Russisches Militär und Kampfpiloten treffen in Syrien ein. Schachmeister Putin Macht Obama schachmatt – oder?

MIG-29Y-Net News 31 Aug. 2015: Die Ankunft russischer Kampfpiloten  in Syrien wird voraussichtlich in den kommenden Tagen beginnen, um ihre russischen Luftwaffen- Kampfflugzeuge und Angriffshubschrauber gegen den ISIS und rebellen-ausgerichtete Ziele in dem scheiternden Staat zu fliegen.

Frühere Berichte haben erklärt, dass die Russen in Gesprächen waren, um den Syrern ein Paket von MIG-29-Kampfjets  und Yak-130 Trainer-Jets (die auch als Angriffsflugzeuge dienen können) zu verkaufen.  DEBKAfile hatte zuvor  die Ankunft von 6 MIG 29 Kampfjets in Damaskus gemeldet.
Laut westlichen Diplomaten ist ein russisches Expeditionskorps bereits in Syrien angekommen und haben ihr Lager in einem Assadkontrollierten Luftwaffenstützpunkt eingerichtet.

In den kommenden Wochen werden sich Tausende von russischen Militärangehörigen  in Syrien niederlassen, darunter Berater, Ausbilder, Logistik-Personal, technisches Personal, Mitglieder der Luftschutzabteilung und die Piloten, die die Flugzeuge betreiben werden.
Es besteht kein Zweifel, dass die Kampfeinsätze russischer Piloten am syrischen Himmel die bestehende Dynamik im Nahen Osten auf jeden Fall ändern werden.

Die Russen haben keine offensiven Absichten gegenüber Israel oder einem anderen souveränen Staat in der Gegend. Ihr erklärtes Hauptziel ist es, den ISIS zu bekämpfen und Assads Herrschaft zu bewahren. Allerdings wird ihre Anwesenheit eine Herausforderung an die Operationsfreiheit der israelischen Luftwaffe am  Himmel über dem Nahen Osten bedeuten.
Die Russen und die Iraner erreichten eine strategische Entscheidung: Jede notwendige Anstrengung zu machen, um Assads Verbleib an der Macht zu erhalten, so dass Syrien  als Barriere gegen die Verbreitung von ISIS  und anderen islamistischen Milizen in die  ehemaligen Sowjetrepubliken fungieren kann.

Amerikanische Regierungsbeamte waren auch  in intensiven Konsultationen mit Vertretern des iranischen Regimes in Bezug auf  stärkere gemeinsame Anstrengungen gegen den ISIS im Irak engagiert.
Es scheint, dass die US-Regierung derzeit  den Iran für eine zentrale und notwendige Kraft in der Kampagne gegen ISIS im Irak hält.
Westliche diplomatische Quellen haben betont, dass die Obama-Regierung  sich über die russische Absicht, direkt in Syrien einzugreifen, völlig im Klaren sei, sie hat aber noch keine Reaktion herausgebracht.
Die Abwesenheit eines lautstarken Widerstands seitens der  Obama-Regierung fällt durch den Ausfall ihres Aufrufs  zur Auflösung von Assads mörderischem Regime noch mehr auf.

Dies und mehr: Die Iraner und die Russen haben – was  den USA  völlig klar ist – angefangen,  die syrische Armee, die  durch den Bürgerkrieg in Fetzen hinterlassen wurde, wieder aufzurüsten. Sie wollen nicht nur Assads Armee trainieren, sondern auch ausrüsten. Während der gesamten Laufzeit des Bürgerkriegs,  schicken die Russen immer wieder jede Woche ein Waffen-Versorgungsschiff an den russisch-besetzten Hafen, Tartus. Die Schiffe würden Raketen, Ersatzteile und verschiedene Arten von Munition für die syrische Armee mitbringen.
Selbst die Türkei, die bisher  jede Handlung vermieden hat, die Assad stärken würde, musste sich mit dem russisch-iranischen Zug und dem daraus resultierenden amerikanischen Schweigen zurecht finden, was zu  ihrem eigenen Bombenkrieg gegen den  ISIS (die Kurden) in Syrien führte.

Kommentar
Dies würde bedeuten, dass Obama kapituliert und seine Forderung nach dem Rucktritt Assads sowie der Aufteilung Syriens aufgibt – um sich gegen sein eigenes Kind und hier den IS(IS), den er finanziert, gegründet, trainiert und ausstattet, zu wenden.
Der Zweck des Krieges gegen den Terror war doch immer, Russland einzudämmen und zu schwächen.

Jedoch,  Putin, der Schachmeister, hat Obama in seinem eigenen Spiel schachmatt gemacht: Putin hilft ja nur Assad dabei, den schrecklichen IS(IS) zu bekämpfen – wie Obama,  so sagt Obama mindestens!

Etwas stimmt nicht!

 

 

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.

