Zionisten-Pharisäer beschreibt in diesem Blog die Denkart, die die Welt ins Unheil führt

NACHTRAG: Eine Leserin macht darauf aufmerksam, dass “Isidor Grünstein” wahrscheinlich ein bekannter Spinner, eine falsche Flagge und Antisemit sei.
Eine andere Quelle sagt, dass er tatsächlich jüdisch ist.
Wie auch immer – was er schreibt ist bekanntes zionistisch-kabbalistisches Gedankengut, eben das Problem der heutigen Welt, sein Wissen ist sehr gross – und ich belasse deshalb seine Einlagen.

Heute erschien in meiner Kommentar-Funktion zu Herzls zionistischen Tagebüchern eine Einlage, die den Charakter einer gehässigen Ideologie hat. Da er so gehirngewaschen  ist, fasse ich es jedoch als plumpe Satire auf.   Ich bringedie Einlage hier:

Isidor Grünstein says:
January 20, 2015 at 10:23 
“Antisemiten sind alle jene, die nicht an unsere göttlichen Lehren glauben.
Ihr Goyim sollte endlich einmal Dankbarkeit zeigen, denn wir haben euch so reich beschenkt mit Lehren, die ihr euch zu eigen gemacht habt. Ihr könnt ja gar nicht mehr anders denken als in unseren Kategorien. Wir gaben euch die Lehre der Feindesliebe, denn liebet eure Feinde, die euch ausplündern. Wenn wir von euch 50 € fordern, so gebet uns mindestens 100 €, wenn wir euch die Ohren abschneiden, so gebet uns auch eure anderen Körperteile. Denn wir sind alle eins, Unterdrücker und Unterdrückte, Plünderer und Ausgeplünderte, und nun schreibt gemäß der Aufforderung Honigmanns eure Konkludentenverträge, damit wir einen Überblick bekommen. Es soll aber unter euch noch eine ganze Reihe von mißratenen Individuuen geben, die nicht an die köstlichen Lehren der Evangelien glauben, die wir euch geschenkt haben – und noch schlimmer, andere davon abhalten wollen. Für die gibt es den § 166 StGB und als Krönung den § 130 StGB. Denn glaubet an unsere Lehren, dann werden eure Häuser seelig, glaubet ihr aber nicht, so werden eure Häuser niedergebrannt wie es nun 2000 Jahre lang überall praktiziert wurde.

Raschi-Kommentar: “Wenn die Völker der Welt zu Israel sprechen sollten,
ihr seid Räuber, denn ihr habt die Länder der sieben Nationen eingenommen,
so antworten sie ihnen, die ganze Erde gehört dem Heiligen, gelobt sei Er.
Er hat sie erschaffen und dem gegeben, der gerecht in Seinen Augen (Jirmijahu 27,5);
nach Seinem Willen hat Er sie jenen gegeben und nach Seinem Willen sie ihnen
genommen und uns gegeben”.

Die ganze Erde gehört dem Gott der Juden und seines irdischen Statthalters Rothschild. Glaubt daran, so werdet ihr seelig werden. Denn seelig sind die geistig Armen, und ihnen wird das Himmelreich Rothschilds zuteil. Amen. Sela.”

Kommentar.
Danke für die Gaben, Isidor, Du kannst sie ruhig alle wieder zurücknehmen.Denn du und deine Gesinnungsgenossen haben uns Jesus Christus nicht geschenkt. Den haben wir trotz eurer Bosheit. Ebenso die Evangelien – denn Ihr Pharisäer wolltet die Jünger töten – und heute uns auch gerne – laut z.B. euren Protokollen der Weisen von Zion.

Ihr habt uns nicht  die Lehre der Feindesliebe gegeben, und eben deshalb lieben einige von uns unsere Feinde, die uns ausplündern, und zwar und sogar deine Gesinnungsgenossen.

Wenn ihr von uns 50 € fordert, geben wir euch mindestens 100 €. Das obwohl man hier in eurer Geldschwemme längst den genetischen Halbjuden – aber gesinnungs-mässigen anti-Juden, Jesus Christus, schon längst vergessen hat. Ursache: Euer Kauf von unseren Politikern und Medien, die uns eben so gehirngewaschen gemacht haben, wie du es von den Talmudisten bist. Und ohne unsere DSteuer-Gelder würde Israel nicht existieren.
Viele von uns erwarten sehnlich eben den Untergang dieses Landes (Hesekiel 38-39, Joel, Habakuk, Matth. 24, Lukas 21) weil das eben das Zeichen der Wiederkunft Christi sein wird.

Ich muss dir das hier beipflichten: “die ganze Erde gehört dem Heiligen, gelobt sei Er.
Er hat sie erschaffen und dem gegeben, der gerecht in Seinen Augen (Jirmijahu 27,5)”.
Wer ist aber euer Heiliger?
Harold Rosenthal, der hochrangige jüdische US Politiker, sagte – und das kostete ihm das Leben:  “Die meisten Juden geben es nicht gerne zu: aber unser Gott ist Luzifer“. Wie Henry Makow zeigt: Die Rothschilds, die du als Weltfürsten gerne siehst – und sie sind es tatsächlich noch – sind auch Satanisten – wie alle ihre Freimaurer auch laut Albert Pike.
Christus sagt eben in Johannes 14:30 Ich werde nicht mehr viel mit euch reden; denn es kommt der Fürst dieser Welt, und hat nichts an mir.

Wenn du meinst, dass die Welt von Luzifer geschaffen sei (wie die Illuminaten denken) – bist du ein armer Tor.
Christus hat physisch bewiesen, dass er  Gott ist, und hier und hier und hier.

Ich finde die heutige Kommentar-Diskussion so interessant und erhellend, dass ich sie in diesen Artikel Einfüge.
Es ist allemal sehr wichtig, die Kräfte, die diese Welt bewegen, zu kennen. Erst dann kann ein jeder selbständig dazu Stellung beziehen zu welcher Seite er gehören will.

Denn es gibt nur diese beiden Optionen: 1) Luzifer, Vater der Lügen (Johannes 8:44) mit seinen vielen verschiedenen Namen und 2) Jesus Christus, der für die Wahrheit starb – bevor er auferstand, wie durch sein 3-dimensionales fotografisches Negativ auf dem Turiner Grabtuch – 1800 Jahre älter als die Foto-Technik – belegt (siehe hier, und hier und hier und hier.)

FORTSETZUNG  DER KOMMENTARE VON ISIDOR GRÜNSTEIN

Miry says:
January 20, 2015 at 14:39
Eine Frage an Isidor:
Ist für dich Jahweh = Luzifer ???

