Katholischer Jude “lädt Papst vor Gericht” wegen Betrugs, weil er Christus für Juden überflüssig macht, Zeit und Geld gestohlen hat

Die katholische Kirche ist krank, seitdem der Nachkomme von Kaiser Augustus, Stephanus, begann den Primats-Anspruch der römischen Kirche (254-257 AD) zu erheben. Dieser entwickelte sich  in Gier nach weltlicher Macht und Herrlichkeit, in mörderischen Jesuitismus und Inthronisierung des Satans als Oberhaupt der Kirche in der Nacht vom 28/29 Juni 1963  während des satanischen 2. Vatikan-Konzils.

Rvatican-2-scandalechts: Papst macht das antichristliche 666-Zeichen x 2

Ein Produkt dieses Konzils war “Der Neue Katholische Katechismus“. Sein Art. 841 besagt: “Das Verhältnis der Kirche zu den Muslimen.” Der Erlösungsplan umfasst auch diejenigen, die den Schöpfer anerkennen, an erster Stelle unter ihnen sind die Muslime; diese bekennen,  den Glauben Abrahams zu halten, und mit uns gemeinsam beten sie den einen, barmherzigen Gott, den Richter der Menschheit am jüngsten Tag, an”.

Diese Erklärung macht Jesus Christus überflüssig für die Muslime – ihr Heil sei durch Abrahams Segen, den Gott  Ismael, Vorfahren der Araber und Muhammads, verweigerte,  gesichert. (1. Mose. 17, 17-21).

Jetzt  hat Franziskus auch den Juden Erlösung ohne Jesus Christus versprochen, qua Abrahams und ihrer jüdischen Gene, und obwohl Jesus den Juden sagte, dass niemand zu Gott komme, ausser durch ihn (Johannes 14:6)  und trotz Jesu Bezeichnung  der jüdischen Pharisäer als die Kinder des Teufels, als sie ihre Verwandschaft mit Abraham vorhielten.

Der folgende Brief ist sehr feine Satire über den antichristlichen und lügnerischen Interfaith-Franziskus, als  Oberhaupt der Eine-Welt-Kirche aller Religionen 

Mittwoch 20. Januar 2016
Offener Brief an Papst Franziskus
Revisionist Review 

Seine Heiligkeit, Papst Franziskus
Vatikanstadt
Januar 2016

Lieber Heiliger Vater

Ich bin Jude. Ich habe die Gewissheit, ebenso wie Menachem Mendel Schneerson von Crown Heights, Brooklyn, unmittelbar von König David auf der Seite meines Vaters abzustammen (meine Mutter, so wurde mir versichert, entstammte dem Hillel).

Ich bin 74 Jahre alt. Ich konvertierte zur  römisch-katholischen Kirche im Alter von 17 Jahren im letzten Jahr des Pontifikats von Papst Pius XII. Ich tat es, weil ich überzeugt war, dass ich  den Glauben haben und akzeptieren  musste, dass Jesus Christus mein Heiland ist, und ich glaubte es. Und ich glaubte, dass ich ein getauftes Mitglied seiner Kirche sein musste, um eine Chance auf Rettung zu haben. Also konvertierte ich  und wurde in der katholischen Kirche getauft, und dann wurde ich konfirmiert.

Im Laufe der Jahre habe ich Zehntausende von Dollar gespendet, sowohl für Peters-Geld (die eigene Schatzkammer des Papstes, womit Sie natürlich sehr vertraut sein müssen) als auch für meine lokale Pfarrei und Diözese.

Während dieser Zeit besuchte ich Tausende von Messen, Hunderte von heiligen Stunden und Novenen, sagte Tausende von Rosenkranz-Gebeten und machte Hunderte von Reisen in den Beichtstuhl.

Jetzt im Jahr 2015 und 2016 habe ich Ihre Worte und Ihre  “Päpstliche Kommission” gelesen. Sie  lehren nun, dass, weil ich ein Rassen-Jude bin, der Bund Gottes mit mir  nie gebrochen werden würde und nicht gebrochen werden könne. Sie qualifizieren diese Lehre nicht durch die Spazifikation dessen,  was ich tun könnte, was den Bund bedrohen könnte, den Sie sagen, dass Gott mit mir habe, weil ich Jude bin. Sie lehren, dass es einen unzerbrechlichen Pakt gebe. Sie haben nicht einmal gesagt, dass es auf mich ankomme, dass ich ein guter Mensch bin. Logisch gesehen, wenn Gottes Bund mit mir  unzerbrechlich ist, dann kan ein Rassen-Jude wie ich tun, was er will, und Gott wird  mit mir noch den Pakt halten, und ich werde in den Himmel kommen.

Ihre Päpstliche Kommission schrieb im Dezember letzten Jahres, “Die katholische Kirche weder leitet noch unterstützt jegliche spezifische institutionelle Missionsarbeit auf die Juden gerichtet …, sie verfolgt   in keinster Weise, dass die Juden von Gottes Heil ausgeschlossen werden, weil sie nicht an Jesus Christus als den Messias Israels und den Sohn Gottes glauben.”

Sie sind der Papst. Ich glaube, was Ihre Kommission unter Ihrem Banner und in Ihrem Namen lehrt, sowie das, was Sie bei Ihrem Besuch in der Synagoge im Januar erklärten. Als Ergebnis sehe ich gar keinen Grund für das Aufstehen jeden Sonntagsmorgen, um zur Messe zu gehen, Rosenkranz-Gebete zu sagen oder den Ritus der Versöhnung am Samstagnachmittag zu besuchen. All diese Handlungen sind überflüssig für mich. Über Ihre Lehre belehrt, weiss  ich jetzt, dass ich wegen meiner besonderen rassischen Überlegenheit in den Augen Gottes, nichts davon brauche.

