NWO feiert sich selbst vor dem Hintergrund des Hebdo-Massakers unter falscher Flagge in widerlichem Hollywood-Stil

Der französische Präsident François Hollande: “Diejenigen, die diese Aktionen begangen haben, diese Terroristen, diese Illuminaten,  haben mit dem Islam nichts zu tun”/ (‘Ceus qui ont commis ces actes, ces terroristes, ces illumines, ces fanatiques, n’ont rien a voir avec la religion Muslim’)  (Veterans Today 12 Jan. 2015 und hier).

*

Die Zirkus-Show in der Zeit nach dem offensichtlich inszenierten Terror-Massaker in Paris  ist tragikomisch.

Zunächst dieser Beitrag von der Activist Post 12 Jan. 2015: 
Merkmale der Operationen unter falscher Flagge (allen in Paris entsprochen):
1je-suis-charlie-7-jan-2015. Massen-Medien-Aufbau und -Aufgebot, mit vorgefertigten “Plakaten”, um globale Aufmerksamkeit auf das Ereignis zu lenken. (Die Plakate links wurden schon am 7. Jan. 2015, also am Tag des Überfalls, gezeigt. Sie waren schon für das Event vorgedruckt)
2. Fragwürdige Videos und Details der Veranstaltung, sowie Übungen oder Sicherheitsaufbau zuvor.
3. Militärische Ausbildung für die Täter, während die “Terror”-Verdächtigen mit schwerwiegenden Staats-Verbindungen und Strafregisterauszügen frei gehen.
4. Eine falsche Dialektik der linken gegen den Radikalismus polarisiert den öffentlichen Konsum der Propaganda.
5. Ermittler und Schlüsselpersonen des Falls begehen  am Ende “Selbstmord”.
6. Medien benennen schnell  hinters Licht geführte Sündenböcke mit niedriger IQ – durch magisches ID-Auffinden (denkt an 9/11).
7. Mehr Mittel für die Militarisierung, den Überwachungs- und Polizeistaat mit Medien- Wiedergaben, wobei die jüngsten Terroranschläge bis zum Überdruss wieder gespielt werden (oder die Videos verschwinden mysteriöserweise).

Tatsächlich hatten die algerischen Behörden Frankreich gewarnt, dass die pariser Massaker passieren würden – siehe das Video von der 2.44 min. Marke. Jedoch, die französischen Sicherheitsdienste haben offensichtlich die Warnung ignoriert. Warum?

Jedenfalls war es ein tragisches Ereignis für die Anhänger der freien Meinungsäußerung – auch wenn meiner Meinung nach Hebdo oft nicht nur taktlos, sondern auch sinnlos böse war. Ich bin nicht Charlie! Dennoch verstehe ich den Charlie Hebdo Veteran- Karikaturisten, Bernard Holtrop: “Alle diejenigen, die plötzlich sagen, sie seien unsere Freunde, kotzen uns an. Wir haben viele neue Freunde – den Papst, Königin Elizabeth, Putin”.

Jedoch, der NWO-“Adel”  hat es verstanden, der  Öffentlichkeit zu zeigen, wie er auf der guten Seite stehe – obwohl viele von denen, die an dem pariser  Marsch  mit 1. Mio-Teilnehmern,  ein sehr schlechtes Gewissen haben müssten,  weil sie die Masseneinwanderung  einer Religion erzeugt haben, dessen heiliges Buch eben etwas wie das pariser Massaker (z.B. Koran-Sure 9: 1-5) befiehlt. Ich denke, einige von ihnen wissen mehr über die Massaker, als wir bloss ahnen können.

 DWN 13 Jan. 2015: Beim Gedenkmarsch in Paris sind die Staats- und Regierungschefs nicht (wie in den Massenmedien verbreitet) an der Spitze des Volkes marschiert. Sie zogen isoliert und streng bewacht durch eine Nebenstraße. Die Inszenierung zeigt sinnbildlich den Graben zwischen den politischen Eliten und den Bürgern. Eine moderne Politik sollte auf solche Kunst-Veranstaltungen verzichten – nicht zuletzt, um ihre Glaubwürdigkeit nicht noch weiter zu gefährden.

March-against-Terrorism

 

obama-press_3161834cJedoch, Muslim Pres. Obama verweigerte die Teilnahme an der Show.