Isidor Grünstein says:
January 20, 2015 at 16:30
Also so genau stehe ich da auch nicht im Stoff, aber frag doch mal die Kollegen vom New Age, Scientology oder wie die Begründer der Nazis alle heißen mögen. Die beschäftigen sich eng mit dem Licht am Ende des Tunnels. Luzifer ist der Mann, der am Ende des Tunnels steht und die weiße Lampe schwenkt. Viele, die schon mal transzendentale Nahtoderlebnisse – nicht zu verwechseln mit NATO-Erlebnissen – hatten, berichten von einem gleißenden hellen Licht, in das sie hineinschritten. Ich war ja noch nicht tot bzw. derartig stockbesoffen, daß ich da mitreden könnte, aber wenn du mal evtl. – kann ja sein – so ein Erlebnis haben wirst, nur ein Ratschlag: Geh nicht in dieses Licht hinein – du kommst direkt zu Luzifer. Wenn du mal diese Bilder aus “Wachtturm”-Ausgaben und Scientology-Comics betrachtest, das handelt davon.
Alice Bailey kann dir das sicherlich auch erklären. Ich bin ja nicht so esoterisch.

Die Kabbala-Geisterbeschwörung durch das Kennen der 72 Buchstaben vom vollständigen Namen Jahweh werden dem Jesus, dem Judas und dem Paulus unterstellt.
Also das kannte ich noch nicht, aber uns Mossad-Kämpfern hat man immer die 72 Jungfrauen, die einem tollkühnen Mossad-Kämpfer in Walhalla zustehen, versprochen.
Den Kollegen auf der Allah-Seite hat man wohl Ähnliches versprochen. Walhalla scheint ein multikulturelles Zentrum zu sein.

Aber ich stehe jetzt in der scientologischen Volkshochschule kurz vor dem achten Thetan, also dem operierenden bzw. frei floatierenden Thetan, falls ich nicht noch vorher unter die Ofanim des Merkava komme.

Früher hatte der Merkava Jahwes ja wohl Räder, aber heute mehr Ketten:

http://de.wikipedia.org/wiki/Merkava

An Isidor. Du schreibst: “Uns Mossad-Kämpfern hat man immer die 72 Jungfrauen, die einem tollkühnen Mossad-Kämpfer in Walhalla zustehen, versprochen”. Genau die Erwartung der Moslems. Das belegt ja weiterhin, dass der Islam eine Abart des Judaismus ist.
Viele raten, dass die Mossad hinter dem Hebdo-Massaker steht. Weisst du etwas Genaueres davon?

 

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.

33 Responses to Zionisten-Pharisäer beschreibt in diesem Blog die Denkart, die die Welt ins Unheil führt

  1. Miry says:

    Dieser Isidor hat doch den ganzen Toledot Jeschu auswendig gelernt:
    http://miryline.blogspot.ch/2013/08/toledot-jeschu.html

    Aber zum Judengott JHWH hat er recht, denn Jahweh sagte: “Die ganze Erde ist mein”:

    “Werdet ihr nun meiner Stimme gehorchen und meinen Bund halten, so sollt ihr mein Eigentum sein vor allen Völkern; denn die ganze Erde ist mein.” (2. Mose 19:5)

    Aber eben nach meiner Glaubenüberzeugung ist Jahweh der Gegner von Jesus.

  2. Klemens says:

    Scheinbar will Christus seinen Herrschaftsanspruch nicht durchsetzen, sondern beschäftigt sich mit ein paar armen und kranken Leuten in Galiläa, während Menschen wie Tiberius, Herodes Agrippa, Pontius Pilatus und Hannas und Kajaphas die Welt und sogar den Tempel Gottes beherrschen. Der Vorläufer Johannes und schließlich Jesus selbst werden ihrer Willkür ausgeliefert. Aber gerade darin werden sie mit der Wahrheit Gottes konfrontiert. Der unscheinbare Same freiwillig und unschuldig vergossenen Blutes begründet das kommende Gottesreich. Die Zuwendung gilt zunächst denjenigen, die in dieser Welt nicht mitkommen oder gescheitert sind, die Hilfe suchen und zur Umkehr bereit sind. Das sind im allgemeinen nicht die Großen und Mächtigen dieser Welt (vgl. 1 Kor 1, 26). Der Weg geht also nicht an die Schaltstellen der Macht, um die Rechte Gottes von oben her durchzusetzen, sondern wendet sich an die innere Aufnahmebereitschaft des Herzens. In diesem Sinn kann man die Seligpreisungen der Bergpredigt (Mt 5, 3-12) als das Gegenprogramm des kommenden Gottesreiches verstehen, ein Paradigmenwechsel, wie ihn Paulus im Philipperbrief formuliert: “Was mir früher als Gewinn erschien, das halte ich nun um Christi willen für Schaden” (3, 7). Was die Welt selig preist, führt ins Verderben, während die Seligpreisungen der Bergpredigt der Welt als Torheit gelten.
    http://gloria.tv/media/fxxsvqBHJLQ
    eines Tages werden auch die Zionisten erkennen müssen, das sie auf dem Holzweg sind.

  3. Miry says:

    Eine Frage an Isidor:

    Ist für dich Jahweh = Luzifer ???

  4. Klemens says:

    Miry,
    du hast eine gute WEB-Seite. Im Groben hast du verstanden um was es geht.
    Das Jesus gelebt hat, das die heilge Schrift von Gott insperiert wurde, dafür gibt es genügend Beweise. Jeder der behauptet es gab kein Jesus ist ein Narr.
    Ob er nun Gottes Sohn war, das muß man eben glauben, aber auch das kann man glauben, es gibt genügend Zeugen.
    Ich vermute mal das du protestantisch bist und aus diesem Grunde einige Dinge nicht erkennst die für uns Christen entscheidend sind. Gerade auch in Bezug auf die Endzeit. z.B. die Protesanten können oft nichts mit der Johannnes Offenbarung anfangen, weil sie sie nicht verstehen. Das soll kein Vorwurf sein, aber es ist nunmal so das die eingekürzte Bibel nicht zum Verständins im allgemeinen beiträgt.
    Ist auch logisch, wenn man aus irgdeneinem Buch einige Kapitel weg nimmt, dann hat man auch nicht mehr den vollen Durchblick.

  5. Miry says:

    “Ist auch logisch, wenn man aus irgdeneinem Buch einige Kapitel weg nimmt, dann hat man auch nicht mehr den vollen Durchblick.”

    Ich nehme kein einziges Buch weg, aber ich deute die Bücher zum Teil anders, zudem lese ich auch Bücher, die die Kirchenherren weggenommen haben oder nicht ausgewählt haben.

    Ich bin keine Kirchenanhängerin, sondern eine Jesus-Anhängerin.

    Luther war kein Guter und die Freikirchen sind alle von Freimauerer gegründet worden.

    RAUS aus dem KirchenHAUS !
    Ins stille KämmerleEIN hinEIN !

  6. Isidor Grünstein says:

    Miry says:
    January 20, 2015 at 14:39
    Eine Frage an Isidor:
    Ist für dich Jahweh = Luzifer ???