Ich sehe jetzt keinen Grund, warum ich 1958 getauft wurde. Es gab keinen Grund für mich, getauft zu werden. Ich weiß nicht mehr, warum es eine Notwendigkeit war, dass Jesus auf die Erde kommen sollte, um für die jüdischen Kinder Abrahams seiner Zeit zu predigen. Wie Sie feststellen, waren sie bereits als Ergebnis ihrer rassischen Abstammung von den biblischen Patriarchen gerettet. Warum würden sie ihn brauchen?

In Anbetracht dessen, was Sie und Ihre Päpstliche Kommission mich gelehrt haben, scheint es, dass das Neue Testament  ein Betrug ist, zumindest was die Juden betrifft. Alle diese Predigten für und Disputationen mit den Juden hatten keinem Zweck. Jesus hätte das wissen müssen, aber er verursachte eine Menge Ärger für die Juden durch das Beharren darauf, dass sie  von neuem geboren werden müssten,  sie müssten glauben, dass er ihr Messias war, sie müssten ihre menschlichen Traditionen aufgeben, und dass sie nicht in den Himmel kommen könnten, wenn sie nicht glaubten, dass er der Sohn Gottes war.

Eure Heiligkeit, Sie und Ihre Kommission haben mich über den wahren Weg zu meiner Rettung gelehrt. Es ist alles was ich brauche, und alles, was ich je gebraucht habe. Gott hat einen Bund mit meinen Genen. Es sind meine Gene, die mich retten. Meine Augen sind jetzt geöffnet.

Folglich werden Sie von meinem Anwalt hören. Ich verklage das Papsttum und die römisch-katholische Kirche. Ich will mein Geld zurück, mit Zinsen, und ich suche Schaden- und Strafschadenersatz für den psychologischen Schaden, den Ihre Kirche mir zugefügt hat, indem sie mich denken liess, ich brauchte etwas außer meiner eigenen erhabenen rassischen Identität, um in den Himmel zu kommen, wenn ich sterbe.

Ich führe auch Prozess in Bezug auf  die Zeit, die ich verschwendet habe, die ich damit hätte verbringen können, in meinem Geschäft zu arbeiten, anstatt Jesus zu ehren, von dem Ihre Kirche sagt,  ich brauche für mein Heil nicht an ihn zu glauben. Ihre Prälaten und Geistliche sagten mir etwas ganz anderes im Jahre 1958. Ich bin ausgeraubt worden!

Mit freundlichen Grüßen,
Pinchus Feinstein
2617646 Ocean View Ave.
Miami Beach, Florida 33239

P. S. Ich übersende dieses Schreiben an Hoffman, einen Ex-AP-Reporter aus New York, in der Erwartung, dass er es diejenigen darauf aufmerksam machen will, die es wissen sollten. Ich übersende  es ihm in der Form von einem Traum, aber dennoch vertritt es die Gefühle vieler Opfer Ihrer Räuber-Kirche.

Pinch.

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.

27 Responses to Katholischer Jude “lädt Papst vor Gericht” wegen Betrugs, weil er Christus für Juden überflüssig macht, Zeit und Geld gestohlen hat

  1. SS Lazio Roma says:

    Der Vatikan möge eines Tages Stürzen so Gott will und diese NWO Religion verhindern!

  2. FK Kant says:

    Guten Abend.

    Ein Danke an den Seitenersteller und @hanna für die feinen Zeilen.

    Mein erster Beitrag war eigentlich positv gemeint und wurde möglicherweise missverstanden. Sei´s drum.
    Verschiedene Wege und Vitas führen letztendlich doch zu ein und dem selben Ziel.

    Uns, mir liegen keine verifizierten Informationen vor, dass I.K. Freimaurer war. Das seine Sichtweisen der Philosophie der Spätaufklärung von jenen beinflusst, aufgegriffen und be-genutzt wurden, ist sehr gut möglich, sowohl in Teilen logisch.

    In seinem Werk “Zum ewigen Frieden” sind eine Menge Thesen und Theorien verortet, die konträr zur Freimauerei stehen. Belassen wir es hierbei.

    Zum Thema Vatikan. Meine Einschätzung; vom Paulus zum Saulus. So kann das Jesus nicht gemeint, geschweige denn gewollt haben, was in seinem Name durch diesen Vatikan seit Jahrhunderten verzapft worden ist?

    Untenstehender Verweis sieht für das Jahr 2016 eine überaus positive Entwicklung.
    In Zeiten täglich schlechter Nachrichten und Energien ein wünschenswertes aber auch leicht utopisches Szenario. Hoffen wir, dass Teile so eintreten werden.

    http://alcuinbramerton.blogspot.de/2007/12/2008-agenda-for-disclosure.html

    Grüsse

  3. SS Lazio Roma says:

    @FK Kant, dieses Vatikan gebilde ist die Grösste Lüge der Geschichte, der Erste Absatz des Artikels zeigt das, Petrus hat Rom noch nie betreten und es ist eine Sünde sich Stellvertreter Gottes zu bezeichnen. Die Bibel lehnt sowas entschieden ab. Wir Katholiken sollten den Vatikan vernichten!!!!!!!!

  4. Anders says:

    Hallo, SS Lazio Roma;

    “Petrus hat Rom noch nie betreten” – ist das Tatsache? Siehe mal hier http://www.welt.de/kultur/article6651588/Streit-um-die-Frage-War-Petrus-niemals-in-Rom.html

  5. Braveheart says:

    Hallo, FK Kant,

    Du schreibst:
    “In seinem Werk “Zum ewigen Frieden” sind eine Menge Thesen und Theorien verortet, die konträr zur Freimauerei stehen. Belassen wir es hierbei.”

    Nein, FK Kant,
    ich belasse es nicht dabei!

    Wir sind der WAHRHEIT verpflichtet und nicht der Gleichgültigkeit!

    Ich dulde es nicht, dass auf diesem christlichen Blog still und heimlich
    ein Freimaurer Einzug hält.

    Damit meine ich Immanuel Kant und nicht Dich, FK Kant.

