Globale Erwärmungs-Betrug offenbart – nochmals

colorado-winterInfowars 22 Dec. 2015:  Die Antero Reservoir Station, ca. 100 Meilen südwestlich von Denver, Colorado, meldet, die Temperatur sei die drittniedrigste, die die Station seit über 50 Jahren erfasse.

Andere Gebiete der Erde erleben auch extreme Kälte.

“In den vergangenen Monaten gab es den grössten Anstieg des Wachstums des arktischen Eises, seit mindestens 2004 ,” meldet Climate Depot. (“So entwickelte es sich während der ganzen   Pariser Klimakonferenz – wo Zehntausende von Kriminellen sich bemühten, unser Geld, Freiheit und Sicherheit der Energieversorgung zu stehlen”).

Wie prominente “globale Erwärmungs”-Befürworter wie Al Gore mitgeben mussten,  ihre gescheiterten Prognosen, dass die polaren Eiskappen mittlerweile geschmolzen sein würden, trafen nicht zu, ersetzten sie einfach die Phrase “globale Erwärmung” durch  Klimawandel”, und machen immer noch weiter damit, CO2-Steuern und mehr staatliche Regulierung zu fordern.

Unten: Arktisches Eis 2013 bzw. 2015. Das Eis nimmt zu.

arctic-ice 2015

 

The Express 6 Nov. 2015: SCHMELZE-MYTHOS: Antarktisches EIS-Wachsttum ist bloss erstes ZEUGNIS, dass globale Erwärmung NICHT REAL ist.

The Guardian 9 Oct. 2014: Warum nimmt antarktisches Eis trotz globaler Erwärmung zu? zu ?

Graph unten: Durchschnittliches monatliches antarktisches See-Eis Areal September 1979 – September 2014

antarctic-ice-increase-guardian

Ich bin  überzeugt, dass unser milder Winter keine Ausnahme is: Vor40 Jahren bemerkte mein Vater am Heiligabend: Heute haben wir 11 Grad C. Das hatten wir auch am St, Hans-Abend (23.Juni).

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.

12 Responses to Globale Erwärmungs-Betrug offenbart – nochmals

  1. Karsten says:

    Man hört ja seit Jahren, daß sich das Klima aufgrund rückläufiger Sonnenaktivität in Wirklichkeit abkühlt. Und so findet man im Internet auch viele entsprechende Darstellungen, daß es eine Abkühlung gebe, inklusive der Behauptung der Erwärmungs-Fraktion, daß dies an der langfristigen Erwärmung nichts ändere.
    http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/schwaechelnde-sonne-wann-wird-die-abkuehlung-anfangen/
    https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-wegen-sinkender-sonnenaktivitaet-wird-der-klimawandel-demnaechst-pausieren
    Nun deuten die Fakten also in der Tat auf eine Abkühlung des Klimas hin, und daß die Erwärmung (obendrein durch Menschen) eine Lüge ist, ist bekannt.
    Aber Fakt ist auch, daß es Chemtrails und HAARP gibt und daß damit das Wetter massiv manipuliert werden kann und wird. Und Fakt ist weiterhin, daß der letzte Winter bei uns warm und nicht winterlich war und daß mir auch im diesjährigen November und Dezember bisher fast nur relativ warme Luft um die Nase weht. Von Winter erlebe ich fast nichts mehr bei uns.
    Nun habe ich nicht die Klarheit, die ich gerne hätte, denn ich frage mich: Was ist stärker – die Abkühlung in Abhängigkeit von der Sonne oder die zumindest lokale Einflußnahme der Wettermanipulateure, die uns anscheinend trotzdem “einheizen” können?
    Es ist 2015, und ich erlebe bei uns schon wieder einen “Frühlingswinter”. Und obwohl ich nicht gern friere, widert mich diese Macht der satanischen Weltherrscher an, daß sie unsere klimatischen Verhältnisse gegen alle natürlichen Einflüsse bestimmen können!
    Und das Dummvolk hier, soweit es sich überhaupt noch über etwas Gedanken macht, glaubt jetzt natürlich an die Klimaerwärmung, bei solchen “Wintern”!