    Also so genau stehe ich da auch nicht im Stoff, aber frag doch mal die Kollegen vom New Age, Scientology oder wie die Begründer der Nazis alle heißen mögen. Die beschäftigen sich eng mit dem Licht am Ende des Tunnels. Luzifer ist der Mann, der am Ende des Tunnels steht und die weiße Lampe schwenkt. Viele, die schon mal transzendentale Nahtoderlebnisse – nicht zu verwechseln mit NATO-Erlebnissen – hatten, berichten von einem gleißenden hellen Licht, in das sie hineinschritten. Ich war ja noch nicht tot bzw. derartig stockbesoffen, daß ich da mitreden könnte, aber wenn du mal evtl. – kann ja sein – so ein Erlebnis haben wirst, nur ein Ratschlag: Geh nicht in dieses Licht hinein – du kommst direkt zu Luzifer. Wenn du mal diese Bilder aus “Wachtturm”-Ausgaben und Scientology-Comics betrachtest, das handelt davon.
    Alice Bailey kann dir das sicherlich auch erklären. Ich bin ja nicht so esoterisch.

    Die Kabbala-Geisterbeschwörung durch das Kennen der 72 Buchstaben vom vollständigen Namen Jahweh werden dem Jesus, dem Judas und dem Paulus unterstellt.
    Also das kannte ich noch nicht, aber uns Mossad-Kämpfern hat man immer die 72 Jungfrauen, die einem tollkühnen Mossad-Kämpfer in Walhalla zustehen, versprochen.
    Den Kollegen auf der Allah-Seite hat man wohl Ähnliches versprochen. Walhalla scheint ein multikulturelles Zentrum zu sein.

    Aber ich stehe jetzt in der scientologischen Volkshochschule kurz vor dem achten Thetan, also dem operierenden bzw. frei floatierenden Thetan, falls ich nicht noch vorher unter die Ofanim des Merkava komme.

    Früher hatte der Merkava Jahwes ja wohl Räder, aber heute mehr Ketten:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Merkava

  7. Miry says:

    Isidor, ich dachte schon, du könttest mir die endgültige Frage beantworten, denn Rosenthal sagte ja, dass der Gott der Juden Luzifer ist. Leider wurde nicht nachgefragt, ob Jahweh mit Luzifer identisch ist. Aber in jeder Synagoge brennt ein Licht für Jahweh.

    Ich denke, deine Posts sind wohl eher Satire und Ironie ???

    Ich wusste nicht, dass Mossad-Leute auch 72 Jungfrauen erben.

    Isidor bist du identisch mit Egon oder bist du ein Pararell-Schreiber ???

    Du erinnerst mich übrigens an den Schreiber beim Mauch-Gästebuch. Irre ich mich ???

  8. Saddam says:

    Es steht doch geschrieben in der Bibel,die Juden haben den Satan als Vater.Jesus sagte es ihnen ins Gesicht(Joh: ev. 8/44):”Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures Vaters Lust wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang und ist nicht bestanden in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er von seinem Eigenen; denn er ist ein Lügner und ein Vater derselben.”Und obwohl er einer von ihnen war,ein Jude,”Ich bin nur gesandt zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel”(Mt 15,24),haben sie seine Lehren nicht angenommen.Zudem stehts doch im Namen Israel geschrieben,wen sie huldigen:Is(Isis=ägypt. Muttergöttin-https://de.wikipedia.org/wiki/Isis ,Ra(=Sonnengott,www.mein-altaegypten.de/internet/Alt_Aegypten_2/Goetter/re.html),und el steht für Gott im hebräischem.Selbst in der Bibel wird Luzifer alias Teufel doch auch verherrlicht,denn Luzifer heisst Lichtbringer(Lux=Licht und ferre=tragen/bringen),siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Luzifer.
    Gruss Saddam

  9. Saddam says:

    Sonnengott=luzifer

  10. Isidor Grünstein says:

    Miry says:
    January 20, 2015 at 18:11
    Isidor, ich dachte schon, du könttest mir die endgültige Frage beantworten, denn Rosenthal sagte ja, dass der Gott der Juden Luzifer ist. Leider wurde nicht nachgefragt, ob Jahweh mit Luzifer identisch ist. Aber in jeder Synagoge brennt ein Licht für Jahweh.
    Ich denke, deine Posts sind wohl eher Satire und Ironie ???

    Jahweh mit Luzifer identisch ??? – Das ist schlimmster Antisemitismus.

    “Der Satiriker ist ein gekränkter Idealist: er will die Welt gut haben, sie ist schlecht, und nun rennt er gegen das Schlechte an.” – Kurt Tucholsky, “Was darf die Satire?”, Berliner Tageblatt, Nr. 36, 27. Januar 1919

    “Die echte Satire ist blutreinigend: und wer gesundes Blut hat, der hat auch einen starken Teint. Was darf Satire? Alles.” – Kurt Tucholsky, „Schnipsel“, 1973, S. 119

    Die ewige Lampe gibts nicht nur in jüdischen, sondern auch in katholischen Synagogen. Deshalb heißt es ja auch Synagoge des Satans.

    Die Kosten für den Betrieb des ewigen Lichtes wurden teilweise auch als Grundpfandrechte eingetragen, um einen unterbrechungsfreien Betrieb des Lichtes in der heimischen Gemeinde zu gewährleisten.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ewiges_Licht

    Es gibt heute sehr schöne Lampen, aber im Rahmen des erneuerbaren Energiegesetzes empfiehlt sich heute der Betrieb über Solarstrom oder Windmühlen:

    http://www.ewige-lampe.de

  11. Isidor Grünstein fragt: Was sagt uns der Rosenkranz-Orden ? says:

    @ Miry

    Der Papst des Rosenkranzes Woityla war ein Jude wie sein Kumpel Zbigniew Brezinski.
    Das kommt daher, daß durch Jacob Frank damals ca. 200000 Juden zu Katholiken konvertierten – die sog. Frankisten. Frankisten sind das Pendant zu den Sabbatianern von Sabbatai Zwi, die damals zum Islam konvertierten. Atatürk war ebenfalls ein Sabbatianer aus Saloniki. Deshalb befindet sich die Türkei seit 1918 in jüdischer Hand.
    Helmut Kohls Sohn hat die Sabbatianerin bzw. Dönmeh Elif Sözen geheiratet. Vielleicht hat deshalb Hannelore Kohl die “Lichtallergie” bekommen.

    Der jüdische Historiker Yaakov Wise aus Manchester kam kurz nach dem Tod des Papstes im April 2005 zur Erkenntnis, daß der verstorbene Papst mütterlicherseits ein Jude war.
    Wise ist ein Gelehrter, der sich mit der orthodoxen jüdischen Geschichte und Philosophie befaßt. Er stellte Untersuchungen am mütterlichen Stammbaum des verstorbenen Papstes an.
    Das berichtete die britische Wochenzeitung ‘Manchester Metronews’ nach dem Tod Johannes Paul II.
    Demnach wäre Karol Wojtyla nicht nur ein richtiger Jude, sondern er hätte auch ein Anrecht auf die israelische Staatsbürgerschaft gehabt, wobei Israel allerdings jüdischstämmige Katholiken bei der Verleihung der zivilen Staatsbürgerschaft diskriminiert.
    Wußte Johannes Paul II. von seinem jüdischen Blut?
    Wise behauptet ja. Sonst könne man nicht erklären, warum sich der junge Seminarist im Jahre 1940 vor den Nationalsozialisten versteckte.