    Da Du Dich aber offensichtlich nur sehr oberflächlich mit der Person Immanuel Kant beschäftigt hast und mehr daran interessiert bist, seine Philosophien zu verbreiten als sie zu hinterfragen, bin ich skeptisch, was Dein Interesse angeht,
    hier zu kommentieren.

    Nimm es nicht persönlich, ich bin nur vorsichtig.
    Naivität gehört nicht zu meinen Eigenschaften und dieser Blog ist dem System ein Dorn im Auge.
    Also bin ich skeptisch und vorsichtig, wenn es um “Neulinge” geht.

    Du willst eine verifizierte Quelle, dass Immanuel Kant ein Freimaurer war?
    Bitte.

    Die Berliner Johannisloge “Zur Treue” nimmt Kant zum Vorbild.
    Das ist für mich genug Beweis, dass Kant Freimaurer war!

    Auszug:

    015 Welche Lehren verbreitet die Freimaurerei?

    “Was der Mensch im moralischen Sinne ist oder werden soll, gut oder böse, dazu muss er sich selbst machen.” (Immanuel Kant)

    http://www.zur-treue-berlin.de/treue-information/index.php

    Außerdem wird Immanuel Kant auf der Startseite mit Bild gezeigt:

    http://www.zur-treue-berlin.de/philosophie/

    ________

    Freundliche Grüsse,
    Braveheart

  6. SS Lazio Roma says:

    Anders, aber die Bibel selbst sagt nicht das Petrus in Rom gewesen ist. Wie denn auch, es gibt von ihm keine einzige Geschichte wo irgendeine Handlung von Petrus in Rom spielt, somit ist es wohl unwahr. Und selbst wenn es so gewesen wäre, der Vatikan ist eigentlich immer noch falsch wie du und andere wissen, weil es keinen Stellvertreter Gottes gibt und nur Gott unfehlbar ist. Aber der Papst behauptet es, und das ist falsch.

  7. Braveheart says:

    Neuigkeiten vom
    inszenierten Öl-Krieg:

    IRAN VS. SAUDI-ARABIA

    (Von mir frei übersetzt – nicht mit dem Anspruch auf Richtigkeit)

    FINANCIAL TIMES:

    Der Iran stellt eine wirtschaftliche Herausforderung für Saudi-Arabien dar
    ____________________________________________________

    Die verpassten Gelegenheiten von Riad werden vom Nachbarn kompensiert
    _____________________________________________________

    Die Begeisterung, mit der die Polit- und die Wirtschaftseliten von Italien und von Frankreich den Besuch des Präsidenten Hassan Rouhani in dieser Woche begrüßt haben, war unbegrenzt.

    Der Mittlere Osten versinkt in Syrien im Sumpf eines religiösen Stellvertreterkriegs zwischen dem Iran und Saudi-Arabien, der sich in eine Bedrohung für die internationale Sicherheit entwickelt.

    Doch der wiedererstarkte Iran lässt die Weltmärkte auf eine einmalige Goldgrube des neuen Marktes hoffen — und schon die kleinste Andeutung dessen verhilft dem Iran möglicherweise dazu,
    Saudi-Arabien in einer weiteren Phase des wirtschaftlichen Wettbewerbs gegen seine regionalen Rivalen auszuspielen.

    Herr Rouhani und seine Delegation unterzeichnen Verträge in Italien im Wert von ungefähr 17 Milliarden Dollar — für alles — von Ölpipelines bis zu Eisenbahnen — und in Frankreich für eine neue Flotte von 114 Airbus-Jets.

    Diese Verträge, mit genau den zwei europäischen Ländern, denen der Iran am nächsten war, bevor ein Embargo seine Wirtschaft verkrüppelte, sind ein Vorzeichen dessen, was kommen wird, nun da die meisten (aber nicht alle) Sanktionen aufgehoben wurden.

    Einige regionale Wirtschaftswissenschaftler Irans schätzen die Grundbedürfnisse auf ungefähr 150 Milliarden Dollar pro Jahr für die folgenden fünf Jahre;
    ein noch vorsichtigerer Internationaler Währungsfonds schätzt einen Anstieg iranischer Importe von 75 Milliarden Dollar ausgehend von diesem Jahr, auf 115 Milliarden Dollar im Jahre 2020.

    Weiter in Englisch (gone to bed 🙂 )

    What has Saudi Arabia done in response?

    It has embarked on a radical reform of the administration of its economy and welfare system. Similar reforms were discussed and discarded as too risky in the past. But some fuel subsidies, a huge drain at a time of low oil prices, are being cut. And Mohammed bin Salman, the deputy crown prince, has raised the idea of a partial flotation of Saudi Aramco, the state oil company and the kingdom’s crown jewel.

    That set international calculators whirring with putative valuations, which may have been the real intent:

    to change the subject away from Iran.

    Riyadh knows well that when westerners look at Saudi Arabia they see its vast lucre. The economy remains relatively closed to foreign investors.
    Yet it should not be underestimated.

    Though a flabby rentier state based on clientelism, it has in the past created oases of excellence; Saudi Aramco, bought back from its US owners in the 1970s, and Sabic, the petrochemicals group set up at the same time, are both examples. That is a long time ago. But the collapse in oil prices, the challenge of Iran and the need to provide a livelihood for a restive young population particularly prey to the millenarian jihadism of Isis suggest the new Saudi leadership needs to come up with something.

    Opportunities they eschew will be taken up by their neighbours. The ports of the United Arab Emirates will be­come the trans-shipment hub for Iran. Gas-rich Qatar can help Iran exploit its vast gas reserves. International banks will probably hold back on Iran through fear of counterparty risk, which opens golden opportunities for banks with local knowledge, from Dubai to Beirut.

    Saudi Arabia, furthermore, could do better against Iran in the economic rather than diplomatic or military arena. Even an Iran under sanctions bested the kingdom on the battlefields of the region, getting more bang for its buck than the tens of billions expended by the Saudis yielded.

    When Riyadh recently broke off diplomatic relations with Tehran, only its client Bahrain and a motley crew from the Horn of Africa, including Somalia and Djibouti, followed.

