Der militär-industrielle Komplex setzt US-Präsidentschaftskandidaten 2016 unter Druck, Kriegsfalken zu sein. Deshalb wollen Republikaneer-Kandidaten 3. Weltkrieg!

Mein voriger Beitrag war über den militärisch-industriellen Komplex (MIC) im Allgemeinen. Dieser Beitrag ist präziser auf führende Politiker und Konzerne dieses Komplexes, der  einen kriegerischen republikanischen Präsidenten im Jahr 2016 gewählt haben will, gezielt. Vom Präsidenten wird verlangt dass er einen weit verbreiteten Bodenkrieg in Syrien und im Nahen Osten  führen wolle. Die Kandidaten sind von den vielen Kampagne-Blutgeldern der Rüstungskonzerne abhängig

The Intercept 11 Dec. 2015: Eine Gruppe APPS, die  in diesem Jahr von Führungskräften und Lobbyisten für die Verteidigungs-Industrie gestiftet wurde –  nimmt Kredit für den “Antrieb der nationalen Debatte über Außenpolitik während der 2016er Präsidentenwahl-Kampagne”, und insbesondere dafür,  republikanische Präsidentschaftskandidaten, die eskalierende Militäraktion in Syrien verlangen, zu fördern.

Um “dazu zu verhelfen, einen Präsidenten zu wählen, der amerikanisches Engagement und eine starke Außenpolitik unterstützt”, spendet die Gruppe  Geld für öffentliche Veranstaltungen in den Primärstaaten.

mike-rogersIn einer Email an Anhänger huldigte Mike Rogers (links), der Gründer der Amerikaner für Frieden, Wohlstand und Sicherheit (APPS) der Gruppe,   dafür, “Kandidaten für die nationale Sicherheit  zu fördern.
“Rogers hat geschrieben: Von Ben Carson in einem APPS Forum in Dubuque, Iowa: “Wir müssen auch entscheiden, was wir in Bezug auf diese radikale Dschihadisten tun sollen. Wollen wir sie eindämmen oder wollen wir sie vernichten? Ich stimme für das Letztere, weil Sie wissen, dass sie uns vernichten wollen, und es gibt nicht so etwas wie diese Menschen einzudämmen. ”

Von Sen. Lindsey Graham, RS.C., bei einem APPS Forum in Charleston: “Ich bin krank und müde davon zu hören,  dass Menschen an meiner Seite die Idee einer amerikanischen Bodenkomponente (in Syrien) meiden.”

MMIC3ike Huckabee sagte vor einem APPS- Forum in Greenville: “Jedes Mal,  wenn ein Lastwagen mit Nachschub unterwegs zu ISIS Soldaten ist,  sollten wir Hunderte, wenn nicht Tausende von A-10 Warthogs auf sie loslassen.”

Die Email brachte ein Zitat von Jeb Bush in einem APPS-Forum, wobei er dazu aufrief, die U.S. sollten sich auf einen langwierigen Krieg gegen den ISIS vorbereiten, und ein ähnlicher Kommentar kam von  Sen. Marco Rubio, R-Fla., der sagte, die U.S. sollten den ISIS so engagieren, wie sie es gegen die Taliban in Afghanistan getan hätten.
Rogers, der ehemalige Vorsitzende des Geheimdienst-Komitees des Repräsentantenhauses, der im vergangenen Jahr in den Ruhestand trat, vertritt auch Privatmandanten, auch wenn er sich geweigert hat, sie offen zu legen.

MIC2The Intercept 9 May 2015: Rogers Gruppe, APPS, hält Kandidaten-Veranstaltungen und beabsichtigt, ein Kandidaten-Forum noch in diesem Jahr zu sponsern. Die Organisation offenbart ihre Spender nicht. Jedoch, ein Blick auf die Unternehmensleiter, die APPS damit helfen,  Präsidentschaftskandidaten  auf Kriegsfalken-Positionen zu zu lenken,  zeigt, dass viele Rüstungsunternehmen sind, die aus andauerndem Militarismus profitieren werden:

