The Moscow Times: Putin in innenpolitischen Schwierigkeiten. Analyst: “Putins Spiel ist aus”. Abhängig von Spannungen mit USA

patrushevSilowaki Nikolai Patruschew, Chef des russischen Sicherheitsrates, sagte in einem Interview mit Moskowski Komsomolez die Vereinigten Staaten versuchen, Russland aufzulösen, um Zugriff auf seine Bodenschätze zu gewinnen.Was Russland  zusammenhalten kann, ist Glaube. Dieser Glaube ist, dass die Vereinigten Staaten die Russische Föderation aus Neid zerstören wollen,  und dass nur der russische Staat Russen schützen kann.
Putin hat in mehreren Aussagen Josef Stalin gelobt (EurActiv 28 Febr. 2016).

*

Wir stellen uns vielleicht den russischen Präsidenten. Wladimir Putin, als absoluten Diktator vor. Viele – wie Nathanael Kapner – denken, dass er völlig frei von der Herrschaft jüdischer Oligarchen sei – obwohl er scheinbar als König der Juden ernannt worden ist, unter starkem Einfluss von Rabbiner Berel Lazar der Weltuntergangs-Sekte Chabad Lubawitsch steht und selbst geborener Jude ist – zumindest im Herzen.

stress-putinPutin steht unter Druck – sowohl von  seiner jüdisch-oligarchischen Regierung und Geschäftsfreunde, die zu den lukrativen Geschäften mit der London City  und der Wall Street neigen -als auch direkt von der London City – seinem Meister. Putin steht unter dem Druck von Rothschilds russischer Zentralbank, die die russische Geldmenge begrenzt, so dass Putin nicht mehr Rubel haben kann, als er mit US-Dollar zahlen kann. Die kann er nur durch den Vertrieb von Öl und Waffen bekommen, wobei der Preis der ersteren Ware rapide rückläufig ist.

Im März vergangenen Jahres verschwand  Putin plötzlich 9 tagelang – tauchte dann wieder auf , allerdings angeblich  in einer geschwächten Position nach einer stillen Palastrevolution. Laut The Daily Mail 15 March 2015,  sei  Putin  durch seinen FSB-Boss-Nachfolger, Siloviki Nikolai Patrushev, laut dem Vorsitzenden des  pro-Kreml National Islamic Committees, Geydar Dzhemal,  “neutralisiert worden.
Jedoch, es ist auch  möglich dass Putin sich einer Plastik-Operation  unterziehen liess,  um jünger auszusehen”!

The Moscow Times 8 Oct. 2014 folgerte, dass Putin ein neuer Stalin werden müsse – was schwierig genug werden könnte.

Wolf-putinPutins Kriegsführung in der Ukraine und in Syrien ist teuer, und die Leute empfinden wieder Armut, wahrscheinlich sogar Hunger. In dieser Situation hat Putin seine Popularität durch Nationalismus hoch gehalten, sie beginnt nun aber zu sinken. Auf lange Sicht kann Putin dadurch nicht an der Macht bleiben.

The Moscow Times 22 Jan. 2016: Im Jahr 2015 wurde die russische Innenpolitik im Ausland geführt – zuerst in Richtung Ukraine, dann in Richtung Syrien. Im Jahr 2016 haben die russischen Behörden den Fokus zu verschieben – weg von der Gestaltung der Weltordnung,  um ihr eigenes Haus in Ordnung zu bringen. Andernfalls wird die Regierung nicht überleben.

In den jüngsten zwei Jahren hat Präsident Wladimir Putin seine Legitimität durch den Einsatz von außergewöhnlichen Maßnahmen bestätigt: Krieg und Mobilisierung der öffentlichen Meinung. Aber diese Art von Legitimität desensibilisiert eine Gesellschaft, die immer häufigere und grandiosere “Kunststücke” verlangt um  eine vergleichbare Reaktion hervorzurufen.

Der Kreml hat die Direktwahl der Bürgermeister beseitigt und hat regionale Gouverneurswahlen zu einer ausgemachten Sache gemacht. Nicht nur versucht der Kreml, das Interesse der Öffentlichkeit an den Wahlen zu töten, sondern er untersagte  auch  der demokratischen Opposition die Beteiligung an den Wahlen im Jahr 2015 .

Putin-hardliners-2Russlands  Kriege im Ausland haben den  Einfluss der Silowiki – Polizei, Sicherheitskräfte und Militär-Industrie-Komplex – stark erhöht.
Nach Ansicht einiger Analysten, sind FSB-Chef Alexander Bortnikow (rechts) und Verteidigungsminister Sergei  Schoigu (links)  die Putin am nächsten Stehenden  aller Elitären   geworden.