    The idea of the titans of the Gulf moving their rivalry into an economic contest is barely embryonic. Yet at a time when the world’s geopolitical calculus is shifting to include Iran and international scrutiny of the links between Saudi Wahhabism and jihadi extremism is intensifying, the rulers of Riyadh may want to reevaluate their strengths.

    http://www.ft.com/cms/s/0/427186b0-c419-11e5-b3b1-7b2481276e45.html#axzz3yVLby01G
    ___________

    By the way:

    Deutschland: Waffenlieferungen an Saudi-Arabien werden nicht eingestellt
    ____________________________________________________

    Berlin (Deutschland Funk/Mehr News) – Der deutsche Vize-Kanzler und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel, hat von der Fortsetzung der Waffenlieferungen zwischen Berlin und Riad berichtet.

    Sigmar Gabriel sagte außerdem, dass Saudi-Arabien Deutschlands wichtigster Waffenpartner sei, deshalb wolle Deutschland seine Geschäfte mit diesem Land nicht einstellen.

    Im Bericht des Bundeswirtschaftsministeriums gab es keinerlei Hinweise auf eine Annullierung des derzeit größten Rüstungsdeals mit Riad, der im Sommer vergangenen Jahres bewilligt wurde, oder Einschränkungen beim Waffenhandel wegen der derzeitigen Kritik an der saudischen Politik.

    Die saudische Regierung ist vor Kurzem wegen der Hinrichtung von 47 Personen, darunter auch der hochrangige schiitische Geistliche Scheich Nimr Baqer al-Nimr, scharf verurteilt worden.

    Zuvor forderten verschiedene deutsche Regierungsvertreter und Politiker die Einstellung des Waffenhandel zwischen Berlin und Riad.

    http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/296408-

  8. Hanna says:

    http://www.ubm1.org/?page=prophecies#Burning
    Eine prophetische Seite die aufzeigt was der GEIST GOTTES redet:
    Einen schönen Tag an alle und hier etwas zu lesen!

    Ich denke dass ich mich nun ein wenig zurück ziehen werde. Ich kann nicht zustimmen das hier ” geherrscht ” wird innerhalb der Kommentatoren. Dieser Blog ist, so wie ich es bisher gesehen habe, erlaubt mit offenen Komentaren?

    Wenn nun jemand seine Meinung äußert, der diessen Blog ” aus seiner Sicht betrachtet und sieht “, dann muß an als Christ ÜBER diesen Dingen stehen und ihn in LIEBE veruchen zu korrigieren, aber nicht über ihm herrschen.

    Was denken denn die anderen Leser die sich nicht äußern über so ein Verhalten?
    Jesus hat gesagt, an der LIEBE untereinander werden sie euch erkennen, doch ich bin nicht damit einverstanden das Braveheart immer Leute so zurechtweist als wäre es sein Blog. Tut mir leid, aber ich muß das los werden wegen……….. JESUS!
    Ich glaube, dass Jesus mir auf mein Herz gelegt hatte, immer wieder die ” Wogen zu glätten ” und den Atheisten oder auch andersgläubigen, in Liebe versuchen etwas aufzuzeigen. Denn Katastrophen haben wir genug um uns.

    Bei all den schwierigen Themen die Anders hier anspricht um die Finsternis aufzuzeigen, sollten wir LIEBE walten lassen.
    Jesus kam und ging ans Kreuz… auch für die, die noch auf falschen Wegen gehen. Er hat NUR über den Pharisäern die Weherufe ausgsprochen… abaer jedem anderen eine Chance gegeben indem er ihnen den Weg zum Vater erklärte. IN LIEBE!!

    So wünsche ich allen Lesern, ob groß oder klein… GOTTES SEGEN und… wenn die Zeit schwierig und eng wird, und sie einen Halt suchen.. den EINZIGEN den es gibt… schreien Sie zu JESUS… GOTTES SOHN… er wird sie erhören und Ihnen aus der Not helfen. Psalm 59, 15
    ER ist der SIEGER von GOLGATHA, der KÖNIG aller KÖNIGE und ER wird wiederkommen, was satan verhindern will. ABER satan IST BESIEGT!!
    Herzlichst
    ich verabschiede mich für eine Weile mit Komentaren und BETE für die Leser und Komentatoren und besonders für Dich, Anders und deine Familie!
    <3 🙂 <3 🙂

  9. Ben says:

    Für mich ist das kein herrschen, sondern ein tadeln:

    Prediger 7,5
    Es ist besser, auf den Tadel des Weisen zu hören, als dem Gesang der Narren zu lauschen!

    2. Timotheus 4
    2 Verkündige das Wort, tritt dafür ein, es sei gelegen oder ungelegen; überführe, tadle, ermahne mit aller Langmut und Belehrung!

  10. Pingback: Katholischer Jude “lädt Papst vor Gericht” wegen Betrugs, weil er Christus für Juden überflüssig macht, Zeit und Geld gestohlen hat | reichsdeutschelade

  11. Braveheart says:

    Hallo, Hanna,

    ich bin verwundert über Deine Zeilen.
    Zeigen sie doch eine Toleranz gegenüber freimaurerisch-satanischen Werten.

    Wieso lässt Du nicht FK Kant zuerst einmal antworten, bevor Du für ihn in die Bresche springst?
    Du kennst seine Gesinnung nicht.
    Ich auch nicht.
    Und ich wundere mich, dass Du, liebe Schwester, einen MÖGLICHEN Freimaurer verteidigst, anstatt Dich erst einmal zurückzuhalten und abzuwarten, was dieser dazu zu sagen hat.
    Deine Reaktion ist für mich sehr überraschend, denn wir kennen FK Kant beide nicht.
    Uns jedoch, können wir inzwischen ganz gut einschätzen.

    Ich habe gelernt, meine Ansichten, deutlich zu artikulieren.

    Was ist falsch daran?

    Sei gesegnet, Hanna,
    Braveheart ?

    PS:
    FK Kant, was sagst Du dazu?