Zumindest scheint er so viel Scham zu besitzen, dass er nicht von den Taten seiner JSOC-geschulten und US-gegründeten Al-Qaida-Kämpfer, seiner versteckten Verbündeten,  Abstand nehmen will. Al-Qaida ist USAs Vorwand für den erklärten 3.Weltkrieg im Namen ihrer NWO-Bankster-Meister.

Das FBI hatte sogar einen Führer der Al-Qaida, die  (fälschlicherweise) beschuldigt wurde, hinter dem 11. Sept. 2001 zu stehen, im Jahr 2002  zum Abendessen im Pentagon eingeladen.
Al-Qaida ist eine Schatten-US-Partnerin, von der CIA und der US-Regierung konstruiert. Wer im Namen der Al-Qaida agiert, handelt im Auftrag der USA. Die pariser Terroristen agierten im Namen Al-Qaidas!

The Daily Mail 12 Jan. 2014: Amal Clooney verwendet den Roten Teppich ihres ersten Golden Globes, um eine politische Erklärung abzugeben – mit einem “Je suis Charlie” -Zeichen an ihrer Dior-Handtasche zur Unterstützung Frankreichs nach einer Reihe von Terroranschlägen in der vergangenen Woche.
Filmproduzent Harvey Weinstein schrieb in einer Variety Spalte, er hoffe, dass die Stars die Golden Globes als Chance nutzen, Solidarität mit französischen Journalisten, die in der vergangenen Woche getötet wurden,  auszusprechen: “Es gibt immer Champagner auf dem Tisch. Ich hoffe, wir können alle die  Gläser heben, und dass jemand wie Tina, Amy oder George Clooney uns drängen wird, mit 300 Millionen Zuschauern auf der ganzen Welt anzustossen: “Je suis Charlie, je suis juif, je suis Ahmed” (“Ich bin Charlie, ich bin Jude, ich bin Ahmed”).

hollywood-je-suis-charlie

Eine große perverse  NWO-Zirkus-Show vor der Kulisse eines widerlichen NWO- Ereignisses – um uns zu zeigen, wie gut die NWO sei.

Alex Jones teilt meinen Ekel: Nie zuvor sah ich diesen Mann so wütend auf die politische Heuchelei: Die Politiker tauchen auf, um für die freie Meinungsäußerung zu demonstrieren, die sie  seit Jahren immer mehr beschränken – und nutzen bereits diese Gelegenheit, um die Redefreiheit sogar noch mehr zu unterdrücken. Wie Alex Jones sagt: Sie stellen  ihren “Abscheu” für al-Qaida, die sie immer mehr trainieren und finanzieren, zur Schau – um NATO’s NWO-Eroberung zu fördern.

Die Redefreiheit wird durch diese Heuchler torpediert – und nach dem Hebdo Massaker um so mehr: Prison Planet 11 Jan. 2014: “Wir haben nachdrücklich die Notwendigkeit einer stärkeren Zusammenarbeit mit Internet-Unternehmen bemerkt, um die Berichterstattung und die Beseitigung illegaler Inhalte, insbesondere Inhalte, die Vorwände für den Terrorismus ausmachen oder Gewalt oder Hass fördern, zu garantieren”, sagte der französische Innenminister Bernard Cazeneuve.
Die USA und EU-Bürokraten versammelten sich im französischen Innenministerium, um eine Antwort auf den Islamischen Staat, al-Qaida und andere dschihadistische Gruppen zu formulieren, viele  durch die Emirate am Golf, die Türkei, westliche Nachrichtendienste und das US-Militär finanziert und ausgebildet.

Dem Treffen in Frankreich wird ein “Sicherheitsgipfel ” in Washington im nächsten Monat folgen. Die pariser Angriffe  werden verwendet werden, um neue und drakonische Gesetze über die Meinungsfreiheit und das Recht, ohne Einmischung des Staates zu kommunizieren,  zu verhängen.

Frankreichs Polizeistaatsapparat ist einer der härtesten des Kontinents. Artikel 13 seiner 2014-19 Verteidigungs-Anpassungs-Gesetzgebung ermöglicht die Überwachung, die Erhebung und Pflege von Internet-Nutzungsdaten. Die Gesetzgebung verlangt, dass ISPs und Web-Sites die Regierung mit Informationen über die Aktivitäten der Nutzer beliefern und Überwachung durch den Staat autorisieren.
Grossbritannien, oft der Inkubator für Polizeistaatstätigkeit im Westen benannt, weist den Weg.