Am wichtigsten ist,  die schrumpfende Staatskasse hat Machtkämpfe unter den herrschenden Clans intensivert, wie jeder für seinen Platz an der Sonne konkurriert. Das Problem ist, dass das aktuelle System  auf immer größeren Umsatz basiert, der genug für alle bereit-stellen kann. Das Hauptziel dieser Kämpfe ist der Zugang zum Krisenhaushalt und die Chance, sich bei hochrangigen Führern einzuschmeicheln.

Das russische politische System wurde im Rahmen einer historischen Periode erstellt, als Herrscher mit Petrodollars überflutet waren, und es gab einfach keine offensichtliche Notwendigkeit demokratischer Institutionen. Ohne einfaches Geld wird das herrschende Regime ohne Modernisierung nicht überleben.

Die vorherigen Parlamentswahlen im Dezember 2011 lösten politische Massenproteste aus, und die Situation hat sich seitdem nur noch verschlechtert. Governeure finden es zunehmend schwierig, die Wahlergebnisse zu sichern, die sie brauchen, und der Kreml greift immer öfter auf verschiedene “Stöcke” und nicht auf “Zuckerbrot” bei der Handhabung der Regionalwahlen zurück. Die Bürger spüren den Rückgang des Lebensstandards. Das einzige, was das Leben für die Behörden leichter macht, ist der erfolgreiche Abbau des Systems für die unabhängige Überwachung der Wahlen. Die Behörden planen, eine Strategie für die September-Wahlen durchzuführen, die in den 2014-15 Regionalwahlen versucht wurde, am besten “Manipulation statt Fälschung” zu bezeichnen

DWN 23 jan. 2016In Russland könnten schon bald innere Unruhen stattfinden, die sich über die gesamte Föderation ausbreiten könnten.

Die im September dieses Jahres zu wählende Duma wird sich von der gegenwärtigen Duma ganz unterscheiden. Dieses Mal werden Abgeordnete viel unabhängiger als bisher werden – auch in Fällen, in denen die Amtsinhaber wiedergewählt werden. Diese Abgeordneten werden nicht nur dem Kreml, sondern auch auf den regionalen Eliten, Unternehmensgruppen und Wählern die Treue schwören. Es wird für Präsident Putin weit schwieriger sein,  eine Legitimität durch die harte Faust  über ein solches Parlament zu halten – wenn es überhaupt möglich ist.

Am Dienstag hatte Tschtscheniens Kadyrow neue Drohungen gegen Kreml-Gegner ausgesprochen. Die Kritiker von Staatschef Wladimir Putin bezeichnete er als eine „Bande von Schakalen“, die davon träumten, „unseren Staat zu zerstören“.
Er kündigte an, die „Feinde des Volkes“ in der Psychiatrie behandeln zu lassen.

Die Sicht des Kreml-Chefs auf die Oktoberrevolution 1917 ist eindeutig. Er sieht darin einen Putsch gegen den Staat, um Russland zu schwächen.
Den Bolschewisten unter Lenin warf er „Verrat an den Nationalinteressen Russlands“ vor. (Aber Putin bewundert also Stalin).

Putin argwöhnt seit längerem, dass das Ausland oder Islamisten versuchen könnten, eine Revolution in Russland anzuzetteln.

khodorkovsky-will-help-duma-candidatesThe Moscow Times 22 Jan. 2016: Die Stiftung Offenes Russland des  ehemaligen Ölmagnats, Michail Chodorkowski (und des Soros), will Oppositionskandidaten bei Russlands bevorstehenden Parlamentswahlen unterstützen.
Am 11. Dezember 2015 wurde Chodorkowski als Drahtzieher von zwei Morden in den 1990er Jahren verklagt.

Zwei Tage, bevor die Klagen herausgebracht wurden, sagte er, dass eine “Revolution” in Russland  unvermeidlich sei und schon bis 2018 passieren könne. Schon läuft Soros´ Weisse Revolution in Russland

Jetzt beantragen Politiker aller Fraktionen der Duma Chodorkowskis Erlaubnis, für seine und Soros’ Open Russland in den Septemberwahlen (The Moscow Times  18 Febr. 2016) zu kandidieren.
Putins Zustimmungsrate belief sich auf 82% Ende Januar – ein Sprung von einem Rekordhoch von 89% im Juni 2015
Die Anträge auf Chodorkowskis Unterstützung könnten eine Verschiebung der Bereitschaft russischer Politiker, sich mit Präsident Wladimir Putin zu verbünden,  signalisieren – dessen Verwaltung  durch eine wachsende öffentliche Unzufriedenheit belagert wird.
“Die Menschen im Obergeschoss verstehen, dass das Spiel so gut wie aus ist,” sagte Dmitry Oreschkin, ein politischer Analyst – [das Spiel] ist vorbei jetzt oder später.”