  12. Anhängerin Jesu says:

    Lieber Braveheart,

    einfach großartig Dein Beitrag zum Thema Kant.
    Genauso ist es…

    Gottes Segen und verbunden im Herrn, lieber Braveheart, Anders,Hanna,Karsten, Terra, Preussin und alle Christen, die auch hier lesen!

  13. Braveheart says:

    Hallo, FK Kant,

    Du schreibst:

    “Untenstehender Verweis sieht für das Jahr 2016 eine überaus positive Entwicklung.
    In Zeiten täglich schlechter Nachrichten und Energien ein wünschenswertes aber auch leicht utopisches Szenario. Hoffen wir, dass Teile so eintreten werden.

    http://alcuinbramerton.blogspot.de/2007/12/2008-agenda-for-disclosure.html

    Hier ist ein Teil der Übersetzung:

    Die politischen Syndikate von Kissinger-Bush-Clinton-Obama werden friedlich und rechtmässig aus dem öffentlichen Leben Amerikas und der Welt dauerhaft entfernt. Barack Obama, der 44. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, wird sein Amt vor dem eigentlichen Ende seiner Amtszeit aufgeben. Die entscheidenden, dahingehenden Ankündigungen mögen etwa im Januar oder Februar 2016 verbreitet werden. Obama war ebenso wie Präsident George Bush Jr vor ihm illegal und verfassungswidrig ins Amt gekommen. Er ist ein gesteuerter Agent der alten und schwindenden, europäischen Geldinteressen.

    mehr hier:
    http://transinformation.net/offenlegungs-agenda-fuer-das-jahr-2016/

    _______

    Ich habe diese Phantastereien quer gelesen und sie erinnern mich allesamt an Benjamin Fulfords Desinformation.

    FK Kant:

    “In Zeiten täglich schlechter Nachrichten und Energien ein wünschenswertes aber auch leicht utopisches Szenario.”

    Ja, FK Kant, wünschenswert, aber eben nicht im Entferntesten real.

    Willst Du uns hier einen Bären aufbinden?
    Bist Du wirklich so naiv, dass Du diesen esoterischen Mist glaubst?

    Freundlicher Gruß,
    Braveheart

  14. Braveheart says:

    Danke, Anhängerin Jesu. 🙂

    Hier auf diesem Blog musste ich anfangs selbst erst einmal einstecken,
    bevor ich gelernt habe, auf was es tatsächlich ankommt.
    Da meine Intension war, die WAHRHEIT zu finden, habe ich mich “gerne” tadeln und “formen” lassen, denn nur so, mit Demut, gelangt man zur Wahrheit!

    Liebe Grüße,
    Braveheart ?

  15. Braveheart says:

    Hier ein Beispiel,
    in welcher “Welt” ich selbst noch vor wenigen Monaten “gefangen” war:

    Braveheart says:
    August 18, 2015 at 17:20

    Hallo Anders,

    was hälst Du davon, bezüglich den zu erwartenden Ereignissen im September?

    http://www.aufklaerungsgruppe-krokodil.de/Ritualzeiten.pdf

    Anders says:
    August 18, 2015 at 17:35

    Dies ist Geisteskrankheit – und ich meine, man kann daraus wenig ausleiten.

    Dieses wurde schon 2004 geschrieben und “Alle Jahre wieder”.

    _______

    Anders hat meinen Link und damit die darin beschriebenen Dinge als Geisteskrankheit bezeichnet.

    Anfangs war ich konsterniert, weil ich dachte, Anders meint mich persönlich damit.
    Bis ich begriff, dass das, womit ich mich beschäftige Geisteskrankheit ist,
    ich also lediglich einem Hoax aufgesessen bin.

    Seitdem schätze ich es sehr, wenn man mit mir Klartext spricht, denn so bekommt man die imaginäre Ohrfeige, die es braucht, um vom bequemen Weg auf den richtigen Weg zu gelangen.

    Danke, Anders. 😉

    Herzliche Grüsse an alle hier mitlesenden Christen,
    Braveheart ?

  16. Braveheart says:

    Kommt die Förderkürzung?
    Russland will mit der Opec sprechen
    __________________________

    Angesichts abstürzender Ölpreise ist Russland nun doch damit einverstanden, mit dem von Saudi-Arabien angeführten Opec-Kartell zusammenzutreffen. Das Ziel: Die Preise nach oben treiben.

    Russland deutet angesichts des Ölpreisverfalls eine Kehrtwende an und ist bereit, mit den Opec-Staaten über eine Drosselung der Förderung zu sprechen. Bisher hatte die Regierung in Moskau das stets abgelehnt. Der russische Ölminister Alexander Nowak drückte es verklausuliert aus: Die Konsultationen könnten eine Bewertung der Marksituation, die niedrigen Ölpreise und Optionen über eine Koordination der Förderung umfassen, zitierte ihn die staatliche Nachrichtenagentur RIA.

    Bisher hat die russische Seite stets betont, es gebe keine Pläne zu einer Förderdrosselung. Sie hatte dabei vor allem auf die widrigen klimatischen Verhältnisse nahe der Arktis verwiesen, die ein Auf und Ab der Förderung sehr schwierig machten.

    Nowak sagte nun, die Situation habe sich gegenüber früheren Konsultationen “etwas geändert”. Die Preise seien gefallen, und alle Experten gingen davon aus, dass eine Erholung der Preise eine langfristige Angelegenheit sei. “Daher denke ich, es ist angemessen, diese Situation zu diskutieren”, sagte der Minister.

    Am Mittwoch hatten sich hochrangige Vertreter der russischen Ölindustrie getroffen. Dabei wurde Medienberichten zufolge auch über Abstimmungen zwischen Russland und der Organisation Erdöl exportierender Länder gesprochen. Der Chef des russischen Pipeline-Monopolisten Transneft, Nikolai Tokarew, sagte, es sei um konkrete Schritte gegangen, wie die Situation gemeinsam zum Besseren gewendet werden könnte. Bei Gesprächen mit der Opec würde es eine mögliche Kürzung der Produktion auf der Tagesordnung stehen. Zunächst müsse allerdings sowieso mit Saudi-Arabien verhandelt werden. Das Treffen könnte Tokarew zufolge im Februar stattfinden.