11 Responses to Russisches Militär und Kampfpiloten treffen in Syrien ein. Schachmeister Putin Macht Obama schachmatt – oder?

  1. Braveheart says:

    Blamage für Obama: Russland greift in Syrien ein

    Russland startet überraschend eine Offensive in Syrien, um den IS zu bekämpfen. Die Russen operieren gezielt militärisch und politisch. Gelingt die Initiative, wäre dies eine schwere Niederlage für die USA: Sie würden im Nahen Osten und in der Weltpolitik an Einfluss verlieren.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/01/blamage-fuer-obama-russland-greift-in-syrien-ein/

    ______________

    Vice President Dick Cheney said because of the unfettered rise of ISIS,

    “we could see another 9/11-style attack with much deadlier weapons.”

    http://www.infowars.com/cheney-we-could-see-another-911-with-much-deadlier-weapons/

  2. Braveheart says:

    Beichte nach der Abtreibung
    Antichrist (?), Kinderschänder und Jesuiten-Papst Franziskus gestattet Priestern die Vergebung

    Papst Franziskus hat katholischen Priestern erlaubt, reuigen Sündern eine Abtreibung

    (Mord!)

    zu vergeben.

    http://www.n-tv.de/politik/Papst-gestattet-Priestern-die-Vergebung-article15838781.html
    ________

    Zur Erinnerung:

    Vatikan erlaubt Sex mit Kindern

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article7319676/Vatikan-hat-niedrigstes-Schutzalter-fuer-Kinder-in-Europa.html

    _____________

    Lieber Gott,

    erlöse uns von Satan.

    Amen.

  3. Braveheart says:

    Schon gewusst?

    Das Magnetfeld des Compact Muon Solenoid (CMS) in CERN ist

    (!!!) 100 000 Mal (!!!)

    größer als das Erdmagnetfeld !!!

    http://cordis.europa.eu/news/rcn/26384_de.html

    __________

    Das Pendant vom Teilchenbeschleuniger in CERN befindet sich seit geraumer Zeit im Weltall, angedockt an die ISS und ist 4000 Mal stärker als das Erdmagnetfeld !

    http://www.welt.de/wissenschaft/article13286238/Antimaterie-Jaeger-sucht-den-Rest-des-Kosmos.html

    _____

    Das Erdmagnetfeld wird durch die von CERN verursachte Remanenz zersetzt.

    Diese Erdmagnetfeld Devastation zerstört somit den Schutz des Lebens auf der Erde.

    http://www.erdende.de/html/magnetsmog.html

    __________

    Zur Erinnerung:

    CERN – Das Dimensionstor soll im September hochgefahren werden

    http://www.freigeist-forum-tuebingen.de/2015/07/cern-das-dimensionstor-soll-im.html

  4. Pingback: Russisches Militär und Kampfpiloten treffen in Syrien ein. Schachmeister Putin macht Obama schachmatt – oder? | K U L I S S E N R I S S

  5. Braveheart says:

    Kaum schreibe ich über CERN stolpere ich über diesen Artikel von heute:

    Esa will Gravitationswellen messen
    Aufbruch in neues Zeitalter der Astronomie

    Was die Raumzeit mit Hartgummi gemeinsam hat? Beide sind elastisch und bis zu einem gewissen Grade verformbar. Allerdings in sehr unterschiedlichem Maße: Bereits Holz ist etwa doppelt so unelastisch wie Hartgummi, Stahl ist bereits um den Faktor 50 unflexibler. Die Raumzeit hingegen ist unvorstellbare 200 Trilliarden mal so starr wie Hartgummi. Aber: Sie ist elastisch.

    Das hat den Effekt, dass auch die Raumzeit schwingen kann. Wenn auch nur minimal. Man spricht dann von sogenannten Gravitationswellen, die durch den Weltraum wabern.

    Diese sind eine Schlussfolgerung des genialen Albert Einstein.
    Die Wellen entstehen durch besonders massereiche Objekte im All, etwa umeinander kreisende Neutronensterne oder Schwarze Löcher.

    Nur diese sind massiv genug, um die extrem unelastische Raumzeit spürbar in Bewegung zu setzen. Im Jahr 1974 wurden die Gravitationswellen von Wissenschaftlern erstmals auch nachgewiesen – allerdings nur indirekt. Seitdem träumen Forscher davon, die Wellen direkt zu messen.

