Schändlicher Ursprung des IS(IS)

Die US erstellten Al Qaeda. Die USA erstellten im Jahr 2006ausserdem den IS(IS) und hier, und zwar durch  1), das im Jahr 2003 geschaffene Machtvakuum im Irak nach Saddam Hussein und 2) die Finanzierung, Ausbildung und Ausrüstung der syrischen Freien Armee (FSA) bis auf den heutigen Tag  – obwohl die USA wissen, dass die FSA nur Lieferantin von Kriegern und US-gelieferten Waffen an den IS(IS) ist.
Der Lebanon Daily Star 8, Sept. 2014  zitierte den FSA-Führer, den westlich orientierten Idriss: “Wir arbeiten mit dem IS(IS) und der Al Nusra-Front (Al Qaeda) zusammen”. Rebellengruppen, die vom IS(IS) unabhängig  sind,  gibt es nicht mehr in Syrien (CNS News). Neben den USA und der NATO bildet auch  Israel die IS(IS)-Krieger aus, finanziert  sie  und betreut die verwundeten IS(IS)-Krieger.
Nun stellen die USA dem IS(IS) Flugabwehrraketen gegen NATO-Flugzeuge und Zivilflugzeuge  zur Verfügung.

 

Infowars 3 April 2016 Der jüngste Versuch kommt als Modernisierung des Ausbildungsprograms der Pentagons  In Anbetracht einem frühereren Multi-Millionen-Dollar-Programm des Pentagons, das darauf zielte,  Tausende von syrischen Rebellen zu bewaffnen,um die  Dschihadisten des islamischen Staats zu bekämpfen.

Radio Sputnik diskutierte die jüngsten Enthüllungen mit Nahost-Experten und Herausgeber des Erstes Magazin der Politik, Marcus Papadopoulos.
“Seit Ende 2011, Anfang 2012, als der Westen wirklich begann, in Syrien zu intervenieren, hat der Westen diese Idee in die Welt projiziert, das ehrehrenhafte  Amerika müsse in Syrien Freiheitskämpfer  trainieren und ausrüsten”, sagte der Analyst.
“Die Realität ist, dass Amerika nicht ehrenhaft ist, und dass die Menschen, die die Amerikaner seit den letzten fünf Jahren in Syrien ausbilden, keine Freiheitskämpfer sind, sie sind Rebellen. Sie sind Krieger. Sie sind militante Islamisten. Sie sind Terroristen. Dies sind die Leute, die unvorstellbare und abscheulichste Verbrechen durchführen, nicht nur gegen Sunniten in Syrien, sondern auch gegen Schiiten, Alawiten, Christen und Juden.”

Der ganze Betrug unter falscher Flagge und hier wird von dem amerikanischen Steuerzahler als Vorwand dafür bezahlt, einen jahrzehntelangen orwellschen “Krieg gegen den Terror” zu  führen.

Dieses Video behandelt  den schändlichen Ursprung des IS(IS).

Second Russian intelligence report on Turkey’s current assistance to DaeshThis is from Voltairenet  9 April 2016:  Illegal trafficking in weapons and ammunition (from Turkey) to Syrian territory under ISIL control

The main supplier of weapons and military equipment to ISIL fighters is Turkey, which is doing so through non-governmental organizations. Work in this area is overseen by the National Intelligence Organization of Turkey. Transportation mainly involves vehicles, including as part of humanitarian aid convoys.

The Beşar foundation (President — D. Şanlı) is most actively engaged in pursuing these objectives and, in 2015, formed around 50 conveys to the Turkmen areas of Bayırbucak and Kızıltepe (260 km north of Damascus). Donations from individuals and entities are “officially” its main source of funding. In point of fact, the organization’s account receives such funds from a specific budget allocation of the National Intelligence Organization [MIT]. The Beşar foundation has opened current accounts in Turkish and foreign banks with the support of the Government.

The İyilikder foundation (President — Mr. I. Bahar) is also a major supplier of weapons and military equipment to Syrian territory under ISIL control, having dispatched around 25 different supply convoys in 2015. The leadership of this non governmental organization is funded by sources from European and Middle Eastern countries. Funds in hard currency are transferred to Kuveyt Türk and Vakıf bank accounts.

The Foundation for Human Rights and Freedoms [IHH] (President — Mr. B. Yıldırım) is actively engaged in delivering munitions to terrorists in Syria. It is officially supported by the Government of Turkey and acts under the direction of the Turkish intelligence services. Since 2011, the foundation has sent 7,500 vehicles with various supplies to territory under ISIL control. This organization is funded from Turkish sources and by other States. The Turkish banks Ziraat and Vakıf are used for fundraising.