    Im Kampf um Marktanteile haben die größten Ölförderstaaten bislang verzichtet, die Förderung zu drosseln. Im Gegenteil: Die Opec und Russland fluten den Markt. Zudem darf der Iran nun sein Öl wieder frei auf dem Weltmarkt verkaufen, nachdem der Westen die Sanktionen zum Teil aufgehoben hat.

    Die Einnahmen brechen weg

    Das Überangebot und die maue Weltkonjunktur haben die Ölpreise seit Mitte 2014 kräftig fallen lassen. Vor eineinhalb Jahren mussten noch gut 115 Dollar je Barrel (159 Liter) bezahlt werden. Nunmehr kostet ein Fass rund 30 Dollar.

    Für die Verteidigung von Marktanteilen zahlen die Länder in Form deutlich geringerer Einnahmen einen hohen Preis, der sich in Haushaltsdefiziten, sinkenden Währungskursen oder – wie im Fall von Russland – einer scharfen Rezession ausdrückt.

    Saudi-Arabien muss ein Haushaltsdefizit von umgerechnet etwa 90 Milliarden Euro stemmen und kündigte bereits an, seine Wirtschaft breiter aufstellen zu wollen. Das Opec-Mitglied Venezuela steht kurz vor der Staatspleite.

    Noch Anfang Dezember hatten die Opec-Länder beschlossen, an ihrer bisherigen Förderpolitik festzuhalten. Ein reguläres nächstes Treffen der Staaten, die für rund ein Drittel der weltweiten Ölförderung verantwortlich sind, steht erst am 2. Juni an.

    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Russland-will-mit-der-Opec-sprechen-article16875761.html

  17. Braveheart says:

    Angebliche Vergewaltigung einer 13-Jährigen
    Lawrow kontert Steinmeiers “Propaganda”-Kritik
    ___________________________________

    ?
    Interessantes Bild, das hier gewählt wurde:

    http://bilder.t-online.de/b/76/80/51/92/id_76805192/920/c_raw/tid_da/-mischen-uns-nicht-in-die-inneren-angelegenheiten-ein-russlands-aussenminister-sergej-lawrow.jpg
    ?

    Der Streit zwischen Deutschland und Russland wegen der angeblichen Vergewaltigung einer 13 Jahre alten Russlanddeutschen in Berlin geht in die nächste Runde. “Wir mischen uns nicht in die inneren Angelegenheiten anderer Staaten ein”, sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow.
    In dem Fall gehe es um Menschenrechte.

    “Unsere deutschen Freunde kommentieren – wesentlich häufiger als wir – verschiedene Aspekte des gesellschaftlichen Lebens in Russland, und das nicht nur auf dem Gebiet der Menschenrechte, sondern auch auf anderen Gebieten”, sagte Lawrow in der turkmenischen Hauptstadt Aschgabater der Agentur Interfax zufolge.

    Scharfe Kritik ein Schuldeingeständnis?

    Laut “Spiegel Online” wertete Russlands Chefdiplomat die Kritik seines deutschen Amtskollegen Frank-Walter Steinmeier sogar als Schuldeingeständnis. Wenn Steinmeier so die Beherrschung verliere, heiße das, dass an seiner Argumentation etwas nicht in Ordnung sei, habe Lawrow dem Bericht zufolge gesagt. Steinmeier hatte Lawrow am Mittwoch ungewöhnlich scharf kritisiert und dem Kreml vorgeworfen, Moskau nutze Berichte über den Fall zur “politischen Propaganda”.

    Lawrow hatte den Berliner Behörden unterstellt, die angebliche Entführung und Vergewaltigung des Mädchens vertuscht zu haben. In russischen Medien war berichtet worden, das Mädchen sei von Migranten entführt und vergewaltigt worden.

    Keine Hinweise auf Vergewaltigung

    Was vor zwei Wochen tatsächlich geschah, ist Gegenstand laufender Ermittlungen. Klar ist, dass die 13-Jährige verschwunden war. Nach Angaben der Berliner Staatsanwaltschaft erklärte sie zunächst, entführt und vergewaltigt worden zu sein. Den Ermittlungen zufolge gibt es darauf aber keine Hinweise. Es gebe aber Anzeichen für einvernehmliche sexuelle Kontakte mit Bekannten vor ihrem Verschwinden. Deswegen ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts auf Kindesmissbrauch.

    Lawrow kritisierte erneut, es gebe nicht ausreichend Transparenz in dem Fall. Nach “allen Regeln der zivilisierten Welt” hätte Russland rechtzeitig informiert werden müssen. Erste Hinweise habe Moskau aber nicht von deutschen Behörden, sondern von der “russischsprachigen Gemeinde” in Deutschland erhalten. “Genau deshalb ist diese Situation entstanden.

    “Wenn die zuständigen Behörden in der Bundesrepublik die notwendigen Informationen gewähren, wird es weniger Missverständnisse geben, davon bin ich überzeugt”, meinte Lawrow.
    Je schneller Russland über “solch ernste Situationen” seiner Bürger verständigt werde, umso besser sei es für die bilateralen Beziehungen.
    “Dann werden bei niemandem mehr Fragen entstehen.”

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_76804842/angebliche-vergewaltigung-lawrow-kontert-steinmeiers-propaganda-kritik.html

  18. Anders says:

    Hallo, Baveheart

    du schreibst: “Seitdem schätze ich es sehr, wenn man mit mir Klartext spricht, denn so bekommt man die imaginäre Ohrfeige, die es braucht, um vom bequemen Weg auf den richtigen Weg zu gelangen.

