Historiker Webster Tarpley: Kriegs-Clique übernimmt Kontrolle Über Obama

Aktuelles: US-Aussenministerium teilt mit,  Assad könne in einer Übergangs-Periode an der Macht bleiben! (Sputnik 19 Oct. 2015).

Tenablersarpley.Net 17 Oct. 2015:  Eine Serie unheilvoller Entwicklungen in den letzten Tagen legt nahe, dass die neokonservative Kriegspartei und ihre Verbündeten unter den “humanitären Bombern” die Macht über die US-Regierung gewinnen und zunehmend Präsident Obama zur Seite verdrängen.

Als er bei einem öffentlichen Auftritt gefragt wurde, ob US-Bodensoldaten in Syrien erforderlich sein würden,   antwortete Außenminister John Kerry: “Müssen wir “Befähiger” auf den Boden einsetzen? Ich glaube schon. Der Präsident hat die Entscheidung noch nicht gemacht. “

Am selben Tag gewährte  Obama unter enormem Druck vom utopischen Verteidigungsminister, Ashton Carter, eine nahezu offene Verpflichtung für die US-Streitkräfte in Afghanistan ein.
Diese Entwicklungen kommen  im Zuge früherer kriegerischer Ausrufe von Carter und Kerry.
Bei den Vereinten Nationen, hat die “humanitäre Bomberin”, Samantha Power,  durch die Weigerung, sich der Verurteilung des Beschusses der russischen Botschaft in Damaskus mitten in  einer pro-Putin und Pro-Assad-Demonstration als eines Akts des Terrorismus anzuschließen, alle Normen des diplomatischen Anstands verletzt – offensichtlich aus Sorge um die zarten Gefühle der von der CIA unterstützten Terrorgruppen.

Um seine Autorität zu behalten, braucht Obama,  einige hochprofilierte Entlassungen  mit besonderem Schwerpunkt auf Kriegstreiber-Beamten (Kerry und Carter) zu machen.

Veterans Today 19 Oct. 2015US-Außenminister John Kerry hat mögliche Mehrparteien-Verhandlungen mit Russland und Nahost-Staaten angekündigt, um eine “greifbare” politische Lösung für die Krise in Syrien zu finden. Moskau sagt, der Vorschlag werde derzeit geprüft.
Russland werde Gespräche in einem beliebigen Format begrüßen, sagte die Sprecherin des Oberhauses, Valentina Matwijenko, in Bezug auf den Vorschlag der USA für Multi-Parteien-Gespräche über die syrische Krise.

Die Militäraktionen Moskaus in Syrien haben bereits die Infrastruktur des IS(IS)  ernsthaft zerstört und Extremisten verlassen angeblich  massenhaft das Land.

jihadist-beards

Rechts:Erschrockene Dschihadisten schneiden ihre Bärte ab, laufen in die Türkei  und werden Flüchtlinge in Europa. Nur vor roher Gewalt haben sie Respekt – und auf die werden sie im dekadenten Europa nie stossen, da haben sie freie Bahn!

“Die Unterstützung von  Präsident Bashar Assad wird letztlich scheitern und leider auch zu mehr Blutvergießen, mehr Flüchtlingen, mehr Extremismus und mehr Dschihadisten führen”, sagte Kerry vor Reportern während seines offiziellen Besuchs in Spanien.
Letzte Woche lehnte Washington ab,  eine russische Militärdelegation, geleitet von Ministerpräsident Dmitri Medwedew,  zu empfangen, um ein koordiniertes Vorgehen im Kampf gegen den Terrorismus in Syrien zu diskutieren, sagte Außenminister Sergej Lawrow.

Kommentar: Das bisher unlösbare Problem ist trotz des heuchlerischen guten Willens auf beiden Seiten Syriens rechtmässiger Präsident Assad, nur von 10% der Syrer unerwünscht. Russland will, dass er bleibt – die US wollen, dass er sich zurückzieht.
In Wirklichkeit wollen beide Seiten Syrien beherrschen, die NATO wegen einer Gasleitung, um russisches Gas nach Europa überflüssig zu machen sowie Russland (Einzige Weltmacht – Brzezinski) einzukesseln – und wie in Afghanistan, dem Irak und Libyen eine Rothschild-kontrollierte Zentralbank einzuführen.
Russland will Zugang zum Mittelmeer und dem Nahen Osten, um Eurasien und seinen globalen Supermacht-Status zu behaupten, und  die US von ihrer Schwelle fernzuhalten.

