Rockefellers Club of Rome berät Papst Franziskus, Möchtegern Herrscher der Welt und ihrer Religionen, auf pharisäische NWO. Deshalb verwirft er Christus

AKTUELLES: Ich habe soeben von einem schweizerischen Leser  eine sehr interessante Mitteilung über  die Katholische Kardinals-Mafia hinter Papst Franziskus bekommen. Seine Aufgabe sei es, die Kirche von innen zu zerstören und die Herde in die NWO zu führen!

Papst Franziskus: “Die Übernahme der Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung auf dem Weltgipfel, der heute eröffnet wird, ist ein wichtiges Zeichen der Hoffnung. Ich bin ähnlich zuversichtlich, dass die Pariser Konferenz über Klimawechsel fundamentale und wirksame Vereinbarungen sichern wird.”  The New York Post 25 Sept. 2015 

NicolasSo spricht ein Erz-Jesuit, Vertreter eines destruktiven Ordens, des Urhebers der heutigen Freimaurerei. Er ist  deren und Rothschilds Meister, predigt materialistische Lügen und verleugnet Christus. Der Schwarze Jesuiten-Papst ist Adolpho Nicolas (rechts). Er ist der wahre Anführer der satanischen NWO
Auch Papst Benedikt XVI bekannte sich zur NWO.

Das jüngste antichristliche Bekenntnis des Franziskus kam in Philadelphia, wo er mit den Worten zitiert wird, dass Jesus am Kreuz versagte!  Dennoch hatte Christus seinen Tod am Kreuz lange vorhergesagt. In der Tat, er war  die Krone seines Werks (Matth. 16: 21, Matth. 17: 22-23, Matth 20: 17-19, Markus 8: 31-32, Markus 9,30). Denn ohne sein Kreuzes-Tod hätte es keine Auferstehung gegeben (die beweisbar stattfand – das Turiner Grabtuch), wobei Christus  den Meister des Papstes, Satan, endgültig besiegte, den Franziskus´ Kirche als ihr Oberhaupt inthronisiert hat. Der Papst hat die Bibel verworfen.

Franziskus hat eine Reihe von antichristlichen Produktionen hinter sich:
1) Die “Laudatio si”.
2) Er setzt die globalistische Interfaith Tradition seiner Vorgänger, der Päpste Johannes Paul II und Benedikt XVI = die Eine-Welt-Religion der NWO, fort. Ihm ist sogar von Israels NWO-Hohepriester, Shimon Peres, angeboten worden, das Oberhaupt der Eine-Welt-Kirche  zu werden.

In diesem Video erklärt der Papst (und sein Vorgänger, auch) stolz,  Lucifer sei Gott, und Jesus Christus sei sein Sohn, der aus der Hölle aufgestiegen sei!!


Man beachte, dass an der 3:55 Min. Marke des Videos unten, der eingeladene Imam leiert: “Lass  uns über den Stamm der Ungläubigen obsiegen”, während die Vatikan-Spitze  andächtig zuhört! In seiner NWO-Messe im Garten des Vatikans, macht der Papst keine  Rede von Jesus Christus.
Der Papst sagt uns, dass Christen und Muslime den gleichen Gott haben – obwohl Allah sagt, dass er keinen Sohn habe (Sure 112) und jeden töten wolle. der sagt, er habe einen Sohn (Sure 9: 1-5).

3) Franziskus’ Wappen ist voller heidnischer und satanischer Symbole
4) Er hat den satanischen und mörderischen Jesuiten-Eid geschworen, der in den Congressional Record,, 62. Kongress, 3. Sitzung, House Bill 1523, Kongressbibliothek, Katalogkartennummer, 66-43354, Band 49, Teil 4, Seiten 3215-16 und hier eingetragen ist.
5) Franziskus hat Hollywoods pharisäische Satanisten gebeten, ihm bei seiner PR zu helfen.
6) Er hat das Kommando über eine Kirche, als deren Oberhaupt  Satan inthronisiert worden ist.
7) Durch den Neuen katholischen Katechismus, Art. 841, hat Franziskus’ Kirche Jesus Christus als den Retter der Menschheit überflüssig  gemacht: Der Kathechismus besagt, Muslime werden ohne Christus gerettet!!  Christus dagegen sagt, dass keiner zu Gott kommt ausser durch ihn (Johannes 14:6).