russia-gagging2The Moscow Times 19 Febr. 2016 : Der Kreml liquidiert kritische NGOs
1) Agora scharfe rechte Köpfe des  Rechtsbeistands für die meisten hochprofiliertem  engagierten, politisch motivierten Fälle. Wurde “Versuche, die öffentliche Meinung zu formen” vorgeworfen.
2) Golos fungierten unterdessen als äußerst einflussreiche Wahlbeobachter, die Massen- Manipulation während der 2011er Wahlen zur Staatsduma blosslegte.

Der politische Analyst Gleb Pawlowski: Agora und Golos sind zwei der landesweit größten NGOs, mit Infrastruktur im ganzen Land eingerichtet. Kreml halten sie für gefährlich. Viele andere NGOs sind ebenfalls gefährdet.

Bemerkungen
dugin-geopolitics Was tut ein Möchtegern -Diktator, wenn er in Schwierigkeiten gerät, wie Putin scheinbar im letzten Jahr? Er setzt auf seine Popularität.
Bisher hat Putin seine Position durch den alten Trick, sein Volk in einer nationalistischen Ekstase zu halten, gerettet  – aber auf lange Sicht knurrt ein leerer Magen lauter als nationalistische Illusionen.
Das könnte Putin desperat machen.  Seine vorgetäuschte Feindschaft mit den USA ist seine beste Garantie, im Amt an der Macht zu bleiben – indem er einem äußeren Feind die Schuld an seinem innenpolitischen Versagen zuschieben kann.

Mlazar-putin2an könnte auch denken, die USA seien dem Putin zu kostbar, um zu zerstören – wenn die USA nicht wirklich Russland mit Auflösung droht, was sie aber laut Brzezinskis Schachbrett-Lehre tun.
Dazu gibt es dann Putins  böse Mentoren: Aleksandr Dugin mit seinem Eurasien und den Weltuntergangs-Propheten, Berel Lazar. Sie wollen auch keinen Frieden.

Das wollen die Silowiki auch kaum. Arme Welt.
.

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.

15 Responses to The Moscow Times: Putin in innenpolitischen Schwierigkeiten. Analyst: “Putins Spiel ist aus”. Abhängig von Spannungen mit USA

  1. FK Kant says:

    Ehrernwerter, intellektueller und gläubiger -Anders-.

    Sehe ich in Teilen anders als Du.

    Du erkennst und siehst überall die Juden und setzt alles dementsprechend in Bezug zu jenen, zu allem politischen Handeln jedweder Regierungen und der gleichen,,,?

    Das liest sich nationalsozialistisch? Möge es einen bessere Umschreibung geben?!

    Das mag in Vielzahl treffend sein, aber Du vernachlässigst die Idiolgie und Motivation , gerade der Russen.

    Sie agieren ähnlich der moslemischen Denkweise (so wie auch DU, im christlichen Sinne) einem höherem Ziel , im Streit stehend! Nicht wie die westlichen Kreaturen , nachhinkend der VSA – und NUR der primitiven”GELD”- Motivationen,,, herlaufend.

    Idiologie, Religion ist in dem Fall gleichzusetzen, mMn.

    DRUM hat niemand HIER im dekandenten Westen eine Chance gegenüber den RUSSEN auf der einen und den Moslems , radikaler Art, auf der anderen Seite!

    Das ist meine Wahrnehmung und der Realität zur Zeit wohl am Nächsten.

    Grüsse

  2. Braveheart says:

    Und noch etwas Wichtiges:

    “Raterei”, wie es Anders immer formuliert,
    ist nichts anderes als Brainstorming!

    Brainstorming ist Voraussetzung und Basis eines jeden Genius!

    Wer Brainstorming unterbindet und dieses als “Raterei” auslegt,
    unterbindet somit jegliche freie Meinungsäußerung und
    damit jegliche Art des freien Denkens!

    Hier ist WEISHEIT:
    Wer VERSTAND hat, der berechne die Zahl.

    Ich habe Verstand.
    Und ich versuche, diese zu berechnen.

    Wer mir dabei aber einen Keil zwischen die Beine schmeisst,
    ist nicht (!) interessiert an der Wahrheit!

    Denn, wenn eine Symbiose erwünscht wäre hier auf diesem Blog zwischen den Lesern und dem Blogbetreiber, würden verschiedene Überlegungen (“Ratereien”) nicht gelöscht, sondern, wie bei jedem Genius, überdacht und analysiert vom Blogbetreiber und den restlichen Lesern!