    Sir Isaac Newton gilt aufgrund seiner Leistungen, vor allem auf den Gebieten der Physik und Mathematik, als einer der größten Wissenschaftler aller Zeiten.
    Wenig bekannt ist, dass sich Newton mindestens genau so intensiv mit Alchemie, der Kabbala und dem Rosenkreuzertum beschäftigte. Diese Tatsache geht aus Originalbriefen und dem Nachlass von Newton deutlich hervor.

    Noch weniger bekannt ist, dass tatsächlich auch Martin Luther Rosenkreuzer gewesen ist! Schon das Familienwappen Martin Luthers beweist es.

    http://tetraktys.de/mystik-2.html

  12. Miry says:

    NOCHMALS !!!

    Du erinnerst mich übrigens an den Schreiber beim Mauch-Gästebuch.

    Irre ich mich ???

  13. Isidor Grünstein - wie Blaumeise oder Blaumilch-Kanal says:

    Miry says:
    January 20, 2015 at 20:08
    NOCHMALS !!!
    Du erinnerst mich übrigens an den Schreiber beim Mauch-Gästebuch.
    Irre ich mich ???

    Und abermals krähte der Hahn.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Abermals_krähte_der_Hahn

    http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Blaumilchkanal

    Kann gar nicht sein. Gibt es denn bei Dr. Mauch vielleicht Pharisäer? Schriftgelehrte schon, aber doch keine Pharisäer. In Friesland bzw. Varel geben doch diese Nazischergen den Ton an. Da trauen sich keine Israelis hin.

    http://www.nwzonline.de/varel/nazi-schergen-geben-ton-an_a_1,0,469701345.html

    http://www.schleswig-holstein.de/Portal/DE/LandLeute/Menschen/TypischSchleswigHolstein/DietraditionelleKuecheSchleswigHolsteins/Pharisaeer/Pharisaeer_node.html

  14. Isidor Grünstein - denn auch Steiner hat sich gegen Syphilis impfen lassen. says:

    Saddam says:
    January 20, 2015 at 19:01
    Sonnengott=luzifer

    Also wir nennen den immer ganz liebevoll Lucie. Komm doch mal vorbei, du wirst begeistert sein. Oder du gehst zum nächsten Honigmann-Treffen nach Wemding. Kautz-Vella, der größte geistige Tiefflieger der Wahrheitsbewegung, präsentiert dort seine Firma Aquarius.
    Aber vergiß nicht deinen Impfausweis mit dem Eintrag über die Syphilis-Impfung, denn Syphilis führt zur Gehirnerweichung im Wassermann-Zeitalter, besonders bei Honigmann.

    Bezugnehmend auf den von August von Wassermann 1906 zur Diagnose der Syphilis entwickelten Test („Wassermannsche Reaktion“), wurde „Wassermannzeit“ von konservativen Kräften zur Abschreckung vor den Folgen der sexuellen Revolution des 20. Jahrhunderts verwendet.

    http://www.lucistrust.org

    https://www.psiram.com/ge/index.php/Harald_Kautz-Vella

    http://de.wikipedia.org/wiki/Wassermannzeitalter

  15. Q says:

    @ Miry, January 20, 2015 at 15:48

    Luther war kein Guter und die Freikirchen sind alle von Freimauerer gegründet worden.

    Spielst Du darauf an?

    Catholics Unveiled Masonic Jewish Plot in 1936 (Encore)

    […] We are the Fathers of all Revolutions – even of those which sometimes happen to turn against us. We are the supreme Masters of Peace and War. We can boast of being the Creators of the REFORMATION! Calvin was one of our Children; he was of Jewish descent, and was entrusted by Jewish authority and encouraged with Jewish finance to draft his scheme in the Reformation.

    Martin Luther yielded to the influence of his Jewish friends, and again, by Jewish authority and with Jewish finance, his plot against the Catholic Church met with success…

    Thanks to our propaganda, to our theories of Liberalism and to our misrepresentations of Freedom, the minds of many among the Gentiles were ready to welcome the Reformation. They separated from the Church to fall into our snare. And thus the Catholic Church has been very sensibly weakened, and her authority over the Kings of the Gentiles has been reduced almost to naught. […]

    ***

    JOHN CALVIN (orginally COHEN, then CAUIN, and finally CALVIN) WAS A CRYPTO-JEW

    A crypto-Jew is a member of a Jewish community forced to convert to another religion and outwardly embracing it while secretly maintaining Jewish practices and contrary to general belief, Calvinism is of Jewish origin. It was deliberately conceived to split the adherents of the Christian religions and divide the people. Calvin’s real name was Cohen and when he went from Geneva to France to start preaching his doctrine he became known as Cauin. In England, he became Calvin. Surprised? Don’t be – this is just the tip of the iceberg! […]

  16. Q says:

    Texe Marrs: I Am Not Charlie Hebdo, and I Never Will Be!

    […] On the other hand: Believe me, Charlie Hebdo is not some nice little publication engaged in protecting our Free Speech with its political cartoons. No, this magazine is nothing less that a mega-sick, disgusting, depraved piece of trash. Utter garbage. Its cartoons are anti-Muslim and anti-Christian, designed to induce hatred of religion and destruction of all things good. This is horrendously filthy pornographic stuff.

    When I investigated Charlie Hebdo, I found sick, depraved cartoons showing a “joyous” Mohammed having gay, anal sex. I saw Mohammed kissing men and having sexual relations with kids. I also saw the Pope, nude, cavorting about in a perverted fashion. Worse than these, however, are the cartoons which depict Jesus Christ sodomizing God the Father, bestiality, sodomy, on and on… Charlie Hebdo is so disgustingly sick, I am surprised that a tiny three Moslems out of some 1.6 million worldwide were upset enough to attack the magazine with arms.

    I thought, why? Why do the editors and artists of this Parisian magazine hate Islam and Christianity with such apparent purple passion? A little more investigation uncovered the reason: Charlie Hebdo is a thoroughly Jewish publication, owned and run by Jews, and most all Jews hold a talmudic, all-consuming hatred for Moslems and Christians.

    Charlie Hebdo is a hate publication 100 times as smutty and sexually dark as, say, a Hustler or Playboy magazine. Its owners and staff are murderers—they are destroying souls. The millions of Paris protesters demanding it continue its press activities are simply outright morons. They are all idiots, just like their stupid, ignorant leaders.

    This is not a matter of Free Speech. It’s a case of brain-dead members of a religion, Islam, coming face to face with an ongoing, evil, dirty Jewish conspiracy!

    The government of France has given a million dollars to Charlie Hebdo, to keep this stupid, anti-Moslem, anti-Christian business putting out their inflammatory junk. Prior to the assault, Charlie Hebdo was on the verge of bankruptcy, unread by the masses. A failure. Now there’s money in the coffer.