Der Papst ist ein verkommener NWO-Kommunist, der die Christenheit  verraten hat.

Activist Post 25 Sept. 2015: Auf die US Kongress-Ansprache des Papstes:
“Franziskus” ging bei  seinem “historischen” Besuch in den USA in dieser Woche nicht auf die folgenden Themen ein: Die Korruption der Regierung durch Lobbyisten, um die Stimmen des Volkes zum Schweigen zu bringen, inszenierten Krieg gegen den Terror, endlose illegale Angriffskriege, laufende falsche Flaggen-Operationen,  Polizeistaat außer Kontrolle, Erstellung und Bewaffnung von terroristischen Stellvertreter-Armeen wie dem ISIS, Chemtrails, die laufenden Verbrechen gegen die Menschlichheit und den Planeten, laufende GVO-Vergiftung der DNA des Menschengeschlechts. Die Liste geht immer weiter. In seiner Rede vor dem Kongress,  billigte er offiziell die kommende “nachhaltige(kommunistische) neue Weltordnung.

Jesuit-napoleon

Stattdessen wiederholte Franziskus  bequem die Wünsche der steuernden Oligarchen, die die Welt beherrschen wollen. Die wichtigste Botschaft  besteht darin, das menschengeschaffene globale Erwärmungs- / Klimawandel-Problem anzuerkennen, indem man über die “Umwelt” spreche. Das Thema Umwelt, wie sie sich auf die ursprüngliche globale globale CO2-Erwärmungs-Lüge und hier bezieht,  sei die wichtigste Frage, da ohne sie die globalen Eliten nie in der Lage sein werden, Agenda 21 und somit die (kommunistische) “Nachhaltigkeit” der Menschheit  aufzuzwingen. Ohne sie, werden sie nie  ihre globalen Kohlenstoffsteuern  für  ihre globale Regierung erhalten, für die der Papst  zu sprechen scheint. So werden sie nie ihre neue Weltordnung  erhalten

LFrancis-world-religioninks: Von Inquisitr

Die meisten Menschen, die mit dem langfristigen Plan der globalen Eliten für die Weltherrschaft vertraut sind, wissen, dass der Plan auf den  (kommunistischen) Club of Rome und hier und hier und hier sowie das Komitee der  300 (Rothschilds versteckte Hand – Mitgliedschaft Liste hier) unter anderen Einheiten zurückgeht. Fast jedes hier erhobene Problem fällt  zufälligerweise perfekt mit der Tagesordnung des Club of Rome und dem Komitee der 300 zusammen. schellnhuber 

Lifesite 19 June 2015: Der Vatikan hat bekannt gegeben, dass Franziskus den umstrittenen deutschen Professor, John Schellnhuber (links), als ordentliches Mitglied der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften ernannt hat. Schellnhuber ist ein vollwertiges Mitglied des Club of Rome. Schellnhuber war einer der vier Moderatoren der neuen Enzyklika über die Umwelt, Laudato Si. (Auf der Club of Rome Website lobt er sogar seine eigene Arbeit in der Laudatio si!!)
club-of-rome-logo1Er gilt als einer der weltweit führenden (angeheuerten) Klimaforscher und einer der stärksten Befürworter der katastrophalen globalen Erwärmung.
Schellnhuber ist auch für sein Eintreten für eine Eine-Welt-Regierung mit einer Erd-Verfassung ; (ii) einem Globalen Rat; und (iii) einem Planeten- Gericht bekannt.
Schellnhuber war ein prominenter Berater der Europäischen Union und der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel.
Schellnhuber hat wenig Geduld mit  denjenigen, die  seine wissenschaftlichen Theorien und Schlussfolgerungen nicht annehmen. “Sie werden von einem fast religiösen Eifer getrieben.”
(Was ist mit ihm selbst und seinen Lügen?)