Es ist etwas sehr falsches an  der inszenierten “Terroristen”-Aktion im nun gelöschten Youtube Video (unten).

Hier ist ein Video das meinen jüngsten Beitrag unterstützt: Der Polizist auf dem Bürgersteig im Video wurde nicht in den Kopf geschossen – sondern eine kleine Staubwolke steigt vor seinen Kopf empor – obwohl das Gegenteil in den Massenmedien  behauptet wird. Es ist unblutig – so warum hat Youtube sofort das Video gelöscht?

Das nächste Video ist aus einem Experiment der Veterans Today. Unter Verwendung des gleichen Typs des AK47 Gewehrs an Beton ist die Reaktion völlig anders als diejenige, die man im obigen Video sieht.

Später kam Sky News zum Tatort, um den großen Blutfleck zu fotografieren, der vom Fehlschuss und der  Staubwolke herrührte, Blut, von dem man auf dem ursprünglich aufgenommenen Video keinen Tropfen sieht. Das ist total verrückt, sagt Jim W. Dean. Es sieht  aus, als ist es  mit einem Farbroller getan. Flüssigkeiten  bewegen sich nicht wie diese, die  nach oben und unten und umher fließen, es sei denn ihnen wird “geholfen.”

sky-news-blood-stains

In dem Folgenden Video hat der  Sky News Reporter einen Ausrutscher, indem er sagt: DAS BLUT, DAS GESTERN DORT ANGEBRACHT WURDE –  Eh dort ausgeschüttet wurde…


Nun frage ich Sie normalen Leute da draußen, was würden Sie tun, unbewaffnet … nachdem Sie  die Schüsse gehört hätten? Möchten Sie nur dastehen oder sich ducken und hinter den parkenden Autos in Deckung gehen… laufen wie die Hölle. Würde ein ausgebildeter Polizist nur dastehen, während die Schiessereien im Charlie-Büro auf der anderen Seite des Platzes stattfanden? Er hat keine Waffe. Wir sehen kein Radio in seiner Hand, die er verwenden würde, um das Auto, das sie fahren zu beschreiben.

Hier ist, wie es aussieht, wenn ein AK 47-Projektil in den Kopf trifft (Wassermelonen-Test)

Auch die BBC ist zu dem Ergebnis gekommen, dass das Hebdo-Massaker eine Operation unter falscher Flagge war

Kommentar
Dies trägt sicherlich die Merkmale einer Operation unter falscher Flagge. Die VIPs trauern nicht. Sie zeigen, dass sie wie Erbsen-Strohhalm  zusammenhalten, sie geben der Welt den Eindruck, dass ihre Weltregierung schon besteht – was sie also noch noch nicht tut und sie  feiern sogar dieses tragische, inszenierte Happening.


 

 

 

This entry was posted in deutsch, euromed. Bookmark the permalink.

3 Responses to NWO feiert sich selbst vor dem Hintergrund des Hebdo-Massakers unter falscher Flagge in widerlichem Hollywood-Stil

  1. Tommy Rasmussen says:

    14.01.2015 – Fotobeweis: Trauermarsch der Staatschefs in Paris tatsächlich ohne Menschenmenge – Die Bilder um den Trauermarsch für “Charlie Hebdo” suggerierten gestern, dass die Staatschefs vieler Länder die Menschenmenge durch Paris anführten. Französische Medien behaupteten, dass die Aufnahmen am Platz Léon Blum gemacht wurden. Tatsächlich wurden die Aufnahmen mit den Staats- und Regierungschefs in einer Seitenstrasse von Paris gemacht. Fotos zeigen jetzt, dass sich die kleine Menge an Prominenten einsam und verloren in einer menschenleeren Strasse befanden. Die Videos mit den Staatsführern wurden zudem nicht zeitgleich mit der Massendemonstration gemacht. Als Grund für die einsame Regierungschef-Demo gab man Sicherheitsbedenken an.
    http://www.ShortNews.de/id/1138199/fotobeweis-trauermarsch-der-staatschefs-in-paris-tatsaechlich-ohne-menschenmengef

Leave a Reply