    And so, the circle of hate and violence will continue, with Jews and the French government acting as agents provocateur, working furiously to incite the crazy Islamists.

    In my opinion, Charlie Hebdo is a classic, false flag operation. Its financing comes straight from the Mossad and now, from official sources in Paris. These monsters are totally opposed to liberty and to Free Speech. Satanic to the core, they deceive millions into believing they are supporting Democracy and liberty when, in truth, all they are doing is supporting a filthy, unspeakable yellow rag of a pornographic publication, filled with vile smut.

    Now, here is a final irony—a great hypocrisy, if you will. Charlie Hebdo, only a week prior to the assault on their offices, fired one of their cartoonists. What had he done to deserve being fired? Why, he had suggested a cartoon poking fun at Zionists in Israel.

    That was too much for the Jews in charge of Charlie Hebdo. You can depict the Pope as a dithering, naked idiot and Mohammed as a plundering sexual predator, but never, never say or do even one little thing to paint the Jews as other than pious, holy, and sanctimonious. Total, rank hypocrisy.

    Then, there’s France. This is a nation that has actual laws against Free Speech. It is unlawful in France for anyone who dares to criticize the Jews and Zionism. Hundreds of people are in French prison cells. Their crime? They said something, anything, which indicated they are not 100% in line with the Jewish teachings. Holocaust deniers!—put them all in prison as hate criminals!

    There is no Free Speech in France, or in Canada, Spain, or Germany. Because the Jews are in charge in those countries. Don’t believe it—say something in Paris negative about Judaism, the Jews, or Israel. And then, watch for the gendarmes to arrive and take you away. […]

  17. Der Name Gottes

    Und oben über sein Haupt setzten sie eine Aufschrift mit der Ursache seines Todes: Dies ist Jesus, der Juden König. (Matthäus 27,37)

    Und es stand über ihm geschrieben, welche Schuld man ihm gab, nämlich: Der König der Juden. (Markus 15,26)

    Es war aber über ihm auch eine Aufschrift: Dies ist der Juden König. (Lukas 23,38)

    Pilatus aber schrieb eine Aufschrift und setzte sie auf das Kreuz; und es war geschrieben: Jesus von Nazareth, der König der Juden. 20 Diese Aufschrift lasen viele Juden, denn die Stätte, wo Jesus gekreuzigt wurde, war nahe bei der Stadt. Und es war geschrieben in hebräischer, lateinischer und griechischer Sprache. (Johannes 10,19-20)

    INRI, I.N.R.I bzw. I. N. R. I. sind die Initialen für den lateinischen Satz Iesus Nazarenus Rex Iudaeorum (auch: J. N. R. J. und Jesus Nazarenus Rex Judaeorum) – „Jesus von Nazaret[h], König der Juden“. (Quelle:Wikipedia)

    Die Abkürzung geht auf den Text von Joh 19,19 in der lateinischen Vulgata zurück, die sich in der römisch-katholischen Kirche durchsetzte (Joh 19,19 VUL). In den ältesten griechischen Handschriften des Johannesevangeliums lautet der Satz:

    Ἰησοῦς ὁ Ναζωραῖος ὁ βασιλεὺς τῶν Ἰουδαίων
    („Jesus, der Nazoräer, der König der Juden“) (Quelle:Wikipedia)

    Bei einem Versuch, die Kreuzes Überschrift INRI ins Hebräische zu übersetzen kommt man zu einem erstaunlichen Ergebnis. INRI, oder “Jesus von Nazareth, König der Juden” lautet auf Hebräisch:

    J eschua H aNotzri W (=U)Meleeh H aJehudim, oder als vokallose Abkürzung analog zu INRI: ” JHWH “.

    Das Erstaunliche hierbei ist, dass die Abkürzung der hebräischen Kreuzesüberschrift dem jüdischen Gottesnamen Jahwe (Tetragramm: JHWH) entspricht.

    (Quelle: Paul Schmidgall ( Ph.D .} ist Studienleiter des Europäischen Theologischen Seminars in Freudenstadt-Kniebis und unterrichtet dort u.a . Griechisch; Hebräisch und Neues Testament.)

    JHWH (hebräisch ‏יהוה‎; engl. auch YHWH) ist der Eigenname des Gottes Israels im Tanach, der Hebräischen Bibel, der sich seinem Volk im ersten der Zehn Gebote vorstellt:

    In der Bibel ist er als gnädiger Befreier und gerechter Bundespartner des erwählten Volkes Israel zugleich der Schöpfer, Bewahrer, Richter und Erlöser der ganzen Welt. Er wird dort auch mit Titeln wie Elohim („Götter“), El („Gott“; oft kombiniert mit Personennamen oder Eigenschaften) bezeichnet oder mit den Ersatzlesungen Adonai („mein Herr“; eigentlich Plural) oder HaSchem („der Name“) umschrieben (Quelle:Wikipedia)

    Am Kreuz von Golgatha starb YHWH oder auch JHWH “Jesus der König von Nazareth”. Jesus Christus ist Gott im Fleisch (Johannes 1,1,4,14), auferstanden im Heiligen Geist.

    Der Schöpfer, der Richter, der Erretter

    Der Vater, der Sohn , der Heilige Geist

    YHWH [Mein Herr (Adonai)] Jesus Christus

    Amen.

    Dank sei Gott, dem Herrn Jesus Christus.

  18. Isidor Grünstein - Gründungsmitglied von Depagewaju says:

    Der Judenhäuptling ist kreativ, wenn es darum geht, den Antisemitismus in der deutschen Bevölkerung zu erhöhen wie es auch der glühende Wunsch dieses Zionisten Herzl war. Jetzt ist es an der Zeit, die Steigerungsform von Pegida einzuführen, nämlich “Deutsche Patrioten gegen waffentragende Juden” Depagewaju. Oder ist das vielleicht eine Möglichkeit, Deutsche zur Konversion zum Judentum zu bewegen, denn dann braucht man nicht mehr Mitglied eines Schützenvereins zu sein, um einen Waffenerwerbsschein zu bekommen, sondern es reicht, Mitglied einer jüdischen Gemeinde zu sein, um nicht Konversionswillige einfach abzuknallen wie tollwütige deutsche Hunde.
    Die ganze Welt wird jüdisch, denn nur Juden dürfen Waffen tragen.

    http://www.ibtimes.co.uk/let-jewish-people-carry-guns-top-rabbi-urges-eu-pass-law-essential-protection-following-1483260

    Denn der Antisemitismus steht über allem ! Werdet Antisemiten oder Juden !

    http://shankradioworldwide.typepad.com/shankradio_world_wide/2007/09/neo-nazism-is-n.html

    Eine Tochter der Jewish Defense League.

  19. Isidor Grünstein - entlarvt Fälscher says:

    Q says:
    January 20, 2015 at 23:49
    @ Miry, January 20, 2015 at 15:48
    Luther war kein Guter und die Freikirchen sind alle von Freimauerer gegründet worden.
    Spielst Du darauf an?
    Catholics Unveiled Masonic Jewish Plot in 1936 (Encore)

    http://www.henrymakow.com/Pope_Ratzinger_handsign2-20-09.jpg

    Merkst du nicht, daß das eine Fotomontage ist ? Weißt du nicht, wer Henry Makow ist?