Der Papst rief zur  Religionsfreiheit und der Verteidigung der Familie auf, das Herzstück seiner Ansprache,  und vor allem zur übergeordneten Notwendigkeit, den Armen und Mittellosen zu helfen. Er war am leidenschaftlichsten in seiner Befürwortung der  Einwanderung und spielte  auf  die Geschichte seiner eigenen Familie an, die  von Italien nach Argentinien umzog, wo er geboren wurde

Der Ppopeontifex gab eine kräftige Aufforderung,  in Bezug auf  Themen, die weitgehend von Liberalen begünstigt werden, zu handeln, darunter eine Kritik an den Auswüchsen des Kapitalismus, eine Bekräftigung der Umweltgesetzgebung, eine vernichtende Verurteilung des Waffenhandels und ein Plädoyer, die Todesstrafe abzuschaffen.

The Huffington Posts  Howard Fineman beschuldigte  den Papst, den Wunsch zu hegen, “Präsident der Welt” werden zu wollen.

Der Papst hat versucht, den Wunsch der Eliten zu fördern, unser kollektives Bewusstsein  auf das vorzubereiten, was sie hoffen,  ein nachhaltiger”  (kommunistischer) Gefängnisplanet werden werde, wo sie (die Welt Oligarchen)  die Welt durch die Kontrolle jedes Aspekts davon  regieren

Sie brauchen diese neue Weltordnung jetzt, und sie haben den Papst als den Boten ihrer Pläne ausgewählt.

Kommentare
Der Mann des  Club of Rome als päpstlicher Berater ist sehr beunruhigend: Der Club wurde im Jahre 1968 in David Rockefellers Villa in Bellagio, Italien, gegründet. David Rockefeller ist  exekutives Mitglied des Club of Rome
Auch der vor Gericht bewährte Klima-Lügner, Al Gore, und der UN-Dieb und Agenda 21-Vater, Maurice Strong sowie  alle NWO VIPs sind Mitglieder:

Was der Papst  über den (Illuminaten-) Kapitalismus sagt, ist richtig. Aber abgesehen  davon, dass er  die Politik der NWO predigt – denn das ist seine Religion: Er ist ein echter Antichrist.

Im Folgenden zeigt Franziskus das 666-Zeichen des Antichristen, die Handzeichen der Krallen des Teufels  und der Hörner des Teufels. Satan beherrscht die katholische Kirche – und somit die Welt (Johannes 14:30) – bis zur Wiederkehr seines Herrn, Jesus Christus (Matth. 24). 

pope-francis-666

pope francis I-devil´s-claws

pope-francis+Cardinal-Philippines_

This entry was posted in euromed. Bookmark the permalink.

14 Responses to Rockefellers Club of Rome berät Papst Franziskus, Möchtegern Herrscher der Welt und ihrer Religionen, auf pharisäische NWO. Deshalb verwirft er Christus

  1. Pingback: Rockefellers Club of Rome berät Papst Franziskus, Möchtegern Herrscher der Welt und ihrer Religionen, auf pharisäische NWO. Deshalb verwirft er Christus | K U L I S S E N R I S S

  2. Danke Anders,

    für diesen überaus sehr interessanten Artikel!!!

    Es gibt bereits (auch innerhalb katholischer Kreise) die Ansicht, dass Papst Franziskus DER Falsche Prophet der Offenbarung (Bestie II von Offb. 13 ; siehe auch Offb. 14:9-13; 15:2-4; 16:2; 16:13-14; 19:20, 20:1-5) sei, der zusammen mit der Bestie I (Antichrist; Offb. 13 ) und dem roten Drachen (Teufel) wohl schon sehr bald die Weltherrschaft antreten dürfte.

    Hier habe ich noch einige Informationen zusammengetragen (Halt auf englisch. Hoffe, dass sich keine Fehler eingeschlichen haben!).

    Mit diesem Link sollte man – hoffe ich zumindest – fähig sein, das Word-Dokument herunterzuladen:

