Zika-Betrug. WHOs globaler Notstand: Brasilien hat nur 404 (nicht 4.000) bekräftigte Mikrozephalie-Fälle. Nur 4% haben Zika-Antistoff (Nicht =Krankheit)

Im Folgenden wird gezeigt, wie Rockefeller´s WHO  mit seinem globalen Zika-Notfall nochmals eine riesige Lüge herausgegeben hat  – wie mit der Schweinegrippe, als sie im Jahr 2009 die Pandemie neu definierte, so dass ihre  Beratungs-Konzerne  das Inkraft-Treten eingegangener  Pandemie-Impfstoff-Verträge  durch die Regierungen weltweit fordern konnten.
Eine enorme Angstkampagne über die mildeste Grippe seit Menschengedenken pumpte  dann großes Geld aus armen bankster-beraubten Staaten während der von den Bankstern angezettelten weltweiten Finanzkrise  – und schickte viele Jugendliche in die Narkolepsie.

Der globale Notstand, der jetzt von Rockefellers WHO erklärt wurde, wird viel Geld der Steuerzahler zu Big Pharma für die Entwicklung von Zika Impfstoff kanalisieren – “ein Impfstoff für jedes Virus”.

Am 4. Febr. 2016 schrieb ich, dass die Zika-Mikrozephalie ein Bluff war. Das Folgende zeigt, dass die “Epidemie” eine Fälschung ist.

UOL notícias 2 febr. 2016
Brasilien hat 404 bestätigte Fälle von Mikrozephalie COMENTE
Estadão Conteúdo02 / 02 / 201621h17

Sao Paulo – Das Ministerium für Gesundheit und die “Vereinigte Mikrozephalie” untersuchen 3670 Verdachtsfälle im ganzen Land, so wurde am Dienstag d. 2. veröffentlicht. Die Regierung berichtet auch, dass 404 Fälle bestätigte Mikrozephalie oder andere Störungen des zentralen Nervensystems haben – 17 von ihnen in Verbindung mit dem Zika-Virus (Antistoff – nicht = Krankheit) . Insgesamt wurden 4.783 Verdachtsfälle von Mikrozephalie bis zum 30. Januar registriert.
Laut dem Bericht, wurden 76 Todesfälle durch Mikrozephalie oder Veränderung des zentralen Nervensystems nach der Geburt oder während der Schwangerschaft berichtet. Davon wurden 15 mit Mikrozephalie bestätigt, und in fünf Fällen gab es im fötalen Gewebe Zika-Virus Identifikation.

Das Ministerium für Gesundheit untersucht alle Fälle von Mikrozephalie und anderen Erkrankungen des zentralen Nervensystems sowie die mögliche Beziehung zu Zika-Viren und anderen Infektionen.

 

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.

5 Responses to Zika-Betrug. WHOs globaler Notstand: Brasilien hat nur 404 (nicht 4.000) bekräftigte Mikrozephalie-Fälle. Nur 4% haben Zika-Antistoff (Nicht =Krankheit)

  1. Preussin says:

    Auszug aus dem Meller Kreisblatt vom 09.02.2016

    Obama warnt vor Panikmache
    USA setzen 1,8 Milliarden Dollar im Kampf gegen Zika ein

    Zika-Viren können durch Moskitostiche übertragen werden. Nach WHO-Angaben könnten sich in den kommenden zwölf Monaten bis zu vier Millionen Menschen mit dem Virus anstecken. Foto: Jeffrey Arguedas/Archiv

    Washington. Seit Wochen versetzen Mücken Virologen weltweit in Alarmbereitschaft: Das Zika-Virus wütet in Südamerika. Doch auch die USA proben den Ernstfall und pumpen mehr Geld in dringend benötigte Forschung.

    Die US-Regierung will 1,8 Milliarden Dollar (1,61 Milliarden Euro) im Kampf gegen das Zika-Viurus aufwenden. Eine entsprechende Initiative des Weißen Hauses soll demnächst dem Kongress vorgelegt …

    Und wer provitiert wohl von den 1,8 Mio? Der Wohltäter Rockefeller?

    Ich kenne einige deutsche Mitmenschen, die jeden Mist glauben. Wenn Big Pharma sagt “trainieren sie ihr Hirn mit Spielchen auf unserer Internetseite”, dann tun diese Menschen das um sich vor der Verblödung zu schützen und merken nicht, das sie wahrscheinlich schon blöde geworden sind. Und genauso wird es mit der Impfung gegen Zika sein. “Ich will doch nicht verrecken” sagen sie und merken nicht, das sie geitig schon tot sind. – Ach ja und von Gott wollen sie allesamt nichts wissen. Leider Realität.

  2. Karsten says:

    Ich frage mich schon lange, ob die irgendwann tatsächlich tödliche und hochansteckende Viren auf die Menschheit loslassen werden oder ob sie dazu nicht in der Lage sind und nur lügen und bluffen können, damit es auf einen Genozid durch tödlich wirkende Impfungen hinausläuft.
    Ein illusorisches (oder zumindest unklares) Lügen-Medienereignis nach dem anderen…

  3. Pingback: Zika-Betrug. WHOs globaler Notstand: Brasilien hat nur 404 (nicht 4.000) bekräftigte Mikrozephalie-Fälle. Nur 4% haben Zika-Antistoff (Nicht =Krankheit) | Der Honigmann sagt...

  4. PM says:

    “… 17 von ihnen IRGENDWIE in Verbindung mit dem Zika-Virus (Antistoff – nicht = Krankheit)…”
    Gibt ein gutes Video von James Corbett mit Jon Rappoport:
    The Truth About the Zika Virus: Jon Rappoport on The Corbett Report
    “Wir haben nichts gemessen an der Anzahl der Krankheitsfälle.”
    möglicherweise 17 Fälle (relationship to the virus); kein Testverfahren

  5. Anders says:

    Hallo, PM,

    ich habe Jon Rappoports Artikel diesbezüglich gelesen. Recht hat er.

Leave a Reply