  20. Miry says:

    Overkott schreibt Lügen ab wie diese da:
    J eschua H aNotzri W (=U)Meleeh H aJehudim, oder als vokallose Abkürzung analog zu INRI: ” JHWH “.

    Wenn man nicht manipuliert, dann kommt man auf das da:
    http://miryline.blogspot.ch/2012/04/inri-ist-nicht-jhwh.html

    In Hebräisch lautet die echte Schuldtafel:

    “Jeschua HaNotzri Melech HaJehudim”

    Die Schuldtafel lautet nicht:

    “Jeschua HaNotzri WeMelech HaJehudim”

    Jeschua = Jesus
    Ha = der
    Notzri = Nazarener
    We = und (Fälschung)
    Melech = König
    Ha = der
    Jehudim = Juden

    Erstens hat der Irrlehrer ein UND hinzugefügt, das im Grundtext gar nicht steht. Somit gibt es kein W, denn dieses falsche UND gibt das falsche W:

    JESUS = J
    DER = H
    UND = W (Fälschung)
    DER = H

    Somit heisst dieses manipulierte JHWH in Deutsch übersetzt: “Jesus der und der”.

  21. Miry says:

    An Q

    Deine Quelle kannte ich nicht, aber ich kenne Alberto Rivera und dann die Gründer aller Freikirchen.

    Bei Martin Luther kenne ich seine Literatur, sein Krieg gegen die Bauern und seine Verfolgungsjagd gegen die Täufer, er war auch ein Inquisitor. Meine Vorfahren waren alles Täufer und viele mussten sterben.

    Luther lehrte die Irrlehre, dass nur noch der Glaube zählt, nicht mehr die Gebote.

    An seinen Früchten ist Luther zu erkennen.

    Ich las auch, dass die katholische Kirche eine andere Staatkriche gründen musste, um den Gegner ein neues Kirchenhaus zu bieten, so wurde die reformierte Kirche erschaffen. Aber dazu habe ich keine beweisenden Quellen, kann es mir aber gut vorstellen. Allein das Rosenkreuz ist mir kein Beweis.

  22. Miry says:

    “””Merkst du nicht, daß das eine Fotomontage ist ? Weißt du nicht, wer Henry Makow ist?”””

    Isidor gib bitte den Beweis, dass das eine Fotomontage ist.

    Und wer ist denn Makow ???

  23. Tommy Rasmussen says:

    Isidor Grünstein: “Antisemiten sind alle jene, die nicht an unsere göttlichen Lehren glauben … glaubet an unsere Lehren, dann werden eure Häuser seelig, glaubet ihr aber nicht, so werden eure Häuser niedergebrannt wie es nun 2000 Jahre lang überall praktiziert wurde”
    .
    Liebe Isidor Grünstein,

    Anti-“Semiten” sind alle jene, die AN eure NICHT-göttlichen Lehren von der Hochfinanz und somit auch Rotschild glauben … glaubet an UNSERE Lehren, dann werden eure Häuser seelig, glaubet ihr aber nicht, so werden eure Häuser sehr bald (2016 – 2017?) niedergebrannt wie IHR es nun 2000 Jahre lang überall praktiziert haben, denn:
    .
    11.01 .2015 – Es gehört zur israelischen Staatsräson, möglichst alle über den Globus verstreuten Juden ins Gelobte Land zu holen.
    http://www.sueddeutsche.de/politik/appell-von-netanjahu-lieber-die-unsicherheit-in-nahost-1.2299273
    .
    “Staatsräson” weil der Dritte Weltkrieg so gelenkt werden muß, daß sich der Islam und der politische Zionismus (Israel) GEGENSEITIG vernichten”:
    .
    “Der Zweite Weltkrieg muß so gesteuert werden, daß das Nazitum zerstört wird um einen souveränen Staat Israel in Palästina einrichten zu können … Der Dritte Weltkrieg muß so gelenkt werden, daß sich der Islam und der politische Zionismus (Israel) GEGENSEITIG vernichten”
    Albert Pike, 1809 – 1891
    http://www.endzeitbotschaft.de/2011/02/was-sagte-albert-pike.html
    https://www.youtube.com/watch?v=hTaKpfqtyzA#t=255
    http://matolosani.files.wordpress.com/2010/08/albert-pikes-wk-vorhersage.pdf
    http://www.luebeck-kunterbunt.de/TOP100/Pike.htm
    http://www.threeworldwars.com/overview.htm
    .
    Ob Hitlergläubige nun daran glauben können oder wollen: “Der Zweite Weltkrieg muß so gesteuert werden, daß das Nazitum zerstört wird um einen souveränen Staat Israel in Palästina einrichten zu können”, ist unwichtig, denn dieser EINE Satz enthüllt OHNE strafbarer Holocaust-Leugnung die wahren Hintermänner – (egal ob Hitler daran beteiligt war oder nicht – und er muss jetzt tot sein) – und kann deshalb ohne Gefahr millionenfach verteilt werden und so VIELLEICHT Schlimmes verhindern:
    .
    11.01.2015 – Gorbatschow: Warnung vor Krieg
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/gorbatschow-warnt-vor-grossem-krieg-in-europa-a-1012201.html
    .
    Deshalb: Freeware – MAILFINDER “googeln” und Infos verbreiten, aber bitte kein HASS!
    .
    Mit freundlichen Grüßen,
    Tommy Rasmussen
    tommyrasmussen@arcor.de

  24. Q says:

    Abt. Krokodilstränen

    Hochgrad-Freimaurer Benjamin Mileikowsky alias Benjamin Natanjahu warnt vor Islamisierung Europas:

    Israeli PM Netanyahu warns of ‘wave of Islamisation’ sweeping across Europe

    Western Europe is undergoing a wave of Islamisation, of anti-Semitism, and of anti-Zionism. It is awash in such waves, and we want to ensure that for years to come the state of Israel will have diverse markets all over the world,” he is reported as having said.

    The comments are the latest sign of Israel’s decision to move its economy away from its present dependence on the European Union.

    In 2014, the EU remained Israel’s largest trading partner, however, Asia outstripped the United States for the first time.

    Mr Netanyahu has pushed for stronger ties with the East since coming to power in 2009 – previously due to the economic recession, but recent events appear to have catalysed this process.

    His comments coincide with a police warning in Germany claiming a “concrete threat” had been issued against the latest Pegida – an anti-Islamisation organisation in Germany – rally in Dresden.

    The rally was abandoned as were counter-marches against the group. Thousands of ordinary Germans have mobilised in recent months and taken to the streets against what they perceive as rising Islamisation of their country.

    German politicians, including Chancellor Angela Merkel, have condemned the Pegida marches.