Furthermore, to address the challenge of delivering weapons and military equipment to ISIL-controlled territory, officials from the National Intelligence Organization have arranged for control over the weapons and ammunitions stores located in the border towns of Bükülmez and Sansarin (530 km south-east of Ankara, Hatay province). The weapons are delivered to fighters through the Cilvegözü checkpoint (530 km south-east of Ankara), with the support of Turkey’s intelligence officers and gendarmerie forces.

For example, between 2 and 8 November 2015, a batch of weapons was transferred from the Cilvegözü checkpoint to the town of Atma (310 km north of Damascus). Fighters in the area were supplied with rounds for TOW anti-tank missile systems and for RPG-7 grenade launchers, as well as ammunition for small arms.

In November 2015, the movement of military equipment was organized for illegal armed groups located in the province of Latakia. Islamists received M-60 recoilless rifles and ammunition, 82mm mortar shells, 23mm and 12.7mm ammunition, hand grenades, communications tools and equipment from the Turkish intelligence services.

Between 11 and 21 January 2016, Turkish intelligence officers supplied Jabhat al-Sham terrorists with 7.62mm and 12.7mm ammunition and with rounds for RPG-7 grenade launchers. The cargo was transferred across the Turkish-Syrian border, in the area of Kizilcat (540 km south-east of Ankara), to a fighters’ camp in the province of Latakia. Some of the weapons and ammunition received were subsequently sold by field commanders to ISIL representatives (in exchange for petroleum products, food and tangible assets).

On 25 January 2016, the Turkish Foundation for Human Rights and Freedoms financed a shipment of equipment and food (approximately 55 tons) to ISIL terrorists. The union of fraternal societies and foundations of Turkey was responsible was forming the convoy. The “humanitarian cargo” travelled through the Yayladağı border crossing (530 km south-east of Ankara, Hatay province) to the Bayırbucak district. Earlier, in July 2015, the Foundation assisted The Association for Human Rights and Solidarity for the Oppressed in transferring over 177 tons of military cargo to the north of Syria.

Smuggling explosives and industrial chemicals to terrorist groups operating in Syria is also usually organized from Turkish territory, through border crossings in the vicinity of Reyhanlı (Turkey), Azaz (Syria), Al-Qamishli (Syria) and Jarablus (Syria). Waterways, particularly the Euphrates River, are often used to transport large consignments of explosive components: nitroglycerine, ammonium nitrate, gunpowder and trinitrotoluene (TNT).

Total supplies to terrorists through Turkey were as follows in 2015: 2,500 tons of ammonium nitrate (worth approximately US$ 788,700); 456 tons of potassium nitrate ($468,700); 75 tons of aluminium powder ($496,500); sodium nitrate ($19,400); glycerine ($102,500); and nitric acid ($34,000).

The bulk of the chemical components are purchased in the south-eastern provinces of Turkey (Mersin, Hatay, Kilis, Gaziantep and Şanlıurfa) with the assistance of local companies. In particular, one company acting as an intermediary is Tevhid Bilişim Merkezi (city of Şanlıurfa, Alcak district, Bağdat trading centre, office 1). The owners of the company, Ismail and Ahmet Bayaltun, acquire products manufactured in enterprises from the “Mersin free economic zone” (city of Mersin) and ensure that the cargo is then dispatched to the fighters. In addition, the company Tsitrkimya (Istanbul, owner Zaur Guliyev) supplies aluminium powder directly to ISIL.

The companies Trend Limited Şirketi (city of Şanlıurfa) and Maxam Anadolu (city of Malatya) specialize in transferring safety and detonating fuses to terrorists (main active ingredient — pentaerythritol tetranitrate), as well as caps, primers and electric denotators.

In order to pass through the border controls unimpeded, effectively with the complicity of the Turkish authorities, products are processed for companies that are purportedly registered in Jordan and Iraq. “Transit through the Syrian Arab Republic” is indicated in the supporting documents, under the section on method of delivering the cargo to the recipient. Registration and processing of the cargo are organized at customs posts in the cities of Antalya, Gaziantep and Mersin (Turkey). Once the necessary procedures have been carried out, the goods pass unhindered through the border crossings at Cilvegözü and Öncüpınar (520 km south-east of

 

 

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.