    Damit der Traum Wirklichkeit wird, schickt die Europäische Weltraumbehörde Esa einen Satelliten namens “LISA Pathfinder” ins All, der ein Schritt in Richtung direkter Messung dieser Gravitationswellen ist. Das Raumschiff ist im bayerischen Ottobrunn vorgestellt worden, wo es zuletzt getestet wurde. “LISA Pathfinder” ist jedoch nur der Vorläufer für spätere und wesentlich aufwendigere Weltraum-Experimente, welche ein neues Zeitalter der Astronomie einläuten könnten.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Denn sollte es gelingen, Gravitationswellen messbar zu machen,
    eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten für die Erforschung des Universums.
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    […]
    Ein künftiges Gravitationswellen-Teleskop könnte dies ändern. Auch das Innere von großen Sternenexplosionen – sogenannte Supernovae – und sogar die Geburt des Universums selbst – der sogenannte Urknall – ließen sich mittels Gravitationswellen beobachten. (hahahahahahah 🙂 )

    […]
    In der Theorie würden Gravitationswellen den Raum zwischen den Würfeln verkürzen oder dehnen,

    die Laser würden diese Veränderung feststellen und damit den Nachweis für die Gravitationswellen erbringen.

    http://www.n-tv.de/wissen/Aufbruch-in-neues-Zeitalter-der-Astronomie-article15836106.html

    _____________
    Project Blue Beam

    http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/Blue.Beam.Project.html
    _____________

    – Zeitreisen sind möglich – oder
    – Die Apokalypse hat bereits stattgefunden – oder
    – Der Tod existiert nicht

    https://mywakenews.files.wordpress.com/2013/12/zeitreisen-sind-mc3b6glich.pdf

    _____________

  6. Braveheart says:

    Uns bleiben nur noch wenige Tage …

    Moslemische Kleriker warnen vor jüdischen Feiertagen

    […]
    Der Vorsitzende der Koran-Akademie der Al-Aksa-Moschee, Naschach Bahkirat, sagte im arabischen Rundfunk in Israel: „Die jüdischen Feste sind ein schlechtes Zeichen für Moslems und die Al-Aksa-Moschee, denn zu dieser Zeit verüben jüdische Extremisten religiöse Terroranschläge gegen uns“.

    http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/29016/Default.aspx

    _____________

    „Verlegung von Kampfflugzeugen und Hubschraubern“ –
    Macht Russland Ernst mit eigenem Antiterror-Einsatz in Syrien?

    „Islamischer Staat“ rückt auf Damaskus vor

    […]
    Unterdessen sollen sich Milizen des IS weiter auf die syrische Hauptstadt zubewegen.

    So berichtete die syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte (SOHR) am Montag, dass sich der „Islamische Staat“ in Vororten von Damaskus einige Scharmützel mit moderaten Rebellen lieferte.

    Die Straßenkämpfe fanden Aktivisten zufolge im südlichen Qadam-Viertel statt.

    Der Vorsitzende der SOHR, Abdel Rahman, kommentierte:

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    „Der IS war dem Herzen von Damaskus noch nie näher.“
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ein syrischer Militärbeamter fügte auf Anfrage der Nachrichtenagentur AFP hinzu:

    „Wir sind sehr froh, sie kämpfen zu sehen.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Aber wir sind bereit zu reagieren, wenn sie vorrücken sollten.“
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    http://www.rtdeutsch.com/30597/headline/verlegung-von-kampfflugzeugen-und-hubschraubern-macht-russland-ernst-mit-eigenem-antiterror-einsatz-in-syrien/

  7. Braveheart says:

    Paket fehlt – Uni vermisst Nuklearmaterial

    An einer US-Universität ist ein Paket mit radioaktivem Material verschwunden. Die Texas A&M University teilte Medienberichten zufolge heute mit, dass das Paket bereits seit mehr als zehn Tagen vermisst werde.

    Das mit dem Zusteller FedEx verschickte radioaktive Material diene wissenschaftlichen Zwecken und sei im Prinzip keine Gefahr für die Allgemeinheit – solange das Paket nicht geöffnet werde.

    Die Universität sei „zuversichtlich“, dass das Material wieder auftauche, zitierte der lokale Fernsehsender KBTX eine Erklärung der Hochschule. Das von einer Spezialfirma im Bundesstaat Minnesota per Einschreiben verschickte Paket sei am 21. August eingegangen, danach verliert sich die Spur.

    http://orf.at/m//stories/2296162/

    __________

    Es ist angerichtet für das nächste 9/11 …

  8. Pingback: Honigmann-Nachrichten vom 2. September 2015 – Nr. 672 | Der Honigmann sagt...

  9. Pingback: Honigmann – Nachrichten vom 2. September 2015 – Nr. 672 | Viel Spass im System

  10. Pingback: Russisches Militär und Kampfpiloten treffen in Syrien ein. Schachmeister Putin Macht Obama schachmatt – oder? | Der Honigmann sagt...

  11. Pingback: Putin überlistet Obama: Kauft Netanyahu, gewinnt Saudi Arabien. Russische Bodentruppen in Syrien bekämpfen ISIS neben Hizballah und syrischer Armee. US entsenden wiederum der Al-Qaeda/IS(IS) US-ausgebildete und ausgerüstete Truppen | Gegen den Strom

Leave a Reply