Bcoburneiratsmitglied, General John Coburn (rechts) ist Vorsitzender und CEO des VT Systems, eines Unternehmens, das Kommunikations-Technologie für das Verteidigungsministerium liefert.
Beiratsmitglied Stephen Hadley ist Principal bei der Unternehmensberatung Reis Hadley Gates und dient als Vorstandsmitglied im Rüstungsunternehmen Raytheon, eine Position, die ihm $ 228.007 in jährlicher Vergütung einbringt.
New Hampshire Vorstandsmitglied Rich Ashooh dient als Strategie-Direktor  bei BAE Systems.
NMIC1ew Hampshire Vorstandsmitglied James Bell ist der Chef-Direktor von EPE Corporation, einem produzierenden Unternehmen, das besagt, es sei ein “führender Anbieter für die Verteidigungsgemeinschaft.”
Beiratsmitglied John Engler ist der Präsident des (Rothschild) Business Tafelrunde, und hier und hier und hier, einer Lobby-Gruppe für Großunternehmen, einschließlich der Rüstungsunternehmen wie Lockheed Martin, Boeing, United Technologies und Northrop Grumman.
New Hampshire-Vorstandsmitglied Ken Solinsky ist Gründer der Insight Technologies, einer von L-3 Communications erworbenen Firma für  Nachtsichtgeräte und elektrooptische Systeme.
New Hampshire Vorsitzender und Beirats-Mitglied Walt Havenstein ist der ehemalige Chef der  BAE Systems und SAIC, zwei der größten Rüstungsunternehmen in Amerika. Havenstein, der im Jahr 2012 SAIC verließ, wurde teilweise in Unternehmens- Aktienoptionen ausgezahlt.
Blogger Joshua Huminski arbeitetete im Jahr 2013 als Sprecher für Aegis Defense Services, einen Auftragnehmer, der US-Einrichtungen in Afghanistan  Sicherheitsdienste bereitstellte. Aegis reagiert nicht auf eine Anfrage, ob Huminski noch dort beschäftigt ist.

Dem MIC fehlt es bestimmt nicht an willigen Kandidaten: Infowars 16 Dec. 2015

Gouv. Chris Christie wurde von CNN Host Wolf Blitzer gefragt: “Wenn die USA eine Flugverbotszone über Syrien verhängen würde, und ein russisches Flugzeug trotzdem darin erscheint, die Flugverbotszone verletzt, wären Sie dann bereit, das russische Flugzeug abzuschiessen und Krieg mit Russland zu riskieren?”

“Nicht nur würde ich bereit sein, es zu tun, ich würde es tun”, antwortete Christie. “Eine Flugverbotszone bedeutet eine Flugverbotszone, Wolf. Das ist es, was es bedeutet.”

“Und ja, wir würden die Flugzeuge der russischen Piloten abschießen, wenn sie in der Tat dumm genug wären, zu glauben, dass dieser Präsident ein ebenso untauglicher Schwächling wäre, wie der Präsident, den  wir zur Zeit im Ovalen Zimmer haben”, fügte er hinzu.

Und Ohio Gouverneur John Kasich meint “Es geht darumn dass wir den  die Russen eins über die Nase hauen”!

Na ja, man wird fast mit mit dem untauglichen Muslim, Obama, der jetzt vor dem  Weltherrscher Wladimir Putin kapituliert, zufrieden:

InfoWars 16 Dec. 2015:   Mehrere Reportagen haben offen gelegt, wie die NATO und ihre Verbündeten  islamischen Dschihadisten jahrelange Unterstützung geleistet haben, um zu versuchen,  den syrischen Präsidenten, Bashar al-Assad, zu stürzen.

So, nach einem Treffen mit Präsident Wladimir Putin, kapitulierte Aussenminister John Kerry und  sagte,  er habe  Russlands Forderung angenommen, dass die USA dass syrische Volk das politische Schicksal Assads entscheiden lassen.  “Die Vereinigten Staaten und ihre Partner sind nicht auf der Suche nach sogenanntem Regimewechsel”,  sagte Kerry Reportern am Dienstag.

(Tatsächlich war Regime-Wechsel der Grund, weshalb die USA das Chaos in Syrien startete).

Was die Syrer denken ist dem MIC egal

Global Res 11. Dec. 2015

syria-poll-table-1

 

 

 

 

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.

2 Responses to Der militär-industrielle Komplex setzt US-Präsidentschaftskandidaten 2016 unter Druck, Kriegsfalken zu sein. Deshalb wollen Republikaneer-Kandidaten 3. Weltkrieg!

  1. Pingback: Der militär-industrielle Komplex setzt US-Präsidentschaftskandidaten 2016 unter Druck, Kriegsfalken zu sein. Deshalb wollen Republikaneer-Kandidaten 3. Weltkrieg! | Der Honigmann sagt...

  2. Terra says:

    https://youtu.be/pjAoB2F6cr0

    Warum die Menschen den RFID Chip akzeptieren werden.

    Offanbarung 13:16
    Die Kleinen und die Großen, die Reischen und die Armen, die Freien und die Sklaven,alle zwang es, auf ihrer rechten Hand oder ihrer Stirn ein Kennzeichen anzubringen.
    Offenbarung 13:17
    Kaufen oder verkaufen konnte nur,wer das Kennzeichen trug: den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens.
    Offenbarung 18: 18
    Hier braucht man Kenntnis. Wer Verstand hat, berechne den Zahlenwert des Tieres. Denn es ist die Zahl eines Menschennamens; seine Zahl ist, sechshundertsechsundsechzig.
    UND JEDER DER DIESES ZEICHEN ANNIMMT WIRD SCHWER ,SCHWER KRANK WERDEN.
    Offenbarung 16:2
    Der erste ging und goß eine Schale über das Land. Da bildete sich ein böses und schlimmes Geschwür an den Menschen, die das Kennzeichen des Tieres trugen und sein Standbild anbeteten.

Leave a Reply