    Braveheart

  3. PM says:

    “… Putin steht unter dem Druck von Rothschilds russischer Zentralbank…”

    Aber genau dieser Vertrag mit der Rothschild-Zentralbank soll 2016 auslaufen. Leider finde ich darüber keinerlei belegbare Aussagen. Es wurde im Vortrag eines ansonsten sehr kompetenten und glaubwürdigen Referenten erwähnt.
    http://stopesm.blogspot.de/2015/02/lastenausgleich-20-in-vorbereitung-fur.html

  4. Anders says:

    Hallo, Braveheart,

    das sehen wir eben unterschiedlich. Deine “Weisheit” stellt sich immer als Unweisheit heraus.
    Ich sage es zum allerletzten Mal: Du schwächst mit deiner “Weisheit” die Glaubwürdigkeit dieses Blogs.
    Ich sehe dich als einen Troll, der für andere Kräfte arbeitet.

    Finde dir einen anderen Blog für deine “Weisheiten”, denn hier werden sie nicht mehr gebracht.

    Adieu, Braveheart.

  5. Anders says:

    Hallo, FK Kant

    Du schreibst: “Du erkennst und siehst überall die Juden und setzt alles dementsprechend in Bezug zu jenen, zu allem politischen Handeln jedweder Regierungen und der gleichen?”

    Wie ich hier so oft geschrieben habe, regieren die Urheber der NWO die Welt. Diese Urheber sind eben Aschkenazi Juden (Das Haus Rothschild) und sie regieren mittels ihres Geldes die Welt. Sie steuern mittels ihrer hegelschen Dialektik die Welt ins Unheil.

    Das liest sich nationalsozialistisch? Möge es einen bessere Umschreibung geben?!

    Ja, Enthüllung der NWO.
    Übrigens war der Nationalsozialismus die Antithese der Aschkenazis zu ihrem Kommunismus (Kein Zufall, dass Hitlers Anhänger Nazis hiessen – auf Empfehlung des Jesuiten Pius XII. Genetisch waren/sind die Familie Hitlers Juden).

    “Sie agieren ähnlich der moslemischen Denkweise (so wie auch DU, im christlichen Sinne) einem höherem Ziel , im Streit stehend!”

    Was ist das für ein Ziel? Putin, ihr Führer sagt, er sei Christ in der jüdiscgh gesteuerten Orthodoxen Kirche, hat seinen eigenen, privaten Rabbi und ist als König der Juden ernannt worden.
    Meinst du das Ziel Hitlers – die Religion des Nationalismus! Ja das ist wohl leider wahr.

    Den Kommunismus der jüdischen Adam Weishaupt, Mayer Amschel Rothschild und Karl Marx
    habe Putin angeblich den Rücken gekehrt.

    Ideologie mit der Lehre Christi, der nachweisbar (Turiner Grabtuch) im Gegenteil zu allen anderen
    Möchtegern “Göttern” und Ideologen göttlich ist, gleichzustellen ist malplatziert.

  6. FK Kant says:

    Hallo ANDERS.

    Das kann man so sehen. Danke für Deine Einlassung.

    Es soll sogar Juden geben, die gegen den Zionismus lauthals demonstrieren.

    Das Hitler jüdischer Abstammung sei, bleibt zu beweisen. Kann es nirgends verifizieren. Wo diesem Mann schon so gut wie ALLES nachgesagt wurde. Seine Verbote der subversiven und staatszersetztenden “Freimaler´s” und dergleichen war damals , im meinen Augen, eine förderliche und wichtige Maßnahme.

    Putin agiert schlau, ähnlich eines taktisch weitsichtigen Schachexperten und steht, mMn über den religiösen Dingen. Er umgibt sich mit so einigen “Seltsamen” und sieht jene eher als Figuren, denke ich. “…Jedem König seine Narren und Fliegen…”

    Ist es denn nicht so, dass der Vladdi den “Roth-child´s” und “Rock-Fäller´s”, die zur Zeit im freien Fall sind, die frostige Schulter zeigt, gerade im Bezug “Bankenbindung” und “Krieg” spielen (zur Zeit) .?.

    Korruption, Machtgier und Dekadenz usw. sind des Menschen Makel und gibt es leider auf allen Seiten. Nur erkennt man in vielen östlichen Staaten eine gesündere Nähe zur eigenen Bevölkerung.

    Ob die Hegelsche Dialektik alles beantwortet und als Weltformel immer präzise ist, bleibt bestreitbar und erstmal im Orbit der Erkenntnis.