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.

7 Responses to Historiker Webster Tarpley: Kriegs-Clique übernimmt Kontrolle Über Obama

  1. Pingback: Historiker Webster Tarpley: Kriegs-Clique übernimmt Kontrolle Über Obama | Der Honigmann sagt...

  2. Tommy Rasmussen says:

    20.10.2015 – Stephen Harper und seine sich konservativ nennenden radikalzionistischen Kumpane haben gerade die Wahl in Kanada verloren, was dazu beitragen dürfte, Syrien, Iran und Russland bei der Beseitigung des zionistisch-wahhabitischen Terrors in Syrien freie Hand zu geben.
    https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2015/10/20/harperman-is-gone-gone-gone/
    http://www.sueddeutsche.de/politik/machtwechsel-liberale-opposition-gewinnt-wahl-in-kanada-1.2699796
    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/7480536/kanada-entscheidet-sich-fuer-justin-trudeau.html

  3. Tommy Rasmussen says:

    Anders: “In Wirklichkeit wollen beide Seiten Syrien beherrschen”
    .
    Krieg der Konzerne?:
    http://www.insm-oekonomenblog.de/7759-krieg-der-konzerne/
    .
    Anders: “IS(IS) … Extremisten verlassen angeblich massenhaft das Land”
    .
    1995 – Der Plan mit Flüchtlingen:
    https://trojaeinst.wordpress.com/2015/10/17/der-plan-der-flutung-mit-fluechtlingen-airport-denver/comment-page-1/#comment-23

  4. Tommy Rasmussen says:

    20.10.2015 – ISIS Führer Abu Bakr al-Baghdadi, soll in der Türkei in einem Spital behandelt werden.
    http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/24912-CIA-bernimmt-Krankentransport-von-ISIS-Chef.html

  5. Pingback: Honigmann-Nachrichten vom 20. Oktober 2015 – Nr. 706 | Der Honigmann sagt...

  6. Pingback: Honigmann – Nachrichten vom 20. Oktober 2015 – Nr. 706 | Viel Spass im System

  7. Braveheart says:

    Luftverkehr zwischen Ukraine und Russland vor Abbruch

    16.23 Uhr: Die Ukraine und Russland steuern mit gegenseitigen Sanktionen auf den Abbruch ihrer Flugverbindungen ab kommendem Sonntag (25.10.) zu.

    Die russischen Luftfahrtbehörden forderten zwar am Dienstag Gespräche; doch es sah nicht danach aus, als ob beide Seiten den Zusammenbruch in letzter Minute stoppen wollten.

    “Es ist völlig falsch, den Luftverkehr zu unterbrechen”, sagte Vize-Luftfahrtminister Waleri Okulow nach Agenturangaben in Moskau.

    Trotz des Konflikts in der Ostukraine hatten bisher etwa 100 Passagierflüge jede Woche die Nachbarländer verbunden.
    In den ersten acht Monaten 2015 nutzten nach russischen Angaben etwa 800.000 Passagiere die Verbindungen, 70 Prozent von ihnen waren Ukrainer.

    In Kiew bestätigte Infrastrukturminister Andrej Piwowarski, dass ein Gesprächsangebot der russischen Luftfahrtbehörde eingegangen sei.

    Die Ukraine sei dazu bereit, erklärte er.
    Kiew hatte Ende September 20 russischen Fluglinien Landeverbot erteilt, darunter den großen Carriern Aeroflot, Transaero, Vim Avia und Sibir. Moskau reagierte mit Sanktionen gegen alle ukrainischen Gesellschaften.
    Darauf dehnte Kiew seine Strafmaßnahmen auf alle russischen Carrier aus.

    http://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/ukraine-krise-im-news-ticker-kiew-zieht-weiter-haubitzen-und-granatwerfern-aus-der-ostukraine-ab_id_5025977.html

Leave a Reply