    Kennt Benjamin Mileikowsky alias Natanjahu nicht die Aussagen von Barbara Lerner-Spectre und der Stasi-Spitzelin Anetta Kahane (IM ‘Viktoria’) von der Amadeu Antonio Stiftung?

    Ich glaube, es gibt ein Wiederaufleben des Antisemitismus, weil Europa bisher nicht gelernt hat, multikulturell zu sein, und ich denke, wir werden an dieser äußerst schmerzhaften Umwandlung teilhaben, die stattfinden muss! Europa wird nicht mehr aus monolithischen Gemeinschaften bestehen, wie es noch im vorigen Jahrhundert der Fall war. Wir Juden werden eine zentrale Rolle dabei spielen. Es ist eine riesige Umwandlung für Europa zu bewerkstelligen! Die Europäer gelangen jetzt in ein multikulturelles Stadium und uns Juden wird die dabei führende Rolle übel genommen. Aber ohne diese führende Rolle und ohne diese Umwandlung wird Europa nicht überleben.

    (Übersetzung von: Barbara Lerner Spectre — Ohne Multi-Kulti kann Europa nicht überleben

    Teile und herrsche

    https://www.youtube.com/watch?v=aOOqw963Nyo

    (Lerner-Spectre 0:19 bis 0:52, Anetta Kahane 1:00 bis 2:40)

    Ich empfehle den Download dieses Videos.

  25. Klemens says:

    es wird immer viel das Wort “Antisemitismus” benutzt.
    “Totschlagwort Antisemitismus”
    http://www.verlag-anton-schmid.de/d_288_Totschlagwort_Antisemitismus.php?v=n127
    mal sollte schon genau wissen was Semiten sind.
    Der Staat Israel tötet jeden Tag Semiten und ist somit wohl der größte “Antisemit”.

  26. Q says:

    @ Klemens January 21, 2015 at 16:37

    Der Staat Israel tötet jeden Tag Semiten und ist somit wohl der größte “Antisemit”.

    Eine besondere Tragik liegt außerdem darin, dass

    1. viele der sogenannten Juden gar keine echten, hebräischen Juden, also Nachkommen von Abraham, Isaak und Jakob sind, sondern Khazaren, also Nachkommen eines türkisch-mongolischen Mischvolks, das aus politischen Gründen geschlossen zum Judaismus konvertierte, und dass

    2. Palästinenser eher jüdische Gene haben als die Khazaren, dafür aber zwangsislamisiert wurden.

    New DNA Science Research Confirms… “Jews” Are Not Descendants of Abraham

    The “Jews” Are Not The Seed of Abraham – How the Racial Hoax of the Jews Was Finally Exposed

    Zu allem Überfluss wird dieser mörderische Wahnsinn auch noch von ‘christlichen Zionisten’ wie John Hagee unterstützt:

    John Hagee’s False Teaching Exposed

    Hagee denies that salvation is only through Jesus Christ. Hagee falsely claims that the Jews have another way of salvation (or covenant) and that Jesus Christ is not the Messiah (or Christ) of the Jews.

  27. Anders says:

    Hallo, Q.

    Die Geschichte von den Chasaren hatte einen ganz unwissenschaftlichen Ursprung: Besonders der jüdische Schriftsteller, Arthur Koestler, wollte seine Stammesbrüder vom schlechten Ruf der Rothschild- und anderen Aschkenazi-Juden befreien – indem er also grundlos behauptete, dass die Aschkenazim einem Türkenvolk, den Chasaren, die im Mittelalter judaisiert worden waren, entstammen.

    Eine Grosse genetische Untersuchung der Aschkenazim aus 2013 http://euro-med.dk/?p=31226 zeigt eindeutig, dass die Aschkenazim keine Türkengene tragen – vielleicht sind doch die Türkengene bei den Leviten leicht übervertreten. Diese Untersuchung wurde in “Nature” gebracht – und in “The Scientist” gründlich zitiert.

    Die Aschkenazim entstammen vor allem 4 europäischen Urmüttern aus prähistorischer Zeit und jüdischen Männern. Ausserdem haben europäische Frauen in Rom, im Rheintal und später in Osteuropa zu den Aschkenazi-Genen beigetragen.

    Es gibt keine historischen Belege http://en.wikipedia.org/wiki/Khazars, dass die judaisierten Chasaren nach Norden wanderten, als sie um das Jahr 1200 von der Goldenen Horde, Muslimen und Schweden-Russen aus Kiew überrannt wurden. Im Gegenteil, es gibt Berichte, dass sie im Mittelmeer-Gebiet auftauchten.

    Texe Marrs Artikel behaupten etwas anderes – man kann aber bestimmt nicht sagen, dass die Aschkenazim (80% aller Juden) Chasaren seien.
    Es gibt gewiss auch viele Bias in dieser Angelegenheit.

  28. Bibi Coment says:

    Ich lese immer wieder, dass Jesus Christus an ein KREUZ genagelt wurde. Das ist eine LÜGE die von Babylon der Hure (Christenheit-Pharisäer-Sadduzäer-Schriftgelehrte)
    kommt und aufrecht erhalten wird.
    In Offenbarung wird sie treffend als eine Brutstätte der Dämonen bezeichnet.

    Im klassischen Griechisch bezeichnet das Wort staurós in erster Linie einen aufrechtstehenden Stamm oder Pfahl, und es gibt keine Anzeichen dafür, dass die Schreiber der Christlichen Griechischen Schriften dieses Wort verwandten, um damit einen Stamm mit einem Querbalken zu kennzeichnen.

    In dem Buch The Non-Christian Cross (London 1896, S. 23, 24) von John Denham Parsons heißt es: „Im griechischen Text der umfangreichen Schriften, die das Neue Testament bilden, ist kein einziger Satz zu finden, der auch nur andeutungsweise den Beweis liefern würde, daß es sich bei dem im Falle Jesu verwandten stauros um einen anderen als einen gewöhnlichen stauros handelte; von einer Andeutung, daß es sich dabei nicht um ein einziges Holzstück, sondern um zwei zusammengenagelte Holzstücke in Form eines Kreuzes gehandelt hätte, ganz zu schweigen. . . . es ist ziemlich irreführend, daß unsere Lehrer beim Übersetzen der griechischen Kirchendokumente in unsere Muttersprache das Wort stauros mit ‚Kreuz‘ wiedergeben und das dadurch stützen, daß sie in unseren Wörterbüchern die Bedeutung von stauros mit ‚Kreuz‘ angeben, ohne genau zu erklären, daß dies in keinem Fall der ursprünglichen Bedeutung des Wortes in den Tagen der Apostel entspricht und auch lange danach nicht zur Hauptbedeutung wurde, sondern daß es diese Bedeutung bestenfalls erst dann erhielt, als man trotz mangelnder Beweise aus irgendeinem Grund vermutete, daß der besondere stauros, an dem Jesus hingerichtet wurde, diese spezielle Form hatte.“

    Man muss nur ein wenig googlen um zu erfahren, dass Jesus Christus an einen Stamm (ohne Querbalken – Kreuz) genagelt wurde.