    Hochachtungsvolle Grüße

  7. Anders says:

    Hallo, FK Kant

    Du schreibst: “Das Hitler jüdischer Abstammung sei, bleibt zu beweisen. Kann es nirgends verifizieren”.

    Ein Artikel in The Daily Mail brachte eine Untersuchung der Gene in Hitlers
    zahlreicher noch lebender Familie. Diese Menschen hatten jüdische und nordafrikanische Gene http://www.telegraph.co.uk/news/newstopics/world-war-2/7961211/Hitler-had-Jewish-and-African-roots-DNA-tests-show.html

    Der SS-Offizier Hansjürgen Köhler bekam von Reinhard Heydrich den Auftrag, die Auskünfte der österreichischen Meldeämter über Hitlers Ahnen,die der ermordete ehemalige österreichische Bundeskanzler, Dollfuss, eingesammelt hatte, um auf Hitler vor der Besetzung Druck auszuüben..
    Die befänden sich nun im Besitz vom letzten österreichischen Bundeskanzler vor der Besetzung, Schuschnigg.

    Warum waren diese Papiere so wichtig? Hitlers Grossmutter Maria Anna Schicklgruber war Dienstmädchen im
    Hause Salomon Rothschilds in Wien – und wurde dort schwanger. Viele meinen, der Vater des Kindes sei Salomon Rotschild oder sein Sohn.

    “Ist es denn nicht so, dass der Vladdi den “Roth-child´s” und “Rock-Fäller´s”, die zur Zeit im freien Fall sind, die frostige Schulter zeigt, gerade im Bezug “Bankenbindung” und “Krieg” spielen (zur Zeit) .?.”

    Doch, so ist es http://new.euro-med.dk/20160124-die-grosse-kluft-zwischen-talmudismuspharisaertum-und-zionismus-grundlage-des-3-weltkriegs.php.
    Vielleicht gewinnt Putin jetzt Oberwasser über Rothschild – so meinen einige http://new.euro-med.dk/20160126-heimliche-nullstellung-vt-geheime-g20-und-us-militar-industrielle-gruppe-erheben-putin-gegen-rothschild-hegel-dialektik.php.
    Ich meine, das ist auch Hegel-Dialektik-Schauspiel ist.

    Putin ist Freimaurer, wurde als Spion-Schüler 1979 laut Richard Tomlinson, Putins Mitschüler, in die Royal Arch Freimaurerei initiiert http://new.euro-med.dk/20140320-ist-putin-immer-noch-freimaurer.php.

    Die ehemaligen Schüler des Gemeinsamen Lehrers (MI%, MI6 und KGB-Agententen gemeinsam ausgebildet!!!)
    haben einen Blog mit dem Namen ihres Lehrers und ehemaligen Chefs der MI6 (oder MI5),
    John Scarlett.

    Am 9. Febr. 2007 um 1:57 schrieb einer von Putins Mitschülern, dass er initiiert würde, um den Putin
    als den Antichristen zu salben. Das habe er 1993 getan – woraufhin Putins Blitz-Karriere anfing.

    Was ist die Freimaurerei+ Judentum für Juden und Nicht-Juden laut Jyri Linas Buch http://www.henrymakow.com/humanity_in_the_twilight_zone.html

  8. Klemens says:

    also ich sehe das so:
    die Psychopaten dieser Welt sind in den unterschiedlichen Logen. Diese Logen bekämpfen sich teilweise gegeneinander auch innerhalb der Logen gibt es Grabenkämpfe. Es gibt auch wieder Verbrüderungsaktionen zwischen Logen, d.h. das Kreigsbeil wird wieder eingegraben. Als Außenstehende ist es sehr schwiergig zu sagen was gerade innerhalb der Logen passiert. Es gibt auch Außtritte aus Logen, Eintritte in eine andere Loge und Logen Neugründungen. Als Außenstehender ist es schwierig den Überblick zu behalten. Wenn einer vor 15 jahren beim MI6 ausgebildet worden ist, dann muß das nicht heißen für seinen gewärtigen Stand. Fotos und auch offizelle Treffen sagen oftmals nichts zu der Feindschaft aus zwischen diesen Personen. Sie alle trainierte Schauspieler und spielen mit “gezinkten Karten” damit es für Außenstehende nicht klar wird, auf welcher Seite sie gerade stehen.

    Die beiden neuen Heftchen “Superlogen regieren die Welt” 1+2 von Johannes Rothkranz kann ich nur empfehlen einmal durchzulesen.