  2. http://www.bueso.de/node/8302

    6. November 2015 •
    AUFRUF

    Bitte verbreiten Sie diesen Aufruf weitestmöglich. ((Bitte tun Sie das! Martin L.))
    ****************************************************

    AUFRUF
    Die folgende Resolution wurde am 2. November vom Schiller-Institut veröffentlicht, in der Absicht, weltweit schnell viele Unterstützungsunterschriften qualifizierter Fachleute, Politiker und Bürger zu sammeln.

    Die Lebensbedingungen von Milliarden Menschen hängen davon ab, daß die Agenda, die auf der Pariser UN-Klimakonferenz (COP21) im Dezember 2015 vorgelegt werden soll, zurückgewiesen wird. Die Pariser COP21-Initiative für eine rechtlich bindende Verpflichtung zur Senkung der CO2-Emissionen muß aus zwei Gründen zurückgewiesen werden:

    Es ist eine wissenschaftliche Tatsache, dass menschliche Aktivitäten keinen katastrophalen Klimawandel auslösen, und
    das geforderte Programm zur CO2-Reduzierung hat sehr reale, tödliche Konsequenzen.
    *******************************************************
    Es gibt keine legitime Grundlage, die COP21-Konferenz überhaupt zu veranstalten. Sie muss sofort abgesagt werden! (((Hat jedoch trotzdem stattgefunden!!!)))

    Entgegen der Propaganda, die die Klimafanatiker mit einer extrem gut finanzierten, von oben organisierten Kampagne verbreiten, gibt es eine immense Menge stichhaltiger wissenschaftlicher Belege, die den Behauptungen über eine angeblich bevorstehende Klimakatastrophe aufgrund menschlicher Treibhausgas-Emissionen widersprechen und/oder sie widerlegen. So zeigen beispielsweise Satellitenmessungen, dass die globalen Durchschnittstemperaturen seit mehr als 18 Jahren nicht mehr angestiegen sind, obwohl die Menge menschlicher Treibhausgas-Emissionen immer schneller zugenommen hat. Dies unterstreicht die Tatsache, dass das Klima schlicht und einfach nicht so auf CO2-Konzentrationen reagiert, wie es die Panikmacher behaupten. Anders gesagt: Das Klimasystem der Erde ist nicht sehr empfindlich gegenüber Änderungen der CO2-Konzentration in der Atmosphäre.

    Da viele Klimamodelle von der falschen Annahme einer solchen hohen CO2-Empfindlichkeit ausgehen, sind deren Vorhersagen durchweg falsch, und mit jedem Jahr weichen sie immer stärker von der Realität ab. Die graduellen Änderungen des Klimas, die in den letzten Jahrzehnten eingetreten sind, und die graduellen Änderungen, die auch in der Zukunft eintreten werden, sind und waren kein Grund zur Panik. Diese Änderungen sind zum größten Teil natürlich, und denkbare menschliche Einwirkungen wären nur relativ geringfügig. Eine gesunde und wachsende Weltwirtschaft kann sich leicht auf diese Änderungen einstellen.

    Man muß sich auch vergegenwärtigen, daß CO2 kein Schadstoff, sondern ein wesentlicher Bestandteil der Biosphäre ist. Da der gegenwärtige CO2-Gehalt der Atmosphäre weit unter dem Optimum für das Pflanzenwachstum liegt, hat die vom Menschen verursachte CO2-Zunahme schon jetzt dazu beigetragen, die landwirtschaftliche Produktivität und das natürliche Pflanzenwachstum zu steigern – wodurch ein messbar grünerer Planet entsteht.

    Aber beim Pariser Klimagipfel geht es nicht nur darum, dass viele Länder möglicherweise Zeit und Ressourcen für ein Scheinproblem verschwenden, das nur in Computermodellen existiert. Die hässliche Wahrheit ist, dass die vorgeschlagenen Programme zur CO2-Reduktion weltweit die Armut vergrößern, die Lebensbedingungen verschlechtern und die Sterblichkeit erhöhen würden. Eine wachsende Weltbevölkerung wird keine verbesserten Lebensbedingungen entwickeln können, wenn nur Sonnen-, Wind- und andere sogenannte „grüne“ Energieformen genutzt werden.