    Und Millionen von Menschen hängen sich dieses angebliche Mordwerkzeug auch noch um den Hals

  29. Klemens says:

    Leider wird immer wieder der selbe Quatsch verbreitet. Natürlich starb Jesus am Kreuz.
    “Did Jesus Really Die on a Cross?” I would like to take this opportunity to respond to that question, emphatically and unequivocally: YES!

    http://orthodox-apologetics.blogspot.de/2009/12/invincible-trophy.html

  30. Miry says:

    Bibi, du schreibst, so wie es Zeugen Jehowa eingetrichtert bekommen.

  31. Anders says:

    Hallo, Bibi.

    Ich sehe nicht deine Begründung oder Motivation zu behaupten, dass Christus an einem Stamm und nicht an einem Kreuz aufgehängt wurde. Hauptsache ist, dass er aufgehängt wurde, starb (und das tat er wirklich – siehe unten) und dann wieder auferstanden ist.

    Nun war tatsächlich die Methode der Abstrafung von Roms Feinden, die keine römischen Bürger waren (Bürger hatten das Privileg, geköpft zu werden – Paulus, z.B. – oder vom Tarquinischen Felsen gestürzt zu werden), die Kreuzigung. So schreibt Appian über Spartakus´ Männer: … they continued to fight until they all perished except 6000, who were captured and crucified along the whole road from Capua to Rome (Kap. 120 http://penelope.uchicago.edu/Thayer/E/Roman/Texts/Appian/Civil_Wars/1*.html#120.

    Die Ursache, weshalb es Cicero gelang, um das Jahr 70 den sizilianischen Prokonsul für Sizilien, Verres, ins Exil zu zwingen, war, dass Verres gegen das Gesetz einen römischen Staats-Bürger hatte kreuzigen lassen: “crux, crux, inquam, comparabatur” sagte Cicero im 5. Buch, Absch.159:5-10.

    Es wäre daher sonderbar, wenn nicht eben diese Strafe den als Staatsfeind verurteilten Christus betroffen hatte.

    Das Universal-Lexikon schreibt http://universal_lexikon.deacademic.com/98331/Kreuzigung:
    Die Kreuzigung galt bei den Römern (neben der Tötung durch wilde Tiere) als schändlichste Form der Todesstrafe. Sie wurde nur über Sklaven und nichtrömische Freie wegen eines Schwerverbrechens wie Mord, Hochverrat oder Tempelraub verhängt. Der Verurteilte musste selbst das Querholz (Patibulum) zur außerhalb der Stadt gelegenen Richtstätte tragen. Dort (oder auf dem Weg dorthin) wurde er in nacktem Zustand ausgepeitscht (gegeißelt) und mit ausgestreckten Armen an das Querholz angebunden, später immer häufiger angenagelt. Dieses zog man dann am (in der Regel ortsfesten) Pfahl hoch und befestigte es oben. Ein Holzklotz etwa in der Mitte des Pfahls (Sedile) stützte den hängenden Körper und verhinderte einen zu raschen Tod; das in der christlichen Kunst vom 6. Jahrhundert an gezeigte Fußbrett ist vielleicht ein unhistorischer Ersatz für den schwer darstellbaren Sitzpflock. An der Spitze des Kreuzes wurde eine Tafel mit Namen und Schuld des Verurteilten (Titulus) angebracht. Das Exekutionskommando – in den Provinzen römische Soldaten – teilte den Nachlass des Gekreuzigten unter sich auf und blieb als Wache an der Richtstätte. Sollte der Tod des Verurteilten beschleunigt werden, zerschlug man ihm die Unterschenkel mit Keulen, oder sie wurden abgehauen. Der Tod trat in diesem Fall durch Verbluten, sonst durch Kreislaufkollaps und Herzversagen ein. Der Leichnam blieb meist hängen, bis er verwest oder eine Beute von Tieren geworden war. Der zuständige Magistrat konnte ihn aber gnadenweise zur Bestattung freigeben. Durch Kaiser Konstantin dem Großen wurde die Kreuzigung um 315 abgeschafft.

    Nun gibt es tatsächlich einen unbefangenen Zeugen zur KREUZIGUNG und Auferstehung Christi: sein Grabtuch in Turin mit seinem scharfen 3-dimensionalen fotografischen Negativ (von allen Wissenschaften für echt erklärt) von 1800 Jahren vor der Erfindung der Fototechnik. Siehe hier http://euro-med.dk/?p=7861 und hier http://euro-med.dk/?p=14627 und hier http://euro-med.dk/?p=22283

    Die bild-geberische Technik ist erst 2011 nachgewiesen worden: Mit dem stärksten UV-Laser der Welt. Daher nennt die italienische Wissenschaftsakademie, ENEA, das Bild übernatürlich http://www.independent.co.uk/news/science/scientists-say-turin-shroud-is-supernatural-6279512.html

    Dieses Grabtuch zeigt den Winkel zwischen 2 Blutstriemen an den Unterarmen des Gekreuzigten. Das hat damit zu tun, dass der Gekreuzigte beim einatmen mit den Füssen auf der Fussplatte und dem Nagel durch die Füsse stützen musste – aber beim ausatmen musste er sich von dieser Position erheben. Dieser Winkel zeigt den Querbalken – wie auch die Quergehende Druckmarke auf dem Rücken vom —Querbalken.

    Naja. Du kannst meinetwegen glauben was du willst. Das ist nicht entscheidend. Entscheidend ist aber, ob du wie auch die ENEA meinst, dass der Mann unter diesem Grabtuch übernatürlich war – und darüber nachdenkst, warum er übernatürlich war. Sowie ob man vielleicht doch seinen Befehlen gehorchen sollte – die einzige Art, eine bessere Welt zu erlangen. Leider haben die Kirchen diese Befehle nicht ernst genommen.

    Grüsse
    Anders

  32. Miry says:

    Anders guck dir den Franziskus an und Klemens guck dir dein Papst an und Isidor, ist das eine Fotomontage ???

  33. Anders says:

    Hallo, Miry.

    Nein – das ist echt, wie auch die Handzeichen des Benedikt XVI.
    In Anbetracht des satanischen Wappens des Franziskus I kann es nicht wundern, dass er seinem Meister huldigt http://euro-med.dk/?p=29764.

    Die Katholische Kirche hat während des satanischen II Vatikankonzils – in der Nacht 28/29 Juni 1963 Satan zu ihrer Oberhaupt – in einer gemeinsamen Schwarzen Messe mit den Scottisch Rite, Southern Division Freimaurern in South Carolina, wo früher Albert Pike der Grossmeister war. Der Zeremonien-Meister war….. Josef Ratzinger – später Papst Benedikt XVI http://euro-med.dk/?p=29102 .

    Seitdem habe kein Papst die Tiara getragen – denn die gehört dem Oberhaupt der Kirche – und die Cappella Paolina im Vatikan stand danach viele Jahre lang leer. Dort fand diese Ungeheuerlichkeit statt.

Leave a Reply