    Danke, Anders”

    Gern geschehen. Ich hätte gewiss Irrtum schreiben solloen

  19. Braveheart says:

    Hallo, Anders,

    Du schreibst:
    “Gern geschehen. Ich hätte gewiss Irrtum schreiben sollen”

    Nein, hättest Du nicht.
    “Irrtum” wäre – jedenfalls für mich damals – keine Ohrfeige gewesen! 🙂
    Deine Wortwahl musste so drastisch gewählt werden,
    um mich zum Umdenken zu bewegen.

    Beste Grüsse,
    Braveheart ?

  20. Braveheart says:

    UNGLAUBLICHE ZUSTÄNDE IN DEUTSCHLAND!

    Kein Freibrief für Flüchtlinge
    Kiel: Strafanzeigen werden immer gefertigt
    ______________________________

    Eine Übereinkunft zum Umgang der Kieler Polizei mit kleinstkriminellen Flüchtlingen sorgt für Aufregung. Ladendiebe ohne Ausweis sollten nicht fotografiert werden noch Fingerabdrücke abgeben müssen.

    Die Behörden versuchen zu beschwichtigen. (❗)

    Die Kieler Polizei sowie das Innenministerium von Schleswig-Holstein haben Vorwürfe zurückgewiesen, sie verfolge Flüchtlinge bei einfachen Straftaten nicht strafrechtlich. “Diese Behauptung entbehrt jeglicher Grundlage und ist falsch”, sagte Polizeidirektor Thomas Bauchrowitz. “In jedem Einzelfall ist eine Strafanzeige erstattet worden.” Landespolizeidirektor Ralf Höhs lobte ausdrücklich den Einsatz der Beamten: “Die Landespolizei leistet Großes in der Flüchtlingsarbeit. Wir sorgen dafür, dass Straftaten von Flüchtlingen bearbeitet werden und wir berichten offen über dieses Thema.” Strafrechtliches Verhalten werde immer angezeigt, egal ob bei Flüchtlingen oder deutschen Staatsbürgern.

    Auslöser der Kritik ist eine vorläufige Vereinbarung aus dem Oktober, in Fällen der Kleinstkriminalität bei Ersttätern auf die erkennungsdienstliche Behandlung zu verzichten, wenn die Identität des Täters nicht klar ist.

    Vom Kieler Innenministerium hieß es, in Rahmenbefehlen der Landespolizeiführung gebe es die Anweisung, dass Straftaten auch von Flüchtlingen “konsequent zu verfolgen sind”, sagte ein Sprecher n-tv.de. Zugleich werde der Umgang mit kleinstkriminellen Flüchtlingen gemeinsam von Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion erörtert. Auf dieser Grundlage gebe es auch ein Dienstanweisung an die Polizei, die Beamten “Handlungsanweisungen an die Hand gibt”. So werden Delikte “auch in Kiel selbstverständlich verfolgt und sind in der Vergangenheit verfolgt worden”. In jedem Fall seien “Strafanzeigen gefertigt worden”. Bei der Kieler Regelung gehe es “um rechtsstaatlich gebotene Verhältnismäßigkeitsprüfungen bei Ermittlungsmaßnahmen”, sagte der Sprecher weiter.

    “Problem derzeit nicht virulent”

    In einer kurzen Lagebeschreibung kommen die Vertreter der Polizeidirektion Kiel und der Kieler Staatsanwaltschaft Medienberichten zufolge zu der Einschätzung, dass “ein nicht unerheblicher Teil” der damals erwarteten Flüchtlinge ohne Registrierung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) ins Land kommen könnte. “Bereits jetzt haben sich Probleme in der polizeilichen Praxis ergeben”, heißt es in dem internen Schreiben weiter. Immer wieder seien Personen aufgegriffen worden, die sich nicht ausweisen konnten.

    Zur erkennungsdienstlichen Behandlung gehören üblicherweise Fotos und die Abnahme von Fingerabdrücken. In der Praxis gebe es Probleme bei straffällig gewordenen Flüchtlingen, die keinen Ausweis oder ein anderes Personaldokument bei sich haben, zitiert die dpa aus dem Papier. “Ein Personenfeststellungsverfahren oder erkennungsdienstliche Behandlung scheidet in Ermangelung der Verhältnismäßigkeit und aus tatsächlichen Gründen (Identität kann nicht zeitgerecht festgestellt werden…) bei einfachen/niedrigschwelligen Delikten (Ladendiebstahl/Sachbeschädigung) regelmäßig aus.” Laut Innenministerium sei in Einzelfällen und nach Einzelfallprüfungen derart verfahren worden. “Zurzeit ist das Problem aber nicht virulent”, sagte der Sprecher.

    Bei sogenannten höherwertigen Straftaten wie Körperverletzung und besonders schweren Fällen von Diebstahl sollen die Beamten Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft halten, geht aus dem Papier weiter hervor. Eine landesweite Regelung ist aus der Vereinbarung nach dpa-Informationen nicht geworden. Die Opposition im Landtag reagierte mit scharfer Kritik.

    http://www.n-tv.de/politik/Kiel-Strafanzeigen-werden-immer-gefertigt-article16877326.html

  21. Braveheart says:

    Ergänzung zu:
    “UNGLAUBLICHE ZUSTÄNDE IN DEUTSCHLAND!”

    Natürlich ist dieses Chaos gewollt, um die Ordnung, die geplante Verchippung, rechtfertigen zu können.

  22. Braveheart says:

    Noch ein Statement zu FK Kant, gerichtet an Dich, Hanna:

    Wer in den unendlichen Weiten des Internet bis auf diesen Blog vorgestossen ist,
    hat schon sehr viel Recherche und Kapriolen hinter sich.
    Etliche Diskussionen wurden geführt,
    sowohl innerhalb als auch außerhalb des Internet.
    Jemand, der nach solch langer Lehrzeit keine Kritikfähigkeit zeigt, der ist auch nicht bereit, dazuzulernen – ja, will es wohl auch nicht (mehr).

    Wir werden sehen, ob noch eine Antwort kommt von FK Kant und wie diese aussieht.
    Kommt keine Antwort mehr, ist es ihm nicht ernst, die Wahrheit zu finden …

    … respektive ist seine Tarnung aufgeflogen.