    Tatsache ist, daß dieser Plan von den heutigen Anhängern der Ideologie der Bevölkerungsreduzierung, die von Thomas Malthus bekannt gemacht wurde, intensiv gefördert wird. Organisationen wie der World Wildlife Fund/Worldwide Fund for Nature (WWF) haben wiederholt erklärt, dass die derzeitige Weltbevölkerung die „Tragfähigkeit“ der Erde um Milliarden von Menschen übersteige und daher um mehrere Milliarden reduziert werden müsse. Der gegenwärtige Vorstoß für ein Programm zur CO2-Reduzierung ist tief in dieser malthusianischen Ideologie verwurzelt. Aber Malthus lag schon im 18. Jahrhundert falsch, und seine heutigen Anhänger liegen ebenso falsch.

    Energieintensives, wissenschaftliches, technisches und wirtschaftliches Wachstum ist für die menschliche Existenz unverzichtbar. Dies lässt sich an den Übergängen zu höheren Energieflussichten pro Kopf und pro Flächeneinheit messen. Fortschritt, Wachstum und Entwicklung sind ein universelles Menschenrecht, und CO2-Emissionen sind derzeit für die überwältigende Mehrheit der Weltbevölkerung ein wesentlicher Teil dieses Prozesses. Wenn bei der Pariser COP21-Konferenz rechtlich bindende Vorschriften zur CO2-Reduktion beschlossen würden, dann würde man damit den Lebensstandard von Milliarden Menschen absenken, die Sterblichkeit erhöhen, mehr Armut erzeugen und den Menschen ihr unveräußerliches Menschenrecht nehmen, eine bessere Zukunft für die gesamte Gesellschaft zu schaffen.

    Das ist zutiefst unmoralisch.

    Aus diesem Grunde müssen die Pläne der Pariser COP21-Konferenz zur CO2-Reduktion zurückgewiesen werden.

    Unterstützen Sie diesen Aufruf mit Ihrer Unterschrift!

    Vorname, Name: *

    Beruf/ggf. Firma bzw. Institution:

    PLZ, Ort: *

    E-Mail-Addresse:

    Telefon:

    Unterschrift einsenden

  3. Pingback: Globale Erwärmungs-Betrug offenbart – nochmals | Der Honigmann sagt...

  4. Braveheart says:

    ?Russland stellt Zusammenarbeit mit Türkei auf rechtlichem Gebiet ein?
    ____________________________________________________

    http://de.sputniknews.com/politik/20151224/306747027/russland-tuerkei-zusammenarbeit.html

  5. Braveheart says:

    Antwort auf Sanktionen: Moskau verspricht USA etwas „ganz Besonderes“
    ___________________________________________________

    Moskau wird eine „besondere Antwort“ auf die Erweiterung der Sanktionen durch die USA auswählen, wie die Sprecherin des russischen Außenministeriums Marija Sacharowa am Donnerstag mitteilte.

    „Wie sie natürlich wissen, werden wir mit der Zeit antworten.

    Wir werden für unsere amerikanische Kollegen etwas Besonderes auswählen“,
    sagte Sacharowa in einem Briefing.

    „Wir sehen keine Logik hinter derartigen Schritten. Das Einzige, wovon sich das US-Establishment motivieren lässt, ist der Wunsch, Russland zu verletzen, seine Rechte zu schmälern, etwas Unangenehmes zu unternehmen“, so Sacharowa weiter.

    http://de.sputniknews.com/politik/20151224/306741483/moskau-us-sanktionen-antwort.html

  6. Braveheart says:

    Russland will wissen:
    Tritt Erdogan nach Publikation über IS-Öl-Schmuggel zurück?
    ___________________________________________

    Moskau möchte gern wissen, ob der Präsident der Türkei, Tayyip Erdogan, nach den von Norwegen veröffentlichten Angaben zum Öl-Schmuggel der Terrormiliz „Islamischer Staat“(arabisch „Daesh“, in Russland verboten) in die Türkei seinen Rücktritt einreichen wird, erklärte am Donnerstag Russlands Außenamtssprecherin Maria Sacharowa.

    „Russland trifft bekanntlich Maßnahmen, um den Terroristen die Wege zum Erdöltransport zu sperren. Wir hoffen auf ein aktives Zusammenwirken mit anderen Ländern in dieser Sphäre. Ich möchte daran erinnern, dass der Präsident der Türkei vor gar nicht langer Zeit seinen Rücktritt angeboten hatte, sollte die Tatsache von Öllieferungen der Terrormiliz an Ankara oder eine Vorschubleistung dafür beweisen werden (…).

    http://de.sputniknews.com/politik/20151224/306747325/tritt-erdogan-zurueck.html

    _____________

    ⛽ Putin: Russland plant Lieferung von Öl an Indien in großen Mengen ⛽
    __________________________________________________

    Russland wird Indien mit zehn Millionen Tonnen Öl jährlich versorgen, wie der russische Präsident Wladimir Putin nach Verhandlungen mit dem indischen Premierminister Narendra Modi sagte.