  9. Pingback: The Moscow Times: Putin in innenpolitischen Schwierigekeiten. Analyst: “Putins Spiel ist aus”. Abhängig von Spannungen mit USA | Der Honigmann sagt...

  10. Christoph says:

    Dünke dich nicht, weise zu sein, sondern fürchte den HERRN und weiche vom Bösen. (Sprüche 3,7)

    Ein Tor hat nicht Gefallen an Einsicht, sondern will kundtun, was in seinem Herzen steckt. (Sprüche 18,2)

    Amen.

  11. Leo says:

    – Die Lüge vom Ende des Kommunismus – Eine etwas andere Betrachtungsweise
    http://trutzgauer-bote.info/2015/08/10/die-luege-vom-ende-des-kommunismus-eine-etwas-andere-betrachtungsweise/#comment-1890

    Nun ist die Sowjetunion und der Ostblock um 1990 nicht einfach mal so untergegangen, sondern Perestroika und Wende waren über Jahrzehnte vorbereitete Geheimdienstoperationen….

  12. Leo says:

    – Perestroika täuschung:
    https://drive.google.com/open?id=0B8fEOKnf5n7iYjV1MW9hWnFhYWc

    – Weltoktober wer plant die sozialistische Weltregierung (NWO)
    https://drive.google.com/open?id=0B8fEOKnf5n7ibXlfNFNkYkJQdDg

  13. Leo says:

    ZEITALTER DER WANZEN offenbar in bezug zur überwachung – man kennt es ja aus russland seit 1999/2000 (noch lange vor prism also lange vor der überwachung durch die usa ! vor allem seit der machtübernahme 1999/2000 von PUTIN dem ex ddr SPION ) – stichwort SORM siehe:

    Sorm (russisch Система технических средств для обеспечения функций оперативно-розыскных мероприятий; COPM) ist der Name eines Rechnerverbunds des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB, der alle Telefon- und Internet-Daten in Russland speichert.

    Seit dem Jahr 2000 sind russische Internetdienstanbieter verpflichtet, Daten an Sorm zu liefern.[1]

    Im Frühling 2010 wurde mit dem System ein Hacker überführt, der auf einer Werbetafel in Moskau einen Pornofilm abspielen ließ und dafür einen tschetschenischen Server verwendete.[1]

    Im Jahr 2012 wurden von russischen Gerichten rund 530.000 Genehmigungen zur Überwachung erteilt.[2] (wikipedia; deutsch)

    >>> man sieht auch der deutsche wikipedia ist “verdächtig kurz” obwohl das russische system viele jahre vor PRISM entstanden ist ! auf englich gibt es ein paar mehr infos aber offenbar wurde auch dort “zensiert”:

    SORM (Russian: Система Оперативно-Розыскных Мероприятий, literally “System for Operative Investigative Activities”) is a technical system for search and surveillance in the internet. A Russian law passed in 1995 allows the FSB to monitor telephone and internet communications.

    SORM-1[edit]
    SORM-1 system has been established in 1996 to monitor telephone communications.

    SORM-2[edit]
    In July 1998 the system was replaced by SORM‑2 to allow monitoring of the internet, in addition to telephone communications. According to some reports, under SORM‑2 Russian Internet service providers (ISPs) must install a special device on their servers to allow the FSB to track all credit card transactions, e-mail messages and web use. The device, which has been estimated to cost $10,000-$30,000, must be installed at the ISP’s expense. Other reports note that some ISPs have had to install direct communications lines to the FSB and that costs for implementing the required changes were in excess of $100,000.

    On July 25, 2000, Russia’s Minister of Information Technology and Communications Leonid Reiman issued the order No 130 “Concerning the introduction of technical means ensuring investigative activity (SORM) in phone, mobile and wireless communication and radio paging networks” stating that the FSB was no longer required to provide telecommunications and Internet companies documentation on targets of interest prior to accessing information.[1]

    In 2014 SORM-2 usage was extended to monitoring of social networks, chats and forums, requiring their operators to install SORM probes in their networks.[2]

    SORM-3[edit]
    Decision of Ministry of Telecommunications from 16 April 2014 introduces requirements for new wiretapping system SORM-3. Telecommunications operators were required to install compliant probes by 31 March 2015.[3]

    According to regulations of Russian Ministry of Communications[4] SORM-3 equipment must support following selectors:

    single IPv4 or IPv6 address
    IPv4 or IPv6 networks identified with address mask
    user id within telecom operator’s system, supporting “*” and “?” as globing symbols
    e-mail address, if targeted user connects via POP3, SMTP or IMAP4, connections protected with crypto are specifically excluded
    e-mail address, if targeted user connects to a webmail system from a predefined list of services: mail.ru; yandex.ru; rambler.ru; gmail.com; yahoo.com; apport.ru; rupochta.ru; hotbox.ru, again, connections protected with crypto are specifically excluded
    user’s phone number
    IMSI
    IMEI
    MAC address of user’s equipment
    ICQ UIN
    Network architecture for SORM deployment[edit]