    https://drive.google.com/file/d/0BxPvvz0IDrtTVHF2c0Vfam1SRkk/view?usp=sharing

    Hilsen til Denmark
    martin

  3. Tommy Rasmussen says:

    “… der Papst … ist ein echter Antichrist”
    .
    Wann hat Christus anbefohlen, Tempel und Bethäuser um sündig teures Geld zu erbauen und dafür tausend Arme verhungern zu lassen?! Welcher Apostel hat die lateinische Sprache denn zur göttlichen erhoben, als ob Gott der Herr, der sicher alle Sprachen versteht, nur bloß an der lateinischen das größte Wohlgefallen hätte? Was ist von einem solchen sein wollenden Stellvertreter Gottes auf Erden zu halten, der sich selbst “Heiliger Vater” und “Seine Heiligkeit” titulieren läßt zu halten?! Ebensoviel als von seiner Heiligkeit, als vom Stuhle Petri in Rom, welche Stadt Petrus nie gesehen hat, oder die drei eisernen Nägel in Mailand, da es deren in allen römischen und griechischen Kirchen zusammen eine solche Anzahl gibt, daß man mit ihnen eine Eisenbahn von nahe einer Meile Länge herstellen könnte, oder daß man bis jetzt bereits über drei echte Köpfe Johannes des Täufers gefunden hat.

  4. Miry says:

    Dazu passt denn auch noch das NEUESTE 666-Zeichen vom Papst:

  5. hanna says:

    Ich brauche unbedingt Infos über den ” Halaucaust ” und die ” Rolle ” des Vatikan darin! Wer etwas weiß oder hat, bitte senden! Ich weiß etwas, aber nicht genig… Thanks

  6. Was das „St. Galler Tagblatt“ über den innerkirchlichen «Geheimzirkel» die „St. Galler-Gruppe“ auch „die Mafia“ genannt schrieb.
    Ich habe denen auch einen „deftigen“ Kommentar geschrieben, der jedoch nicht veröffentlicht wurde. Martin Lauchenauer.

    http://www.tagblatt.ch/ostschweiz/stgallen/kantonstgallen/tb-sg/Papst-von-St-Gallens-Gnaden;art122380,4374029#newest

    Tagblatt Online: 30. September 2015, 06:58 Uhr
    Papst von St. Gallens Gnaden

    Bild: Der aktuelle Papst Franzikus bei einer Messe. (Bild: ALESSANDRA TARANTINO (AP))

    ST. GALLEN. Papst Benedikt XVI. soll nicht freiwillig zurückgetreten, sondern gestürzt worden sein. Dabei sei sein Sturz in St. Gallen geplant worden. Eine entsprechende Verschwörungstheorie stützt sich auf die Biographie eines belgischen Kardinals.
    RICHARD CLAVADETSCHER