    „Im Rahmen des Abkommens zwischen dem Staatskonzern Rosneft und der Essar Group werden indische Ölraffinerien innerhalb von zehn Jahren in großen Mengen mit Öl und Ölprodukten beliefert“, sagte Putin.

    http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20151224/306752528/russland-indien-oel.html

  7. Braveheart says:

    ?Antwort auf Sanktionen: Moskau verspricht USA etwas „ganz Besonderes“?
    ______________________________________________________

    California (❗)

    Magnitude M 4.4 (❗)
    Mercalli scale 3
    Date-Time [UTC] 24th December 2015 07:14:46 PM
    Local Date/Time Friday,December 25th, 2015 at 12:14 in the in the moorning at epicenter
    Coordinate 37° 24.600,118° 30.600
    Depth 5 km [3.11 miles]
    Continent North-America
    Country United States of America

    http://hisz.rsoe.hu/alertmap/database/index.php?pageid=seism_index&rid=538365

    California (❗)

    Magnitude M 4.0 (❗)
    Mercalli scale 2
    Date-Time [UTC] 24th December 2015 07:14:46 PM
    Local Date/Time Friday,December 25th, 2015 at 12:14 in the in the moorning at epicenter
    Coordinate 37° 24.570,118° 30.680
    Depth 7.64 km [4.75 miles]
    Continent North-America
    Country United States of America

    http://hisz.rsoe.hu/alertmap/database/index.php?pageid=seism_index&rid=538360

    ___________

    Magnitude ML 4.0
    Region CENTRAL CALIFORNIA
    Date time 2015-12-24 19:14:46.4 UTC
    Location 37.41 N ; 118.51 W
    Depth 8 km

    KOMMENTAR:

    This was the loudest and longest earthquake I felt here. (❗)
    Was almost considering running outside. (❗)

    http://www.emsc-csem.org/Earthquake/Testimonies/comments.php?id=478526

    ________

    Erdbeben aktuell:
    http://www.emsc-csem.org/Earthquake/world/?view=1
    http://hisz.rsoe.hu/alertmap/index2.php

    _____________

    ?Antwort auf Sanktionen: Moskau verspricht USA etwas „ganz Besonderes“?
    ______________________________________________________

    ?Russischer Militär-Experte behauptet?
    ?Könnten USA durch Supervulkan auslöschen?

    […]
    Ein Vorschlag sehe etwa vor, eine Nuklearwaffe auf dem Yellowstone-Nationalpark detonieren zu lassen.

    […]
    Ein anderes mögliches Ziel wäre die San-Andreas-Verwerfung:
    Die Transformstörung teilt San Francisco in zwei Hälften.

    Ein nuklearer Einschlag in diesem Gebiet könnte einen verheerenden Tsunami auslösen – zumindest wenn es nach Konstantin Sivkov geht.

    http://www.focus.de/politik/ausland/nuklear-attacke-auf-yellowstone-nationalpark-russischer-militaer-experte-behauptet-koennten-usa-durch-supervulkan-ausloeschen_id_4587264.html

  8. Braveheart says:

    Täter der Explosion des russischem Flugzeugs in Ägypten identifiziert
    _________________________________________________

    Moskau (IRIB) – Laut dem Leiter des russischen Inlandsgeheimdienstes (FSB), Alexander Wassiljewitsch Bortnikow, sind die Gruppen itentifiziert worden, die hinter der Explosion des russichen Flugzeugs stecken sollen.

    Der Leiter des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB, Alexander Wassiljewitsch Bortnikow, teilte im November auf einer Sitzung unter der Leitung des russischen Präsidenten Wladimir Putin mit, die Spuren von Sprengstoff wurden unter den Trümmern des Flugzeugs gefunden.

    Bortnikow zufolge war der Absturz des Flugzeugs ein Terroranschlag und fügte hinzu: “Laut Analyse unserer Experten explodierte eine handgefertigte Bombe mit einem Kilogramm TNT während des Flugs und führte zum Absturz des Flugzeugs. Deshalb wurden die Teile in der Luft zerstreut”.