    Eintagsfliegen gibt es wie Sand am Meer.
    Jemand, der schon bei einem kleinen Disput wie obigem einknickt, der wird in der Trübsal erst recht nicht bestehen bis zum Ende …
    … und selig werden.

    Und genau das ist es doch, was wir wollen, Hanna!

    Wir Christen wollen so viele Seelen wie nur möglich vor Satans Klauen befreien.
    Das funktioniert aber nicht, indem wir uns zurückziehen, sondern im Gegenteil, indem wir uns den uns auferlegten Proben stellen!

    (Jesaja 3: 10-11)

    Heil den Gerechten, sie haben es gut!
    Denn sie werden die Frucht ihrer Werke genießen.

    Wehe aber den Gottlosen, sie haben es schlecht!
    Denn es wird ihnen vergolten werden, wie sie es verdienen.

    Amen.

    Gesegnete Grüsse,
    Braveheart

  23. Braveheart says:

    NWO – TOLERANZ-POLITIK
    _____________________

    “Ich habe gefragt, ob es ein Angriff sei, zu jemandem, der niest,
    ‘Gott segne dich’ zu sagen”, erzählt er.

    Die Antwort: “Ja, denn der Niesende könnte ja Atheist sein.”

    Die politisch Hyperkorrekten erobern US-Unis
    _________________________________

    US-Studenten protestieren gegen Kostümpartys,
    die Zahl der Sprach-Tabus wächst, Debatten werden verboten.

    Geht es nach Amerikas linken Studenten,
    sollen Universitäten zu diskursfreien Zonen werden.

    Sie fühlen sich traumatisiert.
    Rassistisch oder sexuell beleidigt.
    Durch “Mikroaggressionen” verletzt.

    An Amerikas Hochschulen zwischen Kalifornien und Massachusetts, New York und Connecticut, demonstrieren Studenten gegen “unsensibles” Verhalten und gegen die “Stereotypisierungen” von Minderheiten auf dem Campus.

    Uni-Präsidenten werden aus dem Amt gejagt, weil sie tatsächlichen oder vermeintlichen Missständen nicht entschieden genug entgegentreten.

    Debatten werden verboten, weil sie “Gefühle verletzen”,
    Kostümpartys abgesagt, weil nahezu jeder Verkleidung ein Affront unterstellt werden kann.

    […]
    In den Universitäten der USA (Link: http://www.welt.de/themen/usa-politik/) ringen Freiheit und Sicherheit miteinander. Freiheit, das bedeutet das Recht auf Äußerung der eigenen Meinung, auch dann, wenn sie bei anderen auf Ablehnung stößt. Sicherheit, das ist die immer lautere Forderung von Studenten nach einem “schützenden Platz”, an dem keiner Angst haben müsse vor einer Verletzung seiner Gefühle. Das führt dazu, dass Debatten, die irritieren oder gar traumatisieren könnten, an manchen Fakultäten gar nicht erst geführt werden. Islam und Religionen schlechthin? Viel zu heikel. Pro und Kontra Abtreibung? Ein Minenfeld. Nahostpolitik? Kein Thema mehr.

    Auch Alltägliches wird jetzt brisant.
    Wenn jemand niest, dann rufen Deutsche ihm “Gesundheit!” zu,
    im englischen Sprachraum sagt man stattdessen:
    “Bless you!”, also: “Gott segne dich!”

    Aber sollte man das wirklich tun?

    Steven Pirani, Journalismusstudent in Ithaca und gern vom Mainstream abweichender Autor der Uni-Zeitung “The Ithacan” wollte da ganz sichergehen und fragte Aktivisten der Bewegung People of Color (PoC), die sich für die Rechte von Minderheiten einsetzt.

    “Ich habe gefragt, ob es ein Angriff sei, zu jemandem, der niest,
    ‘Gott segne dich’ zu sagen”, erzählt er.

    Die Antwort: “Ja, denn der Niesende könnte ja Atheist sein.”

    Aber insbesondere jede Debatte über die Themen Rasse oder Ethnien am College “ist gefährlich, und das ist ein Hinweis auf eine ungesunde soziale Atmosphäre”, so Pirani weiter.

    mehr:
    http://www.welt.de/politik/ausland/article151523626/Die-politisch-Hyperkorrekten-erobern-US-Unis.html
    ________________

    Irgendwie passend zur heutigen Diskussion, wie ich finde.

  24. Pingback: Katholischer Jude “lädt Papst vor Gericht” wegen Betrugs, weil er Christus für Juden überflüssig macht, Zeit und Geld gestohlen hat | Der Honigmann sagt...

  25. Klemens says:

    Braveheart,
    nur mal eine Frage
    Warum zitierst du immer die Lügenpresse?

  26. Braveheart says:

    Hallo, Klemens,

    “Warum zitierst du immer die Lügenpresse?”

    Damit dokumentiere ich den neuesten Stand der Lügenpresse.

    Daran kann man sehr gut ablesen, wie die Schlafschaf-Muggels ticken, die diesen Themen folgen und den Mist glauben, der da steht.

    Manchmal, so wie im o.g. Artikel der “WELT” mit der Überschrift:

    “Die politisch Hyperkorrekten erobern US-Unis”

    … erfährt man als Aufgewachter zum Beispiel,
    inwieweit die links-grüne Diktatur-Politik bereits die Kinder und Jugendlichen indoktriniert hat.

    Meine Lügenpresse-Verlinkungen dienen somit denen,
    die sich dafür interessieren, wie die schweigende Mehrheit gelenkt wird,
    wie die gehirngewaschenen Roboter denken.

    KENNE DEINEN FEIND!

    Gruß,
    Braveheart

  27. Pingback: Der Interfaith-Antichrist besucht muslimische Flüchtlinge auf Lesbos. Demonstration für freie Immigration. Nimmt 12 davon mit nach Rom | Der Honigmann sagt...

Leave a Reply