    This section does not cite any sources. Please help improve this section by adding citations to reliable sources. Unsourced material may be challenged and removed. (September 2015)
    In most cases SORM is deployed using port mirroring. Due to the higher bandwidth usage within providers’ networks (comparing to external connectivity) many providers deploy SORM only at uplinks. In some cases trying to reduce their costs smaller providers would not implement SORM in their networks but instead would buy SORM-as-a-service from their upstream provider, which then deploys SORM installation on a specific downlink.

    Such deployment limits the amount of traffic seen by SORM, i.e. the internal traffic may not be captured by the equipment.

    Access by seven additional government agencies[edit]
    On January 5, 2000, during his first week in office, president Vladimir Putin amended the law to allow seven other federal security agencies access to intelligence gathered via SORM. The newly endowed agencies included:[5][6]

    Russia’s tax police
    Russian Police
    Federal Protective Service
    Border patrol and customs
    Ministry of Internal Affairs
    Kremlin Regiment
    Presidential Security Service
    Parliamentary security services
    Notification ruling[edit]
    Acquisition of communications by entitled security services in general requires court warrant, but at the same time they are allowed to start wiretapping before obtaining such warrant. The warrant is also only required for communications content, but not metadata (communicating parties, time etc.), which may be obtained without the warrant.[7]

    In late 2000, a Russian Supreme Court ruled that the FSB was required to inform ISPs when its agents were using the system. The case was started by a complaint filed by a 26-year-old St. Petersburg journalist who was “fed up waiting for civil rights groups and ISPs to protest”.[citation needed]

    2014 Winter Olympics[edit]
    The FSB made secret arrangements for significant upgrades to SORM equipment in Sochi prior to the 2014 Winter Olympics. The Russian Ministry of Communications also introduced new regulations for ISPs regarding SORM in March 2013. All communication and Internet traffic by Sochi residents is now captured and filtered through deep packet inspection systems at all mobile networks. Roskomnadzor, a federal executive body responsible for media control, reported that several local ISPs were fined by the government after they failed to install FSB-recommended SORM devices.[8]

    See also[edit]
    ECHELON
    Lawful interception (CALEA)
    Mass surveillance
    PRISM
    References[edit]
    Jump up ^ SORM, Lenta.ru, 21 August 2000; full text of the order in Russian: Russian full text, Libertarium.ru
    Jump up ^ Pierluigi Paganini (2014-08-18). “New powers for the Russian surveillance system SORM-2”. Security Affairs. Retrieved 2014-08-24.
    Jump up ^ “СОРМ-3 будет внедрен до 31 марта 2015 года”. 2014-10-11. Retrieved 2014-10-12.
    Jump up ^ “ПРАВИЛА применения оборудования систем коммутации, включая программное обеспечение, обеспечивающего выполнение установленных действий при проведении оперативно-разыскных мероприятий.” (PDF). line feed character in |title= at position 9 (help)
    Jump up ^ Tracy, Jen (13 January 2000). “Police Get Window Of Access To E-mail”. Moscow Times. Retrieved 6 June 2014.
    Jump up ^ Russia: Surveillance Policy (Report). Privacy International. 12 December 2006.
    Jump up ^ “Слушать подано”. Kommersant. 2008.
    Jump up ^ “As Sochi Olympic venues are built, so are Kremlin’s surveillance networks”. The Guardian. 6 October 2013.
    External links[edit]
    Media[edit]
    Russian Spies, They’ve Got Mail – Regulations Allow Security Services to Tap Into Systems of Internet Providers. Sharon LaFraniere, Washington Post, March 7, 2002
    Russia: Surveillance of communications. Statewatch, June 2000.
    New KGB takes internet by SORM, Mother Jones Magazine, February 2000.
    SORM – Russia’s big brother…., Issue #21, Numbers & Oddities Newsletter, 1999 December 20
    Official Instructions[edit]
    Об утверждении типовых Требований к плану мероприятий по внедрению технических средств для проведения оперативно-разыскных мероприятий 15 January 2008 (Russian) (document removed)
    Об утверждении Требований к сетям электросвязи для проведения оперативно-разыскных мероприятий. Часть I. Общие требования 16 January 2008 (Russian) (document removed)