    Die russische Passagiermaschine war kurz nach ihrem Start im ägyptischen Badeort Scharm el Scheich abgestürzt. Bei dem Vorfall am 31. Oktober kamen 324 Passagiere ums Leben.

    http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/295271-t%C3%A4ter-der-explosion-des-russischem-flugzeugs-in-%C3%A4gypten-identifiziert

  9. Braveheart says:

    ?Doppelagentin? 00 F?rkel: Geheimes Treffen in London
    __________________________________________

    Bundeskanzlerin Angela F?rkel soll bei ihrem London-Besuch den Chefs der britischen Geheimdienste wichtige Informationen mitgeteilt haben, schreibt die „Rossijskaja Gaseta“ unter Berufung auf die britische Zeitung „Times“.

    F?rkel soll sich noch vor den Anschlägen in Paris in der Residenz des britischen Premiers in Chequers mit dem Chef des Inlandgeheimdienstes Mi-5, Andrew Parker, dem Leiter des Auslandsgeheimdienstes Mi-6, Alex Younger, und dem Chef des Government Communications Headquarters (GCHQ), Robert Hannigan, getroffen haben. Auch der britische Premier David Cameron war bei dem Treffen anwesend. Das Treffen fand zwar noch vor den Anschlägen in Paris statt, doch der Kampf gegen Extremisten war der Mittelpunkt des Gesprächs.

    F?rkel soll den Briten „nützliche“ Informationen über Präsident Wladimir Putin, die Situation in der Ukraine und auf der Krim übermittelt haben, schreibt die „Times“. Die britischen Sicherheitsdienste stellten F?rkel ihrerseits Informationen über die Daesh-Gefahren in Europa zur Verfügung, darunter Angaben über Ausländer, die in den Reihen der Extremisten in Syrien und im Irak kämpfen.

    Falls ein solches Treffen tatsächlich stattfand, ist es ein beispielloses Ereignis. Deutschland gehört nicht zum exklusiven Spionageklub „Five Eyes“ (Großbritannien, die USA, Australien, Kanada und Neuseeland), die untereinander Aufklärungsinformationen austauschen. Wie der „Daily Telegraph“ jedoch am Donnerstag berichtete, erhielt F?rkel bereits ähnliche Informationen zu Beginn des Jahres, nach dem Anschlag auf die Redaktion der Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ in Paris.

    Vertraut F?rkel den deutschen Sicherheitsdiensten nicht mehr und bevorzugt Informationen aus anderen Quellen? Es entstehen auch andere Fragen. Welche vertraulichen Informationen könnte F?rkel dem Mi-6 über Russland mitgeteilt haben? Vielleicht fand das Treffen vor Beginn der russischen Operation in Syrien statt, und F?rkel wollte den Briten das Geheimnis lüften, dass die „Russen Extremisten bombardieren“ werden?

    Auch der Status des Treffens wirft Fragen auf. Selten hört man, dass ein Staat- bzw. Regierungschef ausländischen Geheimdiensten persönlich geheime Informationen übergibt, auch wenn es sich dabei um Verbündete handelt. Man kann sich beispielsweise kaum vorstellen, dass Frankreichs Präsident Francois Hollande vertrauliche Informationen mit dem CIA und FBI austauscht. Oder dass US-Präsident Barack Obama im Versailles-Palast sich mit den Chefs der französischen Sicherheitsdienste trifft. Der Status der Staats- und Regierungschefs ist höher als der Status der Agenten.

    http://de.sputniknews.com/zeitungen/20151225/306772008/merkel-agentin.html

    __________________

    Frank-Walter Steinmeier ist ein ?Doppelagent?
    ___________________________________

    http://www.heise.de/tp/news/Doppelagent-Steinmeier-enttarnt-2411623.html

    http://www.sueddeutsche.de/politik/geheimdienste-codewort-eikonal-der-albtraum-der-bundesregierung-1.2157432

  10. Braveheart says:

    ❗JESAJA 17 in Vorbereitung – Abkommen beendet IS-Präsenz in Damaskus❗
    _____________________________________________________

    Historisches Abkommen mit IS:
    Tausende Extremisten räumen freiwillig Damaskus
    ____________________________________

    Es ist das erste Mal, dass sich das Assad-Regime und die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien auf ein Abkommen einigen: Tausende Kämpfer und ihre Familien verlassen freiwillig die syrische Hauptstadt Damaskus. Vorher zerstören sie sogar ihre Waffen und Militärfahrzeuge.