    Die Geschichte ist interessant – und brisant: Im Zusammenhang mit einer jüngst erschienenen Biographie über den belgischen Kardinal Godfried Danneels ist dessen Mitgliedschaft in einem angeblichen innerkirchlichen «Geheimzirkel» in den Medien thematisiert worden. Dieser Geheimzirkel, bestehend aus Kardinälen und Bischöfen, habe jeweils in St. Gallen getagt, weshalb er den Namen «St. Gallen-Gruppe» hatte. Kirchenintern sei er auch «die Mafia» genannt worden.
    Ferngesteuert gestürzt
    Die St. Gallen-Gruppe nun soll zum Ziel gehabt haben, den Einfluss des konservativen Papstes Benedikt XVI., mit bürgerlichem Namen Josef Ratzinger, nicht nur zu mildern, sondern diesen Stellvertreter Christi gar zu stürzen, was am Ende dann auch gelungen sei: Papst Benedikt, so wird insinuiert, sei im Februar 2013 nämlich nicht aus freien Stücken zurückgetreten, sondern gestürzt worden – ferngesteuert aus St. Gallen gestürzt worden.
    Mittelpunkt der Welt
    Nicht nur das, die St. Galler Gruppe habe auch auf Mitglieder des Papstwahlgremiums Einfluss genommen und so die Wahl des «Reformpapsts» Franziskus, vorher Kardinal Jorge Mario Bergoglio, durchgesetzt.
    Diese Geschichte nun ist nicht nur interessant und brisant, sie ist auch wunderschön: Die Ostschweiz rückt plötzlich in den Mittelpunkt – nein, nicht lediglich der Schweiz, sondern gleich des Weltkatholizismus. Was will man mehr!?
    So muss es – immer aus Ostschweizer Sicht – traurig stimmen, dass sowohl der gegenwärtige wie auch der frühere Bischof von St. Gallen an dieser Verschwörungstheorie so gar kein gutes Haar lassen wollen.
    Der frühere St. Galler Bischof Ivo Fürer etwa lässt ausrichten, es hätten sich in St. Gallen zwischen 1996 und 2006 zwar tatsächlich kirchliche Würdenträger regelmässig getroffen, allerdings lediglich als «privater Freundeskreis».
    Martini und Fürer
    Angeregt hätten diese Treffen der mittlerweile verstorbene Kardinal Carlo Maria Martini und er selbst, so Ivo Fürer. (Dass Martini und Fürer sich schätzten und befreundet waren, ist seit Jahrzehnten bekannt.)
    Dieser «private Freundeskreis» habe sich an seinen jährlichen privaten Treffen in St. Gallen «selbstverständlich» auch über die Situation der Kirche unterhalten, so Fürer weiter. Angesichts des sich stetig verschlechternden Gesundheitszustandes von Papst Johannes Paul II. sei dabei auch zur Sprache gekommen, «welche Qualitäten ein neuer Papst denn mitbringen» sollte.
    Bergoglios Qualitäten
    Der im Frühjahr 2013 gewählte Papst Franziskus nun scheint die damals in St. Gallen diskutierten «Qualitäten» zu verkörpern, weshalb Ivo Fürer aus seiner «Freude an der Wahl des Argentiniers auch nie ein Geheimnis» machte, wie er mitteilen lässt. Das gilt wohl auch für andere Mitglieder des Freundeskreises, von denen möglicherweise das eine oder andere bei den Papstwahlen Stimmberechtigte sich 2005 und 2013 von den Gesprächen in St. Gallen inspirieren liess. Denn das ist ebenfalls kein Geheimnis: Auch wenn Ratzinger schliesslich gewählt wurde, vereinigte Kardinal Jorge Mario Bergoglio, der heutige Papst Franziskus, schon bei der Papstwahl im Jahre 2005 etliche Stimmen auf sich.
    Dass die St. Galler Gruppe aber etwas zu tun habe mit dem Rücktritt von Papst Benedikt, verneint Ivo Fürer: Nach 2006 habe es gar keine Freundeskreistreffen mehr gegeben; Papst Benedikt aber sei bekanntlich erst 2013 zurückgetreten.
    Bischof Markus nie dabei
    Bischof Markus Büchel wiederum sagt, er sei gar nie Mitglied dieses bis 2006, dem Jahr seines Amtsantritts, existierenden Zirkels gewesen und habe als damaliger Bischofsvikar lediglich «am Rande Kenntnis von diesen freundschaftlichen Treffen» gehabt.
    St. Gallen als heimlicher Mittelpunkt des Weltkatholizismus? Aufgrund der Fakten, wie sie die beiden Bischöfe präsentieren, gilt: Das dann doch nicht.

    (Gruss aus dem Kanton St. Gallen – lol – )

  7. Pingback: Agenda 2030 der Eine-Welt-Regierung der UN – und was sie wirklich bedeutet: Kommunistische Umwandlung unserer Welt | Gegen den Strom

  8. Professor, John (deutsch: Joachim) Schellnhuber.

    Professor Schellnhuber lässt sich z.B. mit seinem Sohn auf dem Arm zusammen mit Prinz Charles ablichten, der ja zusammen mit Al Gore die Spitze der “Klimaerwärmung resp. Klimawandel” im Extremen vertritt. Auch sieht man Schellnhuber z.B. mit Nicholas Stern, einem jüdischen Bankier der “City of London Corporation” ablichten, der ja auch so ein fanatischer “Klimawandel”-Theoretiker ist.

    Schellnhuber wurde 2005 von der Queen geadelt: “Commander of the British Empire”.
    Schellnhuber ist auch ein Neo-Malthusianist, der die Meinung vertritt, dass die Erde nur 1 Milliarde Menschen ertragen kann.

    Obwohl er entweder Atheist oder Pantheist ist, ist er doch einer der zentralen Ratgeber für die Enzyklika “Laudato Si’ ” von Papst Franziskus gewesen.
    Diese Enzyklika strotzt nur so von Ausdrücken, wie “ökologische Konversion”. “Klimawandel”. “Nachhaltige Entwicklung”. “CO2” und viele solcher “grün fanatischen Ausdrücke.”

    Schellnhuber war auch derjenige, der die Theorie verfasste, dass wenn das Weltklima 2° C wärmer wird, das ganze System kippt und die Welt ins totale Chaos kippt.