17 Responses to Schändlicher Ursprung des IS(IS)

  1. Tommy Rasmussen says:

    “mit der Wirklichkeit haben insbesondere die Phasen 4 – 7 kaum noch etwas zu tun”?:
    .
    Freitag, 12.08.2005 – 12:23 Uhr – Terrorismus: Al-Qaidas Agenda 2020
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/terrorismus-al-qaidas-agenda-2020-a-369328.html

    Sieben Phasen bis zum Kalifat

    “Ich habe eine Reihe von Qaida-Ideologen interviewt, um herauszufinden, wie die Zukunft des offenen Krieges zwischen al-Qaida und Washington aussehen wird”, schreibt der Jordanier im Vorwort. Was er dann auf den Seiten 202 bis 213 vorlegt, ist ein Szenario, das von der Verblendung der Terroristen ebenso zeugt wie von ihrer brutalen Kompromisslosigkeit. In sieben Phasen, geht daraus hervor, hofft das Terrornetzwerk ein islamisches Kalifat zu errichten, welches zu bekämpfen die westliche Welt dann zu schwach sein wird.

    Die erste Phase, “das Aufwachen” genannt, ist demnach bereits abgeschlossen; sie soll von 2000 bis 2003 gedauert haben, genauer gesagt von den Vorbereitungen der Anschläge vom 11. September 2001 in New York und Washington bis zum Fall Bagdads 2003. Das Ziel der Anschläge soll es gewesen sein, die USA zu Kriegen in der islamischen Welt zu provozieren, um die Muslime “aufzuwecken”. “Das Resultat der ersten Phase war – nach Empfinden der Vordenker und Strategen der al-Qaida – sehr gut”, schreibt Hussein. “Das Schlachtfeld wurde ausgeweitet, die Amerikaner und ihre Verbündeten wurden zu einem einfacher zu treffenden und näherem Ziel.” Dem Netzwerk sei es außerdem gelungen, seine Botschaften “an jedem Ort” hörbar zu machen.

    Die zweite Phase, “das Augenöffnen”, läuft nach Husseins Einordnung im Moment ab; sie soll bis 2006 beendet sein. In dieser Zeit, so hoffen es laut Hussein die Terror-Strategen, werde die “islamische Gemeinschaft” sich der westlichen Verschwörung bewusst. Al-Qaida wolle sich in dieser Phase von einer Organisation zu einer Bewegung entwickeln, fasst Hussein zusammen. Das Netzwerk rechne damit, dass sich ihm viele junge Männer in diesem Jahren anschließen. Der Irak soll zudem zur Operationsbasis von globaler Bedeutung ausgebaut, eine “Armee” eben dort aufgestellt und außerdem Basen in anderen arabischen Staaten errichtet werden.

    Die dritte Phase wird mit “Das Aufstehen und Auf-zwei-Beine-Stellen” umschrieben. Sie soll den Zeitraum von 2007 bis 2010 umfassen. “Es wird eine Konzentration auf Syrien geben”, prophezeit Hussein auf der Grundlage seiner Rückmeldungen. Die kämpfenden Kader stünden bereit, zum Teil hielten sie sich im Irak auf. Auch Anschläge in der Türkei und – noch brisanter – gegen Israel würden für diese Jahre avisiert. Angriffe auf Israel, so hoffen die Vordenker des Terrors demnach, werden aus al-Qaida eine allseits anerkannte Organisation machen. Möglich sei außerdem eine Ausweitung der Anschläge in den Nachbarländern des Irak, also etwa in Jordanien.

    In der vierten Phase, zwischen 2010 und 2013, wird es al-Qaida Hussein zufolge darum gehen, den Sturz der verhassten arabischen Regierungen zu erreichen. “Der schleichende Machtverlust der Regime wird zu einem stetigen Zuwachs an Kraft bei al-Qaida führen” – so lautet das Kalkül. Parallel sollen Angriffe gegen Ölförderanlagen durchgeführt, die US-Wirtschaft durch Cyberterrorismus ins Visier genommen werden.

    So soll es in der fünften Phase, zwischen 2013 und 2016, gelingen, einen islamischen Staat auszurufen – und zwar ein Kalifat. Der Einfluss des Westens in der islamischen Welt werde dann bereits massiv zurückgegangen sein, sagen die Qaida-Ideologen voraus, auch Israel werde derart geschwächt sein, dass Gegenwehr nicht gefürchtet werden müsse. Der islamische Staat werde eine neue Weltordnung hervorbringen, rechnen sich die Qaida-Planer aus.

    Die sechste Phase, beginnend 2016, sieht die “totale Konfrontation” vor, schließt Hussein aus dem, was ihm zugetragen wurde. Unmittelbar nach Ausrufung des Kalifats werde die “islamische Armee” die von Osama Bin Laden oft vorhergesagte “Schlacht zwischen Glauben und Unglauben” anzetteln.

