

    Hallo, Christian,
    da sind wir uns ganz einig. Obama ist die These – Putin ist die Antithese.

  5. Anders says:

    Hallo, friedrich,

    18 Tage – Hal Turner hat keine handfeste Belege für seine Aussage – obwohl er eine FBI-Vergangenheit hat.

    Es gibt unglaublich viel Desinformation und Panikmache zur Zeit. Ich glaube niemandem, der ein Bestimmtes Datum für ein
    bestimmtes Ereignis angibt. Solche leute sind immer Desinformanten und arbeiten im Interesse obskurer Kräfte.

    Was mir etwas sagt, ist die Erfüllung von Jesaja 17 sowie Hesekiel 38, 39. Wenn das passiert, kommt der 3. Weltkrieg – nicht vorher, dafür werden
    die Chabad Lubwitsch und die Pfingstler mit ihrem grossen Einfluss schon sorgen.

  6. friedrich says:

    Hallo, Anders,
    danke!!! wow! hab grad eine fast gleiche Antwort bekommen -auf meine kleine Mail-Aktion-
    sorry, … -somit haben wir 2 ‘Zeugen’ … das ist gut so! Amen!
    “…lassen wir uns von solchen Meldungen nicht beeindrucken, denn solche Meldungen sind meistens vom Feind auch wenn Christen dahinter stehen mögen ist das kein Garant.
    Satans Ziel ist die Menschen zu verängstigen, zu verunsichern und zu verwirren.
    Ich bin sicher ein WK wird dieses Jahr und nächstes Jahr nicht stattfinden, das wir darauf hinsteuern mag sein, aber das hat noch ein wenig Zeit.”

  7. friedrich says:

    P.S. Matth. 24,6 “Ihr werdet aber von Kriegen und Kriegsgerüchten hören; habt acht, erschreckt nicht; denn dies alles muss geschehen; aber es ist noch nicht das Ende.”
    https://www.biblegateway.com/passage/?version=SCH2000&search=Matth%C3%A4us%2024
    !!! …von Kriegen und Kriegsgerüchten HÖREN; habt acht, ERSCHRECKT NICHT; …”

  8. Wlad says:

    Hallo, Anders,
    Ich lese gern und auch zitiere gern deine Beiträge auf meinem Blog. Wie wirst du die Worte vom General Breedlove heute kommentieren? :
    „Die US-Streitkräfte in Europa sind bereit, „gegen Russland zu kämpfen und es zu besiegen“- er hat dies bei einer Anhörung im Ausschuss für Streitkräfte im US-Repräsentantenhaus gesagt.

    LG

  9. Anders says:

    Hallo, Wlad,

    das hört sich gar nicht gut an. Allerdings, so was sagte man auch im Kalten Krieg.
    Eines ist was diese Marionetten im laufenden Theaterstück auf der Weltbühne sagen – etwas ganz anderes ist, was sie tun.
    Sie werden auf ihren Worten Handlung folgen lassen – aber wahrscheinlich wissen sie sogar selber nicht wann.

Leave a Reply