    Nachdem der jetzige Jesuiten-Papst so einen ungläubigen Neo-Malthusianer mit ins Bett holt, der auch mit der britischen Königsfamilie “verbandelt” ist, muss man davon ausgehen, dass sehr bald vom Vatikan sehr radikale Töne in Bezug auf Bevölkerungsreduktion und ähnliches zu hören ist.

    Gruss aus dem Kanton St. Gallen 🙂

  9. Pingback: Rockefellers Club of Rome berät Papst Franziskus, Möchtegern Herrscher der Welt und ihrer Religionen, auf pharisäische NWO. Deshalb verwirft er Christus | Der Honigmann sagt...

  10. Grüezi mitenand,

    hier noch mehr Informationen in Bezug auf “Papst Franziskus, Prinz Charles und Professor Schellnhuber, der ja ein überzeugter Neo-Malthusianist (> Bevölkerungsreduktion; abgeleitet von “Malthus” https://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Robert_Malthus ) ist und der sagt, dass 1 Milliarde Leute die Grenze ist von dem was die Erde ertragen kann. (Also 7 Milliarden sollen gefälligst “verschwinden”… 🙁 🙁 🙁 ).
    Dieser Typ ist nicht nur “Commander of the … British Empire”, nein auch Mitglied im “Club of Rome” und hat – wie Anders dazu viel schreibt – auch Papst Franziskus “geholfen” die päpstliche Enzyklika “Laudato Si’ ” (die päpstliche Umwelt-Enzyklika; wir brauchen eine “Umwelt-Bekehrung”, “Klimawandel”, “Erderwärmung”, “CO2” und viel solchen Nonsenses) zu erarbeiten.

    Schellnhuber ist entweder Atheist oder Pantheist — und doch jetzt auch in der pästlichen Akademie der Wissenschaften…. Die Jesuiten wissen wohl was sie tun… 🙁 🙁 🙁 … Man denke nur an die “spanische Inquisition”…. !!!!

    Schellnhuber berät auch die deutsche Regierung in bezug auf “Klima” und “Klimawandel”, “Klimaerwärmung”, “CO2” und solchen Wahnsinn….

    Danke fürs Runterladen und weiterleiten des Links!

    Martin Lauchenauer / Kanton St. Gallen
    (In der Hauptstadt vom Kanton SG: Stadt St. Gallen haben sich mehrere hohe “katholische Eminenzen über Jahre hinweg getroffen, um den jetzigen Papst Franziskus ans Ruder zu bringen. (Der Kardinal Schönborn von Wien, gewissermassen der “Hauspriester” der “Habsburger” war auch in diesem Zirkel).
    http://voxcantor.blogspot.nl/2015/09/did-pervert-protecting-cardinal.html

    Im Jahre 2005 hat der Bischof von St. Gallen – Ivo Fürer – die “St. Galler Deklaration” herausgegeben (> IDA > Interreligiöser Dialog in Aktion)
    Hier der Link zur “St. Galler Erklärung”
    http://www.ida-sg.ch/userfiles/sg_erklaerung_deutsch(2).pdf (Bischof Ivo Fürer, ehemaliger Bischof vom hiesigen Bistum, und einer der Unterzeichner dieser “St. Galler Erklärung” über den interreligiösen Dialog, war instrumental dabei diese “St. Galler-Gruppe” (auch “die Mafia”) zusammenzubringen, um den Jesuiten Kardinal Bergoglio von Buenos Aires, auf den Papst-Thron zu hieven und Papst Benedikt “abszusetzen”.

    Gruss aus dem Kanton St. Gallen 😉

  11. Pingback: Rockefeller-Insider enthüllt NWO-Plan für Soziales Engineering/Totale Gleichschaltung: Neue Ordnung der Barbaren | K U L I S S E N R I S S

  12. Pingback: Papst Franziskus – Oberhaupt der freimaurerischen Eine-Welt-Religions-Kirche und Schirmherr des Islams: Taufgebot genauso imperialistisch wie Islam! – Andreas Große

  13. Pingback: Pope, Head of One-World Religion: “The Migrants Are Our brothers! Let’s Let All of Them Come” |

Leave a Reply