    Schließlich soll die siebte Phase folgen, die mit “endgültiger Sieg” beschrieben wird. Die Qaida-Strategen gehen, so Hussein, davon aus, dass das Kalifat Bestand haben wird – weil die restliche Welt angesichts der Kampfbereitschaft von “anderthalb Milliarden Muslimen” klein beigeben werde. Im Jahr 2020 soll auch diese Phase abgeschlossen sein, wobei der Krieg nicht länger als zwei Jahre dauern soll.

    Im Nachhinein zurechtkonstruierte Ideensammlung?

    Wie seriös ist dieses Szenario? … mit der Wirklichkeit haben insbesondere die Phasen 4 – 7 kaum noch etwas zu tun.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/terrorismus-al-qaidas-agenda-2020-a-369328.html
    .
    “mit der Wirklichkeit haben insbesondere die Phasen 4 – 7 kaum noch etwas zu tun”???:
    .
    “Der Dritte Weltkrieg … muß so gelenkt werden, daß sich der Islam und der politische Zionismus GEGENSEITIG vernichten” (VORHER – Anm.): “Der Zweite Weltkrieg muß so gesteuert werden, … daß das Nazitum zerstört wird um einen souveränen Staat Israel in Palästina einrichten zu können” – Albert Pike, geb. 1809, gest. 1891, General im amerikanischen Bürgerkrieg auf seiten der Südstaaten, bedeutender Hochgradfreimaurer.
    http://www.endzeitbotschaft.de/2011/02/was-sagte-albert-pike.html.

  2. Miry says:

    Hier das Video mit Übersetzung in Deutsch:

    https://www.youtube.com/watch?v=COa1VdIJ7c8

  3. Anders says:

    Danke, Miry,

    ich habe nun die deutsche Version eingesetzt

  4. Pingback: Neuer EU-Plan für “effektiven Zuwanderungs-Stopp” durch völkischen Protest getrieben – ein weiterer blauer Dunst, um uns vor Coudenhove Kalergis/Sarkozys NWO-Mischlingsplan einzuschläfern | K U L I S S E N R I S S

  5. Pingback: Rothschild erklärt durch Brookings, seinen Vorschlaghammer gegen die US-Regierung, Syrien den offenen Krieg: “Abwicklung Syriens” (keine Rothschild Zentralbank) | Gegen den Strom

  6. Pingback: Putins, Chinas und IS(IS)´ Kriege gegen den Petrodollar machen die US desperat – und den 3. Weltkrieg wahrscheinlich | K U L I S S E N R I S S

  7. Pingback: Türkischer Präsident Erdogan scheint im Krieg gegen Syriens Präs. Assad und Kurden mit dem IS(IS) verbündet | Gegen den Strom

  8. Pingback: Schändlicher Ursprung des IS(IS) | John3v16

  9. Pingback: Britischer Aussenminister: “Millionen afrikanischer Migranten bedeuten Bedrohung des Lebensstandards und der sozialen Struktur Grossbritanniens und Europas “ | K U L I S S E N R I S S

  10. Pingback: EUs Krieg gegen einheimische Europäer nimmt Riesen-Proportionen an: 107.500 Migranten in die EU im Juli – in Deutschland 750.000 in diesem Jahr erwartet zuzügl. Familien-Wiedervereinigung | K U L I S S E N R I S S

  11. Pingback: Muslimbruder Obama: “Wir beschleunigen die Ausbildung von ISIL/IS/IS) “: Wes das Herz voll ist, dem geht der Mund Über [ergänzt 23.08.15] | K U L I S S E N R I S S

  12. Pingback: Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Wegen Flüchtlings-Chaos kehrt Europa den USA den Rücken – wendet sich stattdessen an Russland | Gegen den Strom

  13. Pingback: Wer sind die Meister-Planer hinter Europas Einwanderungs-Selbstmord? | lichterwaldblog

  14. Pingback: EuDssR:Die Meister-Planer hinter Europas Einwanderungs-Selbstmord. | dolomitengeistblog

  15. Pingback: Syrien: Russland beordert US-Fluzeugen Syrien zu verlassen… | Morbus ignorantia - Die Krankheit Unwissen

  16. Pingback: Freimaurerei baut nicht auf – sondern ab. John Kerry: “Wir wollen Ordnung aus (unserem) Chaos schaffen” | K U L I S S E N R I S S

  17. Pingback: Nizza: Terror, Falsche Flagge – amateurhafte Übung? Nichts scheint hier ganz astrein zu sein | sladisworld

Leave a Reply