  14. Leo says:

    Kaspersky soll Daten an russischen Geheimdienst liefern
    Firmengründer “war” KGB-Agent. Dass Kaspersky und der russische FSB sich gut riechen können, war schon länger bekannt. Firmengründer Eugene Kaspersky “war” einst selbst KGB-Agent, noch 2007 warb die Firma in Japan mit dem Slogan “Ein Spezialist in Kryptographie aus den Reihen des KGB”. Noch immer soll Kaspersky jede Woche an einer Saunarunde mit aktiven Agenten teilnehmen, die er allerdings “nur als Freunde” treffe. Über russische Politik möchte sich Kaspersky nicht äußern, denn: Er lebe nicht in der russischen Realität, sondern im Cyberspace. – derstandard.at/2000013180862/Kaspersky-Enge-Verbindungen-mit-russischem-Geheimdienst
    Laut Recherchen des Bloomberg Businessweek führten zwei Umstrukturierungswellen – 2012 und 2014 – die Verbindung zu russischen Diensten noch einmal verstärkt haben – derstandard.at/2000013180862/Kaspersky-Enge-Verbindungen-mit-russischem-Geheimdienst

  15. Leo says:

    FSB-SORM, Kaspesky mit NSA-Technologie auf NWO-Kurs!

    Man muss eigentlich nur dem Kaspesky zuhören was der EX_KGB-Mann (nun FSB) sich für das Internet wünscht:

    “Dort herrscht Anonymität. Jeder soll und muss identifizierbar sein, oder einen Internet-Pass haben. Das Internet wurde nicht für öffentliche Zwecke entwickelt, sondern für US-amerikanische Wissenschaftler und das U.S. Militär. Das war nur eine limitierte Personengruppe – einige Hundert, vielleicht tausend. Dann wurde es der Öffentlichkeit vorgestellt und es war so unglaublich falsch, … es dieser auf dieselbe Art vorzustellen”

    http://www.gulli.com/news/43-kaspersky-internet-anonymitaet-muss-aufhoeren-2009-10-18

    Falls nun einer behauptet das Kaspersky nicht mit dem FSB verwurzelt ist:

    Mit dem Geheimdienst arbeite er zusammen, das sei in seiner Branche normal.

    http://www.zeit.de/2014/27/jewgeni-kaspersky-internet-security/seite-2
    Aus eigener Erfahrung weiß ich das dies dann doch sehr diplomatisch ausgedrückt war.
    Wer hier nicht mitspielt oder sich zu kritisch äußert/verhält, wird ausgeschaltet, abgeschaltet und wegeräumt! Wer Rückgrat in dieser Branche hat, wird “nicht” reich.

    Um mich deutlicher auszudrücken bzw. wiederhole ich mich:
    “nicht`s wird dem Zufall überlassen!”.
    CheckPoint, Symantec usw. alles durch ehemalige Agenten oder systemtreue Krypthographen gegründet.

    Auf der Ebene zählt die politische Agenda. Und die lautet “Technologietransfer” um gemeinsam den Mob besser im Griff zu haben. Natürlich sollen alle mit den Fingern NUR nach Westen zeigen.
    Dort ist nämlich die interne Rechtfertigung an eine Grenze gestoßen – also muss jetzt alles offiziell passieren – dank Snowden in Zukunft auch GRENZENLOS!

    Mit einem Teil des Spionageprogramms PRISM zum Direktzugriff auf Server und Router verfolgt die NSA das gleiche Prinzip wie das russische Abhörsystem SORM

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Geheimdienstexperte-Russischer-FSB-ueberwacht-wie-die-NSA-2093655.html
    Angeblich in den 80er entwickelt. In den 80er ist die Idee dazu entstanden aber die Software kommt aus dem Westen.
    Mit welchem Ziel?

    Seine Wurzeln lägen so in einem “totalitären Staat”

    Natürlich muss und hat wie immer keiner etwas zu befürchten:

    Kein Internetnutzer habe etwas zu befürchten, falls er “anständige und normale” Seiten aufrufe, sagte der Abgeordnete Alexander Chinschtejn von der Regierungspartei Geeintes Russland

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Komplettueberwachung-Russischer-Geheimdienst-erhaelt-vollstaendige-Kontrolle-im-Internet-1982856.html
    Dann wissen wir ja bescheid – Minderjährig? Egal! Hauptsache nicht Schwul! “Berlusconi macht alles richtig” so der Chef, Putin!
    http://www.dw.de/putin-verteidigt-berlusconis-sex-partys/a-17101355
    Jeder der noch ein einigermaßen konservativer Mann ist, klatscht jetzt artig Beifall! Geht ja um uns Männer. Darum geht es, ODER?

Leave a Reply