    Ein bisher einzigartiges Abkommen mit Syriens Regime ermöglicht Hunderten Anhängern der IS-Terrormiliz und anderen Extremisten den Abzug aus dem Süden von Damaskus. Die von den Vereinten Nationen vermittelte Einigung sieht vor, dass die Kämpfer und ihre Familien Viertel am Rand der Hauptstadt verlassen, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Freitag meldete. Es sei das erste Mal, dass sich das syrische Regime und die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) auf ein Abkommen geeinigt hätten.

    Die dem Regime nahestehende libanesische Nachrichtenseite Al-Mayadeen meldete, insgesamt würden mehr als 3500 Bewaffnete und Zivilisten abziehen. Darunter seien auch Kämpfer der Nusra-Front, des syrischen Ablegers des Terrornetzwerkes Al-Kaida.

    Sie zerstören ihre Waffen und Militärfahrzeuge

    Die Extremisten werden laut den Menschenrechtsbeobachtern mit Bussen in Gebiete unter ihrer Kontrolle gebracht, unter anderem in die IS-Hochburg Al-Rakka. Sie hätten zugestimmt, vorher Waffen und Militärfahrzeuge zu zerstören.

    Das Abkommen solle die IS-Präsenz in Damaskus beenden, so die Beobachtungsstelle. Die Extremisten hatten von den Stadtvierteln Al-Hadschar al-Aswad und Al-Kadam aus das benachbarte palästinensische Flüchtlingslager Jarmuk angegriffen.

    Russische Bomber töten wichtigen Rebellenchef

    Zugleich wurde am Freitag bekannt, dass einer der wichtigsten Anführer radikal-islamischer Rebellen in Syrien getötet worden ist: Sahran Allusch, Chef der Miliz Dschaisch al-Islam, sei bei einem russischen Luftangriff in der Nähe von Damaskus ums Leben gekommen, meldeten die Nachrichtenseite Orient News und andere Oppositionsmedien am Freitag. Auch die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte bestätigte seinen Tod.

    Demnach bombardierten Flugzeuge östlich von Damaskus ein Führungstreffen der bewaffneten Gruppe. Dabei habe es mehrere Tote gegeben, erklärten die Menschenrechtsbeobachter.

    Die Miliz Dschaisch al-Islam (“Armee des Islam”) gehört zu den mächtigsten Rebellengruppen im syrischen Bürgerkrieg. Sie ist vor allem in den Gebieten östlich von Damaskus stark. Die Gruppe nahm im Dezember auch an der Einigungskonferenz der syrischen Opposition in Riad teil, die Verhandlungen mit dem Regime vorbereitete.

    http://www.focus.de/politik/ausland/sie-zerstoeren-sogar-ihre-waffen-historisches-abkommen-mit-is-tausende-extremisten-raeumen-freiwillig-damaskus_id_5175401.html

  11. Braveheart says:

    ? Schwere Cyber-Angriffe auf Banken und Behörden in der Türkei ?
    _________________________________________________

    In der Türkei sind zahlreiche Banken und öffentliche Institutionen Opfer einer großangelegten Cyberattacke geworden.

    „Die Hackerangriffe sind schwerwiegend“, sagte ein Sprecher des türkischen Internetanbieters Turk Telekom am Freitag. Die Banken Isbank, Garanti und Ziraat Bank bestätigten die Attacken. Es gebe vereinzelt Störungen von Kreditkarten-Transaktionen. Schon seit zwei Wochen komme es immer wieder zu Angriffen auf IT-Systeme, die Intensität habe in den vergangenen zwei Tagen aber extrem zugenommen. Lokale Medien spekulierten, dass die Cyberangriffe von Russland oder der Hackergruppe Anonymus aus gesteuert wurden. Offizielle Angaben gab es dazu nicht. Die Beziehungen zwischen den Regierungen in Moskau und Ankara sind seit dem türkischen Abschuss eines russischen Kampfflugzeugs im Grenzgebiet zu Syrien auf einem Tiefpunkt.

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2015/12/523134/schwere-cyber-angriffe-auf-banken-und-behoerden-in-der-tuerkei/

Leave a Reply